Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.07.09, 18:35   #16
PacoDo
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Dortmund
Alter: 34
Beiträge: 75
PacoDo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Stadttheater

Ich meine neulich mal gelesen zu haben, dass das Foyer bzw der Eingangsbereich umgebaut werden soll. Genaueres weiß ich leider auch nicht.
PacoDo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.09, 20:20   #17
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Stadttheater

Wer suchet, der findet: Im Opernfoyer wird der Steg zum "Studio", 1. + 2. OG, überarbeitet. In der Oper wird die erste Etage umgestaltet (goldfarbene Wandverkleidung, schwarze Teppichböden und eine neue Deckenvekleidung).

Theater Dortmund
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.09, 08:18   #18
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Neubau-Projekt "Junge Bühne Westfalen"

Bettina Pesch, geschäftsführende Direktorin des Theaters, möchte bis 2013 einen Neubau zwischen Theater und den Thier-Arkaden errichten lassen (heutiger Standort der Kinderoper). Pesch strebt eine Aufstockung des Theater-Verwaltungsgebäudes und eine Angleichung der bisherigen Bauten an. Der Kulturausschuss hat bereits eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Kosten: Um die 13 Mio. €. Ziel sei es bis zum Ende des Jahres "ein mündliches Okay zu bekommen".

Ruhrnachrichten.de

Geändert von Nick (27.08.09 um 09:26 Uhr) Grund: Korrektur
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.09, 14:22   #19
Strukturwandler
 
Beiträge: n/a
Kinderoper

Dabei wurde bei der Kinderoper das Dach des großen Opernhauses so niedlich nachgebildet... War auf jeden Fall mal ein lauter Lacher wert als ich die Parallele das erste Mal erkannt habe . Aber schön ist trotzdem was anderes. Mal abwarten wie der Neubau aussehen soll...
  Mit Zitat antworten
Alt 27.08.09, 14:42   #20
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Neubau-Projekt "Junge Bühne Westfalen"

Falls das Projekt umgesetzt werden sollte, fehlt nur noch die Sanierung des Gesundheitshauses. Die Hövelstraße wäre dann erst einmal für die nächsten Jahrzehnte in einem guten Zustand. Zum Gesundheitshaus: Architekt ist Will Schwarz (1907–1992), seit 1993 steht das Gebäude unter Denkmalschutz. Das Forum Stadtbaukultur widmet sich am 31.08.2009 dem Thema. - Im Zuge der Umstrukturierungen der Gesundheitseinrichtungen sowie der Entwicklung auf dem benachbarten Thier-Gelände werden für das Gebäude nun neue Zukunftsperspektiven gesucht. -

Stadt Dortmund
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.09, 20:55   #21
-Berry-
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 42
-Berry- befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Kinderoper

und die Kinderoper sollte dann wieder abgerissen werden?

Ist das nicht vor kurzem gebaut
-Berry- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.10, 10:20   #22
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Wohl keine Synagoge im ehemaligen Ostwall-Museum

Wie es den Anschein hat, wird das ehemalige Ostwall-Museum in absehbarer nicht zu einer Synagoge umgebaut, siehe hier. Dazu Alexander Sperling, Geschäftsführer der Jüdischen Gemeinde Dortmund: "Unser Interesse besteht weiterhin. Bloß sind zurzeit die nötigen finanziellen Mittel nicht vorhanden." - Anmerkung: Die jüdische Gemeinde in Dortmund zählt mit Ihren 3.700 Mitgliedern zu den größten in Deutschland. Erfreulich ist, dass wieder fast so viele Deutsche, Jüdischen Glaubens, in Dortmund leben wie vor der Nazi-Diktatur. Nicht so erfreulich: Das 1956 erbaute Gotteshaus an der Prinz-Friedrich-Karl-Straße wurde für 200 Gemeindemitglieder ausgelegt. - Fazit: Die Stadt ist mehr oder weniger pleite. Selbst wenn sie wollte, ist eine finanzielle Beteiligung wohl ausgeschlossen. Daher scheint es (mir) durchaus sinnvoll, um nicht zu sagen notwendig, wenn sich Land und/oder der Bund beteiligen würden. Auf jeden Fall sollte das Thema nicht auf die lange Bank geschoben werden, denn: Ein Investor wird früher oder später Interesse an diesem Filet-Grundstück signalisieren und ab dann wird das Projekt "Neue Synagoge", zumindest am Wallring, eher schwierig umzusetzen sein.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.10, 20:43   #23
SeppRuft09
Debütant

 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: Bamberg
Beiträge: 1
SeppRuft09 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hugo Steinbach


Quelle: Wikipedia, GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Urheber: Smial

Ich bin auf der Suche nach Informationen zum Dortmunder Architekten Hugo Steinbach. Leider habe ich bislang in meinen Recherchen nicht viel gefunden. Der Wikipedia-Artikel gibt bestenfalls erste Anhaltspunkte (inkl. beider Aufsätze zu einzelnen Bauten). --> Hugo Steinbach

Wer kann mit Informationen zu Steinbach liefern bzw. weiterführende Quellen nennen?

Geändert von SeppRuft09 (18.04.10 um 23:25 Uhr)
SeppRuft09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.10, 16:25   #24
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Museum am Ostwall wird keine Synagoge!

Die Pläne einer neuen Synagoge im ehemaligen MO sind vom Tisch. Für die jüdische Gemeinde wäre ein Umzug zu teuer und risikoreich. Zudem hätte man die bisherigen Räumlichkeiten an der Prinz-Friedrich-Karl-Straße behalten müssen, da das Ostwall-Museum allein zu klein wäre. Die jüdische Gemeinde hat vor drei Jahren ursprünglich selbst Interesse am Gebäude bekundet. - Fazit: "Wer nicht will, der hat schon" oder "Geschenkt ist noch zu teuer". Jetzt hat die Stadt eben ein Filetgrundstück mehr und eine recht zügige Vermarktung ist durchaus im Bereich des Möglichen, zumal das Gebäude nicht unter Denkmalschutz steht und das Umfeld alles andere als schlecht ist. Schade ist es aber trotzdem. -

WDR
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.10, 12:18   #25
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Naturkundemuseum

Zum 100jährigen Bestehen des Naturkundemuseums Dortmund erhält der 30 Jahre alte "Neubau" an der Münsterstraße eine Verjüngungskur (Umbau, Sanierung + Neukonzeption der Dauerausstellung). Der Stadtrat bewilligte bereits 4,3 Mio. €.

RuhrNachrichten.de
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.10, 13:16   #26
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Nachnutzung ehemaliges Ostwall-Museum

Die Stadtverwaltung bereitet zurzeit eine Ausschreibung für das Grundstück am Ostwall vor. Der Entwurf lasse offen, ob das Gebäude weiter genutzt oder abgerissen wird. Des Weiteren würden die Rahmenbedingungen wie z.B. die Baugrößen festgelegt. Alexander Sperling, Geschäftsführer der Jüdischen Kultusgemeinde, signalisiert abermals Interesse. Erfreulich: Der ohnehin schon recht überschaubare "Park am Ostwall" darf keinesfalls verkleinert werden.

Radio91,2
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.11, 19:08   #27
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.080
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Neues Zentrum für Baukunst im ehmaligen Museum am Ostwall?

Prof. Wolfgang Sonne von der Fakultät Bauwesen an der TU Dortmund macht sich stark für einen Umzug des Archivs für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW, in das ehemalige Museum am Ostwall.
Desweiteren soll in den Räumlichkeiten des ehem. MO ein Nutzungsmix aus Baukunst-Bistro, Fachbuchhandlung, Bauberatung, Architekturbüros sowie Veranstaltungs- und Ausstellungsflächen etabliert werden.

Quelle: Ostwall: Baukunst ins Ex-Museum? - Ruhr Nachrichten
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.11, 22:30   #28
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Kulturbetriebe [kleinere Projekte]

Bis 2016 soll das Stadttheater für rund 38 Mio. EURO saniert und modernisiert werden. Des Weiteren ist ein 15 Mio. EURO teurer Neubau für das Kinder- und Jugendtheater ("Junge Bühne Westfalen") an der Kuh-/Ecke Hövelstraße in Planung. - Dieser wird von Nöten, da der aktuelle Standort an der Sckellstraße (Westfalenpark) veräußert werden soll. - Zur Finanzierung plant die Stadt auch die Begebung einer Kommunalanleihe. (Quelle)


Theater Dortmund | Opernhaus
Quelle: Wikipedia, GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Urheber: Mbdortmund



Theater Dortmund | Schauspielhaus
Quelle: Wikipedia, GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Urheber: Mbdortmund
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.11, 01:44   #29
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Naturkundemuseum

Im März 2009 gab die Museumsleitung eine Grundlagenermittlung zur Sanierung des 1980 eröffneten Gebäudes in Auftrag. Folgende Maßnahmen wurden daraufhin vom Stadtrat beschlossen: Eine Überarbeitung der Raumnutzung, passive als auch aktive energetische Optimierungen und die Aufwertung des Gesamterscheinungsbilds. Die Arbeiten, siehe auch hier, begannen bereits im letzten Jahr. In 2012, zum hundertjährigen Bestehen des Naturkundemuseums Dortmund, sollen sie abgeschlossen sein.


Quelle: Prof. Jürg Steiner, Architekt BDA


Quelle: Prof. Jürg Steiner, Architekt BDA


Quelle: Prof. Jürg Steiner, Architekt BDA
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.11, 01:52   #30
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Zeche Zollern: Sanierung der Maschinenhalle

Über 100 Jahre nach ihrer Inbetriebnahme war die im Jugendstil errichtete Maschinenhalle* der Zeche Zollern sanierungsbedürftig. Deshalb beschloss der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) "die Ikone aus Stahl, Glas und Ziegeln" umfangreich zu restaurieren. Die Kosten für das auf vier Jahre angelegte Projekt (2008-2011) belaufen sich auf 6,9 Mio. EURO.

*Die Maschinenhalle wurde 1969 als erstes Industriebauwerk Deutschlands unter Denkmalschutz gestellt.


Maschinenhalle | 2009
Quelle: Wikipedia, GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Urheber: Mbdortmund



Maschinenhalle | Portal
Quelle: Wikipedia, GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Urheber: Stahlkocher
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:31 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum