Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.12.11, 10:34   #256
Aixois
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Aixois
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort: BRISTOL
Alter: 31
Beiträge: 352
Aixois wird schon bald berühmt werdenAixois wird schon bald berühmt werden
Wo gibt es denn Pläne für einen Schulneubau auf dem Jahrtausendfeld?
Aixois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.11, 11:10   #257
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 28
Beiträge: 4.070
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
@Aixois - Wo gibt es denn Pläne für einen Schulneubau auf dem Jahrtausendfeld? > Pläne gibt es, soweit ich weis, noch nicht. Das Vorhaben wurde jedoch beim letzten Forum "Leipziger Westen" vorgestellt. Im Stadtteilladen in der Karl-Heine-Straße 54 (grünes Eckhaus) kann man anhand einer Ausstellung über "12 Jahre EFRE-Fördergebiete" ein Luftbild mit Einzeichnung eines Bildungszentrums auf dem Jahrtausendfeld sehen. Dazu im Beitrag #254 mehr.
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.11, 09:31   #258
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 4.102
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Stadt Leipzig plant 30 neue Kitas bis 2025

PM der Stadt Leipzig vom 16.12.2011
Stadt Leipzig plant 30 neue Kitas bis 2025
http://www.gutachterausschuss.leipzi...25-21787.shtml

In den vergangenen fünf Jahren sind 32 Kindertageseinrichtungen gebaut worden. Derzeit gibt es 37.000 Plätze in Leipziger Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege. Im nächsten Jahr kommen noch einmal 2.099 neue Plätze in Krippe, Tagespflege, Kindergarten und Hort hinzu. Bis 2025 werden bis zu 30 neue Einrichtungen benötigt.

Bürgermeister Thomas Fabian: "Mit dem langfristigen Entwicklungskonzept für das Kindertagesstättennetz der Stadt Leipzig bis zum Jahr 2025 können wir Investitionen so planen, dass neue Plätze in den Stadtgebieten mit dem höchsten Bedarf entstehen". Die Plätze sollen vor allem im Süden, Inneren Osten und Westen, Norden und westlichen Zentrum geschaffen werden. Der Bau neuer Kitas erfolgt durch die freien Träger und die Stadt Leipzig. „Auch wir als Stadt wollen wieder neue Kitas bauen“, bekräftigt Thomas Fabian.

PM der Stadt Leipzig vom 16.12.2011
Geburtenhoch fordert Zuwachs an Betreuungsplätzen
http://www.leipzig.de/de/buerger/new...en-21788.shtml


Langfristiges Entwicklungskonzept für das Kindertagesstättennetz der Stadt Leipzig bis zum Jahr 2025
http://notes.leipzig.de/appl/laura/w...5789D0031A150/

Anlage
http://notes.leipzig.de/appl/laura/wp5/kais02.nsf/docid/403FA4031023B11EC125789D0031A150/$FILE/V-ds-1482-anlage.pdf

Maßnahmenkatalog Kindertagesstätten für die Jahre 2012 – 2015

2011
Maßnahmen freier Träger über Fördermittel und Investoren:

Ersatzneubauten mit Kapazitätserweiterung:
· Friedrichshafner Str. 25 (Waldorfschulkindergarten Leipzig e.V.)
· Platner Str. (Deutscher Kinderschutzbund e. V.)
· Palmstr. 4 (Kinderland 2000 gGmbH)
· Tiroler Weg (Elterninitiative "Regenbogenkinder" e.V.)

Neubauten:
· Raschwitzer Straße 4 (Initiative Waldorfpädagogik)
· Prinz-Eugen-Str. 9-13 (St. Elisabeth) (Caritasverband Leipzig e.V.)
· W.-Heinze-Str. 22/ Merseburger Str. 14 (Mütterzentrum e.V.) Erweiterung
· Frohburger Str.33 (Kindervereinigung Leipzig e.V.)

2012

Ersatzneubauten mit Kapazitätserweiterung:
· Meininger Ring (Frühe Hilfen für entwicklungsgestörte und behinderte Kinder Leipzig e.V.)
· Rietschelstraße 53 (FRÖBEL gGmbH)
· Alte Theklaer Str. 15 (Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.)
· Blumenstraße 9-11 (Outlaw Gesellschaft für Jugendhilfe e.V.)
· Güldengossaer Straße (Volkssolidarität Leipziger Land/ Muldental e.V.)

Neubauten:
· Puschstraße 9 (Diakonisches Werk Innere Mission)
· Josephstr. 11 (Buchkinder e. V.)
· Hoepner Str. 17 (Caritasverband Leipzig e.V.)
· Paul-Gruner-Straße 26 (Diakonisches Werk-Innere Mission)
· Schulze-Delitzsch-Str. (Outlaw Gesellschaft für Jugendhilfe e.V.)
· Bästleinstraße / Torgauer Str. 114 (BIP Kreativitätszentrum gGmbH)
· Lößniger Straße 6 (Verein zur Unterstützung berufstätiger und alleinerziehender Eltern e.V.)
· Brandvorwerkstraße 52-54 (wird ausgeschrieben)
· Mosenthinstraße (Ev.-Luth. Christuskirchgemeinde)

2013

Kommunale Neubauten
· G.-Schumann-Straße 60
· Riebeckstraße 63

Ersatzneubauten mit Kapazitätserweiterung:
· Am Klucksgraben (Volkssolidarität Leipziger Land/ Muldental e.V.)
· Max-Liebermann-Str.15 (AfJFB – Errichtung über Investor)

Neubauten:
· Fichtestraße 28 (Dr. P.Rahn & Partner)
· Audorfstraße (Karl-Liebknecht Str. 30 - 32) (Caritasverband Leipzig Leipzig e.V.)
· Richterstraße / F.-Seeger-Straße (Ev.-Luth. Michaeliskirchgemeinde)
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.11, 19:46   #259
Riesz
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: L
Beiträge: 379
Riesz ist einfach richtig nettRiesz ist einfach richtig nettRiesz ist einfach richtig nettRiesz ist einfach richtig nettRiesz ist einfach richtig nett
Ich habe noch ein Detailbild von den neuen Fenstern im Grassimuseum für euch:


(Quelle: Eigenes Bild)
Riesz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.11, 02:57   #260
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 4.102
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Sanierung der Stadtbibliothek

In der LVZ findet sich ein ausführlicher Artikel über die Sanierung der Leipziger Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz mit etwa 20 Bildern vom Baustellenrundgang am 12. Dezember:

LVZ-Online, 20.12.2011
Alter Charme in Sicht - Gerüste an der Leipziger Stadtbibliothek sind gefallen
Mathias Orbeck
http://nachrichten.lvz-online.de/lei...-a-118324.html

- Am Dienstag sind die Gerüste an der denkmalgeschützten Fassade gefallen.
- Der Innenausbau des Gebäudes wird nach Aussage des Bauleiters Danilo Kühn bis Mai 2012 beendet sein.
- Der Umzug aus dem Interim im Städtischen Kaufhaus soll Ende Oktober 2012 abgeschlossen sein.
- Bei der Sanierung des 1892 bis 1895 nach Entwürfen von Hugo Licht als Grassimuseum errichteten Gebäudes ist es zu einem Bauverzug von fast einem Jahr gekommen. Als Grund dafür werden Probleme mit einem Architektenbüro und Engpässe bei Handwerkerfirmen angegeben, die nach einem veränderten Bauablauf nicht mehr alle Termine absichern konnten.
- Das nach der Kriegszerstörung zu DDR-Zeiten nur provisorisch wiederaufgebaute Dach ist repariert. Nässeschäden hatten der Bibliothek ebenso zu schaffen gemacht wie die vielen Brandschutzmängel, durch die die Sicherheit des Hauses für Besucher nicht mehr gewährleistet werden konnte. Auch diese Mängel sind überwiegende behoben und eine zusätzliche Fluchttreppe fertiggestellt.
- Die Dachkonstruktion im Oberlichtsaal wurde neu völlig aufgebaut, nun muss noch eine Glasdecke montiert werden. Der Saal mit Platz für bis zu 260 Menschen soll künftig auch für Veranstaltungen außerhalb des Bibliotheksbetriebs genutzt werden. Eine Fußbodenheizung schafft Ausstellungsfläche an den Wänden.
- In den bisher für Besucher nicht zugänglichen, nun sanierten Westflügel wird künftig die Musikbibliothek einziehen. "Die macht gut die Hälfte unseres Bestandes aus, wird ebenso wie alle anderen Bereiche moderne Bedingungen erhalten", sagt Birgit Spazier, die Leiterin der Stadtbibliothek.
- Neu ist eine Galerie für den Bereich Sondersammlungen, auf der zusätzliche Lese- und Arbeitsplätze entstehen.
- Neben der geräumigen Kinderbibliothek entsteht ein Veranstaltungsraum für bis zu 60 Personen.
- Das Bibliotheksgebäude wird für insgesamt 13,8 Millionen Euro saniert. Neben Fördermitteln aus dem Programm "Stadtumbau Ost" sind darin auch Gelder des Konjunkturpaketes II enthalten. Ob der Kostenrahmen eingehalten werden kann, ist laut Hochbauamtsleiter Raimund Krell aber noch nicht ganz sicher.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.11, 15:57   #261
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 43
Beiträge: 4.102
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Zweites Schulgebäude der Nachbarschaftsschule saniert

Haben wir hier schon den Abschluss der Bauarbeiten an der Lindenauer Nasch gewürdigt. Ich glaube nicht.

http://www.leipzig.de/de/buerger/new...rt-21775.shtml

Zitat:
Zweites Schulgebäude der Nachbarschaftsschule saniert
(14.12.2011)

Die Nachbarschaftsschule in der Gemeindeamtsstraße 8-10 verfügt jetzt wieder über ihr zweites Schulgebäude, das saniert und durch einen modernen Anbau für eine Schulmensa ergänzt wurde.
Die Baumaßnahme umfasst ein Gesamtbauvolumen von rund 5,4 Millionen Euro. Fördermittel aus dem Konjunkturprogramm II wurden insgesamt in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro eingesetzt, der Anteil der Stadt Leipzig beträgt demnach 1,9 Millionen Euro.

Zusätzlich zu den geplanten Maßnahmen mussten noch eine Vielzahl unvorhergesehene Arbeiten, wie eine komplette Erneuerung des Dachstuhls, ein Austausch oder die Verstärkung der Zimmerdecken und umfangreiche Erneuerungen von Entwässerungsleitungen im Freigelände sowie damit zusammenhängende Freiflächenmaßnahmen erledigt werden.

Die Arbeiten dauerten von September 2009 bis November 2011. [...] Seit 2002 wurden in die Schulgebäude Gemeindeamts- und Demmeringstraße, die Sporthallen sowie Pausenflächen insgesamt rund zehn Millionen Euro investiert. Rund zwei weitere Millionen – überwiegend aus Fördermitteln, einem Eigenanteil des Vereins Initiative Nachbarschaftsschule in Höhe von 100.000 Euro sowie privaten Spenden finanziert - ermöglichten die Sanierung der Mitte September 2008 feierlich eröffneten Odermannhäuser.

Alle Maßnahmen im Einzelnen:

* Schulgebäude in der Gemeindeamtsstraße: Sanierung Dach, Fenster, Fassade, Trockenlegung, Brandschutz und behindertengerechter Umbau des Schulgebäudes im Jahr 2002, Wertumfang 2,22 Millionen Euro mit Schulbauförderungsmitteln,
* Sporthallen: Sanierung der zwei übereinanderliegenden Sporthallen im Jahr 2002, Wertumfang 2,0 Millionen Euro, Förderung aus dem Sporthallenprogramm zum Sportfest,
* Pausenflächen: Sanierung der Pausenflächen Hof Demmeringstraße und Hof Gemeindeamtsstraße mit Mitteln des Amtes für Stadtsanierung und Wohnungsbauförderung, Wertumfang 0,43 Millionen Euro,
* Schulgebäude in der Demmeringstraße: Sanierung des Schulgebäudes mit Erweiterungsbau Speisesaal im Jahr 2011,
* Odermannhäuser: Sanierung der Odermannhäuser durch den „Verein Initiative Nachbarschaftsschule“, Gesamtwertumfang 2,0 Millionen Euro, im Jahr 2008.
Bildung
Nachbarschaftsschule in Leipzig-Lindenau: Zweites Gebäude nach Sanierung übergeben
Matthias Roth
http://nachrichten.lvz-online.de/lei...-a-117520.html
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.12.11, 15:58   #262
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 28
Beiträge: 4.070
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
forum thomanum

Das Fundament steht, nun beginnt die Bewehrung der ersten Wände des Erweiterungsbaus am Thomaner-Internat. >>


Aufgenommen am 28.09.2011.


Die erste Wand zur Käthe-Kollwitz-Straße ist schon bewehrt.

Und drei Monate später sieht er so aus. >>


An der Käthe-Kollwitz-Straße.


Blick von der Schreberstraße aus.


Und nun an der Sebastian-Bach-Straße.






Links vom Erweiterungsbau das Alumnat.
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.11, 11:41   #263
Waldmeister
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 14.01.2011
Ort: IN
Alter: 45
Beiträge: 74
Waldmeister könnte bald berühmt werden
Vorschulzentrum Plagwitz

Das Büro Wittig Brösdorf hat den Wettbewerb für ein Vorschulzentrum der Leipzig International School an der Weissenfelser Straße gewonnen. Link
Teilgenommen haben auch Behzadi + Parter. Link
Waldmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.12.11, 14:02   #264
Aixois
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Aixois
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort: BRISTOL
Alter: 31
Beiträge: 352
Aixois wird schon bald berühmt werdenAixois wird schon bald berühmt werden
Na Mensch, sollte dann in der Tat noch ein Schulzentrum auf dem Jahrtausendfeld entstehen, wird die Kreativwirtschaft demnächst noch um Hundertschaften von Schülern bereichert Dann sollte die 14 allerdings wirklich im 10min-Takt fahren!
Aixois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.12, 15:49   #265
Henryk
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2011
Ort: Leipzig
Beiträge: 30
Henryk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
An der Karl-Liebknecht-Straße, gegenüber dem Lipsius-Bau der HTWK, wurden gestern und heute sämtliche Pappeln gefällt. Das heißt wohl, dass die Bauarbeiten zum Neubau der Fakultät für Maschinen- und Energietechnik in Kürze beginnen werden.
__________________

Alle Bilder von mir.
Henryk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.12, 15:53   #266
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.628
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Auch wenn ich den Entwurf für nicht besonders inspiriert halte, freue ich mich doch darauf, dass dieser Abschnitt der Karli bald auch ein wenig urbaner wirken wird. Allerdings hätte ich mir in dem Zusammenhang schon gewünscht, die Gustav-Freytag-Straße zwischen KarLi und Kochstraße wieder etwas breiter als Spielstraße erlebbar zu machen. Laut dne Plänen bleibt da sja weiterhin ein schmaler Weg.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.12, 21:29   #267
AndyJa
Mitglied

 
Registriert seit: 24.02.2008
Ort: Leipzig
Alter: 41
Beiträge: 102
AndyJa befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^ laut einem Ausschreibungsblatt für kommunlae Säschsne Aufträge soll Baubeginn am 15.03.2012 sein.


Es wird auch auf dem Gelände des UFZ an der Permoser Straße gebaut. Es wurde dort eine Baugrube erstellt und ein Kran steht auch schon. Man ist dort sehr fleißig am werkeln aber eine Bautafel exisitert nicht
AndyJa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.12, 11:51   #268
TomLE
Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2011
Ort: Leipzig
Alter: 35
Beiträge: 144
TomLE befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Der Entwurf des Neubaus der HTWK erinnert mich stark an die DDR-Riegelbauten. Zum einen architektonisch, zum andern städtebaulich, da der Reigel völlig losgelöst von seinem Umfeld und irgendwelchen Platzkanten hingesetzt wird. Dies verdeutlichen die Visualisierungen, welche durch Henryks Link zu bestaunen sind.

An dieser Stelle, aber auch im Interesse eines zu enstehenden "Campus HTWK" hätte ich mir schon mehr erwartet.
TomLE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.12, 14:17   #269
aedificator
Mitglied

 
Registriert seit: 17.05.2011
Ort: Leipzig
Alter: 31
Beiträge: 197
aedificator wird schon bald berühmt werdenaedificator wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von TomLE Beitrag anzeigen
Der Entwurf des Neubaus der HTWK erinnert mich stark an die DDR-Riegelbauten. Zum einen architektonisch, zum andern städtebaulich, da der Reigel völlig losgelöst von seinem Umfeld und irgendwelchen Platzkanten hingesetzt wird. Dies verdeutlichen die Visualisierungen, welche durch Henryks Link zu bestaunen sind.

An dieser Stelle, aber auch im Interesse eines zu enstehenden "Campus HTWK" hätte ich mir schon mehr erwartet.
Reden wir von der gleichen Visualisierung?
Also architektonisch sehe ich bei dem Neubau auch historische Assoziationen, aber eher in die 20er und frühen 30er Jahre hinein (kubisch, weiß, Fensterbänder...) anstelle irgendwelcher DDR Riegelbauten...

Städtebaulich kann ich Dir leider auch nicht ganz folgen. Ich sehe schon deine Platzkanten gar nicht. Das Gebäude entsteht auf einer Kriegsbrache (die nun endlich schrittweise gefüllt wird) direkt an der Karli. Das Umfeld wird von Großbauten der HTWK gepägt (Geutebrückbau, Lipsius-Bau ), deren Straßenfluchten, Proportionen und Gebäudehöhen (insbesondere Geutebrückbau) aufgenommen werden. Außerdem füllt der Neubau den gesamten Bereich des Blocks Karli-Kochstraße-Eichendorffstraße-GustavFreytagStraße zur Karli hin. Das er irgendwie losgelöst vom Umfeld quer zu irgendwelchen Straßen-/"Platzkanten" stünde sehe ich also überhaupt nicht.

Gerade die Visualisierungen, die Du selbst erwähnst geben das doch alles zu erkennen...
aedificator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.12, 14:41   #270
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.628
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Dito. Die wichtige Gebäudekante zur KarLi wird wiederhergestellt, außerdem wird der Solitär des Lipsius-Baus (des Hauptgebäudes) gespiegelt, auch wenn ich mir in dem Zusammenhang einen mittigen Eingang gewünscht hätte. Die erwähnte Gustav-Freytag-Straße ist westlich der KarLi ja noch eher imaginär, die fehlende Eckbebauung zur Kochstraße hin stört jetzt also erst einmal nicht weiter und kann später ergänzt werden.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:53 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum