Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.10.17, 19:15   #16
Iarn75
Mitglied

 
Registriert seit: 17.05.2008
Ort: München
Alter: 42
Beiträge: 215
Iarn75 könnte bald berühmt werden
Danke für die Info.
Trotzdem kann ich mir fast nicht vorstellen, dass man das Projekt und den Zeitplan nach all den Wirrungen der letzten Jahre noch mal durch Umplanungen in Frage stellt.
Iarn75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.17, 22:00   #17
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.387
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
^^

Das genau können sich viele innerhalb der Projektbearbeitung sowohl beim Bauherren als auch bei den Planern nicht. Is aber so. ;-)
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.17, 06:50   #18
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.516
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Wer ist der Initiator von den Umplanungen? Die Stadt? Die Bahn? ...?

Bei BER hat man gesehen, das unüberlegte Umplanungen die Preise und Zeitplan explodieren lassen können.
__________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
LugPaj ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.17, 08:58   #19
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.387
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Hoffe doch sehr, dass die vom Bauherrn initiierten Umplanungen wohl überlegt sind.
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.17, 11:59   #20
Iarn75
Mitglied

 
Registriert seit: 17.05.2008
Ort: München
Alter: 42
Beiträge: 215
Iarn75 könnte bald berühmt werden
Also was ich mir vorstellen kann sind Umplanungen am Hauptbahnhof die U9 betreffend als auch Änderungen am Gleisfeld Leuchtenbergring.
Beides wäre wahrscheinlich in einer ergänzenden Planfeststellung möglich ohne den Zeitplan und den politischen Konsens über den Haufen zu werfen.
Alles andere wäre meiner bescheidenen Meinung nach Wahnsinn.
Iarn75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.17, 13:35   #21
Wawel
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 31.01.2017
Ort: München
Beiträge: 21
Wawel befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Laut Süddeutsche geht es im Januar mit den Vorarbeiten zwischen Laim und Hirschgarten los. Ab September 2019 wird dann die Station Laim komplett neugebaut.
Quelle: Laimer Bahnhof wird für zweite Stammstrecke umgebaut
Wawel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.17, 00:31   #22
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.387
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
^^

Diese Arbeiten liegen aber leider nicht auf dem kritischen Weg, der den Termin der Fertigstellung bestimmt. Man müsste nun bald mit den Baugruben am Hauptbahnhof, Marienhof und Ostbahnhof beginnen. Den Laimer Bahnhof könnte man sogar erst ab 2020 umbauen. Erst ab dann würde er beginnen, die Fertigstellung der Stamm2 zu beeinflussen.
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.17, 12:52   #23
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.608
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Wirtschaftsausschuss wirft bei 2. S-Bahn-Stammstrecke Blick in das Jahr 2026

Visualisierung: Bahnsteig am Hauptbahnhof | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Baustelleneinrichtung Oberirdisch West | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Donnerstag, 30. November 2017
– Von Katja Helmö –

2026 soll, so der Stand der Planungen, die 2. Münchner S-Bahn-Stammstrecke in Betrieb gehen. Sie soll das derzeitige „Nadelöhr“ entlang der bestehenden Stammstrecke entschärfen und gleichzeitig nachhaltige Verbesserungen im Streckennetz rund um München ermöglichen. Das Ziel des Fahrplans nach Inbetriebnahme lautet „Öfter-Schneller-Weiter-Zuverlässiger“, wie Dr. Johann Niggl, Geschäftsführer der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG), und Ministerialrat Carsten Fregin vom Bayerischen Innenministerium den Mitgliedern des Wirtschaftsausschusses erläuterten.

Mit der Umsetzung des Milliarden-Investitionsprojekts werden Kapazitäten und die Zahl der Fahrten erheblich erweitert und die Fahrzeiten verkürzt. Pro Tag sollen dann über 60.000 zusätzliche Fahrgäste mit öffentlichen Verkehrsmitteln im Großraum München transportiert werden können. Dazu ist geplant, dass das S-Bahn-Angebot bei 8 der insgesamt 12 Außenäste ausgebaut wird. Hier sind künftig 15 Minuten-Takte statt wie bisher 20-Minuten-Takte vorgesehen. Auch der Flughafen soll schneller mit der Münchner Innenstadt verbunden werden: Ganztägig sollen künftig pro Stunde und Richtung 8 S-Bahnen zum Airport pendeln (4x S8, 2x Flughafen-Express, 2x S1).

Regional-S-Bahnen nach Augsburg, Buchloe und Landshut

Wie Fregin weiter ausführte, ist die 2. Stammstrecke auch die Voraussetzung dafür, dass künftig Regional-S-Bahnen zwischen der Münchner Innenstadt und Zielen in der Metropolregion verkehren können. Geplant sind ab 2026 Regional-S-Bahnen nach Augsburg, Buchloe und Landshut. Im Zuge eines fortschreitenden Ausbaus soll es dann weitere Regional-S-Bahnlinien geben, etwa auch in Richtung Wasserburg und Rosenheim.

Das vorliegende S-Bahn-Angebotskonzept sei ein Startkonzept, dem weitere Kapazitätserweiterungen und Modernisierungen wie etwa auch der Einsatz einer neuen Generation von Zügen folgen werden, unterstrich Fregin. Die kommende S-Bahn-Fahrzeuggeneration werde unter anderem über hohe Beschleunigungs- und Verzögerungswerte sowie über breite Türen für einen schnellen Fahrgastwechsel verfügen.

Der Vertreter des Innenministeriums räumte gleichzeitig punktuelle Einschränkungen nach der Inbetriebnahme der 2. Stammstrecke ein – etwa Umsteigeerfordernisse zwischen den S-Bahnen der 1. und 2. Stammstrecke oder erhöhter Druck hinsichtlich einer pünktlichen Betriebsabwicklungen aufgrund des dichteren S-Bahn-Takts.

Reduzierung von rund 300 Mio. Pkw-Kilometer pro Jahr

Die systembedingten Einschränkungen griff in der anschließenden Aussprache Markus Ganserer (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) auf. Das vorgelegte Konzept zeige, dass mit der 2. Stammstrecke nicht alle Probleme der S-Bahn München zu lösen sein werden. „Ziehen Sie bei der 2. Stammstrecke die Notbremse“, forderte Ganserer. 1. Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet (CSU) und Thorsten Glauber (FREI WÄHLER) würdigten die Angebotsoffensive, zeigten sich aber skeptisch, was die punktuellen Einschränkungen anbelangt. So sollen, wie Reinhold Bocklet aufzeigte, auf der S3 in Richtung Markt Schwaben ab 2026 nur noch 4 reguläre S-Bahn-Züge pro Stunde verkehren. Bislang waren es 6 pro Stunde. Mehrheitlich werteten die Abgeordneten das geplante Angebot jedoch als „Fortschritt“ und „Durchbruch“ für die Metropolregion München. Durch die Umsetzung ließen sich jährlich 300 Millionen Pkw-Kilometer einsparen, rechnete Ausschussvorsitzender Erwin Huber (CSU) vor.
Quelle: https://www.bayern.landtag.de/aktuel...das-jahr-2026/

Edit:
Passend dazu, hier nochmal der Netzplan der S-Bahnen im Jahr 2026: http://www.mvv-muenchen.de/fileadmin...vnetz_2026.pdf
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.17, 13:10   #24
Jöran
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: München
Beiträge: 593
Jöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
Das vorgelegte Konzept zeige, dass mit der 2. Stammstrecke nicht alle Probleme der S-Bahn München zu lösen sein werden. „Ziehen Sie bei der 2. Stammstrecke die Notbremse“, forderte Ganserer.
"Alles einstampfen" ist natürlich die logische Schlussfolgerung aus "dass mit der 2. Stammstrecke nicht alle Probleme der S-Bahn München zu lösen sein werden".
Jöran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.17, 13:58   #25
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.212
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
Zitat:
Edit: Passend dazu, hier nochmal der Netzplan der S-Bahnen im Jahr 2026: http://www.mvv-muenchen.de/fileadmin...vnetz_2026.pdf
Warum beginnen alle Stamm-2 Expresslinien mit einer 2, nur die Expressvariante der S8 mit einer 1 (S18x)?
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.17, 14:06   #26
Jöran
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: München
Beiträge: 593
Jöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich glaube die "2" deutet auf eine Regional-S-Bahnverbindung hin.
Jöran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.17, 14:13   #27
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.212
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
Die SZ über die Vor- und Nachteile des S-Bahn Netzes 2026:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...iert-1.3773127

Zitat:
Ich glaube die "2" deutet auf eine Regional-S-Bahnverbindung hin.
Die S18x verläuft auf dem Plan ähnlich wie die S24x. Warum da dann einmal eine 1 und sonst überall eine 2 steht, erschließt sich mir nicht.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.17, 15:06   #28
Iarn75
Mitglied

 
Registriert seit: 17.05.2008
Ort: München
Alter: 42
Beiträge: 215
Iarn75 könnte bald berühmt werden
Mir auch nicht, eventuell wollte man sich die niedrigen Nummern für eventuelle andere Linien freihalten und erst so ab 15 die Expresse sortieren.
Iarn75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.17, 17:03   #29
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.212
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
Logischer, da so konsequent benannt, wäre für mich: S8 (Stamm1) --> S28x (Stamm2).
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.17, 14:40   #30
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.212
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
@Isek:

Du weißt das bestimmt:

Wo genau wird die 2.Stammstrecke an ihrem östlichen Ende wieder an die Oberfläche geführt? Auf der Website der DB heißt es "nordöstlich des Haidenauplatzes". Demnach also auf Höhe des Parkplatzes neben dem ehemaligen Siemens-Bürogebäude? Auf einer ebenfalls auf der Website dargestellten Streckenübersicht sieht es allerdings so aus, als ob die Züge schon auf Höhe des Motel One Hotels wieder Tageslicht sehen?
Wird die Tunnelein- und ausfahrt im derzeitigen Gleisbereich gebaut oder wird dafür zusätzlicher Platz auf den angrenzenden Brachflächen benötigt?

https://www.2.stammstrecke-muenchen....-und-bahnhoefe
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:42 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum