Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.16, 14:02   #76
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.681
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Wenn auch nur aus der AZ, hier einfach mal die dort dargestellten Ansichten der drei Varianten:

Variante 1
  • "Quartiere als Perlenkette"
  • aneinandergereiht entlang der S 8, bis zum Hüllgraben im Osten
  • Verbindung der Dorfkerne von Daglfing, Englschalking und Johanneskirchen
  • künstlicher vom Hüllgraben gespeister Badesee
  • Anbindung: Verlängerung der U4 mit ca. drei neuen Bahnhöfen, Endstation im Nordosten von Engelschalking, Tram in Nord-Südrichtung
Variante 2
  • "Beidseits des Hüllgrabens"
  • Bebauung nach Süden, von Englschalking hinunter zur Messestadt Riem
  • Grünflächen gebündelt im Norden
  • Anbindung: Verlängerung der U4 nach Süden, bis zur U2 Messestadt Riem mit vier neuen Bahnhöfen, Tram in Nord-Südrichtung
Variante 3
  • „Küstenlinie“
  • ähnlich wie Variante 2, nur andere Gruppierung/Struktur mit Verteilung weiter nach Norden
  • bauliche Verbindung mit dem Stadtteil Dornach im Osten
  • Hüllgraben und Gleißenbach/Gleißach sollen durch die Wohngebiete fließen
  • Anbindung wie Variante 2
Grundsätzliche Zusatzvariante: Wegzug des Pferdesports aus der Stadt und zusätzliche Wohneinheiten im Süden des Gebiets auf den Geländen der Galopprennbahn und der Trabrennbahn für weitere ca. 6000 Einwohner. Elisabeth Merk will sich aber für den Erhalt dieser Identität stiftenden Orte einsetzen.

Hier noch ein Gesamtüberblick als Darstellung in der heutigen SZ: https://abload.de/img/860x860gaqyt.jpg

Quellen der Bilder und Informationen:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...1b91f0241.html
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...ehen-1.3097160
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.16, 17:23   #77
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.347
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat Schachbrett:
Es fehlt halt bei uns an Gestaltung der Gebäude. Einen Hinweis darauf gibt doch hier unser MiaSanMia : Bei uns müssen Gebäude "einwachsen", damit man möglichst wenig davon sehen muss.
Du ziehst die falschen Schlüsse aus meinem Zitat. Ich meine: Viertel mit viel altem Baumbestand und schönen Grünanlagen sehen besser aus, als direkt nach der Fertigstellung. Oder gefällt dir der Park im Arnulfpark oder das NP direkt nach Fertigstellung erster Bauabschnitte besser? Wohl kaum. Dass Gebäude eingewachsen sein müssen, ist Schmarrn.

Zitat:
Zitat Pumpernickel:
Und wie ihr schon ausführt ist die geplante Einwohnerdichte geradezu lächerlich, verglichen mit früheren Neuentwicklungen wie Neuperlach. Wo fehlts denn da bei den Verantwortlichen? Das ist ein Konjunkturprogramm für alle Vermieter und Makler der Stadt aber keinerlei Entlastung für euren Wohnungsmarkt.
Sorry, Pumpernickel, aber in letzter Zeit lässt du wirklich an Niveau zu wünschen übrig, ob im Stuttgart Forum oder hier. Wenn du schon herabfällig auf Andere schaust, empfiehlt es sich, sich vorher genau über die Sachlage zu informieren . Danke.

Zitat:
Zitate Munich_2030:
Als europ. Beispiel kann ich nur immer wieder Barcelona anführen
Ja, dass in südlichen Ländern generell mehr Urbanität in den Ortschaften und Städten herrscht, ist bekannt. Da reicht es schon, wenn du in eine süditalienische Kleinstadt fährst. Dagegen wirst du in Deutschland nie diese Dichten erzeugen können, da passt allein schon die Mentalität nicht dazu (im Urlaub nett, für die Dauer nichts, wie du selbst schon öfters berichtet hast).

Zitat:
Wird der momentane Kurs von der Stadtplanung beibehalten, dann bleibt's beim Millionendorf
Zitat:
Also tendenziell geht es schon in eine gute Richtung.
Was jetzt, Millionendorf oder richtige Richtung? Ist es die falsche Richtung, wenn nun viele tausend Wohnungen mehr gebaut werden als bis vor Kurzem noch vorgesehen bzw. sich selbst diese Zahlen im Laufe der Zeit noch erhöhen können?

Zitat:
Zitat Schachbrett:
Interessant, eventuell gibt es eine Direktive, dass München nicht grossstädtisch werden darf.
Zitat:
Jedenfalls kenn ich persönlich keine Gesetze oder Verordnungen, die so ein bescheidenes Wachstum vorschreibt.
Zitat:
Zitat Munich_2030:
Also eine Art eigene Stadt für 100.000EW mit modernster Architektur und der genannten Infrastruktur.
Leute, also irgendwo kann ich die Wachstumsgegner dann schon auch verstehen, wenn sie mit einigen Forderungen und Behauptungen hier konfrontiert werden. Denn die sind z.T. in keinster Weise besser, nur halt im gegenteiligen Extrem. Aussagen wie "München dürfe nicht großstädtisch werden" sind nicht besser als "München platzt", da genauso unsachlich. Gibt es denn wirklich nur Schwarz-Weiß Denken?
100.000EW auf 600ha (6qkm) entsprechen übrigens einer Dichte von 16.666EW. Bitte erst darüber nachdenken was man fordert.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.16, 17:38   #78
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 626
Schachbrett könnte bald berühmt werden
@MiaSanMia:
Früher hat man grosse Teile der Stadt noch gesehen, heut sind sie eingewachsen.
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.16, 17:59   #79
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.347
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
^

Ja das hat die Natur so an sich, dass Bäume und Sträucher im Laufe der Zeit größer werden. Die Frage ist nur, ob man das Grün nutzbar macht oder als wenig nutzbares Abstandsgrün verramscht. Letzteres ist übrigens eines der Sprösse der 1960er Jahre.

Ansonsten bleibt deine Aussage eine rein subjektive Einschätzung, die ich abgesehen von den Bahnlinien (Verantwortung DB) nicht teile. Wie auch, es werden ja immer mehr Bäume und Sträucher für Neubauten entfernt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.16, 18:03   #80
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.681
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
@eingewachsen, Neuperlach

Ich denke, die städtebauliche Gestaltung ist eine von Neuperlachs großen Stärken (die zu breiten Hauptstraßen jetzt freilich mal ausgeklammert). Von dieser Raum- und Landschaftsplanung mit sehr viel Grün bei hoher Dichte kann man sich viel abschauen. Vielleicht tut man das auch schon, der Umgang mit Hüllgraben und Gleißach erinnern mich ein wenig z.B. an die sehr gelungene Einbindung des Hachinger Bachs in Neuperlach, hier ein paar auf die schnelle herbeigegoogelte Fotos von der Umgebung des Strehleranger:
http://static.panoramio.com/photos/o...l/10968718.jpg
http://static.panoramio.com/photos/o...l/10968730.jpg
http://static.panoramio.com/photos/o...l/51389248.jpg
http://static.panoramio.com/photos/o...l/54664781.jpg
http://static.panoramio.com/photos/o...l/10968738.jpg

Natürlich konnte man in den 1960er Jahren noch nicht wissen, wie gut diese Landschaftsgestaltung 50 Jahre später bei ausgewachsenem Baumbestand funktionieren würde. Aber heute weiß man es, und der hohe, zum Teil dichte Baumbestand ist hier deutlich besser umgesetzt als im Arnulfpark oder in der Messestadt. Bei letzteren sind nach nun auch immerhin 15 Jahren die wenigen Bäume immer noch nicht richtig angewachsen und sterben vielfach schon wieder ab.

Ich hoffe sehr, dass man das bei den neuen Gebieten inkl. SEM Nordost besser hinbekommt.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.16, 18:13   #81
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.347
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Genauso sehe ich das auch und das ist es, was mir an NP neben dem lässigen Flair dort so gut gefällt (aber sogar auch die breiten Hauptstraßen finde ich dort gut). Sterile Betonburgen brauchen grün außenrum und wirken dann gleich viel besser. Die Alternative wäre dichter Blockrand mit entsprechend anspruchsvoller architektonischer Gestaltung. Man wird sehen was kommt.

Zitat:
Ich hoffe sehr, dass man das bei den neuen Gebieten inkl. SEM Nordost besser hinbekommt. [Baumbestand]
Das wird z.T. auch schon dadurch erreicht, dass ein wichtiges Ziel der Bürger und der Stadt ist, so viel alten Baumbestand wie möglich zu sichern. Zusätzlich haben wir hier kein strenges Rasterprinzip, sondern auf organisch gewachsene Strukturen basierende Pläne, inkl. min. zweier Flussläufe.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.16, 18:24   #82
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.542
Munich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nett
@Iconic: Vielen Dank für die Fotos. Am Strehleranger war meine Grundschule und mein täglicher Schulweg war vom Ostpark, am Hachinger Bach entlang zur Schule.

Damals hat es natürlich noch nicht so ausgesehen. Jetzt ist es ja fast wie im Englischen Garten

Hatte jetzt ganz vergessen, daß ich doch mal vor ca. 2 Jahren in unserem alten HH war (weil unten im Haus mein Zahnarzt ist).

War dann oben im 10. Stock mit Blick auf den Ostpark.

Die Bäume des Ostparks müssen mittlerweile bis zum 6. oder 7. Stock reichen.

Muß mal schaun, ob ich damals Fotos gemacht habe?

P.S.: Auch das Bild ist nun aufgetaucht. Im Focus stand die Skyline, aber der tolle Baumwuchs des Ostparks ist auch noch ganz gut zu erkennen. Muß wohl dann doch letztes Jahr gewesen sein, da bei Baumkirchen-Mitte schon Kräne standen.



Alle Bilder sind von mir selbst gemacht.

Geändert von Munich_2030 (28.07.16 um 18:39 Uhr) Grund: Foto nachgereich.
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.16, 19:45   #83
Endokin
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 24.02.2014
Ort: München/Berlin
Beiträge: 1.423
Endokin hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Das ist doch mal ein sehr schönes Projekt. Ein Megaprojekt. Es wird sicher sehr ansehlich werden. Einen Gartenstadtring kann man gut gebrauchen. Dazu ein wenig Urbanität und vielleicht ein paar Hochhäuser im +100m Bereich. So muss das sein. Bin sehr gespannt.
Endokin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.16, 20:09   #84
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 626
Schachbrett könnte bald berühmt werden
16.666 EW/qkm. Das ist eher untere Grenze, also da wär noch viel Luft nach oben.
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.16, 11:26   #85
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von MiaSanMia Beitrag anzeigen
Das wird z.T. auch schon dadurch erreicht, dass ein wichtiges Ziel der Bürger und der Stadt ist, so viel alten Baumbestand wie möglich zu sichern. Zusätzlich haben wir hier kein strenges Rasterprinzip, sondern auf organisch gewachsene Strukturen basierende Pläne, inkl. min. zweier Flussläufe.
Dagegen sagt ja auch keiner was. Wie geil wäre es, in solch eine modellierte Landschaft anspruchsvolle Wohnhochhäuser zu setzen? Wie toll sowas werden kann sieht man in Städten wie Vancouver, wo Wohnhochhäuser - dank komplett anderen Konzepten - nicht mit sozialem Brennpunkt gleichgesetzt werden und dank Einbettung in sehr reizvolle Grünanlagen mit zu den attraktivsten Wohnlagen der ganzen Stadt zählen.

Die Lage abseits des alten Zentrums würde das Gebiet auch dafür prädestinieren aus der "Frauenkirche-Traufhöhe" auszubrechen, ohne sich mit Konservativen anlegen zu müssen. Dass Dichte eben gerade nicht heißen soll möglichst jeden m2 Boden zu versiegeln, sondern stärker in die Höhe zu bauen, hatten wir im Forum ja an anderer Stelle schon kürzlich diskutiert.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.07.16, 11:42   #86
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.542
Munich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nett
@ Pumpernickel: Das sehe ich genauso. Es gibt weltweit einige tolle Bespiele, wo ein ganzes Stadtviertel Wohnhochäuser mit toller Natur verbindet.

Gerne auch mal deutlich über 100m. Oder über 150m. Der Grand Tower in FFM wird knapp 180m, in Benidorm ist der Torre Lugano 156m und der Intempo mit 192m (höchstes Wohnhochhaus in Europa), in Milano der Torre Solaria mit 143m und der Bosco Verticale 110m.

Das ist moderne Wohnhochhaus Architektur. Nicht umsonst werden diese Gebäude jährlich von renommierten FZ zu den schönsten HH weltweit gewählt!

Warum nicht in München? Wo liegt das Problem?

Vancouver ist auch ein Paradebeispiel. Eine wunderschöne Stadt mit tollen Wohnhochhäusern.
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.16, 13:49   #87
Theseus532
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Theseus532
 
Registriert seit: 15.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 637
Theseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer Anblick
Euren Enthusiasmus kann ich nicht ganz teilen.
Wenn ich mir die Geschichte der Münchener Stadtentwicklungsprojekte der letzten 30 Jahre ansehe, weiß ich beim besten Willen nicht, woher Optimismus angesagt sein sollte. Miasanmia wird mir gleich wieder heftig widersprechen, allerdings hat er auch immer seine rosarote Münchenbrille auf.

Da ist kein innovatives oder architektonisch halbwegs interessantes Projekt dabei und ich sehe keinerlei Anzeichen, dass sich dies ändern wird.
Ich denke auch, dass der Zwang so günstig wie möglich so viele Wohnungen wie möglich zu bauen das ganze doch sehr einschränken wird.
Hochhäuser jenseits der 50 Meter wird es mit ziemlicher Sicherheit nicht geben, dafür sehe ich keine Mehrheiten in München.
Ich denke es wird eine Fortentwicklung des Freiham Projekts sein mit ein paar kleineren Hochpunkten mehr.
Naja es wird ja noch ein paar Jahre dauern, bis die endgültigen Pläne vorliegen, ich lass mich gern eines Besseren belehren.
Theseus532 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.16, 13:52   #88
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.681
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von Munich_2030 Beitrag anzeigen
Warum nicht in München? Wo liegt das Problem?
Auch das haben wir vielfach an anderen Stellen diskutiert. München hat eine Tradition des Siedlungsbaus mit Wohnhochhäusern. So wurde in den 1960er Jahren selbstbewusst hohe Wohnbebauung geplant und gebaut. Das zeigt nicht nur das Beispiel der frühen Bauabschnitte in Neuperlach mit seinen 9 Geschossen Standardhöhe und weiteren einzelnen Hochpunkten sondern auch u.a. diese freilich unvollständige Liste: http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=738

Heute habe ich aber schon den Eindruck, dass man sich aus dem völligen Flachbau/Vorstadt-Dogma à la Arnulfpark und Messestadt Riem langsam befreit - auch weil man erkennt, dass eine Parkstadt Solln oder eben viele Teile Neuperlachs den späteren Konzepten überlegen sind. Bestimmt wird man in den Neubaugebieten im Münchner Nordosten Wohnhochhäuser bauen. Da bin ich optimistisch.

Zudem würde ich aufgrund der enormen Dimension dieses Neubauprojekts jedem beteiligten Städteplaner den Rat geben, sich die Planung, Entstehung und Entwicklung Neuperlachs genau anzuschauen. Natürlich um aus Fehlern zu lernen, aber auch ganz klar, um sich gelungene Ergebnisse als positives Vorbild zu nehmen.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.16, 14:28   #89
Jöran
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: München
Beiträge: 598
Jöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Theseus, nur um zu verstehen, in welche Richtungen du denkst, was sind denn in Deutschland gelungene Stadtentwicklungsprojekte, vor allem am Stadtrand?

Ich denke, dass die Hafencity mit der Zeit gelingen wird, ebenso wie zum großen Teil das Zusammenfügen Ost- und Westberlins. Insbesondere die Seestadt Aspern in Wien könnte ich mir gut als Vorbild für den Münchner Nordosten vorstellen.
Jöran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.16, 14:30   #90
Endokin
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 24.02.2014
Ort: München/Berlin
Beiträge: 1.423
Endokin hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Alles unter 80m ist für mich kein Hochhaus. Die Bebauung wird sicher eine Mischung als Merstöckern, Gartenstadt, und eingestreuten vereinzelten +50m Bauten. Dazu ein paar Parks und evtl eine Verlängerung der U4 die man teils auch gerne oberirdisch planen kann.
Endokin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:30 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum