Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Braunschweig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.13, 11:18   #1
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ringgleis Braunschweig

Ich finde, das Thema Ringgleis hat einen eigenen Thread verdient. Als einzigartige Infrastruktur-Maßnahme, Projekt der Sozialen Stadt, Kulturträger und Auslöser für weitere Maßnahmen, und nicht zuletzt Faktor für Immobilienmakler ("Wohnen am Ringgleis").

Aktueller Auslöser war eigentlich der Artikel in der heutigen BZ, Ringgleis-Brücke soll 2015 gebaut werden, in dem nach vorne geblickt wird (Verbindung Nordstadt-Westl. Ringgebiet, auch in Bez. auf die Oker Marina, noch in 2015).

Gleichzeitig wird angedeutet, dass die weitere Entwicklung des Ringgleises ins Stocken gekommen ist ("im nächsten Jahr, ebenso wie in diesem Jahr, keine Verlängerungen des Ringgleises"). Da gibt's sicherlich verschiedene Gründe, die künftige Entwicklung der Nordstadt nur einer davon.

Was ist also Sachstand?
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.13, 11:39   #2
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Das Projekt: (Information der Stadt)
Mit dem Ringgleis gelang es in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Bahntrasse um die gesamte Stadt Braunschweig zu legen. Die Eisenbahn wurde zum Motor für die wirtschaftliche Entwicklung Braunschweigs. Insbesondere im Westen der Stadt siedelten sich entlang der Strecke zahlreiche Industriebetriebe an.

Nach Stilllegung der Strecke in den 80er Jahren und der Schließung bzw. Standortverlagerung von Industriebetrieben entwickelte sich im Westlichen Ringgebiet ein charakteristisches Nebeneinander von Industriebrachen, Wohnquartieren und Gewerbegebieten.

Im September 2001 wurde das westliche Ringgleis im Sanierungsgebiet Westliches Ringgebiet von der Oker/Celler Str. bis zur Broitzemerstr. in das Förderprogramm „Soziale Stadt“ aufgenommen, was die Fertigstellung eines fast 4 km langen Fuß- und Radweges bis 2003 ermöglicht wurde.

Langfristiges Ziel bleibt jedoch weiterhin die Erschließung des kompletten ehemaligen Ringgleises für Fußgänger und Radfahrer mit der Möglichkeit das lokale Wegenetz auszubauen und in ein überregionalen Rad- und Wanderroutennetzes zu integrieren sowie die Ausstattung der bereits fertig gestellten Grün- und Wegeverbindungen mit Sitzmobiliar, Spielangeboten, Leuchten und ergänzenden Pflanzungen mit positiven stadtökologischen Wirkungen.
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.13, 11:43   #3
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast

Bild: Verlauf des Braunschweiger Ringgleises / Matthias71

Der Stand:
Der Geh- und Radweg ist von Grünflächen umgeben und wird mit nahegelegen Park- und Grünanlagen und Wegen vernetzt.

Aktuell verläuft das Ringgleis von der Oker im Norden (gegenüber dem Heizkraftwerk Braunschweig-Mitte) bis zum Harzstieg in der Gartenstadt am derzeitigen südlichen Ende auf einer Länge von rund sieben Kilometern (im Juni 2011).

Außerdem wurde eine neue Brücke über die A 391 eröffnet, womit der Anschluss an den Südsee bzw. die Otto-von-Guericke-Straße hergestellt wurde.

Der südliche Teil des Ringgleises ab dem Westbahnhof ist gleichzeitig auch Teil des Projekts Braunschweiger ZeitSchiene.
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.13, 11:52   #4
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Und wie weiter?
Im Mai 2011 veröffentlichte die Stadt Braunschweig einen Masterplan für das Ringgleis.

Dabei wurde das komplette Ringgleis in die Planungen einbezogen, zur Herstellung eines Geh- und Radwegs um die gesamte Innenstadt Braunschweigs.

Gleichzeitig wurde ein neues Konzept zur Einteilung einzelner Abschnitte des Ringgleises nach Mottos vorgestellt:
- Das westliche Ringgleis wird zum SOZIALGleis,
- das südliche Ringgleis wird zum BAHNGleis,
- das östliche Ringgleis zum PARKGleis
- das nördliche Ringgleis zum Gleis durch TECHNIK UND NATUR.
Hier der Plan und hier die zugrundeliegende Vorlage
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.13, 12:06   #5
Die Feder
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 246
Die Feder befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Als Parallel-Version zu Infrastrukturen wie Stadtbahnnetz, Wilhelminischer Ring, City-Ring faszinierend, auch oder gerade weil es bisher verschlossene Verkehrsräume eröffnet bzw. integriert und weiternutzt (bin schon sehr auf die BAHNGLEIS gespannt).

Außerdem hoffe ich, dass die Stadt hier den großen Wurf, die Vision, die 2011 im Rat noch glatt durchgegangen ist, jetzt nicht peu a peu zu den Akten legt ...
Die Feder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.13, 21:21   #6
muse1985
Mitglied

 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Braunschweig
Beiträge: 193
muse1985 wird schon bald berühmt werdenmuse1985 wird schon bald berühmt werden
Die Ringgleisbrücke wird nun gebaut:

http://www.braunschweiger-zeitung.de...id1185492.html
muse1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:01 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum