Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.05.11, 00:01   #61
tino27
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: da wos schön ist
Alter: 34
Beiträge: 264
tino27 sitzt schon auf dem ersten Ast
Im Dreieck sind die ersten Häuser fertig gestellt. Mein Favorit gleich zu anfang.


Quelle: mein Bild


Quelle: mein Bild


Quelle: mein Bild

Etwas zu schlicht für meinen Geschmack.


Quelle: mein Bild


Quelle: mein Bild

Auch sehr schick, bis auf die rote Gaube.


Quelle: mein Bild
__________________
Der Ingenieur, beraten durch das Gesetz der Sparsamkeit und geleitet durch Berechnungen, versetzt uns in Einklang mit den Gesetzen des Universums. Er erreicht die Harmonie.
tino27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.11, 14:57   #62
tino27
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: da wos schön ist
Alter: 34
Beiträge: 264
tino27 sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich muss mich selbst korrigieren. Das Kronprinzenviertel ist sehr wohl noch bei aurelis zu finden. Allerdings ist irgendwie das Grundstück geschrumpft. 4.653 m² scheinen mir sehr wenig, scheinen wohl aber eher ein Platzhalter aus der Karte resultierend zu sein.
__________________
Der Ingenieur, beraten durch das Gesetz der Sparsamkeit und geleitet durch Berechnungen, versetzt uns in Einklang mit den Gesetzen des Universums. Er erreicht die Harmonie.
tino27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.11, 23:44   #63
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Coco-Cola-Gelände | Stadtquartier Ost

Das ehemalige Coco-Cola-Gelände zwischen der Kaiser-, Klönne- und Werderstraße soll mittel- bis langfristig neu bebaut werden (Quelle). Ein Interessent erarbeitete bereits ein wenig überzeugendes Konzept (Restaurant, Sonnenstudio, Café, einen 800 Quadratmeter Verkaufsfläche großen Bio-Lebensmittelmarkt und einen Reifenservicebetrieb). Die Stadt lehnte dankend ab und verweist auf den Masterplan Einzelhandel*. Der Investor wird seine Pläne wie folgt modifizieren müssen: Angestrebt wird eine vier- bis fünfgeschossige Blockrandbebauung (Wohnen, nicht störendes Gewerbe und Dienstleistungsbetriebe).

*Dieser soll die City und die Nebenzentren mit ihren Geschäften stärken und vor neuer Konkurrenz im unmittelbaren Umfeld schützen.

Derweil wird am Stadtquartier Ost feinjustiert: So beschloss der Ausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung, Wohnen und Immobilien die Aufteilung des Bebauungsplans InO 106 (Stadtquartier Ost) in die Teilbereiche InO 106/1 [Teilbereich Ost] und InO 106/2 [Teilbereich West] (Quelle).
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.11, 16:33   #64
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Stadtquartier Ost

Im Herbst 2011 beginnen die Arbeiten auf dem ehemaligen Güterbahnhof Ost. Die aurelis Real Estate GmbH wird 130 Wohnungen, 110 Einfamilienhäuser, ein Seniorenwohnheim und eine Kindertagesstätte errichten. (Quelle)
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.11, 19:03   #65
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Projekte am Heiligen Weg

Bereits bekannt ist dieses Projekt, siehe auch hier. Nun errichtet Derwald ein weiteres, öffentlich gefördertes Mehrfamilienhaus und zwar an der Hans-Litten-Straße (Heiliger Weg/Ecke Kaiserstraße). - Erfreulich: Das Vorhaben schließt ebenfalls eine Baulücke.


Quelle: DERWALD GmbH & Co. KG
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.11, 14:47   #66
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Arndtstraße 18-24 | 17. Juli 2011

Hier ist mir ein mehr oder weniger übler Fehler unterlaufen: Statt dem erwähnten 1950er Jahre Mehrfamilienhaus wurde ein recht imposanter Gründerzeitler abgerissen, siehe auch google Street View . - Beim beliebig dreinschauenden Nachfolger wurden unterdessen die Fenster gesetzt.


Quelle: Mein Bild


Quelle: Mein Bild



Quelle: Mein Bild
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.11, 18:02   #67
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Projekte am Heiligen Weg | 21. Juli 2011

Die Arbeiten an diesem Derwald-Projekt haben begonnen. Zudem wurde auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein heruntergekommenes Wohn- und Geschäftshaus (Heiliger Weg 70 und 72) revitalisiert.


Quelle: Mein Bild


Quelle: Mein Bild


Heiliger Weg 70-72
Quelle: Mein Bild
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.11, 00:55   #68
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Arndtstraße 18-24 | Wettbewerb

Bekanntlich wurde für den Neubau ein beschränkter Wettbewerb ausgelobt, den Heinrich Wörner Ramsfjell Architektur + Städtebau für sich entschied. Ein weiterer Teilnehmer war das Dortmunder Planungsbüro brauns hoppe brenker. Der meiner Meinung nach um Längen bessere Entwurf weiß durch das Giebeldach und die Backsteinfassade zu gefallen.


Quelle: Planungsbüro brauns hoppe brenker


Quelle: Planungsbüro brauns hoppe brenker
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.11, 12:56   #69
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Stadtquartier Ost

Der Teilbebauungsplan In O 106/1 steht. Das Areal umfasst 34.500 Quadratmeter. Geplant sind u.a. 116 Wohnungen, Büro- und Einzelhandelsflächen. Für ein ca. 6.500 Quadratmeter großes Grundstück, das unmittelbar westlich an das vorhandene Seniorenzentrum Kaiserstraße anschließt (Foto), bestehen bereits verbindliche Planungen (Geschosswohnungsbau). Das vom Seniorenzentrum nördlich anschließende Grundstück befindet sich außerhalb des räumlichen Geltungsbereichs. Hier liegt ein Bauantrag für ein weiteres Wohngebäude vor.


Teilbereich In O 160/1
Quelle: Stadt Dortmund


Das Verfahren zur Aufstellung des Teilbebauungsplans In O 106/2 wird zeitnah fortgeführt. - Überraschend: Der Soundgarden-Gebäudekomplex befindet sich ebenfalls außerhalb des Planungsgebiets. Anders verhält es sich mit den Bestandsbauten entlang der Hamburger Straße. Ihr Ende naht.


Teilbereich In O 160/2
Quelle: Stadt Dortmund


Begründung zum Bebauungsplan In O 160/1
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.11, 19:30   #70
tino27
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: da wos schön ist
Alter: 34
Beiträge: 264
tino27 sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich hab in der Begründung zwar gelesen, das 4-5 geschossige Bebauung festgeschrieben ist, aber soll die gesamte Bebauung an der Hamburger Straße verschwinden? Also Tankstelle, Bettenbormann, Demask-Flachbau, Mail Boxes-Haus, Plus, etc?
__________________
Der Ingenieur, beraten durch das Gesetz der Sparsamkeit und geleitet durch Berechnungen, versetzt uns in Einklang mit den Gesetzen des Universums. Er erreicht die Harmonie.
tino27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.11, 20:14   #71
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
@tino

Entlang der Klönnestraße werden alle Bestandsbauten abgerissen, die Hamburger Straße 124 ("Mail-Boxes-Haus") bleibt sehr wahrscheinlich erhalten. Der Bebauungsplan In O 160/2 wurde zwar noch nicht auf aufgestellt, Stand der Dinge ist aber, dass alles zwischen der Hamburger Straße 124 und Lippestraße abgerissen wird.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.11, 21:50   #72
Pearl Jam
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 18.09.2008
Ort: Dortmund & Tokyo
Alter: 33
Beiträge: 26
Pearl Jam befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Gibt es bereits weitere Planungen bzgl. des Soundgardens? Ich kann mir kaum vorstellen, dass der jetzige Zustand erhalten bleibt. Interessant wäre eine Sanierung oder ähnliches. Wobei dies in Anbetracht des baulichen Zustandes eher unwahrscheinlich scheint.
Pearl Jam ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.11, 11:27   #73
tzuio09
Mitglied

 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Dortmund
Beiträge: 139
tzuio09 hat die ersten Äste schon erklommen...
Alte Fabrikgebäude, wie der Soundgarden, haben natürlich ihren Charme, aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass da noch etwas zu retten ist. Umso erstaunlicher, dass er nicht in den Bebauungsplan eingearbeitet ist.

Dass die gesamte Bebauung entlang der Hamburger Straße verschwindet ist ein Applaus wert
tzuio09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.11, 11:33   #74
PacoDo
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Dortmund
Alter: 34
Beiträge: 75
PacoDo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Stadtquartier Ost

Interessant, dass der Soundgarden nun doch erhalten werden soll. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass er wieder als Disco genutzt werden wird, wenn rund um das Gebäude ein Wohngebiet entsteht. Das Gebäude hat ja einen gewissen Charme. Eine Sanierung wäre Sinnvoll. Vielleicht entsteht dort dann ein Cafè, eine Eisdiele o.ä. Damit würde das neue Viertel dann eine art Treffpunkt bekommen.

Nun ja, dass das Haus von Bettenbormann oder der Plus verschwindet, ist sicer kein allzu großer Verlust. Eher im gegenteil. Ledeglich den Abriss vom Demask-Flachbau finde ich etwas schade. Aber auch der ist zu verschmerzen.

Interessanter finde ich, dass die beiden geplanten Autohäuser noch immer im Bebauungsplan vorkommen. Das VW Autohaus Schmitt wollte/will an der Ecke Klönnestraße/Hamburger Straße ein neues, Kreisrundes Autohaus bauen. In dierekter Nachberschaft wollte/ will Opel im Haus Hamburger Straße 124 eine Niederlassung eröffnen. Dafür sollte/soll hinter dem Gebäude noch ein Anbau für die Verkaufshalle bzw. die Werkstatt entstehen. Ich meinte mal gelesen zu haben, dass diese Pläne vom Tisch seien. Wenn man sich die Pläne aber ansieht, scheinen sie aber doch noch aktuell zu sein.
PacoDo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.11, 13:31   #75
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Autohäuser noch aktuell sind. Hab' die Begründung jetzt nur schnell überflogen aber unter Punkt 5 steht folgendes:
Zitat:
"Im Eckbereich Hamburger Straße/Klönnestraße bildet eine mehrgeschossige Straßenrandbebauung in weitestgehend geschlossener Bauweise einen innerstädtischen Straßenraum. Zur Ausbildung einer städtebaulich wirksamen Kante ist hier eine Bauhöhe vorgesehen, die mindestens 10 m über der Straßenoberkante der Kaiserstraße liegt. Entsprechend der Lage an dieser wichtigen innerörtlichen Hauptverkehrsstraße ist hier eine Mischstruktur bestehend aus Wohnungen, Geschäfts-, Büro- und Dienstleistungsnutzungen, Einzelhandel und Gastronomie-/Hotelnutzung vorgesehen. Da das Plangebiet nicht in einem zentralen Versorgungsbereich liegt, soll sich die zulässige Einzelhandelsnutzung im Mischgebiet auf kleinteiligen Einzelhandel mit nahversorgungsrelevanten und nicht zentrenrelevanten Sortimenten beschränken. Die Einzelhandelsfunktion wird auf den unmittelbaren Randbereich der Hamburger Straße/Kaiserstraße und der Klönnestraße beschränkt und übernimmt eine verbindende Funktion zu dem direkt anschließenden Ortsteilzentrum Kaiserstraße. Die im Mischgebiet bereits ansässigen Einzelhandelsbetriebe werden auf einen erweiterten Bestandsschutz beschränkt. Die Nahversorgung des Plangebietes ist durch die direkte Nachbarschaft zum Ortsteilzentrum Kaiserstraße in vollem Umfang gewährleistet. Auf Grund der eingeschränkten Anbindungsmöglichkeiten (nur Rechtsabbiegebeziehungen von und zur Klönnestraße möglich) ist eine rückwärtige Anbindung des Mischgebietes an die Planstraße A vorgesehen."
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:37 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum