Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.11, 21:04   #181
betonbrille
Mitglied

 
Benutzerbild von betonbrille
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: leipzig
Beiträge: 111
betonbrille könnte bald berühmt werden
Noch ein paar Ansichten der Aromafabrik zum Vergleich.
Blick ins Schrebergäßchen

von der Schreberstr.

Detail am Eckgebäude
betonbrille ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.12, 19:01   #182
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.136
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
Sicherung des Kontorhäuschens

Heute fand um das historische Kontorhäuschen am Plagwitzer Bahnhof eine Aktion statt, um es zu sichern. Es wurde Laub und Müll um das Gebäude herum beseitigt, dokumentiert, vermessen und sich den Dachstuhl angeschaut, welcher komplett neugebaut werden muss. >>


Ehrenamtliche Mitstreiter beim Begutachten und Aufräumen.


Blick auf die östliche Seite des Kontorhäuschens.


Hier ist ein Teil des Dachstuhls bereits eingestürzt.


An der Nordseite des Gebäudes.


Ein Blick ins Innere, rechts befindet sich der Zugang ins Gebäude.


Begutachtung des maroden Dachstuhls...


...mit Blick ins Innere nach unten.


Im Zentrum des Turms, welcher einfach nur aufgesetzt wurde und nicht zur Stabilität des Gebäudes beiträgt.


Die maroden Holzbalken zerbröckeln nach und nach und lösen sich auf.


Dieser Turm wird nächste Woche abgebaut und zwischengelagert.


Auf dem Zwerchdach hat sich eine schöne Landschaft gebildet.


Auch hier an der Nordseite sind marode Holzbalken zusehen.

Informationen und Bilder zur Aktion auf der Webseite von Stiftung Ecken Wecken mit einem Bericht von Leipzig Fernsehen und natürlich auch eine Bau-Doku auf www.stadtbild-leipzig.de <<
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.12, 18:52   #183
Riesz
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: L
Beiträge: 379
Riesz ist einfach richtig nettRiesz ist einfach richtig nettRiesz ist einfach richtig nettRiesz ist einfach richtig nettRiesz ist einfach richtig nett
Druckerei Teubnerstraße/Johannisallee 01.2012:
An der Teubnerstraße ist der Zustand seit letzten Bildern unverändert.
Die Seite zur Johannisallee wird langsam auch fertig. Wie es scheint, will man auf die ursprünglich geplanten Neubauten (vorerst?) verzichten. Stattdessen gibt es nun offensichtlich Parkflächen. Schaut aber selbst:






(Quelle: Eigene Bilder)
Riesz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.12, 13:23   #184
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.136
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
Gerüstaufbau beim Kontorhäuschen

Letzte Woche Donnerstag fand um das Kontorhäuschen ein Gerüstaufbau statt, um es vor Wind, Regen und Schnee zuschützen und ein neues, provisorisches Dach für das Häuschen. >>


Die erste Ebene steht.


Eins-zwei Stunden später steht das komplette Gerüst.


Nach Abbau das Türmchen erfolgte der Verlegung von Holzlatten auf dem Gerüstdach, so dass es nicht weiter rein regnet ins Häuschen.


Beim herausheben des Türmchens.


Das Türmchen wurde an einem Kran befestigt...


...und wird auf den Lkw verladen.


Das Türmchen wurde gesichert und zwischengelagert.

Einhüllung des Kontorhäuschens

Heute früh begann die halbe Einhüllung des Gerüsthauses. >>




Blick auf die Ostseite des Gerüstes am Kontorhäuschen.


Ein Blick ins Innere und hoch zum neuen, provisorischen Dach.

Informationen und Bilder zur Aktion auf der Webseite von Stiftung Ecken Wecken und auf www.baustelle-leipzig.de <<
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.12, 20:46   #185
epospecht
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 20.01.2011
Ort: Leipzig
Alter: 34
Beiträge: 75
epospecht könnte bald berühmt werden
Das Kopfgebäude der Hofgärten in der Merseburger Str. wurde saniert.

Vorzustand: klick
Infos zum Projekt hatte DaseBLN ja schon in seinem Posting dazu geliefert.

Ist-Zustand:







Das komplette Projekt ist natürlich toll, die Anbauten an den Altbau hätte ich mir aber etwas subtiler und verträglicher gewünscht. So sieht es aus als Stünde der Altbau "im Schraubstock" zwischen den Anbauten...

Der Rest der Gebäude ist komplett eingerüstet und in Planen gehüllt. Schön, dass man nicht zaghaft in mehreren Bauabschnitten vorgeht.
epospecht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.12, 03:40   #186
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.219
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Sanierung u. Umbau Koffer- u. Taschenfabrik Mädler in Lindenau

Noch unbemerkt vom Forum begann in den letzten Wochen eines der umfangreichsten Sanierungen im Leipziger Westen, die Umnutzung und Neubebauung der denkmalgeschützten ehemaligen „Königlich Sächsischen concessionirten Koffer- und Taschen-Fabrik Moritz Mädler“ in der Luppenstr.

Das Unternehmen war 1850 von Carl Moritz Mädler in Wurzen gegründet worden und seit 1886 mit einer grossen Fabrik in Leipzig-Lindenau ansässig. Hier erwarb die Familie ihren Reichtum, der unter anderem in die „Mädler-Passage“ floss.
http://de.wikipedia.org/wiki/Anton_M%C3%A4dler
http://www.deutsche-biographie.de/sfz51563301.html

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Hauptgebaeude an der Zschocherschen Str. zerstoert. Der Seitenfluegel an der Luppenstr. wurde in den 90er Jahren zu einem Buerogebaeude umgebaut, in dem das Institut für Kunstgeschichte und das GWZO als An-Institut der Uni Leipzig sowie der K. G. Saur Verlag Platz fanden. Nach und nach zogen diese Institutionen jedoch alle in die Innenstadt, zuletzt 2010 das GWZO.

Gleichzeitig wurden die ersten Plaene laut, das Gebaeude zu Wohnungen fuer betuchtere Studierende umzunutzen. Bereits 2008 meldete die VICUS AG die "erfolgreiche Übernahme des ehemaligen Fabrikationsgeländes der Mädler-Lederwarenwerke in Leipzig-Lindenau. Nach der erfolgreichen Umsetzung der in direkter Nachbarschaft gelegenen “Krügerol-Werke” im vergangenen Jahr, wird die VICUS AG nun auch hier ein neues Projekt entwickeln. Unter anderem sind Studentenappartments, ein modernes Ärztehaus sowie ein Parkhaus geplant." Wie so vieles aus dem Hause VICUS war auch das eine Ente, der Verkauf platzte. 2010 konnte man das Gebaude in diversen Immobilienportalen fuer eine siebenstellige Summe finden, danach kehrte Ruhe ein.

In der Zeit wurde unter anderem auch geprueft, ob das Leipziger Stadtarchiv hier einziehen koenne, da ein Kaufangebot vorlag. Dies wurde jedoch abgelehnt, da die angebotene Fläche von ca. 4.700 qm zu klein und die Fläche außerdem durch die Stützenstruktur sehr kleinteilig gegliedert ist.
http://notes.leipzig.de/appl/laura/w...25783700368B43

Seit Anfang Januar sind nun die beiden Strassenseiten an der Luppenstrasse vollstaendig eingeruestet und auf dem Hof reissen Bagger Schuppen und Nebengebaude ab. Die Ruine des Haupthauses verliert gerade ihr Notdach. Leider gibt es kein Bauschild bzw. ist mir keins aufgefallen.

Eine Internetrecherche ergab, dass das Architekturbuero Development 9 GmbH. Architektur. Design. Medien in der Uferstr. 21 in Leipzig 2010 einen "Entwurf von Loftwohnungen für Umbau- u. Sanierung der ehemaligen denkmalgeschützten Kofferfabrik von Carl Moritz Mädler, HOAI 1-2; ca. 4.000,00 m²" fuer die AREAL Objekt GmbH erarbeitet hat (http://www.development-9.de/luppenstr-2-leipzig/ ).

Auf der Website der AREAL Objekt GmbH ( http://www.areal-objekt.de/ ) fand ich jedoch nichts zu dem Projekt. "Die Areal Gruppe entwickelt ausschließlich Einzelbaudenkmäler am Standort Leipzig." Neben einer ganzen Anzahl von Gruenderzeithaeusern hat die Firma unter anderem auch Buchbinderei in der Johannisallee saniert.

Jetzt koennen wir nur abwarten, bis Genaueres bekannt wird, vor allem auch im Hinblick auf die Neubauten an der Zschocherschen Str.

Geändert von LE Mon. hist. (28.01.12 um 04:04 Uhr)
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.12, 04:27   #187
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.219
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Interdruck wird Single-Wohnquartier

Erwaehnt wurde es hier glaube ich schon. Die CG-Gruppe hat mit der lange angekuendigen Sanierung des Interdruck-Komplexes in der Salomonstraße begonnen.

BILD, 29.01.2012
Baustart nach 20 Jahren Leerstand
Interdruck wird Single-Wohnquartier
http://www.bild.de/regional/leipzig/...7368.bild.html

Einige Bilder, ansonsten nicht viel neues. Der Großteil der 131 neuen Wohnungen soll bereits Ende des Jahres übergeben werden. Dabei wird nach den Plaenen des
Architekten Peter Homuth in erster Linie fuer Singles gebaut. 20 Wohnungen werden nicht größer als 50 Quadratmeter. Die Erfahrungen haetten gezeigt, dass gerade in der Naehe von Uni und Uniklinik ein großer Bedarf an kleinerem Wohnraum besteht. Christoph Gröner, Chef der CG-Immobilien: „Aufs Dach kommen noch klimatisierte, super-edle Penthäuser." Daneben entsteht auf dem 14 000 Quadratmeter großen Grundstück noch ein Neubau. Im Hof sind 34 offene und 80 Tiefgaragenplätze geplant. Die Erdgeschosswohnungen bekommen kleine Hinterhof-Gärten.

Laut Gröner gehen bereits jeden Tag Mails und Anrufe von Wohninteressenten ein. Doch der kann die Nachfragen nur weiterleiten. „Ein Immobilien-Fond hat bereits für 20 Millionen zugeschlagen. Wir werden das Objekt komplett mietfertig übergeben.“
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.12, 10:12   #188
Aixois
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Aixois
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort: DUBLIN
Alter: 32
Beiträge: 381
Aixois wird schon bald berühmt werdenAixois wird schon bald berühmt werden
An sich sehr gute Nachrichten. Aber schade, dass der Neubau so klein ist. Ich würde mir wünschen, dass nach und nach die gesamte Straßenfront an der Dresdner Straße geschlossen wird, um das arg geschundene Umfeld wieder klarer zu fassen. Dann muss man nur noch ein paar nette Häuser vor den Plattenbauriegel links daneben bauen
Aixois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.12, 13:51   #189
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.136
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
Abriss an ehem. Koffer- & Taschenfabrik schreitet voran

Wie bereits im Beitrag #187 erwähnt, beginnt seit Anfang des Jahres der Abriss, Umbau und Sanierung der ehemaligen Koffer- und Taschenfabrik.


An der Zschocherschen Straße Höhe Jahnallee/Angerbrücke.


Abriss und Entkernung eines Gebäudes, dass man vorher nur teilweise von der Zschocherschen aus sah.


Das ehemalige Fabrikgebäude.
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.12, 16:45   #190
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.707
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Leider finden sich dazu weiterhin keine Infos im Netz. Ich befürchte aber irgendwie, dass man hier nur halbe Sachen macht und zur Zschocherschen keine Gebäudeteile neu errichten wird. Aus vermietungstechnischen Gesichtspunkten wäre das nachvollziehbar, städtebaulich aber schade.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.12, 20:50   #191
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.219
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Das denke ich nicht, denn man das so vorhaben wuerde, dann haette man vermutlich nicht als erstes den erhaltenen Stummel des Hauptgebaeudes weggeknackt und angefangen, den Keller auszuheben.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.12, 12:31   #192
TomLE
Mitglied

 
Registriert seit: 10.05.2011
Ort: Leipzig
Alter: 36
Beiträge: 148
TomLE befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Sorgen um die ehem. Koffer- & Taschenfabrik kann ich entkräften.

Die Sanierung, welche durch Hildebrand & Jürgens erfolgt, wird hochwertig. So entstehen u.a. die historischen Fensterflächen und das hölzerne Staffelgeschoss wieder. An der Zschocherschen entsteht übrigens ein Parkhaus.
TomLE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.12, 13:09   #193
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.219
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Koffer- & Taschenfabrik Mädler

Hmm, nun also doch nicht die AREAL Objekt GmbH, sondern die Hildebrand & Jürgens GmbH, die übrigens schon seit längerer Zeit Häuser in der Gegend besitzt und vermietet, z.B. die Dreilindenstr. 25 zwischen Angerstraße und kleiner Luppe bzw. Zschocherscher Str. gegenüber. Infos gibt es auf der Website im Moment noch keine: http://www.hildebrand-juergens.de/ve...1.html#content

Irgendwie hätte ich mir auch was Schöneres als ein Parkhaus an der Zschocherschen Str. vorstellen können. Gibt es wenigstens Überlegungen, dass Teile von der MuKo mitgenutzt werden, nachdem sich andere Pläne für die Schaffung von Parkflächen wie etwa auf dem Kaufland am Lindenauer Markt als unrealistisch herausgestellt haben? So langsam wird die Parksituation beim MuKo-Betrieb richtig eng, der starke Zuzug in die Gegend (Dreilindenstr., Angerstr., Luppenstr. ...) ist vor allem am Wochenende deutlich im Straßenraum sichtbar.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.12, 10:25   #194
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.219
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Hildebrand & Jürgens haben mittlerweile nachgezogen und Informationen auf ihrer Website eingestellt. Zieht man das Investoren-Blablubb an, bleibt folgendes übrig:

- 58 2-4 Zimmer-Wohnungen, überwiegend als Etagenwohnung, teilweise auch als Maisonette- Wohnung, jede entweder mit Balkon, Gartenterrasse, Loggia, Dachloggia oder Dachterrasse
- offenes Parkdeck mit zwei Ebenen im Hofbereich an der Seite zur Zschocherschen Straße
http://www.hildebrand-juergens.de/ha...#ahausverkauf#
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.12, 15:53   #195
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.219
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Zur Geschäftsidee hinter Projekten wie diesem:

FAZ, 11.03.2012
Appartements. Studentenbuden vom Feinsten
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-11679180.html

Wohnungen in Universitätsstädten sind knapp, weshalb Investoren Studentenwohnungen für eine gute Geschäftsidee halten. Diese neuen Appartements sind zwar schön, aber auch ziemlich teuer. Zwar geht es in dem Artikel eher um die "klassischen" westdeutschen Universitätsstädten wie München, Frankfurt, Hamburg, Berlin, Köln und Bonn, aber auch in Leipzig gab und gibt es ja bereits ähnliche Projekte. Einer der größeren Betreiber von Studentenwohnanlagen, Youniq, wird ausdrücklich genannt.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:05 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum