Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Braunschweig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.10.17, 22:08   #916
HCKBS
Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Braunschweig
Beiträge: 196
HCKBS könnte bald berühmt werdenHCKBS könnte bald berühmt werden
Aktuelles Foto vom Neubau Kastanienallee/Rosenstraße, ehemals Cafe "Phils"



Bild von mir.
HCKBS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.17, 22:45   #917
Torwin
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 18.06.2016
Ort: Braunschweig
Alter: 40
Beiträge: 10
Torwin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bebauung des Praktiker-Geländes

Die Stadt Braunschweig hat einen Entwurf & einen Aufruf zur Bürgerbeteiligung veröffentlicht.

http://www.braunschweig.de/politik_v...//berliner-str

bzw.

http://www.braunschweig.de/politik_v...tlichkeit.html

Mir kommt das sehr, sehr dicht bebaut vor an einer Stelle die sicherlich Probleme mit dem Lärmschutz hat. In Kombination mit der Umgestaltung des Gliesmaroder Bahnhofs wid das aber sicherlich eine spannende Ecke.
Torwin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.17, 14:10   #918
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 31
Beiträge: 1.029
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Das Projekt macht das Büro Schneider+Sendelbach. Wir dürfen hier ähnliche Qualität erwarten, wie bei der "Casa Reha" an der Wilhelmstraße, oder den Neubauten auf dem Geländer der alten Zentralbäckerei am Ringgleis. Also weiße Würfel.

Besonders wenig gefallen mir:
- In direkter Nähe zu einem ÖPNV-Knoten der demnächst ausgebaut wird, braucht ein innerstädtisches Wohnquartier kein Parkhaus. Dieses liegt aus Schallschutzgründen am westlichen Ende des Grundstücks, wo man auch besonders schlecht hinkommt.
- Der Parkplatz im Eingangsbereich, der damit das Entrée dominiert.
- Die baukörperliche und freiräumliche Gestaltung zur Berliner Heerstraße. Bei insgesamt vier Gebäuden zur Straße hat dort nur eines einen Eingang und nicht den einzigen. Die Erschließung erfolgt über eine Querspange, hinter den Gebäuden. So kann ich langfristig kein Leben auf die Straße bringen, wenn ich mich von ihr abwende.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:38 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum