Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Hamburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.05.07, 20:52   #61
Malte
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.10.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 35
Malte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Okay, bin doch nicht da vorbeigekommen in letzter Zeit, aber hier:

http://www.aviation-community.de/for...pic.php?t=2594

kann man sich ein gutes Bild über den Baufortschritt machen
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.07, 12:09   #62
Neuwerk
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Neuwerk
 
Registriert seit: 04.09.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 20
Neuwerk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Start- und Landebahnen

Ich wollte mal eine Frage in die Runde schmeißen, die mich schon seit längerem zum HH-Airport beschäftigt.

Mit dem Neuen Terminal könnte der Flughafen jetzt eine Kapazität von bis zu 16 Millionen Passagieren p.a. aufnehmen. Jetziger Stand sind 12 Mio! Das danach schluss ist hat aber wohl nichts mit den Terminals zu tun, sondern mit den gekreuzten Start- und Landebahnen.

Meine Idee bzw. meine Frage ist nun, ob die nördliche Start- und Landebahn nicht theoretisch einfach weiter richtung Nord bzw. Nord-West geschoben werden könnte, damit sich die beiden Bahnen nicht mehr kreuzen. Vom Platz her müsste das funktionieren, hab ich mir bei Google-Earth angeschaut. Man müsste halt das Areal von Schleswig-Holstein kaufen. Oder man könnte ja im Gegenzug das Areal für den Großflughafen Kaltenkirchen tauschen.

Der Platz, der in der Mitte der gekreuzten Bahnen frei wird, könnte man dann wieder für neue Abfertigungshallen, etc. verwenden.

Was meint ihr?
Neuwerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.07, 13:28   #63
DiggerD21
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 02.12.2004
Ort: Breslau
Beiträge: 1.117
DiggerD21 ist ein geschätzer MenschDiggerD21 ist ein geschätzer MenschDiggerD21 ist ein geschätzer MenschDiggerD21 ist ein geschätzer Mensch
Ein Parallelbetrieb beider Bahnen wäre aber dann wohl nur möglich, wenn die nördliche Bahn als reine Startbahn in Richtung Nordwesten fungiert. Ist wohl die einzige Möglichkeit, den laufenden Betrieb auf der anderen Bahn nicht zu stören. Bezüglich neuer Abfertigungshallen am südlichen Ende der nördlichen Bahn (also das Areal zwischen jetzigen Terminals und der Lufthansa-Werft): Ist es überhaupt erlaubt, am Ende einer Startbahn (mit einigem Abstand selbstverständlich) Gebäude zu bauen?
DiggerD21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.07, 18:13   #64
Malte
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.10.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 35
Malte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ja, es kann zu Problemen bei den Kapazitäten kommen, aber wahrscheinlich nicht in all zu naher Zukunft. Die Kapazität von etwa 16 Millionen Passagieren bezieht sich auch nur indirekt auf das Runway-System, sondern eher auf die Terminal und Vorfeldkapazität - Bei den Runways kommt es natürlich nur auf die Flugbewegungen an. Werden grössere Flugzeuge eingesetzt, können natürlich auch mehr Passagiere bei gleichbleibenden Flugbewegungen abgefertigt werden. Auch sind allgemein noch genügend "Slots" vorhanden, doch durch die Häufungen von Abflügen und Ankünften am Vormittag z.B. wird es schon manchmal eng. Wegen den Terminalkapazitäten muss man sich beim Hamburg-Airport keine direkten Sorgen machen. So darf zwar in der Einflugsschneise, wie von Digger beschrieben, aus Sicherheitsgründen kein Terminal errichtet werden, allerdings an vielen anderen Orten (ehemaliges Terminal 1, Frachtgelände und auch die Shopping-Plaza kann notfalls umgerüstet werden, die zentrale Sicherheitskontrolle wird so und so schon bald dort stattfinden). Auch kann ein sogenannter Satellitenterminal auf Apron 2 (dem 2. Vorfeld, das von den Terminals aus gesehen hinter der Nord-Süd Bahn liegt) errichtet werden um weitere Kapazitäten zu schaffen.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.07, 22:12   #65
manitu
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von manitu
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 230
manitu ist im DAF berühmtmanitu ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von Neuwerk Beitrag anzeigen
ob die nördliche Start- und Landebahn nicht theoretisch einfach weiter richtung Nord bzw. Nord-West geschoben werden könnte
Nein, das geht nicht, weil eben dieses Areal gerade bebaut wird (Nordport in Norderstedt),
__________________
Jeden Tag eine gute Tat.
manitu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.07, 23:04   #66
Tessenow
Situationist
 
Benutzerbild von Tessenow
 
Registriert seit: 30.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 4.031
Tessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer Anblick
Haben dafür auch einen eigenen Thread. Werde bei Zeiten auch Bilder machen. Tom Taylor, Matzen und Timm und andere Unternehmen haben die ersten Hallen und Komplexe bereits bezogen. Insgesamt ziemlich beeindruckend von der Größe.
Die beiden runden Türmchen sehen übrigens nett aus, finde ich. Sieht gar nciht nach Norderstedt aus! TOP.
Tessenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.07, 10:13   #67
Neuwerk
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Neuwerk
 
Registriert seit: 04.09.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 20
Neuwerk befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von manitu Beitrag anzeigen
Nein, das geht nicht, weil eben dieses Areal gerade bebaut wird (Nordport in Norderstedt),
Schade! Und ich dachte. ich hätte mal eine gute Idee gehabt. Aber das Industriegebiet dort ist recht neu, oder? Naja, dann sollte Hamburg das Areal in Kaltenkirchen lieber doch noch behalten!!
Neuwerk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.07, 20:43   #68
johnsopb
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.03.2007
Ort: London
Alter: 36
Beiträge: 448
johnsopb hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Gibt es eigentlich konkrete Planungen wie es nach der jetzt realisierten Ausbaustufe weitergehen soll ? die neue Kapazitaet von 16 Mio duerfte ja bei aktuell 12 Mio und knapp 10 Prozent Wachstum pro Jahr sehr bald ausgelastet sein, und bei den Bauzeiten fuer eine weitere Erhoehung der Kapazitaet muesste man doch jetzt eigentlich schon die Plaene parat haben oder ? Was gibt eigentlich so eine Kreuzlandebahn bei gaengiger Maschinengroesse maximal an Passagieraufkommen her pro Jahr ?
johnsopb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.07, 20:50   #69
wmeinhart
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von wmeinhart
 
Registriert seit: 16.01.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 501
wmeinhart ist ein hoch geschätzer Menschwmeinhart ist ein hoch geschätzer Menschwmeinhart ist ein hoch geschätzer Menschwmeinhart ist ein hoch geschätzer Mensch
Ich schiebe mal ein Baufoto (26.8.2007) rein, hat ja lange keines gegeben.


Roh-Bau ist recht weit fortgeschritten.
__________________
W.Meinhart, Hamburg
wmeinhart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.07, 21:50   #70
Malte
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.10.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 35
Malte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von johnsopb Beitrag anzeigen
Gibt es eigentlich konkrete Planungen wie es nach der jetzt realisierten Ausbaustufe weitergehen soll ? die neue Kapazitaet von 16 Mio duerfte ja bei aktuell 12 Mio und knapp 10 Prozent Wachstum pro Jahr sehr bald ausgelastet sein, und bei den Bauzeiten fuer eine weitere Erhoehung der Kapazitaet muesste man doch jetzt eigentlich schon die Plaene parat haben oder ? Was gibt eigentlich so eine Kreuzlandebahn bei gaengiger Maschinengroesse maximal an Passagieraufkommen her pro Jahr ?
Die Kapazität dieses Landebahnsystems liegt bei optimalen Wetterverhältnissen bei 48 Flugbewegungen pro Stunde.
Bei Betriebszeiten von 6 bis 23 Uhr kann man sich die Kapazität etwa ausrechnen. Mir ist die aktuelle Durchschnittsgrösse der Flugzeuge nicht bekannt, aber sie müsste bei der Überlegenheit der Flugzeugtypen 737-300/500/700/800 und A319/A320 bei etwa 150 liegen.
Man kann sich nun etwa die Kapazität ausrechnen, aber kommt dabei zu einem abstrakten Ergebnis, da Flüge ja nicht einfach nach der Slotverfügbarkeit geplant werden, sondern nach Bedarf. Jemand der zu europäischen Zielen aus geschäftlichen Gründen fliegt, muss meistens Morgens fliegen. Da nützt es nichts wenn um 14 Uhr noch genügend Slots verfügbar sind.

Architektonische Planungen zum Ausbau sind nicht bekannt, Mitte des nächsten Jahrzehntes soll ersteinmal die Entscheidung zum zukünftigen Standort gefällt werden.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.07, 12:27   #71
Escobar
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Escobar
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 415
Escobar könnte bald berühmt werdenEscobar könnte bald berühmt werden
Wieso Standort? Ich kann mir nicht vorstellen, das man jetzt noch so viel in den Flughafen investieren würde, wenn auch nur die wage Chance besteht, dass dieser in der Zukunft verlegt werden soll.
Escobar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.07, 16:28   #72
Malte
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.10.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 35
Malte befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ist aber so ;-) Es soll zwischen 2015 (frühestens) und 2030 entschieden werden, ob der neue "Großflughafen" gebaut werden soll, wenn man das momentane Wachstum begutachtet, wahrscheinlich schon gegen 2015 - Dann kann man davon ausgehen dass mit einer Fertigstellung nicht vor 2025 zu rechnen ist (Man bedenke das typisch-deutsche Hick Hack, auch BBI brauchte seine Zeit) - und zu diesem Zeitpunkt ist das Terminal 1 z.B auch schon wieder 20 Jahre alt.
Zudem wurde beim Bau der Terminals darauf geachtet, dass diese später umfunktionierbar sind, z.B. als Messe oder Kongresshallen. Fest steht: Im Grunde hat der Flughafen Fuhlsbüttel keine Zukunft mehr. Mittelfristig belibt er aber der primäre Flughafen in Hamburg.
Malte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.07, 00:51   #73
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
Die Lufthansa Technik erweitert ihre Hallenkapazität um dem gestiegenen Auftragsvolumen gerecht zu werden.

40 Mio € werden investiert.
Fertigstellung Ende 2008
15.000 m²

http://www.welt.de/hamburg/article12...onen_Euro.html
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.07, 19:49   #74
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
Die neue Halle von Lufthansa Technik

Quelle: Hamburger Abendblatt
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.07, 03:53   #75
Guderian
[Mitglied]
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 485
Guderian könnte bald berühmt werden
@Malte
Den Erfahrungen von FJS und BBI entsprechend, ist ein Zeitrahmen von 10 Jahren von der politischen Entscheidung zum Bau bis zur Fertigstellung für einen Großflughafen in Deutschland viel zu kurz angesetzt. In zehn Jahren kann man maximal vor Gericht eine Baugenehmigung erstreiten. Bei einer Planfeststellung 2015 könnte also frühestens 2025 mit dem Bau begonnen werden. Man sollte schon mit mindestens zwei Jahrzehnten rechnen, die unsere Demokratie mit allerlei Untersuchungen und Abwägungen verbringt, bevor das erste Flugzeug auf einem neuen Flughafen landen kann. Ich würde eher damit rechnen, das 2030 die Entscheidung fällt und dann 2050 eröffnet wird. Es sei denn, das Beamen wurde bis dahin schon erfunden.

Auffällig ist, das die Planungen für einen Hamburger Großflughafen am Standort Kaltenkirchen bis in die 70er zurückreichen und damit fast so alt sind, wie die Pläne fürs Erdinger Moos und viel älter als die blose Idee eines Großflughafen Schönefeld. Dennoch ist daraus bis heute nicht viel geworden, auch wenn Gunnar Uldall das Thema 2003 nochmal aufgekocht hat. Ich vermute das liegt vorallem daran, das man an diesem Standort den Ort Lutzhorn hätte platt machen müssen. Scheinbar wurde bisher ein Parallel-Bahn-System für Hamburg nicht so dringend benötigt, als das die Politik bereit gewesen wäre, diesen zu erwartenden Konflikt zu riskieren.

Die 350 Mio € die jetzt in Fuhlsbüttel investiert werden, sind eigentlich eher Peanuts und kein echtes Hindernis nicht doch einen neuen Großflughafen zu bauen, wenn dieser tatsächlich gebraucht werden würde. Das die Pläne für Kaltenkirchen nicht endgültig begraben sind, erkennt man daran, das von der Flughafen Hamburg GmbH nach wie vor Flächen in Kaltenkirchen aufgekauft, abgetauscht und gehalten werden. Aber selbst wenn die Flughafen GmbH jeden Quadratmeter in Kaltenkirchen und Umgebung besäße, wird sie vor Gericht begründen müssen, weshalb Fuhlsbüttel unmöglich weiter betrieben und auch nicht ertüchtigt werden kann und deswegen dringend durch einen Neubau ersetzt werden muss. Für die vorhersehbare Zukunft wird es dafür keine ausreichende Begründung geben.
Guderian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:28 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum