Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.06, 01:55   #1
baukasten
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2005
Ort: Leipzig
Beiträge: 70
baukasten wird schon bald berühmt werdenbaukasten wird schon bald berühmt werden
Zoo Leipzig (Kongresshalle eröffnet)

Seit einigen Jahren verfolgt auch der Leipziger Zoo eine strategische Neuausrichtung. Wie aus anderen deutschen Zoos bereits bekannt, soll auch in Leipzig ein an amerikanischen Freizeitparks orientierter Zoo-Themenpark entstehen. Geplant sind 6 Bereiche („Afrika“, „Südamerika“, „Asien“, „Pongoland“, „Gondwanaland“, „Gründergarten“), in denen die Tiere in Gehegen präsentiert werden sollen, die ihren natürlichen Lebensräumen nachempfunden sind. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 120 Mio. €, bis 2014 sollen alle Anlagen fertig gestellt sein.
Zur Ausgangslage: Bis Mitte der 90er Jahre waren die Besucherzahlen im Vergleich zu den 80er Jahren fast um die Hälfte gesunken, veraltete und viel zu kleine Tiergehege machten eine artgerechte Haltung (wenn man bei einer Gefangenhaltung von Wildtieren überhaupt davon sprechen kann) unmöglich. Das Symbol des Niedergangs war die Raubtierhaltung: der Zoo, berühmt geworden durch seine erfolgreiche Löwenzucht, präsentierte seine Großkatzen wie zu Kaisers Zeiten in schäbigen 6 mal 6 Metern großen Käfigen. Die Schließung dieser und vieler anderer Gehege drohte. Der Zoo entwickelte deshalb einen Masterplan, in dem eine dreistufige Umgestaltung vorgeschlagen wurde. Nach drei Jahren intensiver Lobbyarbeit gelang es dem Zoo im Jahr 2000 die Stadträte von dem neuen Zookonzept zu überzeugen.
Durch den mittlerweile begonnenen und in Teilbereichen fertig gestellten Um- und Ausbau des Zoos, in den bisher 35 Mio. € investiert wurden, und dank einer dauerhaften Medienpräsenz, schaffte es der Zoo die Besucherzahlen in den letzten Jahren bereits zu verdoppeln (2006 vsl. 1,55 Mio.). Was mich besonders freut ist, dass nach viel Überzeugungsarbeit seitens der Denkmalpflege, die historischen Anlagen aus der Gründerzeit und den 20/30er Jahren weitestgehend mit in die neuen Anlagen integriert wurden. Gebäude, die für eine Tierhaltung nicht mehr in Frage kamen, wurden umgenutzt. Auch die historischen Wegeverbindungen und Sichtachsen wurden nicht überformt, so dass der Eindruck eines Freizeitparks zumindest in diesem Bereich des Zoos bisher vermieden werden konnte. Unter diesem Gesichtspunkt ist es sicher von Vorteil, dass die sich zur Zeit in Planung befindliche neue Tropenhalle nicht wie ursprünglich geplant mitten im Zoo, sondern „außerhalb“ auf einer Erweiterungsfläche des Zoos entstehen wird. Von dem Bau dieser Riesentropenhalle, in der die Entwicklung des Urkontinents Gondwanaland und der Regenwälder in Asien, Afrika und Südamerika veranschaulicht werden soll, erhofft sich der Zoo einen weiteren Anstieg des Besucherinteresses. Das ehrgeizige Ziel: ab 2009 sollen jährlich 2 Mio. Menschen den Zoo besuchen.

Einige Fakten zur Riesentropenhalle „Gondwanaland“:
Kosten: ca. 50 Mio. €
Beginn der Bauarbeiten: November 2006
Fertigstellung: Sommer 2009
Baufeld: 130x200m (27.000m²)
Abmessung der Halle: 100x150m (15.000m²)
Dach: Verzicht auf eine schwere Stahlkonstruktion durch Verwendung transparenter Kunststoffkissen, vergleichbar mit der Münchner Fußballarena

Den Architekturwettbewerb für die Tropenhalle konnte das Leipziger Büro von HPP für sich entscheiden. Die folgenden Renderings wurden von mir in einer Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse abfotografiert.

Blick vom „Uni-Riesen“ auf den Zoologischen Garten, grün markiert das ehem. Industriegelände an der Pfaffendorfer Straße, alle darauf befindlichen Gebäude müssen der neuen Tropenhalle weichen, darunter auch eines der elegantesten Industriegebäude der Region (Klinkerbau mit Scheddach)


Ansicht der Pfaffendorfer Straße 2006 und…


…2009





Geändert von baukasten (16.10.06 um 15:00 Uhr)
baukasten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.06, 11:39   #2
CityHai
HAIterkeitsfaktor
 
Benutzerbild von CityHai
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Cologne / FFM
Alter: 37
Beiträge: 884
CityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nett
Da finde ich aber schon starke Einflüsse hiervon: http://de.wikipedia.org/wiki/Burgers_Zoo
www.burgerszoo.nl

Für mich konkurrieren in Europa Zoo Leipzig, Zoom Erlebniswelt und eben Burgerss Zoo in Arnheim um den Spitzenplatz. Ich hoffe das wir in Europa in ein paar Jahren mit dem wohl weltweit führenden San Diego Zoo mithalten/übertreffen können. s. hier:
http://www.sandiegozoo.org/wap/wap_map.html
__________________
Deutschland - Der Worte sind genug gewechselt - lasst mich endlich Taten sehen.
CityHai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.06, 22:23   #3
baukasten
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2005
Ort: Leipzig
Beiträge: 70
baukasten wird schon bald berühmt werdenbaukasten wird schon bald berühmt werden
Zitat CityHai: "Für mich konkurrieren in Europa Zoo Leipzig, Zoom Erlebniswelt und eben Burgerss Zoo in Arnheim um den Spitzenplatz."

Interessant, dass du den Leipziger Zoo zur Spitzengruppe zählst. Mir fehlt für eine Einschätzung die Erfahrung, da ich keine anderen Zoos kenne. Mich würde interessieren wie du zu deinem Urteil kommst. Wodurch zeichnet sich der Leipziger Zoo im nationalen und internationalen Vergleich aus? Außerdem: Was ist mit Hagenbeck, dem Berliner und dem Hannoveraner Zoo, die erwähnst du gar nicht.


Zitat CityHai: "Da finde ich aber schon starke Einflüsse hiervon: http://de.wikipedia.org/wiki/Burgers_Zoo
www.burgerszoo.nl"

In der Tat, eine große Tropenhalle in einem Zoo ist keine Neuheit, so weit ich weiß wurde auch in Zürich eine ähnliche Halle gebaut. Aber unter den Zoos der Region, evt. auch deutschlandweit wird diese Halle ein Alleinstellungsmerkmal sein und die Anziehungskraft des Zoos weiter erhöhen. Für die Stadt Leipzig, deren Name nicht über solch einen Klang verfügt wie Berlin oder auch Dresden, ist ein touristisches Aushängeschild dieser Dimension von großer Bedeutung. Leipzig ist kein Selbstläufer. Deshalb wird die Stadt trotz knapper Kassen weiterhin solche Großprojekte anschieben müssen, um in dem Kampf um Städtetouristen überhaupt noch gehört und wahrgenommen zu werden.


Zitat CityHai: "Ich hoffe das wir in Europa in ein paar Jahren mit dem wohl weltweit führenden San Diego Zoo mithalten/übertreffen können."

Der Zoo in San Diego scheint sehr groß zu sein und über viel potentielle Erweiterungsfläche zu verfügen. Entsprechend großzügig wurden der Karte nach zu urteilen die Gehege gestaltet. Ein innerstädtischer Zoo mit begrenzter Fläche kann da nicht mithalten. Der Leipziger Zoo verfügt heute über eine Fläche von 24 ha, nach dem Bau von „Gondwanaland“ werden es etwa 27 ha sein. Weitere Flächenerweiterungen sind dann nicht mehr möglich. Wenig Platz und größere Gehege bedeuten zugleich auch eine Spezialisierung bei der Auswahl der Tierarten. Darüber muss man sich in San Diego vermutlich keine Gedanken machen. Insofern erscheint mir ein Vergleich schon allein aufgrund der völlig unterschiedlichen Größendimensionen nur schwer möglich.
baukasten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.06, 09:41   #4
CityHai
HAIterkeitsfaktor
 
Benutzerbild von CityHai
 
Registriert seit: 11.05.2004
Ort: Cologne / FFM
Alter: 37
Beiträge: 884
CityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nettCityHai ist einfach richtig nett
Zitat baukasten:
Mich würde interessieren wie du zu deinem Urteil kommst. Wodurch zeichnet sich der Leipziger Zoo im nationalen und internationalen Vergleich aus?

Ganz einfach - ich war in ziemlich jedem größeren Deutschen Zoo / Tiergarten

Bei den von dir genannten Hagenbeck + Berlin handelt es sich eher um Zoos mit traditionellen Gebäuden/Gehegen und Gestaltung, da diese eine große Tradition haben und schon sehr lange an ihren Standorten existieren. Hannover habe ich Projekt der Expo 2000 nicht mit hinzugerechnet, da ich der Meinung bin, dass nur selbst gewachsene und finanzierte Zoos vergleichbar sind. (Private habe ich bewusst außen vorgelassen, da diese über wesentlich größere Kapitalmengen für Umbauten/Erweiterungen verfügen)
Die genannten sind vergleichbar da sich alle für eine zukunfstfähige Umstrukturierung ihrer Anlagene entschieden haben.
burgers Zoo Arnheim war weltweit erster "indoor" Zoo - Tropenhalle seit 1988. Ist richtig gross wie ein echter Busch - ebnso Mangrovenhalle, Wüsten/Steppenhalle, Aquarium und Savarihallen.


Zitat baukasten:
Für die Stadt Leipzig, deren Name nicht über solch einen Klang verfügt wie Berlin oder auch Dresden, ist ein touristisches Aushängeschild dieser Dimension von großer Bedeutung. Leipzig ist kein Selbstläufer.

Volle Zustimmung - genau deshalb ist der Zoo Leipzig ja so erfolgreich und ebenso wichtig für die Bedeutung der Stadt.


Zitat baukasten:
Der Zoo in San Diego scheint sehr groß zu sein und über viel potentielle Erweiterungsfläche zu verfügen. Entsprechend großzügig wurden der Karte nach zu urteilen die Gehege gestaltet. Ein innerstädtischer Zoo mit begrenzter Fläche kann da nicht mithalten.

Schau mal auf Google Earth -dir wird auffallen das San Diego zoo MITTEN im Stadtzentrum leigt, umringt von Highways und Wohngebieten!
Leipzig hat imo das größte Erweiterungspotential aller genannter Zoos, da der anschließende "Aue park" oder so ähnlich wie schon bei dem neuen Savannen-Teil angedeutet umgenutzt werden kann. Grünflächen/Brachen dieser Art gibt es wohl mehr als genug in Leipzig um Ausgleich schaffen zu können.
__________________
Deutschland - Der Worte sind genug gewechselt - lasst mich endlich Taten sehen.
CityHai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.06, 14:12   #5
baukasten
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2005
Ort: Leipzig
Beiträge: 70
baukasten wird schon bald berühmt werdenbaukasten wird schon bald berühmt werden
CityHai: "Leipzig hat imo das größte Erweiterungspotential aller genannter Zoos, da der anschließende "Aue park" oder so ähnlich wie schon bei dem neuen Savannen-Teil angedeutet umgenutzt werden kann."

Sehr radikaler Vorschlag (wenn er ernst gemeint ist), Teile des von dir angesprochenen Rosentals (ist ein Teil des nördlichen Auwaldes) für eine Zooerweiterung abzuholzen, darauf würde in Leipzig niemand kommen und wäre auch nicht durchsetzbar. Das sog. Zooschaufenster (heutige „Savanne“) wurde schon in den 70ern angelegt, ein Teil der Anfang des 18. Jahrhunderts angelegten Großen Wiese wurde dabei dem Zoo bereits zugeschlagen. Bleibt nur noch eine Gartenanlage (auf dem Bild braun markiert) neben der Menschenaffenanlage, die man gegebenenfalls noch in den Zoo integrieren könnte. Ergo, der Zoo wird nach dem Bau der Tropenhalle auf dem ehem. Industrieareal (grün markiert) seine maximale Ausdehnung im Großen und Ganzen erreicht haben. Überschaubarkeit muss ja kein Nachteil, und ist auf jeden Fall Leipzig-typisch.

baukasten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.07, 22:30   #6
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 44
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
kaum ein jahr vorbei - und schon gibt´s neue neuigkeiten:

die ehemaligen fabrikgebäude sind inzwischen abgetragen und der bau der tropenhalle kann beginnen. diese wird jedoch nicht wie in den vorangegangenen beiträgen aussehen, sondern so, so und so:

http://www.competitionline.de/site/d...g%22%3E&title=

http://www.competitionline.de/site/d...g%22%3E&title=

http://www.competitionline.de/site/d...g%22%3E&title=

beim kostenrahmen von rund 50 mio euro soll es bleiben. und weil die finanzierung hier im forum ja ganz wichtig scheint: das land hat hat die kosten für die beräumung des geländes übernommen (läuft unter tourismusförderung). den rest zahlt der zoo(besucher) und der spenderpool.

heute wurden in der presse auch fotomontagen veröffentlicht, in denen sich boote unter einem himmelweiten hallendach zwischen nashörnern und wasserfällen hindurchschlängeln. ganz so crazy wird der raumeindruck wohl nicht werden. ausser für kinder. aber für die wird es bestimmt wirklich grandios.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.09, 15:47   #7
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.701
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Leipzig: Kongresshalle am Zoo (Sanierung und Umbau)

Im Rahmen des Konjunkturpakets 2 soll die Leipziger Kongresshalle bis 2013/14 zu einem modernen Kongresszentrum umgebaut werden. Der Name irritiert ein wenig, das Gebäude war ursprünglich eher ein Gesellschaftshaus und wird nach dem Umbau wohl erstmalig in seiner Geschichte seinem Namen vollkommen gerecht. Der Bau wurde 1898 von Heinrich Rust entworfen und markiert mit seinem markanten 50 Meter hohen Turm den Eingang zum Zoo. Das Gebäude wurde am 29. September 1900 eröffnet und diente nach dem Krieg bis 1981 als Aufführungsstätte des Leipziger Gewandhausorchesters. Die in mehreren Abschnitten durch den Leipziger Betrieb für Beschäftigungsförderung (BfB) ausgeführte Außensanierung ist seit 2004 abgeschlossen, innen verfiel das Gebäude aber zusehends. Genutzt wurde bisher nur das Restaurant auf der Zooseite, im großen Saal hat das Krystallpalast-Varieté ein Spiegelzelt aufgebaut und bespielt. Nach letztem Stand soll nun der große Zahl in weitestgehend historischer Form wiederauferstehen. Das Kongresszentrum mittlerer Größe soll später gemeinsam von Messe und Zoo genutzt werden, Alleinstellungsmerkmal ist hier die direkt anschliessende im Bau befindliche Tropenhalle Gondwanaland. Die Leipziger Kongressbranche zeigt sich begeistert.

Details zur Historie finden sich auf der Seite des Fördervereins.

Ein paar Bilder:


Nordseite, Übergang Richtung Gondwanaland:


Frontalansicht:


Der Turm:
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau

Geändert von DaseBLN (03.09.09 um 16:35 Uhr)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.09, 08:14   #8
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.118
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
ZOO-Kongresshalle wird restauriert

Bis 2014 soll die Kongresshalle an der Pfaffendorfer Straße für 30 Millionen Euro komplett saniert und restauriert werden. Der erste Geldanteil soll aus dem Konjukturpaket II mit 7,8 Mio. Euro bezahlt werden. Es beteiligten sich 52 Architektenbüros, 26 davon gaben ihre Vorschläge ab und das Leipziger Büro HPP gewann den Wettbewerb. Diese hatten bereits den 1. Platz für die Tropenhalle für Gondwanaland gewonnen, jedoch war die Tropenhalle als so riesig angesehen und man entscheid sich für den 2. Platz.

Die Zoo-Gastro zieht vom Wagner-Saal in den Weißen Saal, dieser befindet sich im Westflügel. Davor wird es noch einen Palmensaal mit zweistufiger Süd-Terrasse geben. Der Hauptsaal wird 1170 Teilnehmer fassen können, im Untergeschoss könnte noch eine 1000m² große Ausstellungsfläche entstehen. Dazu kommen weitere acht Säle für 125 Personen, vier für 250 und einer für 500 Personen. Außerdem wird ein Saal mit 500 Plätzen gewünscht, dieser kann an der Pfaffendorfer Straße angebaut werden, wenn ein Saal mit 250 Plätzen wegfällt. Die vier historischen Sääle und das Foyer werden denkmalgerecht saniert. Im Großen Saal muss jedoch aus Brandschutzgründen der alte Boden raus. Die restlichen Räume sollen modern gestaltet werden. So dass Konzept des HPP-Gewinners.

Quelle: BILD LEIPZIG
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.09, 21:10   #9
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.453
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Edit, weil doppelt gemoppelt. Dave hat einen Beitrag über mir bereits alles wichtige zusammengefasst.

Folgende Visualisierung von der HPP-Website

Bild: HPP

Während den vielversprechenden Planungen kam es zu Differenzen in Sachen Denkmalschutz, weil in den historischen Sälen Zwischendecken für Multimediazwecke eingezogen werden sollten. Inzwischen scheint man aber von den Plänen wieder abgerückt zu sein. Dazu hatte ich auch einen Artikel gelesen, der aber leider nicht online abrufbar ist. Ich hoffe, wir werden in den nächsten Tagen und Wochen noch mehr Details zum Bauvorhaben erfahren.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.09, 10:33   #10
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.453
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Ich zeige mal ein aktuelles Vergleichsbild zu obiger Visualisierung von HPP. Wie ihr seht, wird der Westflügel links, worin jetzt lediglich die Toiletten für Zoobesucher untergebracht sind, äußerlich verändert. Im Gebäude drinnen sieht und riecht es derzeit noch nach öffentlicher Toilette, in naher Zukunft jedoch wird hier fein gespeist, und das Pflaster vorm Altbau durch eine Terasse ersetzt.


Bild: Cowboy
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.10, 17:03   #11
Lipsius
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Lipsius
 
Registriert seit: 30.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 40
Beiträge: 316
Lipsius wird schon bald berühmt werdenLipsius wird schon bald berühmt werden
Vorfristig wurde nun dem derzeitig einzigen Nutzer der Kongresshalle, der Krystallpalast Varieté Leipzig GmbH & Co. KG, gekündigt, immerhin verbunden mit einer fürstlichen Ablöse von 700.000 Euro. Bis 30. Juni müssen sie den Großen Saal geräumt haben. Hintergrund ist die Fristwahrung bei der Nutzung der Fördermittel aus dem Konjunkturprogramm II, bis Mitte 2011 muss der erste Bauabschnitt abgeschlossen sein. Ihr erinnert euch, es gab langes Hin & Her und wiederholte Antragseinreichungen, bis die Landesbehörden die Ausreichung der Fördermittel überhaupt genehmigten. Das Spiegelzelt wird in den kommenden fünf Jahren in der Weihnachtszeit wieder auf dem Burgplatz stehen, meines Erachtens auch keine schlechte Lösung.
Lipsius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.10, 12:23   #12
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.118
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
ZOO-PARKHAUS II

Der Stadtrat gab in seiner gestrigen Sitzung bekannt, dass die Stadt Leipzig den Bau des zweiten Parkhauses mit finanziellen Mitteln unterstützen werde. Laut LVZ gab er 8,57 Millionen €, davon sollen 4,5 Millionen € vom Freistaat Sachsen kommen. In diesem Jahr wird die Stadt Leipzig rund 3,5 Millionen € für den Bau bereitstellen plus 500.000 € im Jahr 2011, jedoch als Gesellschaftsdarlehen. Dazu stellte die SPD einen Antrag.

Die Zoo Leipzig GmbH will noch in diesem Jahr mit dem Bau des Parkhauses beginnen.

Der Entwurf für das zweite Parkhaus wandelt ein bisschen vom Vorgängerbau ab. So wird es, siehe einem Entwurf in der LVZ, an der Pfaffendorfer Straße eine wellenförmige Fassade geben.
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.10, 13:45   #13
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.701
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Da auch der Bambus relativ abwechslungsreich aussieht und sich vor dem Parkhaus noch Bäume befinden, wird sich wohl trotz der Fassadenlänge ein relativ guter Eindruck und nicht allzu monotoner in der Pfaffendorfer Straße ergeben. Gottlob wird das Zoofenster dann nicht mehr so dominant den Eindruck in der nördlichen Pfaffendorfer zerstören:



Quelle: HPP-Architekten
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.10, 13:57   #14
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.453
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Gottlob wird das Zoofenster
Wohl gedanklich noch in Berlin gewesen

Der Entwurf ist für ein Parkhaus fast schon spektakulär. Schön, dass man auch hier am Bambus festhält und die Wellenform wird die Monotonie zusätzlich aufbrechen. Trotzdem finde ich es mehr als schade, dass für dieses Filetgrundstück, und das wird es schon in sehr naher Zukunft sein, nichts besseres als ein Parkhaus herausspringt.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.10, 15:08   #15
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.701
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Ohoho, stimmt. Residenz am Zoo natürlich

Nun ja, angesichts der reichlich noch vorhandenen Grundstücke in unmittelbarer Umgebung wäre hier doch wohl eher zu erwarten, dass sich auf dem Grundstück jahrelang nichts tut. So habe ich schon die Hoffnung auf eine hochwertige Neubebauung der Ecke Pfaffendorfer/Erich-Weinert-Straße und dann im weiteren Zuge letzterer Straße. Die Pfaffendorfer wird in jedem Falle super, da habe ich keinen Zweifel. Mein Träumchen wäre ja weiterhin eine Verkehrsberuhigung im südlichen Teil.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:24 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum