Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Hamburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.01.18, 15:21   #91
Jannada
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 26.04.2016
Ort: Hamburg
Alter: 21
Beiträge: 11
Jannada befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich denke tatsächlich das sie 6 Fernbahngleise brauchen, da sie die Züge ja am Bahnhof wenden, was würde ich sagen schon zwei Gleise für den Regionalverkehr braucht der in Altona endet. Dann gibt es zwei gleise für Startende und endetene Fernverkehrszüge. Und zwei gleise für den durchgehenden Verkehr. Und ich glaube wenn man weniger Fernbahngleise hat als die sechs würde es Eng sein, da es keine Erweiterungsperspektive gibt.

Diesen Fall haben wir bei den zwei S-Bahngleisen. Ich wüsste gerne mal wie die Planer, dass erklären in Hinblick auf die zukünftige Erweiterung des S-Bahnnetztes in Hamburg. Und hier würde ich mir wünschen, das irgendeine beteiligte Partei das Projekt stoppt und hier nachbessert...
Jannada ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.18, 20:53   #92
nairobi
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Seevetal
Alter: 51
Beiträge: 787
nairobi wird schon bald berühmt werdennairobi wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Midas Beitrag anzeigen
^^ Wieso? Moechtest Du jetzt elegant-unauffaellig den fuer jedermann nachvollziehbaren Unsinn den Du in diesem Thema geschrieben hast loswerden weil er Dir langsam doch peinlich wird?
Ich möchte da jetzt nicht weiter drauf eingehen, mich wundert nur, dass jemand der meist wirklich gut Beiträge hier zum Forum beizusteuert auf der anderen Seite so niveaulos und persönlich werden kann, wenn er auf ihm nicht nachvollziehbare Meinungen trifft. Das habe ich bei leider schon häufiger beobachtet, auch mit anderen Foristen.
Diese ist hier kein geschlossenes Expertenforum, sondern steht jedem Interessierten wie mir offen.
Von daher unterlasse solche persönlichen Angriffe bitte, ich lasse mir meine Meinung eh nicht von Dir verbieten. Schreib einfach, dass Du anderer Meinung bist und warum.
nairobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.18, 22:09   #93
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.371
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
@ Jannada

Korrekt. Wie du schon sagst, setzt sich die Gleisbelegung zusammen aus:

> Personenzuegen die in Altona (Diebsteich) ein- und aussetzen (Fernverkehr).

> Personenzuegen die in Altona (Diebsteich) wenden (auf den mittleren zwei gleisen, ggf direkt am Bahnsteig oder als 'langes' Wenden ueber eines der drei (bzw vier) neuen Kehrgleise.

> Personenzuegen die nur halten und weiterfahren.

Darueber hinaus braucht man weitere Gleiskapazitaet fuer:

> Personenzuege (Nahverkehr) die am Bahnsteig auf einen verspaeteten Anschlusszug (Fernverkehr) warten sollen.

> Durchfahrende Gueterzuege (ueberwiegend abends / nachts)

> Zuege aus Nordwesten die man bei temporaerer Sperrung der Verbingdungsbahn an den Bahnsteig holen will (statt sie zwischen Pinneberg und Diebsteich auf freier Strecke stehen zu lassen), um so den Reisenden die Chance zu geben, in die S-Bahn umzusteigen und ueber den City-Tunnel in die Innenstadt (und ggf zum Hbf) zu kommen.

Ich kann die ausserdem beruhigen - kein Grund die Planungen zu stoppen.

Fuer die S-Bahn sollten zwei Gleise reichen, weil hier lediglich zwei Linien fahren werden, jeweils im Zehn-Minuten-Takt: Die S3 und die S21. GGf kommt im naechsten Jahrzehnt irgendwann einmal die S4-West dazu. Selbst dann wären es nur drei Zugfahrten pro zehn Minuten pro Richtung. Dafuer reichet ein Bahnsteig.

Interessant waere - und darauf habe ich noch keine Antwort - wo genau eine S4 West von den Gleichstrom- auf die Wechselstrom-Gleise ueberfahren sollte, sofern sie denn je kommt: Oestlich vom Bahnhof Altona (Diebsteich), was allerdings baulich schwierig waere, oder westlich. Davon hinge ja auch ab ob die S-4 Zuege in Altona (Diebsteich) die Fern/Regionalbahn- oder die S-Bahn-Gleise nuzten wuerden.
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.18, 22:52   #94
nairobi
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Seevetal
Alter: 51
Beiträge: 787
nairobi wird schon bald berühmt werdennairobi wird schon bald berühmt werden
Vielen Dank, dass Du endlich mal argumentierst.

Zitat:
Zitat von Midas Beitrag anzeigen
> Personenzuegen die in Altona (Diebsteich) ein- und aussetzen (Fernverkehr).

> Personenzuegen die in Altona (Diebsteich) wenden (auf den mittleren zwei gleisen, ggf direkt am Bahnsteig oder als 'langes' Wenden ueber eines der drei (bzw vier) neuen Kehrgleise.

> Personenzuegen die nur halten und weiterfahren.

Darueber hinaus braucht man weitere Gleiskapazitaet fuer:

> Personenzuege (Nahverkehr) die am Bahnsteig auf einen verspaeteten Anschlusszug (Fernverkehr) warten sollen.

> Durchfahrende Gueterzuege (ueberwiegend abends / nachts)

> Zuege aus Nordwesten die man bei temporaerer Sperrung der Verbingdungsbahn an den Bahnsteig holen will (statt sie zwischen Pinneberg und Diebsteich auf freier Strecke stehen zu lassen), um so den Reisenden die Chance zu geben, in die S-Bahn umzusteigen und ueber den City-Tunnel in die Innenstadt (und ggf zum Hbf) zu kommen.
Wie ich schon mehrfach geschrieben haben. Die Zugmenge ist schon durch die Kapazität der Verbindungsbahn begrenzt und die Anzahl der Züge aus Norden die heute in Altona enden ist überschubar (heute maximal 4/Stunde).
Sicher ist das alles mit 6 Gliesen einfacher zu bewältigen als mit nur vier, aber zwingend notwendig sind sie nicht (andere Bahnhöfe mit der Verkehrsmenge schaffen das auch).
Bei dem von Dir beschriebenen Sonderfall kommt kein Zug mehr aus der einen Richtung(HBF.) und alle vieer Gleise können für den Verkehr aus dem Norden genutzt werden.

Zitat:
Zitat von Midas Beitrag anzeigen
Fuer die S-Bahn sollten zwei Gleise reichen, weil hier lediglich zwei Linien fahren werden, jeweils im Zehn-Minuten-Takt: Die S3 und die S21. GGf kommt im naechsten Jahrzeht irgendwann einmal die S4-West dazu. Selbst dann wären es nur drei Zugfahrten pro zehn Minuten pro Richtung. Dafuer reichet ein Bahnsteig.
Genau das ist doch das, was ich bemängel. Es sollen offensichtlich nur 2 Linien dort fahren! Damit ist der Bahnhof unzureichend an das S-Bahnsystem angeschlossen. Wer zu Flughafen will muss nochmal umsteigen.
Mit der S4 wird definitiv noch eine Linie dazukommen, es ist nur eine Frage der Zeit. Vielleicht kommt dann noch eine Linie nach Osdorf dazu, wird ja auch gerade untersucht. Für die Pedler, die heute mit der Regionalbahn nach Altona kommen verschlechtern sich die Umsteigemöglichkeiten massiv, wenn es bei den Planungen bleibt.

Zitat:
Zitat von Midas Beitrag anzeigen
Interessant waere - und darauf habe ich noch keine Antwort - wo genau eine S4 West von den Gleichstrom- auf die Wechselstrom-Gleise ueberfahren sollte, sofern sie denn je kommt: Westlich vom Bahnhof Altona (Diebsteich), was allerdings baulich schwierig waere, oder oestlich. Davon hinge ja auch ab ob die S-4 Zuege in Altona (Diebsteich) die Fern/Regionalbahn- oder die S-Bahn-Gleise nuzten wuerden.
Das ist natürlich auch eine Möglichkeit, da praktisch alle S-Bahn Linien die Diebsteich dann nutzen auch mit Zweisystem-Fahrzeugen bedient werden.

Aber trotzdem schön, dass Du Deine Meinung geschrieben und begründet hast. Warum nicht schon früher?
nairobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.18, 12:37   #95
Jannada
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 26.04.2016
Ort: Hamburg
Alter: 21
Beiträge: 11
Jannada befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Midas
Fuer die S-Bahn sollten zwei Gleise reichen, weil hier lediglich zwei Linien fahren werden, jeweils im Zehn-Minuten-Takt: Die S3 und die S21. GGf kommt im naechsten Jahrzehnt irgendwann einmal die S4-West dazu. Selbst dann wären es nur drei Zugfahrten pro zehn Minuten pro Richtung. Dafuer reichet ein Bahnsteig.

Interessant waere - und darauf habe ich noch keine Antwort - wo genau eine S4 West von den Gleichstrom- auf die Wechselstrom-Gleise ueberfahren sollte, sofern sie denn je kommt: Oestlich vom Bahnhof Altona (Diebsteich), was allerdings baulich schwierig waere, oder westlich. Davon hinge ja auch ab ob die S-4 Zuege in Altona (Diebsteich) die Fern/Regionalbahn- oder die S-Bahn-Gleise nuzten wuerden.
Ich stimme dir zu, dass für den aktuellen Verkehr zwei Gleise ausreichen.Nur word ja jetzt schon über zwei zusätzliche Linien diskutiert was halt in meinen Augen zwei Gleise als zuwenig aussehen lässt.Und in den aktuellen Plänen ist keine S4 vorgesehen, daher wird es auch keine Bauvorleistungen dafür geben.
Jannada ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.18, 21:42   #96
sumofliege
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von sumofliege
 
Registriert seit: 21.04.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 55
sumofliege befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von nairobi Beitrag anzeigen
Diese ist hier kein geschlossenes Expertenforum, sondern steht jedem Interessierten wie mir offen.
Von daher unterlasse solche persönlichen Angriffe bitte, ich lasse mir meine Meinung eh nicht von Dir verbieten. Schreib einfach, dass Du anderer Meinung bist und warum.
Als meist nur stiller Leser möchte ich mich hier doch auch mal kurz einklinken, und dir beipflichten. @Midas: Das war teilweise echt respektlos und unnötig. Ich denke wir alle hätten mehr von diesem Forum, wenn wir einfach ganz zivilisiert unsere Meinungen austauschen. So, das musste mal raus.
sumofliege ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.18, 07:16   #97
Häuser
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Häuser
 
Registriert seit: 30.05.2014
Ort: Hamburg
Alter: 41
Beiträge: 3.320
Häuser kann im DAF auf vieles stolz seinHäuser kann im DAF auf vieles stolz seinHäuser kann im DAF auf vieles stolz seinHäuser kann im DAF auf vieles stolz seinHäuser kann im DAF auf vieles stolz seinHäuser kann im DAF auf vieles stolz seinHäuser kann im DAF auf vieles stolz seinHäuser kann im DAF auf vieles stolz seinHäuser kann im DAF auf vieles stolz seinHäuser kann im DAF auf vieles stolz seinHäuser kann im DAF auf vieles stolz sein
Die Arbeiten haben angefangen und die Mimiminjons Prellbock mussten gleich klagen

https://www.abendblatt.de/hamburg/ar...gestartet.html
Häuser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.18, 11:05   #98
DocHH
Mensch
 
Benutzerbild von DocHH
 
Registriert seit: 28.02.2009
Ort: Berlin
Alter: 41
Beiträge: 173
DocHH ist im DAF berühmtDocHH ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von nairobi Beitrag anzeigen
Diese ist hier kein geschlossenes Expertenforum, sondern steht jedem Interessierten wie mir offen.
Von daher unterlasse solche persönlichen Angriffe bitte, ich lasse mir meine Meinung eh nicht von Dir verbieten. Schreib einfach, dass Du anderer Meinung bist und warum.
.... habe das schon vor Jahren bemängelt ! Dieser "Machtmißbrauch durch Fachwissen" hat mich damals zum stillen Mitlesen veranlasst, da ich einfach keine Lust habe, mich ewig mit dem gleichen Mist auseinander zu setzen. Manchmal schreibe ich, wie sehr mir das auf den Senkel geht und dabei bleibts dann auch .... :-) Häusers Bilder anzuschauen reicht mir da dann vollkommen aus. Was ich halt so verlogen finde, hier - wie auch anderswo - ist, dass gewisse User sich anmaßen, mitunter zu definieren, wie Menschen zu leben haben bzgl. was berechtigt ist und was nicht, obwohl sie - ich wiederhole es gern nochmal - NICHT den Mittelstand repräsentieren.... es gibt noch eine andere Welt hinter der Schicki Lacki Neubau Hochglanz Welt, die sich eben NICHT Jeder leisten kann. Wohin das führt, sehen wir ja überall ...

So, nun bin ich auch schon wieder ruhig und belasse es beim Fotos-Betrachten.
DocHH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.18, 20:39   #99
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.371
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Die vorbereitenden Massbahmen zum Bahnhofsneubau sind im Gange. Da mit den Bauarbeiten der alte Gleistrog des Bahnpostamts, der sich zu einer Art Tuempel entwickelt hatte...

Zitat:
Zitat von Häuser Beitrag anzeigen

Bild (c) Häuser
...wegfallen wird, baut die DBAG weiter noerdlich in der Gleislinse zwischen Fernbahn und S-Bahn einen neuen Teich. Hierhin werden die Amphibien - insbesondere Erdkroete und Teichfrosch - im Fruehjahr umgesiedelt. Das neue Biotop misst ca 780 Quadratmeter.


Bild: DBAG
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.18, 15:04   #100
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.371
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
^^ Die komische Prellbock-Altona Initiative hat beim Oberverwaltungsgericht Klage gehen das Bahnhofs-Projekt erhoben. Die Initiative ist der Ansicht, dass eine Umweltvertraeglichkeitspruefung notwendig gewesen waere. Das EBA und die Bahn sagen, dass das Projekt keiner Umweltvertraeglichkeitspruefung bedarf.
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.18, 13:49   #101
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.371
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Zitat:
Zitat von Midas Beitrag anzeigen
^^ Die komische Prellbock-Altona Initiative hat beim Oberverwaltungsgericht Klage gehen das Bahnhofs-Projekt erhoben.
Was mich dazu wundert: Die Prellboecke haben jetzt gegen das Projekt geklagt? Kommt das jetzt nicht reichlich spaet? Wenn man bedenkt, dass der Beschluss des EBO kurz vor Jahreswechsel erging, dann denke ich, die Klagefristen duerften eigentlich abgelaufen sein. Eigentlich kann man ja nur gegen den Erlass des Planfeststellungsbeschlusses klagen (wogegen sonst?).

Und: Wer ist von denen Betroffen und somit klageberechtigt? Es gibt ja bei diesem Projekt so ohne weiteres keine Moeglichkeit der 'Verbandsklage'. Wer kennt sich damit aus und kann dazu etwas beitragen?

Nebenbei: Die Entwuerfe der 15 teilnehmenden Architekturbueros zur Gestaltung des Bahnhofs* werden zu Pfingsten der Oeffentlichkeit vorgestellt. Erst kurz danach (Aehnlich wie beim Verfahren zum Neubau am Klosterwall) entscheidet die Jury, sodass das Feedback der Oeffentlichkeit noch mit in die Jury-Entscheidung einfliessen kann.

*strenggenommen 'der Bahnhofs-Mantelbebauung' (Hotel, Bueros, Reisezentrum, Schalterhalle, Funktionsbereiche, Fahrradparkhaus, etc.)
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.18, 17:49   #102
Goanna
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: Hamburg
Alter: 29
Beiträge: 71
Goanna könnte bald berühmt werdenGoanna könnte bald berühmt werden
Kleiner Veranstaltungshinweis:
Morgen Abend gibt es die Wettbewerbsbeiträge - noch vor der eigentlichen Jurysitzung - in der Akademie der Künste zu sehen.
Ich schreibe das deshalb, da fotografieren vermutlich nicht zugelassen sein wird. Und angeblich soll die Bürgerstimmung der Jury auch zugetragen werden.
Goanna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.18, 18:45   #103
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.371
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
^^ Danke fuer den Hinweis. Soweit ich weiss ist die Ausstellung Nachmittags und sie schliesst um 20h00.

'Buergerstimmung' : Nicht nur angeblich :-) Die Jurysitzung ist dann am Dienstag den 22. Mai. Ich nehme an, dass einen Tag spaeter, am Mittwoch den 23. Mai, dann der Sieger des Hochbauwettbewerbes offiziell verkundet wird.
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.18, 14:20   #104
Goanna
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2012
Ort: Hamburg
Alter: 29
Beiträge: 71
Goanna könnte bald berühmt werdenGoanna könnte bald berühmt werden
Die Jury konnte sich scheinbar nicht entscheiden, und schickt CFMöller, Baumschlager Eberle und GMP in die Überarbeitung.

Hier gibt's die Entwürfe zu sehen:

https://www.abendblatt.de/hamburg/al...-Pflanzen.html
Goanna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.18, 17:02   #105
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.371
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Die drei ersten Preise (gleichwertige Preisgruppe) unter denen der endgueltige Sieger nach einer ciraca vierwoechingen Ueberarbeitung ausgewaehlt wird.


Bild: Baumschlager-Eberle


Bild: gmp


Bild: C F Moller

Favorit der DBAG bzw der Bauherrin, so hoert man laeuten, scheint gmp zu sein: Ein Buero mit sehr viel Erfahrung bei Verkehrsbauten von dem man sich eine 'reibungslose' Loesung erwarten kann die rein funktional ueberzeugt.
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:22 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum