Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam > City-Lounge Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.01.18, 16:36   #391
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.567
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
@Rotes Rathaus: Naja, ich hatte explizit gefragt. Daher muss eigentlich ich die Prügel beziehen. Wobei ich die Antwort durchaus erhellend und auch maßvoll finde. Aber ich weiß, dass wir hier im Bauthread sind. Daher können wir es meinetwegen gerne erst einmal abhaken.

@Architektenkind: Danke für die Erklärung. Damit kann ich etwas anfangen. Die moderne Fassade finde ich auch völlig ok und keinesfalls so dramatisch wie einige das darstellen. Herr Lederers Kritik sehe ich übrigens besonders durchwachsen. Immerhin entstammt er gewissermaßen selbst einer vordemokratischen Partei, die ihren Wurzeln noch immer nicht völlig entwachsen ist (e.g. Causa Holm). Da sollte man sich mE nicht so sehr an einem Bauwerk aufhängen. Die Linke hat schon einmal weniger laut und dafür weitaus effektiver gearbeitet. Vielleicht sollte man lieber daran anknüpfen. Aber spätestens hier geht es wieder zu sehr ins OT.

Ich wünsche mir sehr, dass sich Berlin bald kollektiv freuen kann. Dafür sollten die Reko-Freunde wie -Gegner möglichst das Sticheln sein lassen. Man muss ja nicht alles gleich sehen aber kann den anderen auch ihre Freude gönnen und gelungene Dinge anerkennen.
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.18, 21:44   #392
ReinhardR
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von ReinhardR
 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: 48165 Münster
Alter: 69
Beiträge: 875
ReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Architektenkind Beitrag anzeigen
Ob der Hass überwiegt oder die Liebe, ist übrigens stark wetterabhängig. Vergleiche: "Im Sommer tust Du gut, doch im Winter tut's weh." (Seeed)
Sehr richtig erkannt!
ReinhardR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.18, 21:58   #393
Askan
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Askan
 
Registriert seit: 08.03.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 85
Askan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich würde gerne einmal anmerken, dass das angeblich durch und durch vordemokratische Schloss in der Zeit der Weimarer Republik gar nicht mal so vordemokratisch war.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/da.../13489916.html
Das Schloss war nicht nur Ausrufungsort der freien sozialistischen Republik Deutschland, es entwickelte sich nicht nur zu einem Museum für Kunst und einem Ort der Wissenschaft, es wurde vor allem auch zu einem Ort, an dem politische Beratung für ein demokratisches System betrieben wurde. Zu dem wollte man intellektuell wieder neue Verknüpfungen, durch den Akademischen Austauschdienst, an die alten Kriegsgegner aufbauen. Adresse? Berliner Stadtschloss (Berlin C2. Schloss, Portal III.)!
Zu sagen, das Schloss wäre als Gebäude selbst nur vordemokratisch gewesen ist schlichtweg falsch. Die Monarchie war durchweg vordemokratisch, nicht das Gebäude.
Askan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.18, 22:25   #394
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.599
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
^ Danke! Eine wichtige Anmerkung, die wir so noch nicht hatten. Die Weimarer Zeit wird wegen ihres fatalen Scheiterns denke ich zu wenig gewürdigt.

Zu Baukörper: Doch Kritik darf durchaus als ermüdend bezeichnet werden, bei diesem Thema und in diesem Forum absolut.
__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.18, 22:58   #395
Saxonia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 3.183
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Doch, das hatten wir schon vor einigen Jahren. Es gab dazu ja glaube ich auch ein Filmchen des RBBs, der die republikanische Geschichte des Schlosses Abseits von Liebknecht und Volksmarinedivision beleuchtet hat.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.18, 13:32   #396
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.169
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
Das Stadtschloss wird äußerlich wieder aufgebaut, weil es sich um einen wichtigen städtebaulichen und kulturhistorischen Beitrag handelt. Und nicht, weil es ein demokratisches Gebäude war.

Zitat:
Zitat von Askan Beitrag anzeigen
Ich würde gerne einmal anmerken, dass das angeblich durch und durch vordemokratische Schloss in der Zeit der Weimarer Republik gar nicht mal so vordemokratisch war.
Zitat:
Zitat von Saxonia Beitrag anzeigen
Es gab dazu ja glaube ich auch ein Filmchen des RBBs, der die republikanische Geschichte des Schlosses Abseits von Liebknecht und Volksmarinedivision beleuchtet hat.
@Askan, @Saxonia
Warum versucht ihr, dem Stadtschloss jetzt einen (pseudo-)demokratischen Anstrich zu verpassen? Die Frage ist, ob kulturhistorisch wichtig oder nicht wichtig. Die Frage, ob demokratisch oder nicht demokratisch, ist überhaupt nicht entscheidend.

Geändert von Architektur-Fan (14.01.18 um 13:47 Uhr)
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.18, 21:38   #397
Baukörper
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Baukörper
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 49
Beiträge: 657
Baukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfach
Entscheidend für die Rekonstruktion war und ist, die städtebauliche Bedeutung des Schlosses als Mittelpunkt der Stadt, bzw der Schlossfassaden als zentrales Bindeglied zwischen den historischen Gebäuden, Straßen und Plätzen nördlich, westlich und südlich davon.
Was dort inhaltlich geschehen ist, egal ob vor 1918, oder nach 1918 hat (zum Glück) keine Rolle bei der Entscheidung gespielt, viel demokratisches war nicht dabei.

Folglich ist die bisherige Entwicklung konsequent: die städtebaulich wichtigen Fassaden wurden wiederaufgebaut, das innere ist modern, die Nutzung öffentlich und mit etwas Glück wird das Humbold-Forum das, was das Schloss nie war: ein demokratisches Gebäude.
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.18, 21:57   #398
Odysseus
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 741
Odysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiell
Egal ob es dann am Ende 105, 100 oder 95 mio werden, dass überhaupt so viele Spenden für ein Bauwerk zusammen gekommen sind, ist ziemlich einmalig. Mir fällt da ansonsten nur die Frauenkirche ein, die aber nochmal eine viel stärkere emotinale Komponente hatte. Vor dem Hintergrund ist der Spendenstand sensationell.

Und man muss sagen, dass Herr von Boddien Wort gehalten hat. Er hat 85 Mio. versprochen und er hat geliefert! Ich weiß noch, wie auch hier im Forum viele der Meinung waren, dass man nicht mal annähernd die 85 Mio. erreichen wird. All diese Miesepeter wurden Lügen gestraft. Und was ganz besonders toll ist, ist die Tatsache, dass der Anteil der Spenden aus Berlin massiv gestiegen ist. Es ist also mittlerweile auch ein Projekt der Berliner Stadtgesellschaft.

Und ich bin sehr optimistisch, dass danach nicht Schluss ist. Nachdem die historischen Fassaden, das Eckrondell, die Innenportale, die Kuppel und die Portaldurchgänge nun sicher gebaut werden, steht das nächste Projekt in den Startlöchern, denn das Gigantentreppenhaus wird die erste Innenraumrekonstrution des Schlosses werden, wenn alle Außenkomponenten rekonstruiert sind. Dies wird dann hoffentlich die Initialzündung für die Rekonstruktion weiterer Innenräume (hier wäre natürlich die Raumfolge vom Gigantentreppenhaus bis zum Rittersaal die große Rekoaufgabe). Dass sie kommen werden, da bin ich mir relativ sicher, wie lange es dauern wird, muss man schauen. Dass man aber den Blick ins Innere wendet, finde ich besonders spannend, weil das Schloss neben den tollen Außenfassaden auch erstklassige Innenraumbilder zu bieten hatte.

Was uns das Berliner Schloss aber zeigt, ist, dass Mut, Visionen und Beharrlichkeit belohnt werden. Und dass sehr viele Menschen bereit sind, für ästhetisch schöne Bauten zu spenden. Willkommen zurück, Berliner Schloss
Odysseus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.18, 23:14   #399
Tomov
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Tomov
 
Registriert seit: 08.11.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 528
Tomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz seinTomov kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von Odysseus Beitrag anzeigen
Dies wird dann hoffentlich die Initialzündung für die Rekonstruktion weiterer Innenräume (hier wäre natürlich die Raumfolge vom Gigantentreppenhaus bis zum Rittersaal die große Rekoaufgabe).
Und wie wird das dem Ethnologischen Museum gefallen, dass ihnen ein großer Teil ihrer Ausstellungsfläche wieder weggenommen werden soll und dass
ihr Rundgang im 2.OG unterbrochen würde?
Tomov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.18, 09:26   #400
Architektenkind
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 598
Architektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Odysseus Beitrag anzeigen
All diese Miesepeter wurden Lügen gestraft.
Nein. Lügen heißt wissentlich die Unwahrheit zu sagen. Hier liegt nur ein Irrtum vor.
__________________
"In einer Welt, die verrückt spielt, ist nur ein Irrsinniger wahrhaft geisteskrank." H. Simpson
Architektenkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.18, 15:23   #401
Baukörper
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Baukörper
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 49
Beiträge: 657
Baukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfach
@Odysseus, Deinen Enthusiasmus in Ehren, aber ich denke, dass wird alles seine Zeit haben. Die Gigantentreppe sehe ich da auch noch am ehesten. Als Fan schöner Treppenhäuser kann ich mir auch andere derartige Rekonstruktionen vorstellen. Aber z.B. die Weisse-Saal-Treppe ist wohl schon wegen einem neuen Treppenhaus gar nicht mehr möglich und der neue Raum des Weißen Saals enthält heute Betonsäulen.

Desweitern bin ich skeptisch, ob man wirklich heutzutage Schlüters Paradekammern rekonstruieren will, die ja schon dem Soldatenkönig zu prunkvoll waren.
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.18, 20:30   #402
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.903
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
Schlüters Paradekammern gehörten zu den bedeutendsten Werken der europäischen Barockarchitektur. Allein schon deshalb sollten sie wo es möglich ist rekonstruiert werden.

http://www.historisches-stadtschloss...aal/index.html

In der Münchner Residenz z. B. werden seit 1945 laufend historische Innenräume rekonstruiert, aktuell Klenzes Gelbe Treppe im Königsbau. Kommt Zeit, kommt Rat.

https://www.br.de/mediathek/video/au...7f50001290f693
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.18, 21:37   #403
Baukörper
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Baukörper
 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 49
Beiträge: 657
Baukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Architektator Beitrag anzeigen
In der Münchner Residenz z. B. werden seit 1945 laufend historische Innenräume rekonstruiert, aktuell Klenzes Gelbe Treppe im Königsbau. Kommt Zeit, kommt Rat.
Es ist aber ein Unterschied, ob man etwas Beschädigtes wiederherstellt, wie bei der Münchener Residenz und dann auch als solches nutzt oder ob man in ein modernes Gebäude etwas (wieder-)einbaut, was dazu noch vollständig rekonstruiert werden muss und der Nutzung entgegenläuft.

Hätte man z.B. die Verkleidungen der Räume ausgebaut (wie annodazumal das verschwundene Bernsteinzimmer oder wie bei der Münchener Residenz) und bislang anderswo eingelagert, sähe das für mich schon wieder ganz anders aus. Dann hätte man das auch schon beim Bau des Humboldforums erwogen und die Nutzung der Raumgestaltung angepasst.

Aber jetzt oder in X Jahren die Barockräume ohne Funktion, also als reine Schauräume einzubauen, halte ich für unangebracht. Oder soll dann dort noch die Ozeanienausstellung untergebracht werden ?

Unabhänig davon halte ich aber einfach auch nicht viel von barocken Prunkräumen und würde dafür kein Geld spenden.

Bei den Treppemhäuser, die, mit Anpassungen, auch als Treppenhäuser genutzt werden können, ist das wieder anders.
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.18, 09:46   #404
Dunning-Kruger
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.01.2012
Ort: Chiemgau
Beiträge: 706
Dunning-Kruger hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Das 'Humboldt Forum' ist in erster Linie ein Museumsbau, ähnlich dem Potsdamer Landtag der eben in erster Linie auch kein Schloß ist, aber auch in einer barocken Fassade erscheinen darf. Aber sich vorszustellen, dass im Landtagsgebäude historische Prachträume wiedererstehen, ist in meinen Augen genauso realistisch wie dies in den Ausstellungsräumen der SMPK zu erwarten. Bestenfalls ist eine weitere Reko dort im Gebäude möglich, wo es die Museumsarchitektur bereichert, aber nicht wo es die Museumsarbeit und Ausstellungen behindert.
Die beiden Stahlbetonbauten mit Schlossfassade sind Neubauten und greifen als solche Geschichte auf, aber dies steht nicht im Mittelpunkt ihres Zweckes. Sie sind nicht in erster Linie dazu da die Monarchie und deren künstlerischen Leistungen darzustellen, sondern an erster Stelle einer anderen Aufgabe verpflichtet.

Geändert von Dunning-Kruger (28.07.18 um 15:14 Uhr) Grund: Rechtschreibungsübungen
Dunning-Kruger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.18, 17:07   #405
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.765
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Warum soll man denn im Humboldt-Forum oder im brandenburgischen Landtag nicht künftig einzelne Räume als Zeugnisse der Geschichte des Ortes reknstruieren? Das passiert doch allerorten - im Dresdner Schloß und selbst im Braunschweiger Schloß, in beiden Fällen in beeindruckender Qualität.

http://www.braunschweig.de/tourismus...nzschloss.html
https://altesbraunschweig.iphpbb3.co...chloss-t8.html

Und der Unterschied der "Wiederherstellung von Beschädigtem" und der Vollreko ist marginal: Man sehe sich bitet die Ruinenfotos des Schlosses Charlottenburg oder der Münchner Residenz an.

http://www.residenz-muenchen.de/deut...sidenz/bau.htm
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:41 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum