Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Dresden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.18, 22:00   #571
Chris1988
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Dresden
Beiträge: 1.462
Chris1988 sorgt für eine nette AtmosphäreChris1988 sorgt für eine nette AtmosphäreChris1988 sorgt für eine nette Atmosphäre
Hotel an der Marienbrücke

Die Bodenplatte ist fast vollständig und es entstehen die ersten EG-Wände

Chris1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.18, 20:33   #572
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.581
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
3KöKi goes Mobilfunkmast (@Dreikönigskirche)

Zuletzt #545 war der Turm umfänglich eingerüstet, baulich wurde am Turm aber nichts Sichtliches gemacht.
Ein grosses Telekomm.unternehmen hatte wie berichtet Mobilfunk-Technik am oder im Turm installiert.
Wo man nun mal guckte, sah man doch die Veränderungen:



Da schaute ich mir etwas weiter unten doch lieber die Heiligen Drei Knalltüten an, welche an Handytelefonie nur begrenzt Interesse zu zeigen scheinen.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.18, 20:46   #573
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.581
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Zander's "Parkpalais" am Rosengarten? - Carusufer

Auf der Zanderseite ist noch eine Projektierung einsehbar, welche auf (ehemals?) bundeseigener Fläche am Carusufer geplant war oder ist.
Ob's noch aktuell ist, sowie weitere Infos sind nicht ersichtlich. Die Fläche bleibt aber weiterhin on top, und dürfte auch seitens des Bundes verkauft worden sein
(hängt das Schild noch vor Ort?).

quelle: zanderarchitekten dresden

"Parkpalais" daher, weil das schöne Grundstück hofseitig lediglich als Parkplatz vorgesehen ist.
Das Gebäude soll zwar einen Keller erhalten, jedoch keine Tiefgarage. Die Zufahrt erfolgt über die Weintraubenstrasse.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.18, 23:57   #574
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.581
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Hochwasserschadensbeseitigung Palaispark am Japanischen Palais - bald fertig
zuletzt #567 und #547 und #515 und als Info zB #486
Offensichtlich ging der Baufortschritt deutlich zügiger, sodass wohl beide Bauabschnitte schon nach wenigen Monaten fertig werden.
Hier ein erster Eindruck durch den Bauzaun. Es entstand auch eine neue Wiese auf dem Sandplan vor der Hügelrotunde.

Für alle, die diesen Park bisher 'übersehen' haben oder keine Nutzung wahrnahmen, sei auf den 'Palaissommer' hingewiesen, wo der Park bespielt und belebt ist.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.18, 22:30   #575
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.581
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^ Die Gazetten vermelden die Wiedereröffnung des Palaisgartens samt Landschaftspark.
zB die DNN.
Zuvor mussten die sandgeschlämmten Wege nur ein paar Wochen ruhen und sich verfestigen, die Baustelle war schon längst beendet.
(Eigentlich wurde hier mit einem gänzlich anderen Bauablaufplan gerechnet - aber seis drum, keine Info hierzu in den Blättern.)
Das Wegesystem kommt nun sandfarben daher - zuvor war es jahrzehntelang rötlich.
Dem 'Palaissommer' steht nun nichts mehr im Wege, selbst Herr CG-Gröner gesellt sich nunmehr hinzu und übernahm gern die Hauptsponsorschaft.

Heutige Eindrücke aus dem Park - allerdings in derzeit ewigtrockender Dauertristesse, was die Fotos glücklicherweise nicht so zeigen.


__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.18, 23:00   #576
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.581
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Baustart am Erich-Zeigner-Berufschulcampus (Tieckstrasse)

Der Themenstadtplan zeigt schon seit Wochen eine Baugenehmigung für die Neubauten.
Vor drei Wochen begann man klassisch mit Rohdung und Baumfällungen:


Aktuell wurde die alte Turnhalle abgerissen, es wurde auch eine Bauzufahrt von der Weintraubenstrasse 15 her angelegt (daher wohl bisher kein weiterer Neubau dort).





Ob und wie die Neubaufassade zur Tieckstrasse seit unserer sowie der Diskussion im Bauausschuss nachgebessert oder neukonzipiert wurde, ist bislang unklar.
Eine erteilte (Teil?)Baugenehmigung schließt eine Korrektur oder Neuauflage der Fassade jedenfalls nicht aus, da dies idR. für die Genehmigung unmaßgeblich ist.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.18, 23:05   #577
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.581
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Neubau Zweifeldsporthalle der 30. Oberschule - Unterer Kreuzweg / Glacisstrasse

Auch hier läuft seit einiger Zeit bereits der Bau. Das Bauschild zeigt eine Ansicht.
In Folge des Neubaus wird dann die alte Turnhalle abgerissen und die Fläche dem Schulhof zugeschlagen.


^ Blick von der Glacisstrasse gen West. Hinten sieht man die alte Halle aus damaliger Zeit.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.18, 15:40   #578
Stadtträumer
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: Dresden
Alter: 34
Beiträge: 97
Stadtträumer sitzt schon auf dem ersten Ast
Mal ne Frage an unsere Spezialisten zum Super 8 Hotel. Das Ding steht ja wirklich direkt an Haltestelle und auf Messers Schneide mit dem Fußweg. Ist die verbleibende Breite des Fußweges denn dann überhaupt noch zulässig und müsste für Bahnhaltestellen nicht auch mehr Platz konzipiert werden? Wo ja zusätzlich noch ein Radweg entlangführt.

Mich würden die Zahlen von Breite und Abstand interessieren - nachmessen kann man ja jetzt schon (naja noch ohne Dämmschicht am Beton). Und im selben Atemzug dann mal nachhaken, in wie weit das Thema beim Narrenhäusel noch relevant wird, da ja dort schon im Vorfeld wegen zu wenig Platz für Fußgänger nach einer Verschiebung verlangt wird. Wohlgemerkt während die gesamte Brücke Fußgängerzone wird und es sich bei der Marienbrücke aber um eine (stark unfallbelastete) Auffahrt handelt.
Stadtträumer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.18, 16:12   #579
archo
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.01.2012
Ort: dresden
Beiträge: 73
archo sitzt schon auf dem ersten Ast
Super8 Hotel

An der Stelle besteht ein Inselbahnsteig. Insofern ist die Fußwegbreite davon unabhängig. Sicher wird er nur das Mindestmaß für eine Hauptstraße betragen, aber das ist ja genug.
archo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.18, 22:48   #580
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.581
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^^+^ Inselbahnsteig gibts nur zur Westseite, vorm Hotelbau liegt ein angehobenes Fahrbahnkap mit Radstreifen vor. Der seitlich anschließende reine Gehweg hat eine Breite von ca. 2,5m - samt Bordsteinbreite wohl gar von ca. 2,8m. Das ist nicht die Welt, aber zulässig, da man wohl nicht an der Flurgrenze rütteln wollte (Grunderwerbsaufwand) oder konnte. Somit gilt es als typischer baulicher Zwang in 'städtebaulicher Enge'. Schlecht ist es hauptsächlich, da auch weiterhin kein Fahrgastunterstand auf dieser Gehwegbreite möglich ist. Vielleicht soll man künftig unter dem Hotelvordach am Eingang stehen (sofern vorhanden) oder sich kurz ins Hotel flüchten, wenn's regnet. Aber mal ehrlich, wann bitte regnet es denn noch?


Der Fall am Narrenhäusel hat mE wenig mit diesem Fall hier zu tun. Auf der Augustusbrücke geht es nicht erstrangig um den Fahrgastwechsel, sondern um eine Passierbarkeit größerer Fußgängermengen (in Längsachse) an möglicher Engstelle. Dabei denkt man an Begegnungsfälle mit Rollstühlen, Kinderwagen, Rollatoren, Segwayarmadas und dergleichen etwaig-raumgreifende Gehhilfsmittel. Durch leichte Schiebung wurde das Problemchen ja bereits planmäßig ausgeräumt. Aus Denkmalgründen ist dort ohnehin ein Fahrgastunterstand generell untersagt.
Am Super8 gehts mE und kurz zusammengefasst um die Querbeziehung, am Narrenhäusel hingegen um die Längsbeziehung. Sofern der Super8-Bauherr einer Einrückung wiedersprach, würde mich nicht wundern, wenn es hier kaum erzwingende Handhabe gab (fehlende Rechtsbasis), ggf gar beabsichtigten Grunderwerb gegen den Willen durchzusetzen. Schließlich geht es hier ja nicht um eine enteignungstaugliche Verkehrswegeplanung mit Planfeststellungsverfahren, sondern nur um ein schnödes §34er Privatbauprojekt (glaube ich).
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.18, 23:46   #581
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.581
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Neustart am Projekt Hotel Stadt Leipzig

SäZ berichtet.

- die warschauer Projektgruppe hat wohl kürzlich das Ganze verkauft
- neuer Eigentümer soll ein dresdner Projektträger sein, welcher leichte Nutzungsänderungen vorsieht
- der neue Eigentümer stellte sich dem Bauausschuss im nichtöffentlichen Teil vor, die Verwaltung will erstmal keinen Druck aufbauen
- ansonsten noch Stillschweigen, da man nun erstmal die Dinge klären muss

Damit dürfte noch mindestens ein Winter über die marode Substanz hinweggehen - eher zwei.
Aktueller Zustand von hinten:
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.18, 23:55   #582
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.581
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
nochmal zum Vorgang am:
Erich-Zeigner-Berufschulneubau und zur Fassadenkritik Tieckstrasse
zuletzt #502 (mit Visu) ff und #518 ff

Im Zuge erwünschter Qualitätssicherung auch architektonisch-städtebaulicher Belange angesichts meist allzu standardisierter und gesichtsloser Bauten der öffentlichen Hand, sowie einhergehend der Erwartung dass wenigstens im kommunal selbstbestimmten Bereich solcherlei Verfehlungen ausbleiben mögen, bleibt dem geneigten Stadtbürger meist nur ein Blick in die ohnehin beschränkte Informationsgabe der Sitzungsniederschriften (Protokolle).

Dabei sind alle Fachausschußsitzungen vom öffentl. Protokollwesen ausgeschlossen (zB Bauausschuß) - schonmal ein fragwürdiger Aspekt und leider Türöffner für verdeckte Hinterzimmergaukelei. Immerhin bieten die Ortsbeiräte sowie der Stadtrat Einsicht in deren Niederschriften, wobei der gemeine Bürger fein die 6 Wochen Arbeitszeit bis Onlinestellung abzuwarten hat.

Wie berichtet, traf eine schäbige Visualisierungs-Vorlage nicht nur auf tieckseitige Gründerzeitpracht, sondern mal endlich auch auf gehörig Naserümpfen selbst bei manch politischem Hohepriester des konfliktscheuen 'Pragmatismus'.

So besagt die Niederschrift der Ortsbeiratssitzung Neustadt vom 13.11.2017 unter TOP 2.2: Ratsinfo Direktlink Siehe dort Seite 8:
Zitat:
Fragen zur Fassadengestaltung
Herr Fücker (Schulverwaltungsamt) äußert, dass zur Fassadengestaltung ein intensiver Abstimmungsprozess mit dem Stadtplanungsamt stattgefunden habe. Themen waren unter anderem die Anbindung an die Bestandsgebäude sowie die farbliche Gestaltung der Fassade. Herr Markgraf erläutert zur Einrückung der Fassade, dass dies aus städtebaulichen Gründen notwendig sei.
Seitens der Ortspolitiker wurde keine Einwand bereffs dieser Fassade zu Protokoll gebracht, man lese die anderweitigen Diskussionspunkte dort, aber die Äußerung des Schulamtlers ging womöglich auf einen Erläuterungswunsch aus den Reihen der Politiker zurück.

Aus dieser Protokollnotiz wird bereits das Grundübel klar: das Stadtplanungsamt als korrigierbefähigte Zuständigkeit für Architektur und Städtebau konnte oder wollte trotz "intensiven Abstimmungsprozesses" keine gestalterische Besserung erzielen. Dabei ist es gerade deren Aufgabe, beim Baugenehmigungsverfahren darauf bestmöglich hinzuwirken, auch da es anderen nicht möglich ist. Natürlich wird seitens des Schul- oder auch des maßgeblichen Hochbauamtes wiederholt mit Zeit- und Sachzwängen gedroht worden sein, vielmehr zeigt es aber, daß die Ämterzusammenarbeit wohl nicht funktioniert - bzw. nur mittels Unterwerfung unter "Zwänge" inklusive Kassierung berechtigter Kritiken der Stadtplaner. Diese Detailtiefe geht natürlich aus den Niederschriften nicht hervor. Letztlich geht dies aber zulasten der auch hier zuständigen SPA-Chefin Innenstadt (Fr. Heckmann), selbst wenn sie ihrer Sachbearbeiterin recht freies Geleit gegeben haben mag (Fr. Gloger / Fr. Rauh). Es ist doch ein blankes Armutszeugnis, bzw. Zeugnis völlig abstruser Verwaltungspraktiken, wenn nach langem Ringen nur ein solches Nichts vorgelegt werden kann.
Ich verweise gern nochmal auf Arweds damaligen Hinweis #519, dass für die bauliche Seite doch das Hochbauamt federführend auftritt, und weniger das Schulverwaltungsamt. Insofern bleibt es Tradition, stets die unmaßgeblichen Amtsleute in die öffentl. Sitzungen zu schicken und die Entscheider glänzen mit Abwesenheit.

Zu prüfen wäre auch noch die Niederschrift des federführenden Schul- und Kita-Ausschusses. Ach so, bei Fachausschüssen geht den Bürger ja nichts an.

Folglich kam es auf den die Maßnahme beschließenden Stadtrat am 14.12.2017 an.
Direktlink Niederschrift - siehe dort TOP 10, Seite 51:
Beschluß mit einer Änderung zur Fassade, Abstimmung: 46 Ja - 0 - 0.
Zitat:
4. Die Fassade des Neubaus in Richtung Tieckstraße wird wie in der Vorlage dargestellt nicht abgenommen und ist zu überarbeiten. Mit Rücksicht auf die Bebauung der Tieckstraße im Bestand ist die Fassade in mindestens drei Abschnitte zu gliedern. Die glatten Fassadenflächen sind aufzulockern. Das Farbkonzept der Fassade ist an warmen mit der Bestandsbebauung gegenüber harmonierenden Farben zu orientieren. Die Ergebnisse sind im nächsten Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften vorzustellen.
Was nun einer der nächsten Bauausschußsitzungen vorgelegt wurde, blieb bisher unbekannt - wenn, dann wohl in nichtöffentlichem Sitzungsteil.
Sowohl die geneigte Bürgerschaft als auch etwaige Presseanfragen dürften im stockfinsteren Dunkel tappen.

Zwei Dinge sollten sich also ändern:

a) Hochbauamt/Schulverwaltung und Stadtplanung müssen ihre Verantwortung beim Öffentlichen Bau besser wahrnehmen und die Einwirkmöglichkeiten für architekt.-städtebaul. Mehrwert nutzen und mittragen, was auch mögliche Verzögerungen toleriert. Stadt und Stadtbild wird es danken.
b) wenigstens Politik + Presse sollten Möglichkeit haben, an (frühe) Verfahrens- und inhaltliche Informationen zu kommen, da es sich um steuerfinanziertes Bauen von hohem öffentlichen Interesse handelt und dies ja dann wohl das Mindeste ist. Noch geeigneter wäre eine verwaltungsseitige eigene Transparenz und Informationsgabe zu anstehenden öffentlichen Bauten. Die Infos liegen im Amt stets vor - es wäre kein Mehraufwand. Gar keine Info-Teilhabe, sowie nur Minimalmaß an politischer Beteiligung, ist der antiquierte verfehlte Weg, der uns schon allerlei angeblich alternativlose und sachzwingende Ortsverschönerungen eingebrockt hat.

Da es sich um ämterübergreifende Korrektur diesbezüglicher Abläufe handelt, ist es ein vorübergehendes Arbeitsfeld für den Oberbürgermeister und seine Verwaltungsspitzen, sofern ihnen am Gedeihen ihrer 'Kulturhauptstadt' ernsthaft gelegen ist.

Unsere liebe Lokalpresse sollte mal nachfragen, was da nun an Fassade kommen wird. Es fand bereits der Baubeginn statt und es ist ein Öffentlicher Bau aus Steuermitteln.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.18, 16:25   #583
Stadtträumer
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2014
Ort: Dresden
Alter: 34
Beiträge: 97
Stadtträumer sitzt schon auf dem ersten Ast
Volle Unterstützung deiner Aussage(n) und langsam überfällig in dieser Stadt!

Man kann den aus Feuer geborenen Belzebub nicht mit Flammen und Öl austreiben. Und so sollten sich auch Ämter und Politik andere Strategien überlegen dem Verdruss sanierend entgegenzuwirken. Transparenz bei Bauvorhaben der öffentlichen Hand von Beginn an. Wobei ja dem geneigeten Bürger nur nach der Beantwortung der Fragen: "Was wird gebaut und wie wirds aussehen?" gelüstet. Etwaige Mitsprache bei Unzufriedenheit gegenüber des Erwartbaren im Anschluss inbegriffen.
Stadtträumer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.18, 23:10   #584
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.581
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^^ Nun steht bereits seit ü2 Wochen ein (meinerseits urlaubsbedingt) übersehenes Bauschild auf der Weintraubenseite.

Erich-Zeigner-Berufschulneubau und zur Fassadenkritik Tieckstrasse

Dies macht nun kürzliche Darlegung nicht überflüssig, sondern der Vorgang endet mit verhältnismäßig guter Beleuchtung des Falles.
Eingedenk zwischenzeitlich längst abgesegneter Baugenehmigung sowie dem frühen Stellen des Bauschildes wird deutlich, dass im Folgenden zu sehende Entwurfskorrektur wohl postkritikal ziemlich zügig vonstatten ging. Es bedurfte lediglich des Nachhakens aus der Stadtpolitik - hier noch untersetzt qua Ergänzungsbeschluss.
Unabhängig davon, inwiefern nun jetzige Entwurfsanpassung uns pässlich erscheint, war diese Nachbesserung offensichtlich einfach - ja sie mutet an, als hätte man nur eine Schublade nebenan ziehen müssen.
Das Ganze wiederum stellt die Amtsvorgänge gehörig bloß: Da machten es sich Einige wohl seit Jahren zu einfach, Aussagen jeglicher "intensiven Abstimmungen" sollte man als klare Täuschung werten, und man erkennt: gerade auch wenn "Sachzwänge" (meist Zeit und/oder Geld) real oder weniger real vorliegen, sind Änderungen oder Korrekturen möglich.
Daher Dank an einige Stadtpolitiker, welche diesen Hinweis ernstnahmen und in die Gremien trugen.
Leider übernahm damit die Ehrenamtspolitik Aufgaben TÖD-entlohnter Amtsfachleute - ein Zustand, welcher Folgefragen aufwirft.
Denn es fragt sich, ob man nicht hier und da nur hätte "Halt!" oder "Moment mal" rufen müssen, und bei manch "öffentlichen" Bau wäre manch Kröte im Stall geblieben.

neue und alte Visu


^ alte Visu: Quelle Schulverwaltungsamt Dresden

Hier das mit den Aufträgen 'wachsende' Bauschild. Eine externe Architekten-GmbH ist ersichtlich, und wie immer bei "öffentlichen" Bauten in Dresden, glänzen die Entscheidungsträger-Ämter mit lediglicher Angabe des Postfaches, als nehme man sich Beispiel an gewissen Briefkästenfirmen auf den Cayman-Inseln.


Die neue Visu vom Bauschild nochmal etwas grösser: die bodentiefen Fenster haben wohl nur Verblendungen, die Hochkantstege der Fensterbänder scheinen Riemchen zu beblenden. Eine "Teilung in 3 Fassadenabschnitte" gemäß dem Ratsbeschluß, war den Fachleuten dann wohl doch zuviel, ein bissel Zurückstänkern muß man schon - wo kämen wir denn hin, wenn uns die Politlaien noch die Architektur diktierten...


Gleich wie sich das Stadtplanungsamt positionierte und ob es ggf übergangen wurde, bleibt der Vorgang als offensichtliche Typik im Verwaltungsgetriebe bestehen und benennt drängenden Handlungsbedarf hinsichtlich Arbeitsweise und Ablauf der internen Vorgänge - vor allem im kommunalen Schulbau, aber auch allgemeinen im Öff.Bau.
Die Presse sollte den Faden aufnehmen, Beteiligte der Ämter sollten sich äußern, der OB beibt fürs Künftige gefordert, da es um einen gesamtstädtischen Belang hohen öffentlichen Interesses geht. Ur-Vorlage und Vorgang waren jedenfalls eine riesen Watsche und Peinlichkeit für die beteiligte Verwaltung.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:16 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum