Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.05.15, 20:52   #121
FrankfurterBub
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 08.11.2005
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 468
FrankfurterBub sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreFrankfurterBub sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreFrankfurterBub sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Prinzipiell nicht schlecht - Bauhaus in modern, allerdings nicht an dieser Stelle.

Im ersten Moment dachte ich beim betrachten des Bildes "Huch, ein neuer Kaufhof?"
FrankfurterBub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.15, 21:27   #122
Äppler111
Mitglied

 
Registriert seit: 06.12.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 106
Äppler111 könnte bald berühmt werdenÄppler111 könnte bald berühmt werden
Seh ich genauso. Schick und schön, würde ich gerne an einer anderen Stelle in Frankfurt sehen.
Äppler111 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.15, 23:32   #123
export
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von export
 
Registriert seit: 25.02.2007
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 222
export ist ein hoch geschätzer Menschexport ist ein hoch geschätzer Menschexport ist ein hoch geschätzer Menschexport ist ein hoch geschätzer Mensch
Also wenn man mal ein vorläufiges Fazit ziehen will, dann denke ich, dass der Wettbewerb, soweit man die Ergebnisse kennt, doch an dem formulierten Anspruch, "besondere architektonische Qualität", deutlich gescheitert ist.

Eigentlich zeigen alle Entwürfe eine gewisse Hilflosigkeit, Ratlosigkeit und Ideenlosigkeit, wie mit dieser städtebaulich so wichtigen und für die weitere Entwicklung der Innenstadt entscheidenden Stellen umzugehen ist. Die Formensprache der einzelnen Entwürfe ist derartig austauschbar und wilkürlich, dass man davon ausgehen muss, dass der Wettbewerb, der ja nicht offen war, ganz offensichtlich keine belastbaren städtebaulichen Vorgaben gemacht hat, sondern rein nutzungsorientiert gewesen ist und das Ganze eigentlich nur ne einigermaßen gefällige und vermarktbere Fassade bekommen sollte. Ein städtebaulicher Impuls, der Entwicklungslinien aufnimmt, weiterführt und eine weitere Aufwertung der Umgebung befördert und, ja, auch inspiriert, war offenbar nicht gewünscht.

Eigentlich müsste es einen neuen, diesmal offenen Wettbewerb geben, der klare städtebauliche Vorgaben enthält. Ich weiß, dazu wird es nicht kommen, schade, schade ...
export ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.15, 23:49   #124
ottoxii
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 02.02.2015
Ort: frankfurt am main
Beiträge: 7
ottoxii könnte bald berühmt werdenottoxii könnte bald berühmt werden
"Liebe Frankfurter,
den Wettbewerb für das Rundschau zu gewinnen hatte unser Büro kaum zu hoffen gewagt. Eigentlich haben wir nur schnell unser CAD-Programm 'ne öde Ökonomie-optimierte Investoren-kompatible Kiste ausspucken lassen. Die hier so gelobte Kubatur stellen wir uns so vor: Ein 6-geschossiges erdrückend monotones Fassadenraster lastet bleiern auf einem vollverglasten unstrukturierten Erdgeschoss, über all dem hängt völlig ohne Bezug ein ebenso liebloses Stafelgeschoss. Damit das ganze nicht total uninspiriert aussieht, öffnen wir den Block zur Stiftstraße und hängen da irgendwie so 'ne perforiert Blechwand rein. Schwups ist ein Gebäude fertig, dass sich perfekt in eure öde, hässliche, verdreckte Innenstadt einfügt. Wir finden, das passt echt super in den Kontext aus Karstadt, ehem.Woolworth, Galeria Kaufhof, Erweiterung Flemings/Bayer Hochhaus, Palais Quartier und was sonst noch so an gesichtslosem Schrott in der unmittelbaren Umgebung herumsteht. Da wir in der schönen coolen Hansestadt Hamburg residieren, bleibt uns der Anblick von diesem Klotz zum Glück erspart. Dass da mal bis vor ein paar Jahren ein dezent großstädtisches Gebäude aus den fünfziger Jahren stand ist uns echt egal - erinnern sich eh bald nur noch ein paar alte Leute dran. Wer auf Retro steht, kann ja bald eure 5 oder 6 putzigen Fachwerkhäuschen anschauen, die ihr euch da gerade am Römerberg zusammenbastelt. So, wir und STRABAG machen jetzt mal schön Kohle und in ein paar Monaten rollen dann die Bagger an. Wem das alles nicht passt, den können wir beruhigen – in spätesten 30 Jahren wird die Kiste eh wieder abgerissen. Da brauchen wir uns ja jetzt auch keine Mühe mit nachhlatigem Städtebau zu geben!
Eure Hadi Terani Architects"
ottoxii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.15, 01:57   #125
m.Ro80
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von m.Ro80
 
Registriert seit: 03.12.2014
Ort: FFM
Beiträge: 298
m.Ro80 sorgt für eine nette Atmosphärem.Ro80 sorgt für eine nette Atmosphärem.Ro80 sorgt für eine nette Atmosphäre
@ottoxii

Ja, ottoxii an Deinem "Hammer" ist was dran. Speziell diese Gegend dort ist irgendwie ein Unort, der extrem schwer zu gestalten ist und dem man schnell auch eine resignative Gleichgültigkeit entgegenbringt.
Mir kommt Goethe in den Sinn. Schon der soll über Frankfurt abgeledert haben: "Nichts Schönes, nichts Erhebendes. Die ganze Stadt ein leidig Loch !".
m.Ro80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.15, 10:01   #126
Xalinai
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Xalinai
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Köln
Alter: 56
Beiträge: 1.247
Xalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiell
Zitat:
Zitat von FrankfurterBub Beitrag anzeigen
Im ersten Moment dachte ich beim betrachten des Bildes "Huch, ein neuer Kaufhof?"
Nein, das hat mit Kaufhof nichts zu tun. Das zitiert das alte C&A-Gebäude (nicht das was jetzt an der Konstabler steht).
Xalinai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.15, 12:38   #127
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.883
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Der Entwurf zitiert auch das Kaufhaus Petersdorff in Breslau: http://de.wikipedia.org/wiki/Kaufhau...lf_Petersdorff
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.15, 00:07   #128
Zaungast 2015
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.02.2015
Ort: Kronberg/Ts.
Beiträge: 50
Zaungast 2015 könnte bald berühmt werden
Zitiert oder kopiert?
Zaungast 2015 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.15, 00:20   #129
RYAN-FRA
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.033
RYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiell
Lassen wir es bei "zitiert", denn Herr Forster schafft es nie, die Dinge dann richtig zu Ende zu bringen. Da hören Strukturen und Linien gerne mal unvermittelt auf oder es werden Segmente nicht richtig und konsequent abgeschlossen.
Dennoch macht er bessere Sachen, als der Einheitsbrei...
RYAN-FRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.15, 10:32   #130
Schöne Aussicht
Mitglied

 
Registriert seit: 18.08.2014
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 128
Schöne Aussicht sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreSchöne Aussicht sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreSchöne Aussicht sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Schön - nur zu kurz gesprungen

Vielen Dank für den Hinweis auf den Behrens-Bau (nein, Mendelssohn!) in Breslau, Regent. Mir kam der Forster-Entwurf auch irgendwie bekannt vor, auch wenn ich zuerst an das Stuttgarter Schocken-Kaufhaus dachte. Schön wäre so ein Rückgriff auf die Stromlinienarchitektur der 30er Jahre schon, zumal sie gerade der Bauaufgabe 'Kaufhaus' vielfach in überzeugender Weise Form verliehen hat. Und da in dieser Ecke unserer schönen Stadt ja schon fast jeder andere Stil anzutreffen ist, wäre es geradezu eine Ergänzung der (An-)'Sammlung'. Außerdem hat Forster genau das Problem der flachen 45-Grad-Ecke erkannt und löst es mit einem aus der Front herausgerückten halbierten Turm, der in dieser Situation erst eine wirklich markante runde Ecke schafft. Schade nur, daß sich wie RYAN_FRA schon schreibt, die ganze Kraft des Entwurfs auf halber Länge der Front längs der Eschenheimer bereits erschöpft hat. Die anschließenden Fassaden Richtung Thurn&Taxis bzw. längs der Stiftstraße sind allerhöchstens als Platzhalter zu bezeichnen, schon Einheitsbrei wäre da zu viel der Ehre. Kein Wunder, daß das Preisgericht hieran vorüberzog. Aber irgendwie schade ist es schon, zumal man weiß, daß er's kann, wenn er will.

Geändert von Schöne Aussicht (02.06.15 um 13:13 Uhr) Grund: weil's falsch war
Schöne Aussicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.15, 11:07   #131
Regent
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.883
Regent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle ZukunftRegent hat eine wundervolle Zukunft
Wieso Behrens? Der Bau in Breslau ist doch von Mendelsohn – ebenso wie das von dir zurecht erwähnte ehemalige Schocken in Stuttgart. Das kam mir übrigens auch zuerst in den Sinn.
Regent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.15, 17:36   #132
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.053
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Vom 2. bis 12. Juni werden im Planungsdezernat die Ergebnisse des Architekturwettbewerbs zum ehemaligen Rundschau-Areal gezeigt. Die Ausstellung ist geöffnet von Montag bis Freitag, 8.30 bis 18 Uhr, im Atrium des Planungsdezernats, Kurt-Schumacher-Straße 10. Das meldet heute die Stadt.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.15, 13:11   #133
Schöne Aussicht
Mitglied

 
Registriert seit: 18.08.2014
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 128
Schöne Aussicht sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreSchöne Aussicht sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreSchöne Aussicht sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Sorry, blöder Fehler. Ich lese gerade über Behrens, war wohl eine Art Übersprungshandlung. Natürlich Erich Mendelsohn.
Schöne Aussicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.15, 08:42   #134
frank353
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von frank353
 
Registriert seit: 14.09.2006
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 388
frank353 ist ein geschätzer Menschfrank353 ist ein geschätzer Menschfrank353 ist ein geschätzer Menschfrank353 ist ein geschätzer Mensch
Heute am 3.6.2015 erneut ein Artikel in der FAZ. Darin kritisiert ein Architekt in der Ausstellung erneut den ersten Entwurf, als zu wenig umgebungsorientiert.

Der Vorsitzende des Preisgerichts wehrt sich, dass sich die Kritik der Öffentlichkeit (sind wie gemeint?) zu sehr an der Fassadenoptik festmachen würde und nicht an den der inneren Raumplanung und Gestaltung.

Diese Pläne sind uns nicht bekannt, also können wir sie nicht kommentieren.

Weiterhin hebt er die Solitär-Wirkung in einem unruhigen Bauumfeld heraus und verweist auf die Dominanz des Nexttowers.

Wurde bereits hier kontrovers diskutiert.

Ausserdem verweisen er und Martin Wentz darauf, dass der 3. Platz Tektonik erhebliche Mängel aufweisen würde.

Meiner Meinung nach heilbare Mängel.

Zuletzt, vermutlich aufgrund fehlender Argumente flüchtet sich Wentz in Sarkusmus.

Der Entwurf von Tektonik wäre trotz Schwächen visuell am besten umgesetzt und würde das Gebäude besser darstellen, als es wäre.

Diese Aussage empfinde ich schlicht impertinent. Mir scheint, den Herren schwimmen die Felle davon und die Nerven liegen blank.

Dank an die FAZ.

Geändert von frank353 (03.06.15 um 11:26 Uhr) Grund: Herr Wentz wurde von mir irrtümlich zitiert. Ich bitte das zu entschuldigen.Es waren tatsächlich die Herren Cunitz und Heide.
frank353 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.15, 09:22   #135
Gaius
Mitglied

 
Registriert seit: 15.12.2008
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 107
Gaius könnte bald berühmt werdenGaius könnte bald berühmt werden
Die innere Raumplanung und Gestaltung? Ist damit etwa die innere Gliederung des Gebäudes gemeint, wie etwa: wo sind Flure, Treppen, wie groß sind die Räume usw.?
Ein Gebäude hat doch in erster Linie einen Effekt "nach außen". Dazu gehört nunmal die Fassade und die Gestaltung der Baukörper.
Es ist doch bestimmt nicht schwer die innere Aufteilung anzupassen. Da schiebt man am Rechner ein bisschen die Wände hin und her.
Das gestalterisch mE nach wirklich anspruchsvolle ist die Außenwirkung durch die Fassadengestaltung. Da wurde hier 100%ig versagt!

Vor einiger Zeit habe ich einen Kommentar in der FAZ zu einem ähnlichen Thema gelsen. Sinngemäß wurde hier gesagt, dass es bei Neubauten an prominenten Stellen eben nicht auf die Verwirklichung von Investoreninteressen oder Architektenverwirklichung ankommen darf, sondern auf das Befinden der Anwohner und der Bevölkerung!

Diesen Kommentar finde ich auch hier sehr passend.

Gruß Gaius
Gaius ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:26 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum