Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.04.18, 11:37   #166
omanUt
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 26.06.2010
Ort: Nürnberg, Berlin
Beiträge: 9
omanUt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hab jetzt keine Bilder parat, aber hinter Thon baut gerade die Schöllerstiftung 12 hochwertigere Mehrfamilienhäuser und ein Parkhaus auf dem Grundstück vom Theo (Alles zur Miete). Mittlerweile wird bereits Teilweise die Fassade geklinktert und die ehemalige Schöllervilla abgebrochen.

Bisher gibt es keinen großen Wind um die Sache, vielleicht auch wegen dem Abriss der Villa, die Stiftung scheint das wohl nicht an die große Glocke zu hängen - möglicherweise auch um keine Schaulustigen auf das Gelände und in die Reste der Villa zu locken.

Hier der Link zur Architektur:
http://www.att-architekten.de/projek...hoellerpark-2/
omanUt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.18, 23:32   #167
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.593
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Quartier St. Johannis

Auch die große Wohnanlage in ST-Johannis am Westfriedhof ist fast fertig. Dort hat die WBG eine Reihe an Garagenbauten abgerissen um dort Wohnraum zu schaffen. Entstanden sind lt. WBG 74 Wohneinheiten, 3 Gewerbeeinheiten und 69 Tiefgaragenstellplätze. Der Visualisierung auf der Homepage kommt das Ergebnis schon sehr nahe:





Die gesamte Fassade ist mit schmalen, langen Klinkerriemchen verkleidet, die dem Bau einen aktuell angesagten Look verleiht. Zurzeit wird diese Gestaltung an verschiedenen Projekten aufgegriffen, z.B. soll auch das Erdgeschoss des Neubaus am Tempohaus so aussehen, ebenso steht das als Option für die GfK-Neubauten zur Diskussion. Zur Südseite bildet der Neubaukomplex einen hofartigen Raum aus, der von der Tiefgaragenzufahrt dominiert wird. Die monolitische Fassade, die ein wenig wie ein Schiefergebirge wirkt, wird da durch verglaste Balkone aufgelockert. Die Klinker fehlen hier:



Insgesamt gefällt mir das Ergebnis aber recht gut, und besser als die früheren Flachbauten (Streetview) ist es sowieso.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.18, 08:57   #168
nenntmichismael
Mitglied

 
Benutzerbild von nenntmichismael
 
Registriert seit: 28.11.2016
Ort: Brüssel
Alter: 44
Beiträge: 105
nenntmichismael könnte bald berühmt werden
Ziemlich wuchtig, aber das kann sich doch trotzdem mal sehen lassen! Nicht nur die Klinker-Optik wirkt weitaus besser als das sonst so beliebte Styropor-Weiß, sondern auch die Fenster sind mehr als nur bedauernswerte Gucklöcher und das Fassade hat genug Struktur und Abwechslung.

Gefällt mir. Danke für die Photos!
nenntmichismael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.18, 11:38   #169
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.593
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Am Bielingplatz / Nordklinikum

Am Nordklinikum entsteht seit 2015 ein großer Wohnkomplex, dessen erster Bauabschnitt an der Heimerichstraße fast fertig gestellt ist, es fehlen nur noch Details am Erdgeschoss:



Im Zuge des Bauvorhabens wird nun tatsächlich der gesamte Baublock (gelbes Feld) geschlossen, denn bisher gab es ja nur die repräsentative Altbaureihe an der Heimerichstraße und den benachbarten Plattenbau am Bielingplatz, das übrige Gelände war mit Flachbauten und anderen Gebäuden belegt, die keinen Baublock gebildet hatten. Seit dem Brand vor ca. 3 Jahren entsteht nun alles neu, und der Bauträger "Eigenheim Grasruck" wird nun auch das letzte Baufeld an der südlichen Kante des Block (rotes Feld) schließen:


(c) Google Earth



An der Adresse Hallerstraße 47-49 entsteht ganz im Stile der bisherigen Wohnblöcke ein langgezogener homogener Riegel, dessen große Südbalkone das Gestaltungsmerkmal für die ansonsten reizlose Schaumstofffassade sein werden:


Visualisierung: Grasruck

Ein wenig ironisch wird dabei der Großparkplatz des Klinikums davor einfach ausgeblendet und zu einer Grünanlage umvisualisiert:


Visualisierung: Grasruck

Die Vermarktung der Wohnung auf der Website des Bauträgers hat dabei längst begonnen. Unterdessen wurden am Rand des strittigen Grundstücks nördlich der Heimerichstraße Bäume gepflanzt, um den Platzeindruck etwas zu verstärken und die Kritik abzumildern, die hier eine weitere Bebauung fürchtet:



Insgesamt wird der Platz aber noch weiter sein Gesicht verändern. Nicht nur dass die Peter-Vischer-Schule einen Anbau erhält, der bald Endhöhe erreicht hat:





Die Fertigstellung des Anbaus ist noch für 2018 geplant, wobei ich glaube dass sich das noch bis 2019 zieht, immerhin haben wir schon Juni.


(c) Stadt Nürnberg

https://www.nuernberg.de/internet/pe...e/chronik.html

Auch das Bauprojekt gegenüber wächst langsam aus der Erde. Langfristig bleibt sicherlich die Platzgestaltung der immernoch als Parkplatz genutzten Platzanlage und die Nutzung des Grundstücks an der Nordwestecke ein Diskussionsthema.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.18, 20:27   #170
Goho_live
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 25.01.2018
Ort: Nürnberg
Alter: 42
Beiträge: 44
Goho_live hat die ersten Äste schon erklommen...
Anbau Peter-Vischer-Schulhaus

Du hast recht. Die Fertigstellung ist für den Schuljahresstart 2019, also vermutlich September, geplant. So steht es zumindest auf der Homepage der Stadt, https://www.nuernberg.de/internet/pe...e/chronik.html
Goho_live ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.18, 11:25   #171
omanUt
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 26.06.2010
Ort: Nürnberg, Berlin
Beiträge: 9
omanUt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
War die Tage mal in Thon beim Schöllerpark Projekt der Schöller Stiftung, Umsetzung durch att Artur Asam.

Parkhaus:


Wohnstraße:


Fassade:


Fenster:


Baumbestand


Detail:


Reste der Schöller Villa:


Bisher stehen 8 der 10 geplanten Häuser, die letzen Beiden kommen dann an die Lärchenstraße, sobald die alte Villa verschwunden ist. Insgesamt eine recht hochwertige Optik mit der vorgesetzten hinterlüfteten Klinkerfassade, lediglich das Parkhaus ist mir etwas zu viel Stein, wird aber wohl noch begrünt (Drunter versteckt sich ein Typisches Goldbeck Parkregal).
Bilder von mir.

edit: meines Wissens alles hochwertige Mietwohnungen
edit2: Bildgröße

Geändert von omanUt (03.08.18 um 15:53 Uhr)
omanUt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:30 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum