Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.08.10, 08:15   #91
Pearl Jam
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 18.09.2008
Ort: Dortmund & Tokyo
Alter: 33
Beiträge: 26
Pearl Jam befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^^

Glaube ich kaum, da dort Teile von Karstadt untergebracht sind. Zu begrüßen wäre es natürlich.
Pearl Jam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.10, 08:49   #92
leipziger
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2008
Ort: ....
Beiträge: 222
leipziger könnte bald berühmt werden
...

Geändert von leipziger (26.11.11 um 23:52 Uhr)
leipziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.10, 10:25   #93
Dr. Rotkohl
Kirchturmkandidat
 
Benutzerbild von Dr. Rotkohl
 
Registriert seit: 05.02.2009
Ort: Moers
Alter: 41
Beiträge: 66
Dr. Rotkohl sitzt schon auf dem ersten Ast
@ leipziger

Im Prinzip ist der Karstadt Aufbau nur die Weiterführung einer architektonischen Massenkarambolage an diesem zentralen Platz. Egal ob Althoff (Karstadt), Azad Haus, Commerzbank, Petrikirche Arkaden oder gar das älteste steinernde Rathaus Deutschlands (das man damals lieber gleich platt gemacht hat) am Ende passt es doch....

Hier Bilder, wie es mal war....

http://www.deutsches-architektur-for...?t=8045&page=2
Dr. Rotkohl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.10, 14:28   #94
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Karstadt, Arkaden am Hansaplatz & Rathaus

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der gläserne Aufbau dran glauben wird. Das Thema wäre wohl von den lokalen Medien aufgegriffen worden. Ansonsten bliebe noch zu sagen, dass die Fassade des Haupthauses dreigegliedert ist. Da wäre zunächst die bereits bekannte historische am Hansaplatz/Ecke Hansastraße. Östlich, also am Hansaplatz/Ecke Alter Markt, beginnt eine durchaus ansehnliche Sandsteinfassade, die im Jahre 2004 (?) gesetzt wurde.


Alter Markt
Quelle: Wikipedia, GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Urheber: Raenmaen



Hansaplatz
Quelle: Wikipedia, GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Urheber: Raenmaen


Das dringlichste "architektonische Problem", das es früher oder später zu lösen gilt, ist aber ganz klar die Lamellenfassade am Westenhellweg/Ecke Hansastraße. Ob sich wohl noch dieses Prachtstück dahinter verbirgt:


Westenhellweg/Ecke Hansastraße
Quelle: Wikipedia, die Schutzdauer für das gezeigte Werk ist nach dem deutschen Urheberrechts abgelaufen.


Vermutlich teilweise, siehe die Nachkriegsfassade im Jahre 1954. Über die Propstei Arkaden am Hansaplatz, siehe hier, hier und hier, kann man geteilter Meinung sein. Ich finde sie sind eher ein gelungenes Beispiel für 1980er Jahre Architektur. Natürlich wäre die Rettung bzw. die Rekonstruktion des im Krieg zerstörten Vorgängers die wohl beste Lösung gewesen, allerdings greifen die neuen Arkaden Details der alten auf und das nicht nur dem Namen nach. Des Weiteren erfreut sich der Riegelbau über große Beliebtheit bei den Mietern. So hat zuletzt HERMÈS seine Räumlichkeiten aufwendig umgebaut, siehe hier. Zum Alten Rathaus: Es war 1955 sogar das älteste steinerne Rathaus nördlich der Alpen und laut Wikipedia bei seinem Abriss in einem besseren Zustand als die Propsteikirche. Der Standort war allerdings am Alten Markt und nicht am Hansaplatz, siehe z.B. hier.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.10, 10:00   #95
Aleon
Mitglied

 
Registriert seit: 03.10.2008
Ort: Berlin - Dortmund
Beiträge: 145
Aleon sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Aufbau verschwindet auch wenn es sehr schön wäre. Eine Rekonstruktion des originalen Zustandes wäre sicher ein Traum und eine unglaublich positive Veränderung für den Hansaplatz, dennoch glaube ich erst einmal nicht daran.

@ Leipziger
Bedenkt man wie sich finanziell derartige Gedanken in Do und L darstellen, ist es kaum verwunderlich, dass sie in L in die Tat umgesetzt werden können und in Do eher nicht.

Was die Fassade am Hellweg angeht, so muss doch rauszufinden sein, ob sich tatsächlich noch große Teile des Vorkriegszustandes dort verbergen. es wäre mehr als traumhaft diese wieder freizulegen.
Aleon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.10, 15:33   #96
Nefiew
Mitglied

 
Benutzerbild von Nefiew
 
Registriert seit: 30.05.2005
Ort: Dortmund
Alter: 33
Beiträge: 171
Nefiew könnte bald berühmt werden
Gerade haben die auf Radio 91.2 in einem Bericht über das Thier-Gelände gesagt, dass das Medienhaus Lensing, sprich das Ruhr Nachrichten-Haus, Erweitern bzw. Umbauen will. Ein konkreter Termin wurde nicht genannt.

Dies wurde im Zusammenhang mit zwei Straßen im Umfeld der Thier-Galerie erwähnt. Diese zwei Straßen sollen erst 2012 saniert werden, da noch weitere Projekte, wie das Ruhr Nachrichten-Haus und das Quelle-Haus anstehen und die Straßen daher nicht direkt wieder durch Lastfahrzeuge demoliert werden sollen. Also kann man vielleicht davon ausgehen, das ein Umbau bzw. eine Erweiterung bis 2012 angedacht ist.
Nefiew ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.10, 18:50   #97
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Neubau der B&L-Gruppe am Westenhellweg

Die Finanzierung ist gesichert, den Fremdkapitalanteil übernimmt die EUROHYPO aus Eschborn. Der Abriss des ehemaligen Quelle-Hauses in 2010 wird nochmals bestätigt.

EUROHYPO Newsletter -pdf-
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.10, 19:57   #98
tino27
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: da wos schön ist
Alter: 34
Beiträge: 264
tino27 sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von Nick Beitrag anzeigen
Der Abriss des ehemaligen Quelle-Hauses in 2010 wird nochmals bestätigt.
Der Abriss läuft sogar schon. Aktuell wird schon die Fassadenverkleidung abgebaut.


Quelle: mein Bild
tino27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.10, 14:09   #99
PacoDo
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Dortmund
Alter: 34
Beiträge: 75
PacoDo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Karstadt-Fassade Westenkellweg

Es tut mir leid, euch enttäuschen zu müssen, aber hinder den Lamellen verbirgt sich leider nicht die Wunderschöne Vorkriegsfassade. Hinter den Lamellen berbirgt sich eine moderne 60er Jahre Architektur, die genauso "schön" ist wie die Lamellen selbst. Im zuge eines großen Um- und Anbaus (Hansaplatz/ ecke Alter Markt) ist gegen anfang der 60er Jahre auch der letzte rest der historischen Fassade abgetragen worden.

Ich hoffe, dass sich in den nächsten Jahren auch an dieser Fassade endlich etwas tut. Vielleicht wäre es ja möglich, die Historische Fassade zu rekonstruieren und dazu dem noch erhaltenen Althoff-Haus endlich wieder seinen historischen Dachaufbau zurückzugeben. Unter dem Dach könnte man zum beispiel ein Restaurantcafe mit schönem Blick über die Innenstadt unterbringen.
PacoDo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.10, 18:51   #100
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Lensing-Carree

Sven gab den Wink, jetzt weitere Infos:
  • Die Rede ist von der Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses.
  • Das zum Westenhellweg gelegene Erdgeschoss wird zu einem Doppelgeschoss ausgebaut.
  • Die Verlags-Geschäftsstelle wird zur Silberstraße verlegt.
  • Sie erhält künftig Parkdecks auf dem Dach.
  • Am Westenhellweg entstehen Ladenlokale.
  • Die oberen Geschosse stehen für Büronutzung offen.
  • Die Arbeiten beginnen im Laufe des Jahres 2011.
  • Deutscher Auftragsdienst
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.10, 19:43   #101
tino27
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: da wos schön ist
Alter: 34
Beiträge: 264
tino27 sitzt schon auf dem ersten Ast
So richtig schlau wird man aus der Beschreibung nicht - find ich.

Unterm Strich bleibt doch nur, dass an der Silberstraße ein neues Gebäude mit Parkdeck gebaut wird, wo die RN reinzieht. Das alte RN-Haus wird oben in normale Büros umgebaut und unten kommen Läden rein. Oder seh ich das falsch?
Immoportal
tino27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.10, 23:59   #102
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
@tino

Zwar belaufen sich die hier erwähnten Baukosten auf nur acht Mio. €, sie sind aber mit Vorsicht zu genießen, siehe die geschätzten Baukosten beim Windmill 21. Ich vermute mal, dass das Projekt von größerer Natur ist:
  • Für die geplanten Einzelhandelsflächen am Westenhellweg werden das Erdgeschoss und die erste Etage des jetzigen Verlagshauses zu einem Doppelgeschoss ausgebaut, das dürfte nicht ganz unkompliziert sein (Fahrstühle/Rolltreppen?).

  • Des Weiteren wird das neue Verlagshaus an der Silberstraße eine grässliche Baulücke schließen. - Im Straßenzug existiert noch eine weitere Baulücke (Silberstraße/Ecke Martinstraße). Diese wird durch ein von ECE zu errichtendes Wohnhaus geschlossen. -

  • Hoffnungsvoll stimmt mich die Bezeichnung "Carree": Vielleicht werden ja sogar die zwei heruntergekommenen 1950er Jahre Wohnhäuser an der Silberstraße/Ecke Pottgasse platt gemacht.

  • Zudem ist davon auszugehen, dass die unsägliche, blaue RuhrNachrichten-Fassade durch etwas Hochwertigeres ersetzt wird. - Wie wäre es passend zur Galerie mit einer Natur-/Sandsteinfassade? -
Mit der Galerie inkl. Glashalle und "Neuen Berlet-Haus", dem Verlagshaus und dem ECE-Wohnhaus wird die Silberstraße inkl. Seitenstraßen in wenigen Jahren komplett runderneuert/nicht wieder zu erkennen sein. - Die Sanierung des Gesundheitshauses in der Hövelstraße folgt ja hoffentlich auch bald. -


Quelle: Kaspar Kraemer Architekten

Die Visualisierung zeigt die Thier-Galerie an eben jener Silberstraße. Zur Rechten: Eine Baumassenstudie, sie befindet sich genau da, wo wohl das neue Verlagshaus errichtet wird. Anmerkung: Die Visualisierung ist nicht ganz korrekt. So wurde die Spindel des Saturn-Park-Decks durch den "Propsteihof" ersetzt.

Geändert von Nick (15.10.10 um 00:16 Uhr)
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.10, 23:22   #103
-Berry-
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 42
-Berry- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bauluecke

Ich freue mich auch auf die Baumassnahme 'Ruhrnachrichten' (Lensing-Wolf)
Die Bauluecke wird aber nichtgeschlosen. Die Fahrzeugen von RN stehen jetzt auf dem Parkplatz von der fam. Ernst. (ich habe da auch einen Parkplatz. Schoen zentral)
Der Parkplatz von RN (direkt daneben) ist bereits leer. Und nur der Bereich wird bebaut. Die fam. Ernst hat nicht vor zu bauen. Aber who knows?
-Berry- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.10, 19:32   #104
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
HCC-Erneuerung realisiert

  • Das fast zwanzig Jahre alte HarenbergCityCenter wurde ein bisserl aufgemöbelt.
  • Der Vorplatz am Königswall wurde umgestaltet, unter anderem entstand ein Wasserbassin.
  • Überarbeitet wurden auch die Veranstaltungsräume in der 18. Etage (neues Farb- und Raumkonzept + Bodenbeläge).
  • Die öffentlichen Bereiche im HCC erhielten neugestaltete Wand- und Deckenflächen.
  • Zudem wurden neue Beleuchtungs- und Gebäudeleitsysteme installiert.
  • Verantwortlich zeichnet sich das Dortmunder Architekturbüro henke.siassi architekten.
  • Stadt Dortmund


    Quelle: Wikipedia, GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Urheber: Bardewyk
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.10, 16:57   #105
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Lensing-Carrée

Das Verlagshaus Lensing-Wolff berichtet heute in der eigenen Tageszeitung über das Projekt: Auf einem 4.000 m² großen Areal soll das neue "Lensing-Carrée" entstehen, die Arbeiten haben wohl schon begonnen. Bereits Ende 2011 soll das Geschäfts- und Medienhaus inklusive Parkhaus fertiggestellt sein (Quelle).


Potgasse
Quelle: RuhrNachrichten, weitere Visualisierungen
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:30 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum