Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Stuttgart > City-Lounge Stuttgart

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.03.11, 10:24   #16
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Beiträge: 1.693
Ohlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfach
@Regent:

hm vielleicht könntest du mir weiterhelfen wo es denn in stuttgart bzw. in baden-württemberg eine zentrale Gedenkstätte gibt? Es ist meiner Meinung nach ein Armutszeugnis für die baden-württembergische Landeshauptstadt dass es solch eine zentrale Gedenkstätte eben nicht gibt. Die Stadt Stuttgart hat sich im übrigen lange gegen die Aufarbeitung nationalsozialistischer Verbrechen durch Stuttgarter Bürger gewehrt.

z.B. nachzulesen hier:

http://stuttgarter-ns-taeter.de/

Speziell im Falle des Kaufhauses Breuninger wäre eine Hinwendung zur Aufarbeitung sinnvoll, da die Familie Breuninger eine der ersten war die die NSDAP voll unterstützt und von ihr profitiert haben, da sie unter anderem die Konkurrenz durch jüdische Kaufhäuser wie z.b. das Kaufhaus Schocken losgeworden sind.

Etwas zu Alfred Breuningers Nazi Vergangenheit:

http://www.fr-online.de/

Und um das ganze abzuschliessen, ich wette höchstens 10% der Stuttgarter Bürger wissen was für Gräueltaten sich im Hotel Silber zugetragen haben bzw. dass dort über den Abtransport der Stuttgarter Juden entschieden wurde und diesen Gedenkort sollte man nicht einer gesichtslosen Büro-Einkaufszeile opfern. (Im übrigen denke ich dass man das Gebäude durchaus restaurieren könnte um so dem Karlsplatz zu noch mehr Flair zu verhelfen.
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.11, 12:14   #17
Schwabenpfeil
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 23.08.2010
Ort: DB
Beiträge: 998
Schwabenpfeil ist einfach richtig nettSchwabenpfeil ist einfach richtig nettSchwabenpfeil ist einfach richtig nettSchwabenpfeil ist einfach richtig nettSchwabenpfeil ist einfach richtig nett
............

Geändert von Schwabenpfeil (08.08.12 um 16:03 Uhr)
Schwabenpfeil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.11, 13:42   #18
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Beiträge: 1.693
Ohlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfach
@schwabenpfeil

tolle argumentative ausführung, gute begründung für dein statement inhaltlich hast du dich ja wahnsinnig mit dem Thema auseinandergesetzt. Wenns dich nicht interessiert (oder weils vielleicht einfach nicht deine Meinung widerspiegelt, eventuell gefällt dir Kritik auch einfach nicht) weshalb schreibst du dann überhaupt was?
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.11, 16:14   #19
Schwabenpfeil
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 23.08.2010
Ort: DB
Beiträge: 998
Schwabenpfeil ist einfach richtig nettSchwabenpfeil ist einfach richtig nettSchwabenpfeil ist einfach richtig nettSchwabenpfeil ist einfach richtig nettSchwabenpfeil ist einfach richtig nett
............

Geändert von Schwabenpfeil (08.08.12 um 16:04 Uhr)
Schwabenpfeil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.11, 16:59   #20
Baukunst
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Baukunst
 
Registriert seit: 04.11.2009
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 893
Baukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfach
@Silesia: mal neutral gesagt - je weniger ausfällig du in deinen Posts wirst, destomehr werden sie von den anderen Forumsteilnehmern aufs inhaltliche gelesen, was doch wohl in deinem Interesse sein dürfte. Ob links, rechts, gutmenschelnd oder grün-bürgerlich: der Ton macht ganz einfach die Musik. Ich fand übrigens Regents joke mit dem Keller (makaberer Woody-Allen-Style) nicht ganz schlecht, denn ohne Geschichtswissen hätte er ihn nicht machen können. Ihm hier Ahnungslosigkeit vorzuwerfen zieht einfach nicht.

Tatsache ist jedoch, dass es bei NS-Bauten IMMER die gleichen öffentlich geführten Streits gibt (Pawlowscher Nazi-Effekt), wo meist die gleichen Argumente bemüht werden - Abriss aus Angst vor rechten Wallfahrtsstätten oder Erhalt, um eine Gedenkstätte zu schaffen. Um die Architektur selbst geht es dabei nie. Hier ist freie Meinungsäußerung à la "30er Architektur sieht ästhetisch aus" oder "...war ein wichtiger Beitrag zur Moderne" nur möglich, wenn man einen ganzen Rattenschwanz an Rechtfertigungen parat hat.

Leichter ist es da, einfach den Abriss zu fordern. Was im übrigen MITNICHTEN eine Spezialität der Linken bzw. Grünen ist. Bsp: Die CSU-Staatsregierung ließ über Jahrzehnte bis in die 2000er Jahre hinein fast den gesamten Obersalzberg (gut 50 Gebäude) zerstören. Hauptargument: Angst vor rechten Wallfahrtstätten. Kein Witz - von der CSU. (OT: Dass parallel dazu das Reichsparteitagsgelände in Nürnberg geradezu geschont wurde, liegt an dem dadurch ermöglichten, willkommenen Zuschieben des Schwarzen Nazi-Peters an die Franken, weg von München und Altbayern.)

Das beste wäre ein entkrampfter Umgang mit dem baulichen NS-Erbe und da empfehle ich allen mal einen Blick nach Berlin, wo nicht nur das Olympiastadion von 1936 ein absoluter Sympathieträger bei den (vielfach links eingestellten) Berlinern ist, sondern auch viele NS-Bauten für heutige Ministerien pragmatisch genutzt werden (knackige Beispiele: Finanzministerium im ehem. Reichsluftfahrtministerium Hermann Görings oder das Arbeitsministerium in Goebbels (!) ehem. Propagandaministerium).

Das Silber sollte als historischer und städtebaulicher Beitrag der (souverän damit umgehenden) Stadt unbedingt erhalten bleiben, in jedem Falle wäre eine würdige Plakette/ Tafel zur Geschichte des Ortes anzubringen.
Baukunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.11, 18:53   #21
Wagahai
DAF-Team
 
Benutzerbild von Wagahai
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Stuttgart
Beiträge: 10.635
Wagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes AnsehenWagahai genießt höchstes Ansehen
Das Silber sollte als historischer und städtebaulicher Beitrag der (souverän damit umgehenden) Stadt unbedingt erhalten bleiben, in jedem Falle wäre eine würdige Plakette/ Tafel zur Geschichte des Ortes anzubringen.

Das kannst Du nicht wissen, aber Investoren Breuninger und Land haben hier wenn ich mich recht erinnere eine ganze Etage als Gedenkstätte und Informationszentrum im ohnehin schon aus Rentabilitätsgesichtspunkten knapp kalkulierten Neubau vorgeschlagen. Auch der Grünen-Stadtratsfraktionsvorsitzende Wölfle war zu Kompromissen ohne Erhalt des Baus bereit, um im Ergebnis nicht mit leeren Händen dazustehen, dadurch, dass sich Breuninger aus der städtebaulich allseits gewünschten Neuordnung des Karlsplatzes/Charlottenplatzes durch dieses Ausnahmeprojekt (280 Mio. EURO) und Zusatzmaßnahmen verabschiedet. Allein: SÖS und die Grünen-Parteibasis bestanden auf Vollerhalt (SPD: Halberhalt ) der 50er-Billigkopie des Altbaus (der natürlich kein NS-Bau war, sondern nur von der Gestapo 1937-45 genutzt wurde), an welchem gutachterlich festgestellt so gut wie oder sogar gar nichts mehr authentisch ist. Da ist die Sinnfrage vom Regenten schon berechtigt: Alles nur Politshow oder ernst gemeintes Gedenken. Auch aus meiner Sicht überwiegt hier aus den gegebenen Umständen heraus klar Ersteres.
__________________
一犬影に吠ゆれば百犬声に吠ゆ。 (Ikken kage ni hoyureba hyakken koe ni hoyu)
Bellt der Hund einen Schatten an, bellen hundert Hunde mit.
Wagahai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.11, 21:46   #22
Marco
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Marco
 
Registriert seit: 01.07.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 389
Marco sorgt für eine nette AtmosphäreMarco sorgt für eine nette AtmosphäreMarco sorgt für eine nette Atmosphäre
So, dann misch ich eben auch noch mit...

Zu Breuninger: diese leidige Debatte wird immer wieder angebracht wenn es um Breuninger geht. Das is langweilig, wenn es danach geht muss man fast jedes Unternehmen anprangern. Thyssen-Krupp, Daimler... die Liste ist lang. Diese Debatte wird komischerweise sehr häufig (nicht immer, bevor Ohlsen wieder aufwacht) von "Linken" angeführt, und man will denen ja nicht absprechen, dass sie einiges gegen Kapitalismus haben. Da passt ein gehobenes Kaufhaus natürlich perfekt rein. Breuninger ist das Aushängeschild für gehobenen Einzelhandel in Stuttgart, das Umfeld passt da aber leider gar nicht dazu. Das die Grünen sich aus vermutlich wahlkampftaktischen Gründen im Gemeinderat querstellen halte ich für fahrlässig. Noch ein Chaosprojekt kann sich Stuttgart was Investoren betrifft nicht mehr leisten.

Und sind wir doch mal ehrlich: wer hat bis vor ein paar Monaten überhaupt gewusst das es ein Hotel Silber gibt, in dem schreckliche Dinge passiert sind? Niemand! Ich habe vor einigen Wochen mal ein Bild vom ursprünglichen Hotel Silber eingestellt. Das heutige hat damit weder außen noch innen NICHTS mehr zu tun. Glaubt mir, die Ministeriumsbeamten arbeiten nicht unter Stuckverzierten Decken, massiven Flügeltüren und herrschaftlichen Treppenhäusern. Eine Gedänkstätte reicht m.E. gut aus. Wir haben am Nordbahnhof die Holocaust Gedenkstätte und im Alten Schloss die Stauffenberg Gedenkstätte.

Ja, es ist wichtig mit unserer Vergangenheit mehr als sensibel umzugehen. Was rechtsradikalen Gedankenmüll betrifft kenne ich keine Grauzone. Aber es sollte in der heutigen Zeit auch möglich sein, Gedanken über unsere Vergangenheit zu äußern, die nicht ausschließlich demütig und bis ins kleinste Detail "politisch korrekt" sind, ohne gleich als Rechte Bazille abgestempelt zu werden. In jeder Satire Show wird bereits in SENSIBLER und würdevoller weiße "amüsant" damit umgegangen.

Zum Thema Meinungsfreiheit: Am Bauzaun hängen Plakate ala "Merkel, Mappus, Mubarak", unsere Bundeskanzlerin wird als Hitler dargestellt, Begriffe wie "brutalstmöglicher Spalter des Landes" im Bezug auf den Ministerpräsidenten, "Gleichschaltung der Presse" und "Propaganda" sind inzwischen Gang und Gäbe in der Sprache mancher S21 Gegner, das berühmteste Plakat dieser "Meinungsäußerungen" war zweifellos das "Wenn Ihr unbedingt unter die Erde wollt können wir gerne dafür sorgen". Jetzt erzählt mir Fr. Wagner bitte nochmal etwas von Menschenwürde und Hass. Bitteschön, Ihre Bühne.

Und wenn ich noch einmal irgendwo lese oder höre, dass die Menschen in Nordafrika nur angefangen haben sich gegen ihre Dikatoren aufzulehenen und um ihre Freiheit mit ihrem Leben zu kämpfen, weil sie von den S21 Protesten motiviert wurden, dann (sorry) kotze ich und kann für nichts mehr garantieren.
Marco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.11, 22:27   #23
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.723
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von Marco Beitrag anzeigen

Und wenn ich noch einmal irgendwo lese oder höre, dass die Menschen in Nordafrika nur angefangen haben sich gegen ihre Dikatoren aufzulehenen und um ihre Freiheit mit ihrem Leben zu kämpfen, weil sie von den S21 Protesten motiviert wurden, dann (sorry) kotze ich und kann für nichts mehr garantieren.

Haha, das stand nicht wirklich irgendwo, oder?! Was für eine abartige Arroganz müssen manche Menschen besitzen - Unglaublich!
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.11, 15:54   #24
Carina Wager
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.03.2011
Ort: München
Alter: 38
Beiträge: 72
Carina Wager ist ein geschätzer MenschCarina Wager ist ein geschätzer MenschCarina Wager ist ein geschätzer MenschCarina Wager ist ein geschätzer Mensch
Wäre es vielleicht möglich, dass auch in diesem Falle eher Ironie im Spiel war? Ich konnte jedenfalls keinen Beleg finden, wo Kontra-S21-Protagonisten ernsthaft einen Zusammenhang zwischen den Stuttgarter Bahnhofsprotesten und den Vorgängen in Ägypten oder Libyen herstellen.
Carina Wager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.11, 02:21   #25
Ing22
Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Waiblingen
Alter: 48
Beiträge: 152
Ing22 hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von Baukunst Beitrag anzeigen
Das Silber sollte als historischer und städtebaulicher Beitrag der (souverän damit umgehenden) Stadt unbedingt erhalten bleiben, in jedem Falle wäre eine würdige Plakette/ Tafel zur Geschichte des Ortes anzubringen.
Das sehe ich genauso. Historische Bausubstanz die einmal weg ist, kann nicht mehr [mit vertretbarem Aufwand] wieder hergestellt werden. Wie viel historisch jetzt erhalten ist zwar wohl noch endgültig zu klären, aber jedes Gebäude erzählt auch Stadtgeschichte, nicht nur von 1938-45, sondern auch ADAC-Gründung.
Zudem halte ich die Relation zum Waisenhaus für wichtig. Und eine wuchtigere Bebauung wie das Hotel Silber halte ich von der Wirkung im Stadtbild für nicht günstig.
Auf der anderen Seite des Platzes fordere ich auch mehr Respekt vor der Markthalle. Die heutige Bebauung nimmt sich ja nach dem 4. Stock deutlich zurück. Diese Distanz sollte auf alle Fälle beibehalten werden.
Die jetzige Planung halte ich da einfach für zu massig, auch wenn das in den bildern dank extremer Weitwinkelperspektive nicht so direkt zu erkennen ist.

Geändert von Ing22 (17.04.11 um 04:07 Uhr)
Ing22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.11, 11:02   #26
Ohlsen
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2010
Ort: Stuttgart
Alter: 38
Beiträge: 1.693
Ohlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfachOhlsen braucht man einfach
@wagahai:

wenn du deine aufgabe als admin wirklich ernst nimmst solltest auch du von polemik à la "parkschwätzer" absehen. Du pauschalisierst hier und diffamierst dabei menschen die du nicht kennst.

Bitte nimm zur Kenntnis, dass wir es mit der Meinungsfreiheit durchaus ernst meinen. Diese gilt hier für alle, auch für den Moderator. Außerdem: Woher willst Du wissen, ob ich die Parkverunstalter kenne oder nicht. Im Übrigen sollte bereits das Stichwort "von Herrmann" ausreichen. Parkschwätzer ist hier nicht einmal mehr Meinungsäußerung, sondern eher maßlos untertriebene Tatsachenfeststellung, fern jeder Polemik. "Investoren-Geschwätz" (Bruddler) lasse ich als Meinungsäußerung auch gelten, einem anderen User "willenloser Investoren-Jünger" und "Bildungsbefreitheit" an den Kopf zu werfen ist hingegen überflüssig, lasse es aber dennoch wohl mit einer Verwarnung stehen, wegen Unerfahrenheit des Users. Für weitere Anmerkungen oder Fragen zur Moderation benutze bitte die PN.

*26 bis 28 verschoben von "Quartier am Karlsplatz (Da Vinci)".
Ohlsen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.11, 11:41   #27
jaggyjerg
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 28.10.2010
Ort: Mond
Beiträge: 784
jaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunftjaggyjerg hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von Ohlsen Beitrag anzeigen
@wagahai:

wenn du deine aufgabe als admin wirklich ernst nimmst solltest auch du von polemik à la "parkschwätzer" absehen. Du pauschalisierst hier und diffamierst dabei menschen die du nicht kennst.
Getroffene Hunde bellen
jaggyjerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.11, 12:17   #28
B(r)uddler
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.05.2011
Ort: Schduagrt
Beiträge: 66
B(r)uddler hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von jaggyjerg Beitrag anzeigen
Getroffene Hunde bellen
Na und wenn?

Ist seine Meinung zu z.B. einem DaVinci-Viertel dann nichts mehr wert, nur weil er sich bei S21 als Parkschützer engagiert?

Sind wir schon wieder so weit in Deutschland?


Aber gut, ich bin für die meisten hier ja auch nur ein Troll, wenn ich finde dass DaVinci, Gerber, 5to1 und ähnliche Projekte, NS-Gedenkstätten, Straßentunnel und Verkehrsberuhigungen nichts mit S21, Parkschützern und Atomkraftgegnern zu tun haben.
Schon witzig wie manche, ob Parkschützer oder Proler, nur noch Bahnhof verstehen, hinter allem im Leben eine Verschwörung der Gegner wittern und jeden Andersdenkenden sofort mit allen Mitteln zu bekämpfen versuchen!

Sicherlich werde ich jetzt gleich für genau diese Aussage auch wieder zu den Körnerfressern, Parkschwätzern und Schnuffeltuchträgern gesteckt, diffamieren ist ja einfacher als informieren oder schlicht mal nachdenken!

...und eine Meinung zu irgendwelchen ganz spezifischen Fakten, Details oder Meldungen irgendeines Projektes, darf hier ja ohnehin niemand kund tun ohne dafür gleich in ein "extremistisches Lager" gesteckt zu werden!
B(r)uddler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.11, 15:30   #29
New Yorker
Anfänger
 
Registriert seit: 14.06.2011
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 19
New Yorker könnte bald berühmt werden
Eine Gedenk- und Dokumentationsstätte halte ich für sehr sinnvoll. Die Gräueltaten der NS-Zeit sind nicht zu vergessen und man muss auch daran erinnern. Gerade auch in Stuttgart, wo die Gestapo ihren Sitz im einstigen Hotel Silber hatte und dort gefoltert und getötet hat.

ABER: Das Gebäude des einstigen Gestapozentrums im Hotel Silber dafür zu erhalten, halte ich für nicht nötig. Solche Vorschläge hätten schon vor Jahrzehnten gemacht werden können.

Schauen wir doch die Stauffenberg-Gedenkstätte an und den "Zulauf". Der ist mehr als zu beklagen. Eine Gedenk- und Dokumentationsstätte von mir aus. Aber der Erhalt des Baus, nö, wieso?! Aber es scheint ja modern zu sein, dass erst kurz vor Torschluss "VETO" eingelegt, was alles wieder verzögert....
New Yorker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.15, 22:19   #30
Max BGF
Stuttgart 19
 
Benutzerbild von Max BGF
 
Registriert seit: 07.10.2003
Ort: Staugart
Beiträge: 6.782
Max BGF hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Lesenswerter Thread
Der darin erwähnte Linksradikale von Herrmann ist inzwischen bei den organisierten Linksradikalen untergekommen. Unglaublich wie links das ehemals gut geführte Musterländle geworden ist.
Max BGF ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:56 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum