Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.10, 12:35   #91
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.884
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
40 Jahre Stachusbauwerk: Historie im Karls-Rondell

Zitat:
40 Jahre Stachusbauwerk

Anlässlich der Eröffnung des Stachusbauwerks vor 40 Jahren präsentiert eine Historie im Karls-Rondell die Geschichte des Stachus von seiner Frühzeit bis heute.

Jubiläum für eine Münchner Bau-Ikone: Das Stachusbauwerk feiert einen runden Geburtstag. Am 26. November vor 40 Jahren wurde es als damals größtes Untergrundbauwerk Europas eröffnet. Für die LBBW Immobilien GmbH, die das Einkaufszentrum im ersten und zweiten Untergeschoss des Bauwerkes heute betreibt, Grund genug, die Geschichte des Stachus Revue passieren zu lassen. Vom 10. November an gibt es im Karls-Rondell, dem zentralen Kreis im ersten Untergeschoss des Stachus, eine Historie, die die Entwicklung des Stachus nachzeichnet: Von seiner Frühzeit als Marktplatz über die Entwicklung zum verkehrsreichsten Platz Europas und dem Bau des Stachusbauwerks bis hin zum Umbau zum modernen Einkaufszentrum Stachus Passagen. Begleitet wird die Ausstellung von einem Gewinnspiel; bei einem Bilderrätsel, bei dem die Mitspieler anhand einzelner Bildausschnitte ihr Wissen über die heutigen Stachus Passagen unter Beweis stellen können, sind Einkaufsgutscheine im Wert von je 100 Euro zu gewinnen.

09. November 2010
Quelle: Pressemitteilung der Stachus-Passagen, http://www.stachus-passagen.com/pres...usbauwerk.html
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.10, 13:00   #92
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.427
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
^^

Unglaublich! Da feiern sie 40 Jahre und verteilen Gutscheine und bekommen nicht mal in 4 Monaten 4 Rolltreppen eingebaut. Das stinkt beim Hugendubelaufgang gerade zu zum Himmel. Dieses Umbaumaßnahme ist untragbar, eine Schande für München, ja eine Schande für die ganze Ingenieurskunst in Deutschland. Unglaublich, dass so etwas an derart exponierter Stelle toleriert wird (Münchner-Rathaus-Connection?).

Dass es anders geht, beweist gerade die sonst viel beschimpfte Bahn, welche den Umbau des Pasinger Bahnhofs unter voller Verkehrslast realisiert. Dort wird auch Nachts gearbeitet. Es sind aber stets viele Angestellte vor Ort, welche den Passagieren helfen: Koffer tragen und den Weg zeigen.
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.11.10, 22:44   #93
hiTCH-HiKER
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2009
Ort: München
Beiträge: 1.169
hiTCH-HiKER ist im DAF berühmthiTCH-HiKER ist im DAF berühmt
Vermutlich trauen sich die städtischen Angestellten gar nicht mehr zu den Stachus-Rolltreppen, weil dort vor dem McDood der Asi-Treffpunkt #1 ist.
Ich frage mich immernoch wie in so einer lebensfeindlichen Lage, direkt neben der Stadtautobahn eine Wohnung für 20.000 Euro vermietet werden soll.
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst erstellt, sofern nicht anders angegeben.
hiTCH-HiKER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.10, 10:20   #94
timovic
Mitglied

 
Registriert seit: 19.11.2009
Ort: München
Alter: 40
Beiträge: 203
timovic ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Die historischen Fotos unten am Rondell sind ganz interessant. man sieht dort nämlich den Grund, weshalb das Untergeschoss immer so dunkel war. Es wurden einfach nicht alle Leuchtmittel benutzt. Erkennbar auf den Fotos vom Café Hölzl einmal nach Eröffnung und einmal kurz vor dem Umbau.
Aber dieses Leuchten-nicht-benutzen ist ja allgemeiner Konsens, siehe S- und U-Bahn, wo auf den Bahnsteigen auch nur jede zweite Leuchte in Betrieb ist.
Ich denke, viele unterirdische Anlagen in München wären schon nach einer gründlichen Reinigung und der Benutzung sämtlicher Leuchten wieder vorzeigbar.
timovic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.10, 14:42   #95
awolf
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.09.2009
Ort: München
Alter: 36
Beiträge: 50
awolf befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Es würde ja schon reichen, wenn eine geeignete Lichtplanung gemacht werden würde. Mehr Lampen heißt nicht automatisch mehr Licht.
awolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.10, 18:16   #96
hiTCH-HiKER
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2009
Ort: München
Beiträge: 1.169
hiTCH-HiKER ist im DAF berühmthiTCH-HiKER ist im DAF berühmt
Man kann der MVG sicher viel vorwerfen, was etwa die totale Überwachung der Bahnhöfe und Züge angeht, den Umgang mit ihren Mitarbeitern im Vergleich zu früher oder auch die Einführung penetranter Werbemaßnahmen in Form von Bildschirmen und Projektoren.
Aber gerade die neuen und renovierten Bahnhöfe der letzten 10 Jahre haben meist eine aus meiner Sicht sehr gelungene Lichtplanung.

Da fällt mir etwa die Haltestelle Gern mit ihren großen Leuchstoffröhren-Trichtern ein oder die Deckenverspiegelung an der Münchner Freiheit.
Speziell letzterer Bahnhof war ja früher, zumindest im oberen Teil, eine dunkle, menschenfeindliche Stahlbetonhöhle (oder eher Hölle).
Für Fotos siehe hier:
http://www.muenchnerubahn.de/netz/bahnhoefe/liste/

Man kann also mit etwas Licht- und Raumplanung durchaus ein anständiges Ergebnis auch unter widrigen Umständen erreichen.
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst erstellt, sofern nicht anders angegeben.
hiTCH-HiKER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.10, 13:20   #97
timovic
Mitglied

 
Registriert seit: 19.11.2009
Ort: München
Alter: 40
Beiträge: 203
timovic ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Ich meinte auch weniger die neueren Anlagen als die aus der U-Bahn-Urzeit (U3/6 im Innenstadtbereich z.B.).
timovic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.11, 18:52   #98
Bayern2010
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.09.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 21
Bayern2010 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
HELL, HEITER & HERRLICH ZENTRAL

Am 27. und 28. Mai feiern die Stachus Passagen das Ende der Umbauarbeiten - feiern Sie mit!

Das vollständige Programm finden Sie in Kürze auf dieser Seite.

http://www.stachuspassagen.com/
Na endlich!
Bayern2010 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.11, 09:45   #99
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.427
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
^^

Dann werden sie wohl für 3 Tage den Bodenschutzbelag aus grauem Vlies mit einem roten Teppich austauschen. Nüchtern: Der Boden ist in einem unerträglichen Zustand! Risse im 20 cm Raster, verschmutzt und stumpf, die taktilen Bodenplatten wackeln erschreckend und scheinen nur lose eingelegt worden zu sein. Insgesamt ein untragbarer Zustand, für ein so zentrales Bauwerk.
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.11, 09:54   #100
timovic
Mitglied

 
Registriert seit: 19.11.2009
Ort: München
Alter: 40
Beiträge: 203
timovic ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Schade, dass die DB es in der Bauzeit nicht geschafft hat, ihre Bauten dort unten ebenfalls fertigzustellen. Wie viele Jahre sollen wir uns da eigentlich noch diese zerfetzten Decken ansehen?
timovic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.11, 09:20   #101
hiTCH-HiKER
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2009
Ort: München
Beiträge: 1.169
hiTCH-HiKER ist im DAF berühmthiTCH-HiKER ist im DAF berühmt
Ich frage mich nur ob man mit vertretbarem Aufwand vor dem nächsten Sanierungszyklus überhaupt noch etwas an diesem Boden machen kann?

Mir ist es ein Rätsel wie man unter Nutzung des gesunden Menschenverstands überhaupt auf die Idee gekommen ist einen solchen Belag für den Stachus zu wählen. Ein Ort, der jedes Jahr durch hunderttausende von Autos und ständigen Zugverkehr mehr vibriert als jeder andere Bahnhof in München.
Hier hätte man eher schwimmend verlegte Granit-Bodenplatten in einer Größe von maximal 100x100cm verbaut. Auf die Deckenverkleidung abgestimmt sieht das sicher auch sehr gut aus.
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst erstellt, sofern nicht anders angegeben.
hiTCH-HiKER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.11, 21:39   #102
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.427
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
^^

Ich glaube nicht, dass die Schäden von den Erschütterungen herrühren. Da vertragen sich entweder irgendwelche Baustoffe in ihren thermischen Eigenschaften nicht oder der Belag schwindet (Volumenreduktion durch Wasserabgabe) in einem unzulässigem Maß.
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.11, 22:38   #103
hiTCH-HiKER
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2009
Ort: München
Beiträge: 1.169
hiTCH-HiKER ist im DAF berühmthiTCH-HiKER ist im DAF berühmt
Ist aber schon komisch, dass dieser offenbar anderenorts bewährte Boden ausgerechnet dort nicht funktioniert.
Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass am Stachus erstmalig mit so einem Belag experimentiert wurde und die Risse waren ja praktisch sofort vorhanden.
Auch die Tatsache dass man in den späteren Bauabschnitten mit anderer Mischung nichts besseres hinbekommen hat und keine funktionierende Nachbesserung in Sicht ist, spricht für mich für besondere Umstände die dort zum Tragen kommen.
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst erstellt, sofern nicht anders angegeben.
hiTCH-HiKER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.11, 09:37   #104
timovic
Mitglied

 
Registriert seit: 19.11.2009
Ort: München
Alter: 40
Beiträge: 203
timovic ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Inzwischen bin ich auch der Meinung, dass das keine Schwindrisse sind. In der D-Passage sind jeweils in Verlängerung der Treppenumfassung sehr tiefe und breite Risse zu erkennen. Das sieht so aus, als ob darunter eine Bauwerksfuge wäre.
Was mich aber fast noch mehr stört als die Risse, ist die Siffigkeit des Bodens. Gerade der Aufgang zur Schwanthalerstr. sieht jeden Morgen übel aus. Und in den restlichen Bereichen sind die Ecken, die nicht mittels Reinigungsmaschine zu erreichen sind, auch schön grau und schmierig.
timovic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.11, 20:54   #105
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.884
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
Meiner Meinung nach sind die Risse ausschließlich auf die permanenten Erschütterungen durch S-Bahn, U-Bahn, Tram und Altstadtring zurückzuführen, da für die Böden des Karls-Rondells bereits ein anderes Terrazzo-Gemisch verwendet worden ist.
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:56 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum