Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.09, 17:07   #16
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Cubion Büromarktbericht Dortmund

Kurzer Nachtrag meiner Seits: In 2009 wird es wohl auch in Dortmund zu einigen Großabschlüssen kommen. So ist u.a. beim Westfalentower (ca. 30.000 m²) noch kein einziger Mieter bekannt, auch beim Kölbl Kruse Projekt stehen noch knapp 9.000 m² zur Verfügung.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.09, 16:12   #17
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
97,7 Prozent mehr neu genehmigte Wohungen!

Landesweit sank die Zahl der neu genehmigten Wohnungen im ersten Halbjahr 2009 um 10,3 Prozent. Erheblich schlechter lief es in Köln (-39,4%), in Düsseldorf (-36,7%) und in Bochum (-44,2%). Dagegen verbesserte sich Essen um immerhin 3,5 Prozent (118 neu genehmigte Wohnungen). Den (positiven) Vogel schießt aber die Westfalenmetropole Dortmund ab. 170 zusätzliche Wohnungen bedeuten einen Anstieg von 97,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum! Grund: Dortmund hat wohl für jeden potenziellen Bauherrn, das passende Grundstück. - Vielleicht geht es bald auch wieder bei der Einwohnerzahl bergauf. Diese Zahlen lassen auf jeden Fall aufhorchen! -

WAZ
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.09, 17:44   #18
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.651
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Smells like Schuss ins Knie, mein lieber Boom-Propagandist: Wenn "170 zusätzliche Wohnungen einen Anstieg von 97,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum" bedeuten, dann wurden im ersten Halbjahr 2008 sagenhafte 174 Wohnungen und im ersten Halbjahr 2009 schwindelerregende 344 Wohnungen fertig gestellt. Eine erschütternd niedrige Zahl, die gewiss nicht aufhorchen lässt, keinen (positiven) Vogel abschießt, sondern in jeder Kleinstadt in südbayerischen, schwäbischen oder südhessischen Ballungsräumen nicht einmal ein müdes Schmunzeln hervorrufen würde. Und dort müssen Eigenheimbauer Grundstücke teuer (selbst) bezahlen. Du solltest die triumphierenden Meldungen der komischen Zeitung mit den drei Buchstaben etwas kritischer lesen.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.09, 18:48   #19
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Genehmigte Wohnbauten in absoluten Zahlen 1. Hj 2009

Vielleicht, hab ich mich ein bisschen falsch ausgedrückt. Die Zahlen beziehen sich auf die Errichtung von Wohngebäuden (Baugenehmigungen im 1. Halbjahr 2009). Zum bessern Vergleich, folgend die absoluten Zahlen:
  • Köln: 358
  • Dortmund: 170
  • Düsseldorf: 69
  • Essen: 118
  • Duisburg: 106
  • Bochum: 72
  • Bonn: 210 (!)
  • Münster: 159 (!)
Information und Technik Nordrhein-Westfalen - pdf
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.09, 19:01   #20
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.033
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Vieleicht hast du einfach zwischen den Zeilen mal wieder den Boomtownvogel abgeschossen? Denk drüber nach!
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.09, 20:54   #21
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 490
Kieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfach
Interessant werden die Zahlen ja eher, wenn man sich mal die nähere Aufschlüsselung anschaut. Und dabei ist es schon bemerkenswert, dass in Dortmund ein massiver Anstieg bei den Baugenehmigungen für 1-2 Familienhäuser (72 zu 145 bzw. 9 zu 21) zu verzeichnen ist. Hier hat wohl die Ausweisung von Baugebieten gewirkt und die Stadtflucht in den Speckgürtel mag etwas gebremst sein - allerdings ist dies doch ein sehr zartes Pflänzchen, was angesichts der Wirtschaftskrise umso schneller schrumpfen kann. Bei den städtebaulich bedeutsameren Mehrfamilienhäusern ist zwar fast eine Verdoppelung der Wohneinheiten (25 > 48) zu Verzeichnen, allerdings sind mit 4 Objekten 1 weniger als zuvor genehmigt worden - mag da vielleicht so einmal betreutes Wohnen Wunder gewirkt haben? .
Für einen Außenstehenden sind es ja gerade die großen Bauobjekte, die er bei nem Besuch wahrnimmt.
(auch mal nen kleiner Vergleich: In Münster sind zwar wesentlich weniger EFH genehmigt worden (184>111) die Zahl der errichteten WE hat aber auf hohem Niveau stagniert (542>540).

Keine Frage, Dortmund hat angesichts sich vieler entwickelnder Brachflächen viel Potential zu bieten - für einen Boom braucht es aber nicht nur Möglichkeiten, sondern auch Nachfrage!
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.09, 20:56   #22
Strukturwandler
 
Beiträge: n/a
Also irgendwie versteh ich das jetzt nicht so richtig. Im ersten Halbjahr 2009 wurden 97,7 % mehr Wohnhäuser gebaut als im Jahr zuvor. Insgesamt also 170 neue Wohngebäude im ersten Halbjahr 2009. Das ist schon ne ziemlich ordentliche Steigerung. Scheint aber wohl Ansichtssache zu sein. Ich find's jedenfalls super!
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.09, 12:41   #23
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.033
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Wohnungsbau in DO rückläufig

Zeitraum 2004 - 2008:
fertiggestellte Miet- und Eigentumswohnungen:
2004: 1299
2008: 750 = - ca. 42%]
fertiggestellte Ein- und Zweifamilienhäuser:
2004: 787
2008: 393 = - ca. 50%
Zahl der Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser:
2006: 886
2008: 263

Tendenzen:
  • Der Trend geht zum günstigeren Erwerb von Bestandsimmobilien
  • Die Kaltmieten sind im Vergleichszeitraum weitgehend stabil geblieben und liegen im Schnitt bei 5,31 Euro/m²
Quelle: Der Boom ist vorbei - DerWesten
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.09, 13:16   #24
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Wohnungsbau in Dortmund

Im ersten Halbjahr 2009 sind die Zahlen aber durchaus erfreulich, siehe Information und Technik Nordrhein-Westfalen - pdf.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.10, 14:01   #25
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Mietpreise/Mietpreisentwicklung

Der Mietpreis/m² am Westenhellweg ist in den letzten zehn Jahren um über 37 Prozent gestiegen. - Zum Vergleich: In Essen gaben die Spitzenmieten um 18 Prozent und in Bochum um 12,5 Prozent nach. - Bedingt durch die Wirtschaftskrise stagnierte der Spitzenmietsatz allerdings in 2009 auf hohem Niveau (200 €/m²). IHK-Geschäftsführer Ulf Wollrath: "Der Umbau der Kampstraße zum Boulevard und der Neubau des ECE-Einkaufszentrums auf dem Thier-Gelände können der Attraktivität der Innenstadt neue Impulse geben." Problematischer ist die Entwicklung in den Stadtteilzentren. Die Schwerpunktmieten fallen seit 2004 kontinuierlich. Grund: Verändertes Kundenverhalten, fehlende Investitionen in Bestandsimmobilien und stagnierende Ausgaben im Einzelhandel. Zum Bürovermietungsmarkt: Die Spitzemmiete in 2010 liegt zwischen 12,00 und 15,80 €/m². Erzielt wird diese übrigens von Kölbl & Kruse an der Rheinischen Straße, siehe Kölbl & Kruse am "U".

Ruhrnachrichten.de
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.10, 14:22   #26
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Einzelhandelsmarkt: Erstes Halbjahr 2010

Kemper's Jones Lang LaSalle prognostiziert für den Westenhellweg (erstes Halbjahr 2010) eine unveränderte Spitzenmiete von 210 €/m² (1A-Lage). Damit stagniert der Spitzenmietsatz. - Unter Berücksichtigung des ECE-Projekts kann man aber wohl dennoch von einem positiven Signal sprechen. -

property-magazin
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.10, 16:45   #27
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Einzelhandelsstandort

Laut Kemper's Jones Lang LaSalle wird Dortmund seine Spitzenposition im Ruhrgebiet weiter ausbauen. So werden am Westenhellweg im ersten Halbjahr 2010 stabile Spitzenmieten von 210 €/m² erzielt, am Ostenhellweg sind es immerhin noch 160-185 €/m². Der Westenhellweg sei für bundesweit tätige Filialkonzepte ein "Muss-Standort" (Filialisierungsgrad 85 Prozent). Regionale Anbieter finden sich dagegen in den umliegenden Lagen (z.B. Kleppingstraße, Alter Markt, Victoriastraße). Zur Thier-Galerie: Dortmund kann den Zuwachs gut verkraften. Lagen zwischen Petrikirchplatz und Weddepoth würden sogar im besondern Maße profitieren.

property magazine
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.10, 18:13   #28
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Immobilienwirtschaft

Laut der "Immobilien Zeitung" strotzt die Dortmunder Innenstadt "vor Kraft und Vitalität". Der Westenhellweg habe sich zum Liebling der deutschen Handelsmaklerhäuser entwickelt. Die "Wochenzeitung", ein für die Bau- und Immobilienwirtschaft hoch im Kurs stehendes Fachblatt, hat nach Bestbenotungen, einen eigenen Beobachter an den Ort des Geschehens entsandt. Dieser dazu: "In der Fußgängerzone herrscht ein dermaßen geschäftiges Treiben, wie man es in anderen Ruhrgebietsstädten nicht einmal an einem Samstagnachmittag zur Schlussverkaufs-Saison findet. Und - was noch viel wichtiger ist - viele Passanten haben Einkaufstüten in der Hand." Die "IZ" führt die Stärke auf das riesige Einzugsgebiet zurück und geht sogar noch einen Schritt weiter: "Teilweise, so gibt man im 70 Kilometer entfernten Münster hinter vorgehaltener Hand zu, fahren die Leute selbst von dort zum Shoppen nach Dortmund." Zudem weiß Ulrich Schwätzler, Prokurist beim Osnabrücker Handelsmakler Lührmann, dass bereits weitere Konzepte in den Startlöchern stehen.

Immobilien Zeitung

WAZ

Dazu passt, dass der Mieter für die ehemalige Deko-Buschmann-Immobilie an der Kampstraße 67 ("Boulevard Kampstraße") nun endlich bekannt ist: Gravis, ein auf Apple spezialisierter IT-Händler, mietet das 800 m² große Ladenlokal. Ob dafür die bereits existierende Filiale am Heiligen Weg schließt, wird allerdings nicht erwähnt.

property magazine
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.10, 19:45   #29
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Verband kritisiert Nachmieter von Karstadt an der Kampstraße

Der Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Westfalen-Münsterland, Thomas Schäfer, kritisiert die Ansiedlung von KiK und Tedi in der ersten Etage des ehemaligen Karstadthauses. Schäfer dazu: "Das sei schädlich für den Einzelhandel in der Innenstadt. Der Standort an der Kampstraße ist sehr gefragt, so dass das Haus ohnehin nicht lange leerstehen würde." - Da die Mietzeitdauer auf ein Jahr begrenzt ist, sehe ich das Ganze noch recht gelassen. Ich gehe davon aus, dass ein neuer, standesgemäßer Mieter mittelfristig Einzug halten wird und wir noch viel Freude an der Immobilie haben werden, vielleicht sogar hier im DAF (Umbau/Neubau?).

Radio 91,2
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.10, 12:13   #30
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Wohnungs- und Gewerbebauprojekte 2009

Die Bauaufsicht bearbeitete in 2009 insgesamt 4.691 Vorgänge. Davon entfielen 2.363 auf die sogenannten echten "Bauvorhaben" (Neu-, Um- und Erweiterungsbauten). Diese sehen wie folgt aus: 863 Ein- und Zweifamilienhäuser, 204 Neu- und Anbauten von Mehrfamilienhäusern, 242 Vorhaben mit vollem bauordnungsrechtlichen Prüfungsumfang (größere Geschäftshäuser + größere gewerbliche Vorhaben), 406 kleine gewerbliche Vorhaben, 464 sonstige Vorhaben, 93 Abbrüche und 91 sogenannte "Freistellungsverfahren". Zusammen mit den Freistellungsverfahren verzeichnete die Bauaufsicht in 2009 insgesamt 1.158 Wohnungsbauvorhaben, dies entspricht einer Zunahme von zehn Prozent gegenüber 2008. Eine ähnliche Tendenz ist bei den gewerblichen Bauvorhaben auszumachen: Einen Zuwachs gab es bei den Vorhaben mit vollem Prüfungsumfang (242 statt 221) als auch bei den kleinen gewerblichen Vorhaben (406 statt 371).

Stadt Dortmund
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:21 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum