Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam > City-Lounge Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.14, 22:20   #76
slart
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 16.11.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 7
slart befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Konstantin Beitrag anzeigen
^Das ist der überbaute Mühlengraben, der unter dem Grundstück des heutigen Staatsrates nach der Schleusenburücke wieder in den Spreekanal an der Friedrichsgracht mündete.
OK, mit "Mühlengraben bin ich fündig geworden. Es hat ein Wehr innendrin. Daher wohl der andere Ausgang oberhalb der Schleusen (Stadtschleuse, Mühlendammschleuse) http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:B...l_Lageplan.jpg
Aber wo genau kommt der wieder raus, oder besser gesagt wo fließt er rein? An der Friedrichsgracht habe ich keinen Eingang/Einfluß gesehen.

edit: noch ein Zeitungsartikel dazu: http://www.berliner-zeitung.de/archi...,10018604.html
Historische Fotos: http://www.flussbad-berlin.de/en/author/kai/page/2/

Zitat:
Zitat von Konstantin Beitrag anzeigen
^^Der ebendort verstorbene Kurfürst Sigismund ist es nicht - die Leibesfülle. Es ist, natürlich, Burggraf Friedrich VI. von Nürnberg, er wurde 1417 feierlich mit der brandenburgischen Kurwürde belehnt und nannte sich Friedrich I. Kurhut, Kette sprechen dafür, abenso der Wimpel.
Kann es sein, dass du den Busen übersehen hast? Es ist meiner Ansicht nach eindeutig ein weibliches Wesen.
Auf dem Wimpel an der Fahne stand einmal etwas, was aber nicht mehr zu entziffern ist. irgendwas mit vielleicht ... "Brandenburg" ... am Ende.

Geändert von slart (10.12.14 um 22:50 Uhr)
slart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.14, 12:29   #77
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.799
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von slart Beitrag anzeigen
Aber wo genau kommt der wieder raus, oder besser gesagt wo fließt er rein? An der Friedrichsgracht habe ich keinen Eingang/Einfluß gesehen.
Nirgendwo. Der Mühlengraben war ein seit dem 16. Jahrhundert bestehender künstlicher Kanal zum Betrieb der Werderschen Mühlen und wurde endgültig nach dem Krieg zugeschüttet und bebaut (Staatsratsgebäude). Der Zufluss war zwischen Schleuse und Sperlingsgasse (gibts genügend alte Bilder).
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.14, 12:46   #78
slart
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 16.11.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 7
slart befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
zeig. Bitte.
slart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.14, 17:43   #79
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.799
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Der Mühlengraben wurde überquert durch die 'Kleine Jungfernbrücke':

__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.15, 21:17   #80
archem
Debütant

 
Registriert seit: 20.02.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 3
archem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ost-West-Vergleich von Großwohnsiedlungen

Hallo, ich werde demnächst eine Präsentation halten müssen, die einen Ost-West-Vergleich zwischen zwei Großwohnsiedlungen in Berlin thematisiert.

Ich habe natürlich schon wesentliche Aspekte bzw. Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausgearbeitet, trotzdem fehlt mir eine ansprechende Leitfrage/Problemfrage. Mein Hauptfach ist Kunst und mein Bezugsfach Geografie, deswegen muss der künstlerische Aspekt in der Frage sehr deutlich sein.

Ich hoffe Ihr habt ein paar kreative Ideen und könnt mir weiterhelfen!

Vielen Dank im voraus
archem ist gerade online Bewerten Sie diesen Beitrag von archem Beitrag melden
archem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.15, 21:30   #81
Novaearion
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 266
Novaearion sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreNovaearion sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreNovaearion sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Wenn du z.B. Hansaviertel und den 1.BA der Karl-Marx-Allee / Stalinallee nimmst, hast du den künstlerischen Vergleich IBA als Reißbrett-Moderne-Beispiel vs. Heimatstil mit Aufmarschstraße. Dazu gibt es unzählige Bücher und Webseiten. Ganz von der Ideologie wirst du die Aspekte nicht lösen können, aber diese zeigt sich ja vor allem in der Formsprache der Gebäude und dem Straßengrundriss.
Novaearion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.15, 21:49   #82
Persius
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Nordwürttemberg
Beiträge: 99
Persius ist im DAF berühmtPersius ist im DAF berühmt
Die Stalinallee als "Großwohnsiedlung" zu bezeichnen, geht an der Sache haarscharf vorbei. Ich denke , der hier geforderte Vergleich bezieht sich eher auf die Themen Märkisches Viertel versus Marzahn oder Gropiusstadt versus Hellersdorf. Dazu lässt sich gewiss eine Menge ausführen, aber dazu wären die Berliner unter uns eher im Stande. Jedenfalls sind sowohl im Architektonischen als auch im Städtebaulichen signifikante Unterschiede auszumachen.
Persius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.15, 22:28   #83
tux77
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.02.2011
Ort: Berlin
Alter: 43
Beiträge: 34
tux77 hat die ersten Äste schon erklommen...
Unter Großwohnsiedlung verstehe ich auch eher Städte-Satelliten, also Siedlungen am Rande der Stadt, aber nicht ausschließlich Hochhaussiedlungen. Neben dem erwähnten Märkischen Viertel, Marzahn und Gropiusstadt wäre da noch Siemensstadt und Britz. Im Osten noch Höhenschönhausen.

Ich bin kein Architekt und kein Berliner, aber der erste architektonische Unterschied zw. östl. und westl. Architektur ist in der Vielfalt zu sehen. Man findet fast 1:1 Modelle in Marzahn, Lichtenberg und Sogar Mitte (Leipziger Str. 22 Stockwerke-Modell). Es gibt im Osten der Stadt sehr viele baugleiche Hochhäuse, sowohl von außen als auch was die Innenarchitektur betrifft. Im Westen hatte man vielfältiger, aber aber auch dichter gebaut.

Im Osten gab es Standards sogar dafür, wieviel Quadratmeter ein Mensch braucht, um sich gerade noch waschen zu können, und dabei nicht ins Klo zu treten :-). Ich vermute, die westliche Innenarchitektur ist etwas großzugiger.

Auch die Durchgangszimmer sind in der östlichen Architektur öfter vorhanden.

Wenn man von "Platte" spricht, meint man komischerweise immer östliche Bezirke. Aber in jeder westlichen Hochhaussiedlung habe ich ausschließlich Hochhauser aus vorgefertigten Platten gesehen.

Von der These, dass man hier Berliner fragen soll, halte ich nicht viel, denn ich kenne viele Berliner, die in Spandau wohnen und noch nie in Charlottenburg waren, oder Hellersdorfer, die sich noch nie im Leben nach Kreuzberg getraut haben. Es sind natürlich nicht alle Berliner, aber ganz schön viele.
Von daher hoffe ich, dass Dir viele Architekrur-Fans helfen.

Viel Erfolg!
tux77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.15, 20:43   #84
archem
Debütant

 
Registriert seit: 20.02.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 3
archem befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Vielen Dank für die Antwort! Ich beziehe mich tatsächlich auf Berlin Marzahn und Märkisches Viertel.
Meine bisherige Leitfrage war: Inwiefern unterscheidet sich die Funktionalität von Großwohnsiedlung in Ost- und Westberlin, anhand von zwei Beispielen?
Ich bin mit dieser Fragestellung jedoch sehr unzufrieden und habe gehofft, dass jemand einen besseren Vorschlag hat
archem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.15, 07:43   #85
Echter Berliner
[Mitglied]
 
Registriert seit: 31.12.2011
Ort: American Sector
Beiträge: 829
Echter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfach
Zitat:
Zitat von tux77 Beitrag anzeigen
Wenn man von "Platte" spricht, meint man komischerweise immer östliche Bezirke. Aber in jeder westlichen Hochhaussiedlung habe ich ausschließlich Hochhauser aus vorgefertigten Platten gesehen.
Das ist wohl deshalb so, weil Ostberlin um ein Vielfaches mehr durch Plattenbauten geprägt ist, quasi die Hälfte der Ostberliner wohnt ja in den immergleichen Plattenbauten. Hinzu kommt, daß im Zentrum und erst recht in den Außenbezirken Ostberlins die Plattenbauareale geradezu riesig sind, wenn man das mit dem Westen vergleicht.

Dort sind die Platten selbst in den beiden Großsiedlungen immer noch recht dezent. Und im Westen hat man sich auch wohl mehr Mühe mit der städtebaulichen Integration gegeben.

Ironischerweise finde ich die Ostplattenbaubezirke trotzdem besser, weil es echte Bezirke sind und weil sie besser durchmischt und weniger Problemkieze sind. Plattenbauten hatten eben zu DDR-Zeiten eine andere Bedeutung als heute. Und die etwas integrationsresistenten Kulturen fehlen da völlig.

Zitat:
Von der These, dass man hier Berliner fragen soll, halte ich nicht viel, denn ich kenne viele Berliner, die in Spandau wohnen und noch nie in Charlottenburg waren, oder Hellersdorfer, die sich noch nie im Leben nach Kreuzberg getraut haben. Es sind natürlich nicht alle Berliner, aber ganz schön viele.
Wieviele sind das denn, die du kennst?

Ich vermute mal, wenn man in der Altstadt Spandau hundert volljährige Leute fragen würde, ob sie schon mal in Charlottenburg waren, alle ja sagen und einige dumm gucken würden.

Bei Minderjährigen wird das wohl auch zutreffen, nur wissen die noch nicht so genau, wo und was Charlottenburg ist.

Wenn man das Gleiche in Hellersdorf veranstaltet, werden vermutlich 90% der Volljährigen zugeben, daß sie schon mal in Kreuzberg waren.

Da muß schon ziemlich viel passieren, daß man als Berliner noch nie in einem der anderen Bezirke war. Das trifft vielleicht auf den zugezogenen Erstsemester zu, aber nicht auf den eingeborenen Berliner, nach meiner Einschätzung.
Echter Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.15, 16:16   #86
lab.tesi.berlin
Debütant

 
Registriert seit: 16.04.2015
Ort: Italien
Alter: 28
Beiträge: 2
lab.tesi.berlin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Alte Gebäude in Berlin (diplomarbeit)

hallo leute, wir sind ein studentengruppe aus italien und wir machen gerade ein diplomarbeit über berlin und wir mussen verschieden gebäude studieren. die gebäude sind:
1_TUTER-HAUS; EHEM: MODEHAUS KERSTEN u. TUTEUT, Leipzigerstraße 36/ Ecke Charlotthenstraße, MATHESIUS
2_ALLGEMEIN ORTSKRANKENKASSE, Rungestraße 3-6, GOTTHEINER
3_AOK-BUNDESVERBAND/ EHEM. KAUFHAUS WERTHEIM, Rosenthalstraße 27-31 und Sophienstraße, MESSEL
4_LENZ-HAUS, Kurfürstenstraße 87, STRAUMER
5_EHEM. REICHSSCHULDENVERWALTUNG, Oranienstraße 106-109 BESTELMEYER
6_EHEM. HÖHERE WEBERSCHULE, Warschauer Platz 6-8, HOFFMANN
7_EHEM. ZIGARETTENFABRIK GARBATY, Hadlichstraße 44, HÖGER
8_ULLSTEINHAUS, Mariendorfer Damm 1-3, SCHMOHL
9_SCHALTENWERK-HOCHHAUS DER SIEMENS AG, Nonnendammallee 104-107, HERTLEIN
10_HEIYKRAFTWERK „KLINGENBERG“, Köpenicker Chaussee 42-45, KLINGENBERG
11_EHEM. NATIONALE AUTOMOBILGESELLSCHAFT, Wilhelminenhofstraße/ Ecke Ostendstraße, BEHRENS

wir brauchen ALLES; ich meine GRUDRISS, ANSICHT, SCHNITT, 3D, ALTE BILDER ETC....

VIELEN DANK FÜR IHRE BEREITSCHAFT

MIT FREUNDLISCHE GRÜßE

DIE LEUTE AUS ITALIEN
lab.tesi.berlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.15, 21:01   #87
mister_proper
Debütant

 
Registriert seit: 18.02.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1
mister_proper befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
B158n

Hiermit möchte ich ein Thread zur Ortsumgehungsstraße B158n in Berlin-Brandenburg aufmachen. Da ich erst 2002 nach Berlin kam, konnte ich die Planungen der Straße nicht verfolgen. Die Frage ist, ob einer die Varianten parad hat? Und zwar nicht als Lagepläne, sondern in architektonischer Ansicht. Leider kann ich nicht so viel im Netzt finden, wie ich es vermutet habe. Die Trogvariante finde ich nicht so gut, da hohe Lärmschutzwände vonnöten sind, außerdem zerschneidung des Ortes Ahrensfelde.
mister_proper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.15, 23:03   #88
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.706
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
^^Berlin und seine Bauten via Fernleihe.
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.15, 19:47   #89
Endokin
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 24.02.2014
Ort: München/Berlin
Beiträge: 1.423
Endokin hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Top Bilder Danke! Bei meinem nächsten B. Aufenthalt, werde ich diese Gegend genau inspizieren. Sehr schöne "alte" Architektur! Jugendstil ist eh das beste was es gibt!

Bezieht sich hierauf. Off topic
Bato
Endokin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.15, 21:24   #90
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.833
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von Endokin Beitrag anzeigen
Sehr schöne "alte" Architektur! Jugendstil ist eh das beste was es gibt!
Schön ja, aber wo verortest du den hier?
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:19 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum