Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.08, 13:28   #76
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.976
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Der Riedberg sollte angesichts des emsigen Betriebs eigentlich ein Mekka für Bau-Aficionados sein, dennoch liest man hier recht wenig davon. Daher ein paar Informationen sowie Bilder von gestern. Zunächst vom Riedbergzentrum, einer wirklich sehr großen Baustelle:



Der an das Poseidon-Haus am Messerondell erinnernde Bauteil:



Renderings am Bauzaun. Anscheinend erhält die Einkaufspassage ein Glasdach, während das Dach über den Geschäften selbst wohl als Park angelegt wird (Blickrichtung müsste Süd sein). Das ist natürlich eine elegante Lösung.



Mini-Poseidon als Rendering:



Wohnhäuser am Riedbergzentrum:



Es gibt am Riedberg durchaus auch Wohngebäude jenseits von 08/18 zu sehen, zum Beispiel diese drei. Reizvoll die großen Dachterrassen, von denen man einen hervorragenden Blick auf die Skyline haben dürfte:



Der zweite Bauabschnitt des FIZ Frankfurter Innovationszentrum Biotechnologie ist im Rohbau weitgehend fertig:



Noch ein paar Bilder vom Campus. An der Grube für das Biologicum hat sich seit Ahligators Aufnahmen nicht viel getan (im Bildhintergrund das Biozentrum):



Das neue Studentenwohnheim aus anderer Perspektive:



Die Westseite des FIAS Frankfurt Institute for Advanced Studies (Info):


Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.08, 00:05   #77
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.399
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Es gibt am Riedberg durchaus auch Wohngebäude jenseits von 08/18 zu sehen, zum Beispiel diese drei.

Stimmt, die sehen mehr nach 08/15 aus. Spaß beiseite, ich hab mich letztens mal mit dem Rennrad auf den Riedberg begeben. Ich konnte leider nichts entdecken, was ich annähernd mit "schön" oder "nett" umschreiben würde. Abgesehen von der Banalität der Häuser, empfinde ich allein die Größe der Siedlung als abschreckend...
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.08, 12:58   #78
mysterio
Mitglied

 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Niedernhausen
Beiträge: 150
mysterio ist im DAF berühmtmysterio ist im DAF berühmt
Ich bin von den neueren Frankfurter Baugebieten schon enttäuscht. Auf meiner Tour auf dem Riedberg fiel mir natürlich erstmal die beträchtliche Größe des Viertels auf - auch die wenig aufregende Architektur; besonders grausam finde ich diese versetzten Fensterreihen (ein Trend, der hoffentlich schnell wieder verschwindet).
Ich frage mich jedoch, warum man die Siedlung nicht an Kalbach anschließt, sondern "Abstand hält". Etwas weniger Geschosswohnungen/Reihenhäuser wären mir auch lieber - zugunsten von Einfamilienhäusern. Das Zersiedlungsargument sehe ich nicht; die Einfamilienhäuser werden gebaut: Entweder in Frankfurt oder eben im Taunus. Da wäre mir das ohnehin schon zersiedelte Frankfurt noch lieber.

An die banale Architektur in Frankfurter Baugebieten werden wir uns wohl gewöhnen müssen (siehe Rebstock oder dieser Plattenbau gegenüber vom UEC).
mysterio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.08, 12:19   #79
Ahligator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ahligator
 
Registriert seit: 27.07.2004
Ort: (wieder) Frankfurt
Alter: 40
Beiträge: 1.167
Ahligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle Zukunft
Naja, so trostlos finde ich es dort gar nicht. Was die Architektur angeht sind natürlich Grenzen durch die Geldbeutel der Eigentümer gesetzt. Einige gelungene Beispiele finden sich dort doch. Einfamilienhäuser sind so eine Sache wenn man bedenkt, dass Bauland in Frankfurt teuer ist und die meisten Privatleute über Jahrzehnte ihre Kredite abstottern müssen.

Als (Negativ)-Beispiel mal ein Neubaugebiet aus dem Vordertaunus - Tatort Liederbach. Ich denke, dass ist in Sachen Banalität eine andere Qualität als auf dem Riedberg. Nachteil ist wohl auch, dass hier nur ein Investor tätig ist.





Das was da runter führt ist übrigens eine Strasse. Wo Besucher parken sollen kann ich Euch aber nicht sagen ...



Zugegeben dieses Gebiet ist klein im Vergleich zum Riedberg und deshalb hinkt auch der Vergleich etwas. Trotzdem wollte ich es mal zeigen.

Bilder von mir
Ahligator ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.08, 13:36   #80
nanda
Mitglied

 
Registriert seit: 12.12.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 160
nanda könnte bald berühmt werdennanda könnte bald berühmt werden
Schöne Bilder und schöner Vergleich.

Bei vielen (bzw. den meisten) Neubaugebieten im Rhein-Main Gebiet erweckt es den Anschein, dass Besucher nicht sehr willkommen sind. Schmale Straßen und fest vergebene Parkplätze an die Bewohner ist ein Tribut an die zum Teil hohen Grundstückspreise.

Negativ-Beispiele lassen sich auch in den individuell bebauten Vierteln auf dem Riedberg finden. Beispielsweise bekomme ich das Grauen, wenn ich Grundstücke sehe, die für Doppelhäuser vorgesehen sind und bei denen seit Jahren nur eine Hälfte des Doppelhauses steht. Das Ganze wirkt teilweise sehr surreal.
nanda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.08, 19:19   #81
mysterio
Mitglied

 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Niedernhausen
Beiträge: 150
mysterio ist im DAF berühmtmysterio ist im DAF berühmt
Naja, vielleicht ist dieses Baugebiet in Liederbach auch nur ein wenig arg dicht bebaut...


Ich persönlich spekuliere auf in den nächsten Jahren fallende Preise...bis dahin werde ich lieber mieten...
mysterio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.08, 21:20   #82
Agamemnon
Mitglied

 
Registriert seit: 11.10.2004
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 167
Agamemnon ist ein geschätzer MenschAgamemnon ist ein geschätzer MenschAgamemnon ist ein geschätzer MenschAgamemnon ist ein geschätzer Mensch
@mysterio:

was das Zersiedlungsargument angeht, muss ich widersprechen - das würde hier ja eher so funktionieren, das auf der begrenzten Stadtfläche beim überwiegenden Bau von Einfamilienhäusern entsprechend weniger Menschen unterkommen und der "Überschuss" dann eben Flächen außerhalb der Stadt zersiedelt...

Ich halte den erhöhten Flächenverbrauch in diesem Fall aber auch nicht für ein sehr schwerwiegendes Problem - ich finde es eher schade, dass es bei diesen sog. "Wohnen im Grünen"-Konzepten häufig auf Schlafstädtchen hinausläuft, denen man scheinbar möglichst wenig ansehen soll, dass sie Teil einer Großstadt sind. Dabei fängt das hier auch schon in Heddernheim an (Paradebeispiel Zeilweg/Ludwig Reinheimer Straße) und trifft umgekehrt auch nicht auf alle Teile des Riedbergs zu.
Agamemnon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.08, 14:05   #83
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.399
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
@ Agamemnon

Deinen ersten Absatz verstehe ich nicht. Zersiedlung ist Zersiedlung; ob innerhalb oder außerhalb der Stadtgrenze spielt keine Rolle.

Ansonsten muss ich für das Riedberg-Projekt insofern eine Lanze brechen, weil hier ein Stadtteil entsteht, der Wohnen-Arbeiten-Studieren miteinander verknüpft. Statt 'ner langweiligen Schlafstadt, wie das gezeigte Beispiel aus Liederbach, könnte Riedberg in der Tat ein vielfältiger und lebendiger Stadtteil werden. Das ist schließlich (auch), was zählt.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.08, 11:20   #84
Agamemnon
Mitglied

 
Registriert seit: 11.10.2004
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 167
Agamemnon ist ein geschätzer MenschAgamemnon ist ein geschätzer MenschAgamemnon ist ein geschätzer MenschAgamemnon ist ein geschätzer Mensch
^
ist eigentlich schon eine wertende Perspektive, insofern war das natürlich viel zu ungenau, gemeint war folgendes:

Zersiedlung als solche beurteile ich zunächst negativ - aus infrastrukturellen, wie gesellschaftlichen Gründen, die sich wechselseitig bedingen. Davon ausgehend ist die Wiederbelebung und Verdichtung städtischer Ballungsräume zu bevorzugen (on topic lässt sich das hier leider nicht ausführlich diskutieren).
Die Stadtfläche als solche ist natürlich begrenzt und soll es in dieser Argumentation ja auch sein. Daher sollte sie eher für höher verdichtete Bebauung genutzt werden, die möglichst flexibel nutzbar sein sollte - also natürlich auch keine Wohnmaschinen.
So gesehen wäre mir eine kleinteilige Blockstruktur hier eben lieber gewesen, als die Bebauung mit (relativ) unflexiblen Ein- und Mehrfamilienhäusern, die nun auf absehbare Zeit Frankfurter Stadtfläche "verschwenden" (bitte nicht ganz so ernst nehmen ).

Insofern ist Zersiedlung eben nicht gleich Zersiedlung, wenn man die Flächen, die sie verbraucht nicht gleich bewertet.

Das eigentliche Thema Riedberg will ich, wie schon geschrieben, auch gar nicht rundweg krititisieren - es gibt ja durchaus gute Ansätze. Ob allerdings der Campus sehr viel zur Belebung beitragen kann, solange die Studenten sich das "Wohnen im Grünen" (wie ich finde wenig gelungene Eigenwerbung) nicht leisten können, ist m.E. fraglich. Die 114 Wohnheimplätze sind da natürlich schon ein Anfang, aber auch nicht mehr.
Agamemnon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.08, 15:16   #85
Rohne
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Frankfurt
Beiträge: 1.786
Rohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz seinRohne kann im DAF auf vieles stolz sein
Naja, was heißt verschwenden? Tatsache ist nunmal dass bei weitem nicht jeder gerne in hoch verdichteten urbanen Räumen lebt. Gerade bei Familien mit Kindern, also der Zukunft dieses Landes, ist der Wunsch nach dem eigenen Haus in einem weniger dicht bebauten Gebiet doch überproportional hoch, und den sollte man ihnen auch nicht verwehren.
Ganz abgesehen davon, dass ich nicht im Geringsten irgendwas dran auszusetzen habe dass die peripheren Lagen von Großstädten darunter natürlich auch Frankfurt vorrangig mit Ein- oder Zweifamilienhäusern bebaut werden, ist es mir deutlich lieber wenn diese Baugebiete am Rand einer Großstadt entstehen als irgendwo auf der grünen Wiese in Käffern in der Pampa (Usingen & Co) - Zersiedelung ist für mich nur Letzteres.
Also von der Grundkonzeption her ist der Stadtteil Riedberg sehr zu begrüßen. Über Details der Stadtplanung und Architektur lässt sich sicher streiten, aber nur weil er nicht so dicht bebaut ist wie das Nordend ist das noch lange kein Negativaspekt.
Mit geschickter Planung lässt sich auch vermeiden dass da reine Schlafstädte wie Dortelweil-West oder das angesprochene Gebiet in Liederbach draus werden. Sollte natürlich nicht am Reißbrett alles von einem Architekten geplant werden sondern jeder Bauherr seine Freiheit haben, dann wird das auch architektonisch durchaus ansprechend (als etwas übertriebenes Positivbeispiel: Lerchesberg ).
Rohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.08, 15:44   #86
mysterio
Mitglied

 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Niedernhausen
Beiträge: 150
mysterio ist im DAF berühmtmysterio ist im DAF berühmt
Eben. Man kann Menschen nicht beliebig übereinander stapeln. Zersiedelung könnte zum Problem werden, wenn Frankfurt ein starkes Bevölkerungswachstum hätte - was ich aber so nicht sehe. Zusätzlich wäre noch die Vermeidung falscher Planungen und Grundsatzentscheidungen notwendig. Biespiel wäre der völlig überdimensionierte "Grüngürtel", der zu einem großen Stück aus schlichtem Ackerland besteht und ein geordnetes Zusammenwachsen mit den von der Kernstadt abgetrennten Frankfurter Stadtteilen verhindert. Ein weiteres Beispiel ist diese Kleingartenkolonie in Griesheim (?) entlang der A 5...das Gebiet ließe sich viel besser nutzen.

Riedberg ist eigentlich auch nur so ein Satellit - durch den Campus vielleicht nicht so verschlafen, dennoch hat man dort nicht wirklich das Gefühl in Frankfurt zu sein. Möglicherweise liegt das auch am Fehlen einer direkten Allee oder ähnliches mit Bussen und Straßenbahn in die Innenstadt, was einem das Gefühll vermitteln würde, dass Riedberg ein organischer Teil des "Frankfurter Körpers" ist.

Ferner werden dadurch die Eschborns und Bad Vilbels dieser Welt kräftig weiter wachsen, die Taunushänge abgeholzt und mit Wohngebieten und Verbindungsstraßen (B 8) zugebaut, während in Frankfurt im Schatten der Wolkenkratzer Traktoren die Äcker bestellen .
mysterio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.08, 23:22   #87
Torsten
Mitglied

 
Registriert seit: 17.11.2007
Ort: Darmstadt
Beiträge: 178
Torsten sorgt für eine nette AtmosphäreTorsten sorgt für eine nette AtmosphäreTorsten sorgt für eine nette Atmosphäre
Bei dem Pfingstwetter heute, da hat der Berg den Radfahrer gelockt. Ein paar Impressionen vom Riedbergzentrum sind mit nach Hause gekommen:







finale Höhe ist erreicht:





Weitere Flächen für Forschung und Büro sind direkt beim Riedbergzentrum geplant:


Bilder sind von mir und können verwendet werden
Torsten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.08, 03:30   #88
goschio1
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von goschio1
 
Registriert seit: 30.04.2003
Ort: Townsville
Beiträge: 1.219
goschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Mensch
Danke fuer das Update. Die Bueroflaechen sind wirklich attraktiv so wie sie auf dem Bauschild aussehen.
__________________
Freiheit, Freihandel, Freibier
goschio1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.08, 00:20   #89
Torben
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 274
Torben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiellTorben ist essentiell
Update, Riedbergzentrum am Sonntag:




Noch ein paar Ansichten von bereits bekanntem:

FIZ und Max-Planck-Institut:


Physikalische Institute außen:


Physikalische Institute innen (Führung beim Tag der Architektur):


(Bilder von mir)
Torben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.08, 17:33   #90
Ahligator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ahligator
 
Registriert seit: 27.07.2004
Ort: (wieder) Frankfurt
Alter: 40
Beiträge: 1.167
Ahligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle Zukunft
Riedbergzentrum

Die Rohbauarbeiten sind inzwischen so gut wie abgeschlossen. Hier der aktuelle Stand der Dinge:







An der Nordseite ist man noch nicht ganz so weit:



Bilder von mir
Ahligator ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:25 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum