Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.11.12, 15:58   #31
Heinz
Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 135
Heinz sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreHeinz sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreHeinz sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Das Gelände, auf dem sich Burka Kosmos befindet, ist in dem Gestaltungsplan von 2009 für Wohnnutzung vorgesehen. Der Wunsch, den Betrieb an andere Stelle umzusiedeln, rührt sicherlich daher. In Sachen Bodenordnung hat sich bisher wohl nicht viel getan.
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.12, 16:12   #32
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.973
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Das ist mir schon klar. Doch nennt man so etwas volkstümlich die Rechnung ohne den Wirt gemacht zu haben. Wenn es acht Jahre lang nicht gelingt, einen störenden Betrieb zu verlagern, der offensichtlich dazu selbst weder Anlass noch Notwendigkeit sieht, sollte die planende Behörde dann nicht mal über eine Alternative nachdenken? Etwa über eine Aufteilung des Plangebiets, so wie im "Lyoner Viertel" in Niederrad infolge von Planungshindernissen geschehen?
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.12, 16:54   #33
Heinz
Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 135
Heinz sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreHeinz sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreHeinz sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Sicherlich kein Ruhmesblatt, das Vorgehen des Planungsamtes. Zumal angesichts der beachtlichen Größe des Areals in aussichtsreicher Lage. Ich vermute, das Amt hat hier geschlafen. Ein interessantes Angebot vorausgesetzt, kann ich mir auf Seiten des Betriebes durchaus eine Bereitschaft zum Umzug durchaus vorstellen, das Gelände der Burka hat seit Längerem keine (von außen sichtbaren) Investitionen gesehen.
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.13, 08:30   #34
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.973
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
2.000 Wohnungen sollen auf dem Areal entstehen, schreibt die FAZ heute in einem Artikel über künftige Bauflächen in Frankfurt. Das Bebauungsplanverfahren kommt bekanntlich seit Jahren nicht voran. Nun soll Anfang 2014 die Offenlage erfolgen (Info zum Ablauf).

Ob eine Lösung hinsichtlich des Gewerbebetriebs (oben #36 ff.) gefunden werden konnte geht aus dem Artikel nicht hervor. Auf dieser Unterseite schreibt das Stadtplanungsamt aber, es sei "erstmals gelungen, mit einem verlagerungswilligen Betrieb eine tragfähige Basis für eine Verlagerung und damit einhergehend neuen Entwicklungschancen an anderer Stelle im Stadtgebiet zu entwickeln". Unklar bleibt freilich, ob es sich hierbei um Burka Kosmos handelt.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.13, 23:30   #35
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.973
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
ABG Frankfurt Holding will 200 Wohnungen bauen

Es scheint nun doch etwas zu tun, denn die ABG Frankfurt Holding teilt heute mit, sie wolle 200 Wohnungen im Bereich "südlich der Rödelheimer Landstraße" bauen. Weiter heißt es in der Presseinformation, die ABG habe ein 11.000 Quadratmeter großes Areal gekauft. Einzelheiten gibt es bisher nicht.

Offenbar soll zunächst ein kleinerer Teilbereich des sehr ausgedehnten Areals bebaut werden, denn laut Vorbeitrag sollen insgesamt 2.000 Wohnungen möglich sein. Das in derselben Meldung erwähnte Projekt am Frankfurter Berg habe ich übrigens an dieser Stelle vorgestellt.

Nachtrag: Es handelt sich laut Print-FAZ vom 21. August um die Grundstücke Morsestraße 29-31. Dort im Südwesten des Areals wurden lange Zeit u. a. Baukräne gelagert (Luftbild von 2012).


Kartengrundlage OpenStreetMap und Mitwirkende - veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0, Markierung Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.13, 08:34   #36
Ffm60ziger
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ffm60ziger
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 57
Beiträge: 1.041
Ffm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbar
Das ist das ex "Franz Kahl GmbH Baumaschinenvermietung " Lagerplatzgelände.
Kahl hatte seiner Zeit 2010? die "Obendreher" am HH Standort der EZB aufgebaut.

Die Firma ist scheinbar umfirmiert in Franz Kahl GmbH "Umwelttechnologien, Müllpressen usw. "
__________________
Eintracht du bist mein Verein,
Frankfurt schöne Stadt am Main...
Ffm60ziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.13, 11:47   #37
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.973
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Der Magistrat hat gestern entschieden, den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan zu ändern. Die bestehenden Gewerbebetriebe sollen in die Planung integriert werden. Die Pressemitteilung:
Der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 834 – Südlich Rödelheimer Landstraße soll geändert werden. Das hat der Magistrat der Stadt entschieden. Ziel ist, mit dem Bebauungsplan die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine städtebauliche Neuordnung des Areals zu schaffen. „Südlich der Rödelheimer Landstraße soll ein modernes Wohngebiet entstehen, das durch Gewerbe- und Dienstleistungsnutzungen ergänzt wird“, erläutert Bürgermeister und Planungsdezernent Olaf Cunitz. „Dabei sollen die bereits bestehenden Gewerbebetriebe weitestgehend in die Planung integriert werden.“

„Der Standort Südlich Rödelheimer Landstraße ist gekennzeichnet durch seine gute Lage. Einerseits findet man hier hochwertiges Gewerbe, andererseits gibt es brachliegende Flächen, Gewerbebetriebe in unmittelbarer Nachbarschaft zum vorhandenen Wohnen an der Rödelheimer Landstraße und Leerstand“, fasst Cunitz die gegenwärtige Situation zusammen. „Angesichts der Erfordernis, Flächen für neuen Wohnraum zu gewinnen und Innenentwicklung vor Außenentwicklung zu betreiben, bietet sich hier eine Neuordnung an. Innerhalb des Planungsbereichs können bis zu 900 Wohnungen entstehen. Damit wird unsere Wohnbaulandoffensive ergänzt, in deren Rahmen Flächen für 6.000 Wohnungen vorgesehen sind.“

Vor mehreren Jahren wurde ein erster Anlauf für die Neuplanung eines modernen Gewerbe- und Dienstleistungsgebietes mit Büros und Wohnungen unternommen. Die Konflikte zwischen Gewerbe und Wohnen konnten damals nicht befriedigend gelöst werden. Außerdem fand bei der Siemens AG zwischenzeitlich eine Neuorientierung statt, die eine Verlagerung des Standorts innerhalb Frankfurts vorsieht. Diese grundlegenden Änderungen führten zur Notwendigkeit eines neuen städtebaulichen Lösungsansatzes, der unter dem Strich weniger Gewerbeflächen, mehr Wohnen, weniger Kerngebiets- und deutlich mehr Mischgebietsflächen vorsieht.

Der Geltungsbereich des aufzustellenden Bebauungsplans Nr. 834 – Südlich Rödelheimer Landstraße liegt im Stadtteil Bockenheim und umfasst eine Fläche von rund 28,5 Hektar. Im Südosten des Plangebiets wurde der Geltungsbereich gegenüber der ursprünglichen Planung geringfügig geändert, da die dortigen für Eisenbahnzwecke gewidmeten Flächen nicht der Planungshoheit der Gemeinde unterliegen und für eine zukünftige Entwicklung zusammen mit den nördlich angrenzenden Grundstücken nicht zur Verfügung stehen.

Der Bebauungsplanentwurf soll auf der Grundlage eines vorgelegten Strukturkonzepts erarbeitet werden, das die geplante flächenhafte Verteilung der Nutzungen enthält. Dieses Konzept soll nach der Beschlussfassung des Magistratsvortrags zeitnah der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Klick auf Plan öffnet PDF.


Plan: Stadt Frankfurt am Main / Planungsgruppe 4 GmbH
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.14, 14:14   #38
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.973
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Heute greift die Frankfurter Rundschau das Thema auf, vermutlich weil das im Vorbeitrag vorgestellte Bebauungskonzept auf der Tagesordnung der nächsten Planungsausschuss-Sitzung steht. Der Neuigkeitswert des Artikels ist nicht gerade hoch, zu lesen ist aber, dass Siemens den Standort an der Rödelheimer Landstraße mittelfristig vollständig aufgeben möchte. Soll heißen: innerhalb der nächsten fünf Jahre. Gerade werde geprüft, ob die rund 1.000 betroffenen Mitarbeiter zu ihren bisher 300 Kollegen in die Bürostadt Niederrad ziehen können.

Bleiben werden wohl der oben mehrfach erwähnte Schleifmittelhersteller Burka Kosmos und zwei Speditionen. Diese Betriebe sollen in die Neuentwicklung einbezogen werden.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.14, 10:33   #39
Heinz
Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 135
Heinz sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreHeinz sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreHeinz sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Die Immobilienzeitung berichtet ebenfalls über das Vorhaben.

Inhaltlich deckt sich der Artikel weitgehend mit den bereits vorgestellten. Interessant ist der Fokus auf die langfristigen Entwicklungsmöglichkeiten des Areals bei sukzessivem Wegzug der Gewerbebetriebe mit dann fast reinem Wohncharakter. Hierzu gibt es eine neue Visualisierung des städtebaulichen Entwurfs, die sich auf der Seite der Stadt Frankfurt noch nicht findet:

http://www.immobilien-zeitung.de/125...s-wohnquartier
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.14, 22:00   #40
skyliner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von skyliner
 
Registriert seit: 17.01.2008
Ort: Niederdorfelden
Alter: 47
Beiträge: 1.405
skyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehen
Neuer B-Plan "Südlich Rödelheimer Landstrasse"

Dort, wo 2003 der Siemens-Konzern seine Pläne für seine "Siemensstadt" ("343 West") vorstellte, die bekanntlich am Rückzug von Siemens scheiterten, soll ein 3. Anlauf für eine Bebauung genommen werden.

Wie die FNP heute berichtet, hat der OBR 7 für die Aufstellung des entspr. B-Plans nun grünes Licht gegeben. Sollte die Stadtverordnetenversammlung diesem Plan zustimmen, soll der B-Plan Ende dieses Jahres offengelegt werden!

Es sollen nun nicht mehr nur Wohnungen (wie in B-Plan Nr. 2 für dieses Gebiet), sondern neben etwa 1500 möglichen Wohnungen auch die ansässigen Firmen - u. a. 2 Speditionen und ein Schleifmittelhersteller (u. a. "Fermont" und "Burka Kosmos")- erhalten bleiben.

"Wir reden über einen Zeithorizont von etwa 15 Jahren", sagte Stadtplaner Karl-Heinz Staab. "Aber wir möchten, dass dort, wo jetzt schon eine Entwicklung möglich ist, sie auch schon heute stattfinden kann", verwies er auf die derzeitigen Leerflächen auf dem Plangebiet.

Persönliche Anmerkung: 1500 Wohnungen sind eine ordentliche Hausnummer und ich hoffe, daß diese sich tatsächlich (langfristig) mit den Gewerbebetrieben "vertragen". Insgesamt eine gute Sache und es wird wirklich Zeit, daß sich dort mal etwas tut!!
skyliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.14, 08:19   #41
MathiasM
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von MathiasM
 
Registriert seit: 19.06.2010
Ort: Friedrichsdorf
Beiträge: 2.046
MathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle ZukunftMathiasM hat eine wundervolle Zukunft
Käufer gefunden

Wie die FAZ heute online berichtet, ist für das Gelände letzte Woche ein - noch nicht rechtsgültiger - Kaufvertrag unterschrieben worden. Käufer dem Bericht zufolge soll das Düsseldorfer Immobilienunternehmen Balthazar sein. Von einem Kaufpreis von 50 Millionen € für die 28,5 ha große Fläche ist die Rede.
MathiasM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.14, 12:51   #42
skyliner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von skyliner
 
Registriert seit: 17.01.2008
Ort: Niederdorfelden
Alter: 47
Beiträge: 1.405
skyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehen
^Im ausführlicheren Bericht der FAZ-Printausgabe ist noch zu lesen, daß in der Immo-Branche der kolportierte Kaufpreis (=etwas mehr als 50 Mio €) als "sehr sportlich" eingeschätzt wird.
Angesichts der Tatsache, dass Siemens das Grundstück "wie es steht und liegt" verkaufe und die Konflikte mit den Nachbarn (=ansässiges Gewerbe hat Bedenken, daß sich Wohnnutzer über deren Lärm beklagen könnten...) noch nicht ausgeräumt seien, stellten 50 Mio € eine stolze Summe dar.

Mindernd auf den KP wirkt auch die Absicht der Stadt, über städtebauliche Verträge festzulegen, dass 30% der geplanten Wohnfläche als geförderter Wohnungsbau entstehen, heißt es weiter.
Zudem sei nicht auszuschließen, dass noch Altlasten gefunden werden könnten.

Unternehmen, die den Kauf mit einem hohen Fremdkapitalanteil finanzieren müssten, hätten bei seriöser Kalkulation nicht viel mehr als 40 Mio € bieten können, meint der GF eines unterlegenen Bieters. In der Immo-Branche wird daher gemutmaßt,(...)dass der(...)Käufer über enormes Eigenkapital verfügt und sehr langfristig denkt.

Offenbar hatten sich nahezu alle größeren Projektentwickler aus dem Rhein-Main-Gebiet um den Zuschlag für das Areal bemüht. Insgesamt sollen Siemens rund 15 belastbare Angebote vorgelegen haben. Die meisten Interessenten haben dem Vernehmen nach etwas mehr als 40 Mio € geboten, drei bis vier Bieter sollen signifikant über diesem Wert gelegen haben, heißt es aus der Branche.
skyliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.14, 08:50   #43
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.973
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Das Immobilienunternehmen Balthazar hatte Schwierigkeiten bei der Finanzierung, der Kaufpreis wurde nicht innerhalb des vereinbarten Zeitrahmens gezahlt. Der Düsseldorfer Investor hatte deutlich mehr als 50 Millionen Euro für das Siemens-Areal geboten. Nachdem der Verkauf gescheitert ist, wird das Bieterverfahren nun wieder aufgenommen. Steht heute in der FAZ (bisher nur offline).
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.15, 15:31   #44
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.973
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Siemens verkauft an Nassauische Heimstätte und formart

Ein neuer Käufer ist gefunden, genauer: Zwei neue Käufer, nämlich die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt und die formart GmbH. Verkäufer des rund 110.000 Quadratmeter großen Areals ist Siemens Real Estate, die Immobiliensparte der Siemens AG.

Geplant ist der Bau von etwa 1.600 Wohneinheiten! Angestrebt wird eine Mischung aus geförderten Wohnungen und frei finanzierten Mietwohnungen sowie Eigentumswohnungen. Einzelheiten in einer Pressemitteilung (PDF).
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.15, 09:31   #45
Heinz
Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 135
Heinz sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreHeinz sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreHeinz sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Schön, dass sich hier etwas tut.
Auch die FR berichtete und stellte noch einmal die enorm gesteigerte Bebauungsdichte heraus: Aus den vor einem Jahr angekündigten 900 Wohnungen wurden schnell mal 1.600. Ehrlich gesagt hatte ich mich über den ursprünglich vorgelegten B-Plan gewundert: Drei bis vier Geschosse, Innenhöfe, aufgelockert platzierte Solitäre. Die nun deutlich erhöhte Dichte muss nicht verkehrt sein. Im Idealfall schafft sie Effizienzen, die anspruchsvollere Gestaltungen und Ausführungen erlauben.
Was mich jedoch stört ist das städtebauliche Konzept: Wir uns können uns voraussichtlich wieder auf die übliche, uninspirierte Bebauung à la Rebstock einstellen. Ehrlich gesagt ödet mich die bei der Entwicklung von Neubaugebieten herrschende Einfallslosigkeit in Frankfurt immer mehr an. Wie wäre es mal mit einer Minimaldosis an Innovation? Zum Beispiel die in anderen Städten (wie Zürich und München) durchgeführten Versuche, zu einer geschlossenen Blockrandbebauung zurückzukehren, die, das wage ich mal zu behaupten, einzig wirklich funktionierende und von der Bevölkerung angenommene Stadtgliederung?
Aber sehen wir das Glas mal halbvoll: in einigen Jahren wird gebaut.

Geändert von Heinz (02.03.15 um 14:49 Uhr) Grund: Typos, Umformulierung
Heinz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:26 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum