Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.15, 21:48   #271
ottoxii
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 02.02.2015
Ort: frankfurt am main
Beiträge: 7
ottoxii könnte bald berühmt werdenottoxii könnte bald berühmt werden
... und schwupps, schon wieder 1 Altbau aus der Gründerzeit weniger in unserer Stadt. Zumindest auf der Visualisierung fehlt links in Koblenzer Straße das alte 4-geschossige Haus
ottoxii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.15, 22:03   #272
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.054
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Nein, das Nachbargebäude ist nur falsch dargestellt auf der Visualisierung (was öfter vorkommt). Überhaupt gehören einige Meter östlich der Bestandswohnhäuser noch zu diesen Hausgrundstücken, man sieht das bei Street View. Das erklärt die in #276 kritisierte Lücke.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.15, 22:45   #273
Wolfman-Al
Mitglied

 
Registriert seit: 07.08.2013
Ort: Frankfurt
Beiträge: 152
Wolfman-Al ist ein geschätzer MenschWolfman-Al ist ein geschätzer MenschWolfman-Al ist ein geschätzer MenschWolfman-Al ist ein geschätzer Mensch
Na hoppla! Das ist ja mal ein richtig schöner Entwurf!
Mir gefällt die runde Ecke mit dem Abschluß in Form von 2 Dachterrassen, Auch dass das Haus ein Satteldach und kein Flachdach hat find ich gut (eigendlich kein richtiges Satteldach da oben doch ein Flachdach ist, ein richtiges Mansarddach ist es aber auch nicht). Mehr davon wär schön.
Wolfman-Al ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.15, 07:18   #274
Hausmeister
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2014
Ort: Friedrichsdorf
Beiträge: 228
Hausmeister ist im DAF berühmtHausmeister ist im DAF berühmt
Fair Living

Auch ich finde den Entwurf durchaus gelungen. Endlich wird mal versucht, sich der Umgebung anzupassen (Blockrand, Traufhöhe, Dachneigung, Fassadengliederung). Wenn nun noch die farbliche Gestaltung überarbeitet wird, gibt es eigentlich nichts mehr zu meckern...
Hausmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.15, 07:58   #275
AndoBrando
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.02.2014
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 82
AndoBrando sorgt für eine nette AtmosphäreAndoBrando sorgt für eine nette AtmosphäreAndoBrando sorgt für eine nette Atmosphäre
Diese gelungene Ergänzung des Gallus gefällt auch mir.
Ein Laden im Erdgeschoss ist natürlich außerordentlich zu begrüßen – Gastronomie wäre an dieser Stelle optimal. Diese prominente, oder besser: exponierte Stelle schreit ja nach einer Aufwertung und einem kleinen modernen Eck-Café. Zwar gibt in der Nähe auf der Europa-Allee bereits ein brauchbares Café, aber das geht auf der monströsen Ausfallstraße ein wenig unter. Die sonstigen Lokale in der Umgebung zielen eher auf den ‚harten Kern‘ der Gallus-Bewohner. Dem Stadtteil fehlt, verglichen mit den In-Stadtteilen Nordend und Sachsenhausen, ein gesundes Maß an zeitgemäßer Konzeptgastronomie, was (so scheint es mir) auch dem Mangel an angenehmen, belebbaren Orten geschuldet ist. Dieser Neubau könnte aus der etwas heruntergekommenen, grauen Ecke das machen, was man gegenwärtig mit dem positiv konnotierten Begriff ‚urban‘ betitelt: Nicht chic oder ernsthaft schön, aber doch bodenständig und potentiell trendig… bevor ich nun aber ins Werbisch abdrifte, zurück zum Bau.
Das Dach ist zwar ein wenig zerklüftet, passt sich aber – wie ich finde – vorzüglich in die Dachlandschaft des Gallus ein. Die Rundung des Baukörpers wird auf dem Rendering merkwürdig kantig dargestellt?! Ich vermute mal, dass ist nur der schwachen Qualität des Renderings geschuldet. Der rote Erker und die roten Balkone könnten ein Versuch sein, den Baukörper mit Farben optisch ein wenig zu ‚klammern‘ (was vollkommen überflüssig ist), oder (jetzt kommt eine kühne Theorie!) die Rotfärbung ist dem wenige Meter entfernten Zentrum/Lokal einer marxistischen/leninistischen/linken Vereinigung geschuldet. Der vorrausschauende Plan der Projektmanager: Wenn wir das Ding teilweise rot anstreichen und vielleicht noch einen Hammer und eine Sichel draufkleben, dann bleiben die Fensterscheiben bei der ersten Demo gegen die imperialistische Gentrifizierung des Viertels durch böse Neubau-Kapitalisten vielleicht heile…
Dieser Gedankengang könnte dann auch Teile der nur auf den ersten Blick verunglückten Homepage erklären.
Als ich jene Homepage zu dem Objekt durchgelesen habe, dachte ich zunächst, es sei (neben ein paar kleinen Schnitzern) ein grober Fehler die Lagebeschreibung des Gallus ernsthaft mit den Worten zu beginnen:

„Der Name Gallus kommt von Galgenfeld, weil hier der Frankfurter Galgen stand. Der ist weg, aber das Wahrzeichen des Stadtteils, die "Galluswarte" steht noch .“

Man könnte wirklich im ersten Moment annehmen, die Erwähnung des Viertels als frühere Richtstätte, ja die bloße Nennung des Wortes „Galgen“ sei die absolut verstörendste, unattraktivste und kontraproduktivste Wortwahl, um bei liquiden Kunden für das Viertel zu werben.
Man könnte Anfangs glauben, die Umschreibung entwerfe nicht das Bild einer ‚trendigen‘, ‚bunten‘, ‚urbanen‘ Gegend, sondern wecke die Assoziation, das Gallus sei ein zwielichtiges Viertel, ein No-go-Area für Aussätzige, ein Ort der Untoten… ‚Living auf dem Galgenfeld‘… Eine Information für Geschichtsbücher, aber nicht für Werbetexte.
Doch wenn man nun an den potentiell marodierenden Mob denkt, dann ergibt das Zitat schon Sinn. Die Information, wonach es in diesem fortschrittlichen Viertel keinen Galgen mehr gibt, ist die Entscheidende! Wenn nämlich der Interessent mit seinem Wagen der oberen Mittelklasse eines Tages durch die tristeren Ecken des Gallus fahren und neben Plakaten marxistischer Parteien vermummte Autonome sehen wird – deren Anblick bei ihm vielleicht Ängste um Leib, Leben und Wagen hervorrufen, wie damals in Hamburg –, dann wird er beruhigt an den erfrischend ehrlichen und unkomplizierten Text auf der Objekt-Homepage zurückdenken. Und durch seinen Kopf wird es geistern: „Keine Angst, der Text hat dich auf alles vorbereitet. Denk dran, den Galgen hat man hier abgebaut (!) – Du kannst und wirst hier nicht gelyncht werden. Alles wird gut.“
Spaß beiseite, die Homepage könnte von der Nigeria-Connection verfasst worden sein. Den Text sollten sie ändern.

PS: Das Gallus ist selbstverständlich kein No-go-Area und die Linken ziemlich friedlich. Und das Objekt selbst wird wohl keine Highend-Luxusimmobilie, die die linke Klientel des Gallus zur Weißglut treiben dürfe. Das war eine Überspitzung, um die abstruse Homepage zu erklären. Wie diese Nachbarn die Neubauten aufnehmen, ist an sich allerdings schon spannend. Das Europaviertel lieben sie ja auch nicht gerade… aber das ist auch schwer zu lieben… ich schweife ab.
AndoBrando ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.15, 07:59   #276
Xalinai
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Xalinai
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Köln
Alter: 56
Beiträge: 1.247
Xalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiell
^^Wenn man statt mit den Akzenten des Entwurfs das Ganze im 1970er Stil in einer Mischung aus dem verblichenen Schokomilchbraun und Dreckbeige der Bestandsgebäude streicht, fügt es sich bestimmt besser ein.

Wie wär's denn, wenn die Nachbargebäude nach 30 Jahren mal passend zum Neubau neu gestrichen würden? Das könnte der Ecke sicher gut tun und würde den Marktwert anheben!
Xalinai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.15, 18:45   #277
Ffm60ziger
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ffm60ziger
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 57
Beiträge: 1.056
Ffm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbar
Alea, oder ex Georg von Opel Gelände

Die Baugrubenumschließung ist fertig, der Aushub zum Teil erledigt und es wird eine gut profilierte Sauberkeitsschicht eingebaut

Der Blick nach Süden zur Mainzer...
...links davon die Krifteler Straße



Beachtliche Ausmaße der Baubrube, hier der Blick nach Westen...



...und der Blick auf den Straßenzug Neuenhainer...




Alle Bilder sind, wie immer, mein Eigentum!



.
__________________
Eintracht du bist mein Verein,
Frankfurt schöne Stadt am Main...
Ffm60ziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.15, 16:34   #278
Fettucine
Mitglied

 
Registriert seit: 19.02.2011
Ort: Wahl OFer :)
Alter: 42
Beiträge: 104
Fettucine wird schon bald berühmt werdenFettucine wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von RMA Beitrag anzeigen
Beeindruckend und zugleich konsequent, dass sich das Büro Mäckler nun auch im Wohnungsbau zumindest teilweise deutlich vormodernen Ideen nähert.
So so schade das Mäckler nicht das Kleyerwettbewerb gewonnen hat. Eine der interessantesten und besten Konzepte die ich für Frankfurt je gesehen habe http://www.chm.de/staedtebau/alle-pr...?project_id=20. Wirklich schön gestaltet, persönlich und elegant. Ein stück toller Stadt wäre damit entstanden. Schade. Gibt es da noch eine Chance dass es trotzdem in dieser Richtung geht?

Die Webseite von Mäckler Architekten finde ich toll, insbesondere die Thesen finde ich sehr interessant und gefallen mir sehr gut. Genau das fehlt heute so deutlich in der meisten Architektur: http://www.chm.de/profil/thesen.html
Fettucine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.15, 21:47   #279
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.054
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Projekt "Gallus Gärten" (Ex-Holz-Fiedler-Areal)

Zwei lange Jahre seit Bekanntwerden des Vorhabens passierte nichts. Doch kaum gibt es eine entsprechende Nachfrage im Forum, schon steht ein Bagger der Langener Firma Kolb im Hof. Den alten Gebäuden von Holz Fiedler geht es also doch noch an den Kragen.


Alle Bilder: Schmittchen

Kolbsche Duftmarke und die aushängende Abbruchgenehmigung - das Aktenzeichen ist aus diesem Jahr, als Bauherr ist tatsächlich OperaOne eingetragen:

...
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.15, 10:53   #280
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.054
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Neuentwicklung Mainzer Landstraße 372

Von dem ehemaligen Fachmarktzentrum an der Ecke zur Rebstöcker Straße ist nur noch Schutt übrig. Den Abbruch erledigte die Gütersloher Firma Hagedorn. Das Wohngebäude nach Planung von Fritz Ludwig Architekten wird GeRo von Weisenburger (Rastatt) erstellen lassen, wie derzeit auch das Projekt "Vivere!" im Rebstockpark. Darauf deutet das Bauschild hin. Erste Informationen zum Vorhaben und ein Foto des abgerissenen Bestands gibt es oben in #165.


Alle Bilder: Schmittchen

Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.15, 12:57   #281
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.054
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Alea - das Quartier im Gallus (ML 330-360) | The Fizz (ML 323)

In die zuletzt in #286 gezeigte Grube des "Alea" ist inzwischen eine Menge Stahl und Beton gewandert. Eine beeindruckende Baustelle. Ganz im Osten, an der Krifteler Straße, ragen erste Schalungen bereits einige Meter über die Straße hinaus. Das Zelt im Zentrum des Geschehens war gestern Abend wohl noch im Aufbau, etwas Zeremonielles dürfte bevorstehen.



Bautafel:



Die enormen Ausmaße dieses Projekts ergeben sich auch aus einer Grafik, die (hinter Glas) in einem Container zur Vermarktung der Eigentumswohnungen aushängt. Die Nummerierung wird wohl auf deren Lage hinweisen, also entlang der Neuenhainer Straße. Folglich entstehen in den anderen Bauteilen Mietwohnungen.



Zum Schluss noch ein Foto der Mainzer Landstraße 323. Das ist das früher vom städtischen Ordnungsamt genutzte Gebäude, in dem durch den seit einiger Zeit laufenden Umbau 382 Studentenwohnungen auf elf Stockwerken entstehen werden (Info in Beitrag #155 und Visualisierung #205). Die lange Zeit hängenden Planen sind nun endlich verschwunden. Zur Fassade lässt sich dennoch nicht viel sagen bisher, zumal die bereits montierten Metallelemente noch von einer weißen Schutzfolie überzogen sind (man sieht das aus der Nähe). Am 1. Juli soll der Website des Betreibers zufolge Eröffnung des "The Fizz" sein.


Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.15, 11:28   #282
porteño
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von porteño
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Rund um den Main...
Beiträge: 729
porteño hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Adler Quartiere

War dies hier vom August 2014 wirklich der letzte Beitrag zu den Adler Quartieren? Hätte ich das gewusst, hätte ich auch ein Bild der fertiggestellten Gebäude gemacht. Die zweite Hälfte ist jedenfalls auch deutlich vorangeschritten mit einem beinahe komplettierten Rohbau:

__________________
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Signatur gültig!
porteño ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.15, 09:25   #283
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.054
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Neuentwicklung Mainzer Landstraße 231/235/237

Seit langer Zeit steht an der Mainzer Landstraße das ehemalige "Postamt I" leer. Am Haupteingang ist immer noch angeschrieben, dass es einmal für Telegramm- und Eilzustellung zuständig war. Nun wurde das Gebäude samt Nachbargrundstücken verkauft. Die Benchmark Real Estate Development, Frankfurt, übernahm das knapp 4.000 m² große Grundstück Mainzer Landstraße 231, 235 und 237 von der dfv-Mediengruppe für ein deutsches Family Office.

Auf dem Areal plant der Projektentwickler zwei Gebäude mit insgesamt rund 13.200 m² Bruttogrundfläche. Eines wird für Studenten konzipiert, wie Benchmarks erstes Frankfurter Projekt an der Adalbertstraße soll es "Headquarter" heißen. Zusätzlich zu den etwa 166 Apartments für studentisches Wohnen sollen in einem zweiten Gebäude weitere 100 Micro-Apartments entstehen. Eine Bauvoranfrage ist nach einer heutigen Meldung genehmigt worden, im Sommer soll der Bauantrag gestellt werden. Im vierten Quartal 2015 ist der Baustart vorgesehen.


Bild: Benchmark Real Estate Development

Bestandsbilder von Februar 2013 - Straßenseite der Mainzer Landstraße 235-237:



Die Mainzer Landstraße 235-237 liegt gegenüber dem Verlagsgebäude einer Zeitung, hinter der sich mitunter ein kluger Kopf verbergen soll. Im rückwärtigen Bereich dürfte das Grundstück bis zum Maschendrahtzaun im Vordergrund des nächsten Fotos reichen. Die eingeschossige Halle gehörte zum Postamt. Rechts im Bild Vorder- und Hinterhaus der Mainzer Landstraße 233 (eine Nummer 231 gibt es auf der Stadtkarte nicht). Vermutlich wird ein größerer Teil der 267 Apartments in zweiter Reihe entstehen.



Wie aus einer fernen Zeit ...


Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.15, 09:31   #284
sipaq
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2011
Ort: Mainhattan
Beiträge: 692
sipaq ist ein Lichtblicksipaq ist ein Lichtblicksipaq ist ein Lichtblicksipaq ist ein Lichtblicksipaq ist ein Lichtblicksipaq ist ein Lichtblick
Neues "Headquarter" an der ML 231/235/237 plus Micro-Apartments

Schmittchen war schneller

Deswegen hier nur noch ein paar Zustatzinfos aus dem Deal-Magazin-Artikel:
  • Gebäude Nummer 1 (Studenten-Apartments) wird knapp 5.500 m² BGF haben und wird wie der Vorgänger an der Adalbertstraße 44-48 unter dem Namen HEADQUARTER vermarktet.
  • Die Wohnungen richten sich speziell an Studenten und sind zwischen 18 m² und 30 m².
  • Zusätzlich wird es eine Dachterrasse, Gemeinschaftsflächen und ein eigenes Fitnessstudio geben.
  • Gebäude Nummer 2 wird ca. 5.000 m² BGF haben.
  • Diese werden zwischen 23 m² und 50 m² groß und voll möbliert sein. Zusätzlich ist eine gemeinsame Tiefgarage geplant (dort sind dann wohl die restlichen 2.700 m² versteckt.
  • Die Fertigstellung wird für den Sommer 2017 erwartet.
sipaq ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.15, 13:59   #285
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.054
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Westsite Living, Mainzer Landstraße 195-197

Die große Wohnanlage "Westsite Living" nach Entwurf von Jo. Franzke Architekten ist nun fertig gestellt (letzte Fotos in #273). Auch der Discount-Markt und eine Filiale der Neu-Isenburger Bäckerei "Café Ernst" haben eröffnet.


Bild: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:20 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum