Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Hamburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.08.11, 08:02   #46
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
^^
einmal der gewünschte Link
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.11, 15:52   #47
Hamburg2010
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Hamburg2010
 
Registriert seit: 06.04.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 454
Hamburg2010 könnte bald berühmt werden
Hey Danke für den Link Waxo

Gerade das wichtigste mit den Bauabläufen ist unter dem Link genauso klein. Versucht man da etwa etwas zu verheimlichen hehe....

Hätte auch gern gesehen, was, wie und wann geplant ist
Hamburg2010 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.11, 18:31   #48
wmeinhart
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von wmeinhart
 
Registriert seit: 16.01.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 501
wmeinhart ist ein hoch geschätzer Menschwmeinhart ist ein hoch geschätzer Menschwmeinhart ist ein hoch geschätzer Menschwmeinhart ist ein hoch geschätzer Mensch
Jetzt hat Waxo sich solche Mühe mit dem Link gemacht, aber wir bleiben dumm.

Wahrscheinlich kann später jemand sagen: "Hatte alles ausgelegen und im Internet gestanden"

Trotzdem danke
__________________
W.Meinhart, Hamburg
wmeinhart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.11, 01:04   #49
wmeinhart
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von wmeinhart
 
Registriert seit: 16.01.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 501
wmeinhart ist ein hoch geschätzer Menschwmeinhart ist ein hoch geschätzer Menschwmeinhart ist ein hoch geschätzer Menschwmeinhart ist ein hoch geschätzer Mensch
Bauverzögerung am Deckel

Dem NDR liegen angeblich Informationen über den Erörterungstermin zum Planfeststellungsverfahren für den Bau des Deckels über der A7 vor. Danach soll sich der für den Herbst 2012 geplante Baubeginn bis 2014 verzögern.
__________________
W.Meinhart, Hamburg
wmeinhart ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.12, 12:35   #50
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
Erste Kostensteigerung.

34 Millionen Euro Mehrkosten kommen auf die Stadt zu.

Quelle
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.12, 14:55   #51
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
Die Bebauung der Trabrennbahn Bahrenfeld mit 1000 Wohneinheiten beginnt wohl in 4 Jahren.

Quelle
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.12, 22:48   #52
Urberliner
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Urberliner
 
Registriert seit: 25.08.2011
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 42
Urberliner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Trabrennbahn

Zur Trabrennbahn-Bebauung schreibt das HA:
"Als Gebäudetypen sind villenartige Stadthäuser oder Reihenhäuser mit Garagen und Carports denkbar, außerdem mehrgeschossige Gebäude mit gestapelten Maisonettewohnungen"

Das kann ja wohl nicht deren ernst sein? Reihenhäuser mit Carports oder Garagen - das hat noch nicht einmal Bahrenfeld verdient. Wenn Hamburg eine Sache nicht braucht, sind es noch mehr derartige Quartiere. Diese Stadt hat einen eklatanten Mangel an innerstädtischer Bebauung mit viel Wohnraum und der Standort Trabrennbahn ließe innerstädtische Bebauung zu.
Urberliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.12, 12:18   #53
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.394
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
^^ Angebot und Nachfrage sage ich dazu nur...

Hamburg muss auch - ob es will oder nicht - bestimmte Wohn- und Lebensformen ermoeglichen die von der einer breiten reichlich steuerzahlenden Schicht nachgefragt werden. Wenn ausreichend Menschen Stadt(reihen)haeuser wollen, dann werden eben welche gebaut. Wenn Hamburg das nicht macht, dann ziehen diese Menschen ins Umland und verwirklichen ihre Wuensche dort. Wer sollte sie hindern?
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.12, 11:06   #54
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
130 Hektar in Bahrenfeld erste Pläne vorgestellt.
Hier auch

Die Anwohner fürchten neue Entlastungsstraße.

Bild auf TAZ

1000 WE
1500 WE
2000 WE

Keiner weiß, was es wird.
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.12, 15:46   #55
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.394
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Auf der Seite der BSU wird berichtet, dass der landschaftsplanerische Wettbewerb fuer den Deckel entschieden wurde.

Auszug aus dem Pressetext

Das Preisgericht unter Vorsitz von Guido Hager, Landschaftsarchitekt aus Zürich hat sich am 30. Mai 2012 für das Büro arbos Freiraumplanung GmbH & Co KG mit petersen pörksen partner architekten und stadtplaner / BDA Hamburg entschieden.

Gelobt wurde vor allem die klare Gliederung des Entwurfs. Von Norden nach Süden erstreckt sich über der Autobahn ein Parkband, das zu ca. 1/3 aus einem öffentlichen Wiesenband mit Promenade und zu 2/3 aus Kleingärten (insgesamt 238 Kleingärten) besteht. Die bestehenden historischen Parks Bonne- und Lutherpark sowie der neu geplante Sportpark Bahrenfeld sollen in die neuen Parkanlagen integriert werden.

Edit: Hier ist ein Rendering zu sehen: http://www.ndr.de/regional/hamburg/a...ntentgross.jpg

Geändert von Midas (01.06.12 um 17:25 Uhr)
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.12, 13:31   #56
Waxo Khana
Li La Launischbär
 
Benutzerbild von Waxo Khana
 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Ehlersberg/Stormarn
Alter: 38
Beiträge: 1.857
Waxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nettWaxo Khana ist einfach richtig nett
Hamburg wächst um 10 ha

50 ha Planungsgebiet 2.000 Wohneinheiten 10 ha Deckel

Freiraumplanung


arbos Freiraumplanung GmbH & Co. KG, Hamburg (DE)
petersen pörksen partner architekten | stadtplaner, Lübeck (DE), Hamburg (DE)


arbos Freiraumplanung GmbH & Co. KG, Hamburg (DE)
petersen pörksen partner architekten | stadtplaner, Lübeck (DE), Hamburg (DE)


arbos Freiraumplanung GmbH & Co. KG, Hamburg (DE)
petersen pörksen partner architekten | stadtplaner, Lübeck (DE), Hamburg (DE)


arbos Freiraumplanung GmbH & Co. KG, Hamburg (DE)
petersen pörksen partner architekten | stadtplaner, Lübeck (DE), Hamburg (DE)


arbos Freiraumplanung GmbH & Co. KG, Hamburg (DE)
petersen pörksen partner architekten | stadtplaner, Lübeck (DE), Hamburg (DE)


arbos Freiraumplanung GmbH & Co. KG, Hamburg (DE)
petersen pörksen partner architekten | stadtplaner, Lübeck (DE), Hamburg (DE)


arbos Freiraumplanung GmbH & Co. KG, Hamburg (DE)
petersen pörksen partner architekten | stadtplaner, Lübeck (DE), Hamburg (DE)

Quelle
Waxo Khana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.12, 14:06   #57
Stadtmensch
Mitglied

 
Registriert seit: 21.11.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 131
Stadtmensch sitzt schon auf dem ersten Ast
Wenn ich mir das Rendering anschaue, frage ich mich, ob an dieser Stelle Kleingärten langfristig eine gute Lösung sind? Ein Kleingarten war ja ganz ursprünglich mal dazu gedacht, die Lebensmittelversorgung armer Stadtmenschen zu verbessern. Durch Anbau von Obst und Gemüse und vielleicht noch Kaninchenzucht. Heute ist das nur noch zum geringen Teil so mit der Lebensmittelversorgung und die Kleingärten dienen hauptsächlich als Garten für Menschen, die sich eigentlich keinen eigenen Garten in der Stadt leisten können...

Hier sitzt man aber ziemlich auf dem Präsentierteller. Rundherum mehrstöckige Wohngebäude und das Kleingartengelände ist gerade mal 3 Parzellen tief. Da kommt so etwas wie Privatsphäre nicht auf...
Ich denke, das wird langfristig keine beliebte Kleingartensiedlung werden!

Vielleicht wäre hier eine Nutzung ähnlich den Hamburger Wallanlagen oder dem Berliner Mauerpark besser? Und dazu noch Flächen für 2 Wochenmärkte jeweils eine an den beiden Enden des Gebiets...
__________________
Aaah, ein Stadtmensch: www.stuck-und-dielen.de
Stadtmensch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.12, 17:36   #58
Oeconom
Stimme der Vernunft
 
Registriert seit: 23.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 328
Oeconom befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich sehe das so, wie der Stadtmensch. Wunder geschehen immer wieder. Aber ich denke auch, dass in einer so innerstädtischen Lage, nicht unbedingt Kleingärten angelegt werden müssen.
__________________
Bilder aus der HafenCity und von den Landungsbrücken.
"du bist schon irgendwie ein affe" (Kommentar zu einem meiner Beiträge)
Oeconom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.14, 15:21   #59
Lusaka
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 18.01.2014
Ort: Kamtschatka
Beiträge: 35
Lusaka ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
http://www.hk24.de/linkableblob/hhih...A7-thumb75.jpg
Quelle

Hier noch einmal ein guter Überblick, wie gigantisch allein von der Größe das Projekt ist. (man erkennt auch gut, wie viele wichtige Abschnitte (A 20, A 26) noch fehlen. ) Ein paar nette Bilder:

http://abload.de/img/ausbau-a7-deckel-bildqqsyn.jpg

http://abload.de/img/laermschutz-bildnkkkr.jpg

Kaum zu fassen das Hamburg und der Bund noch Geld für solche Spielereien übrig haben. Immens ist auch der achtstreifige (!) (zehn Streifen laut Wiki ?) Ausbau der A 7, damit dürfte es die längste Strecke mit vier Spuren sein, noch länger als die mit etwa 21 Kilometer lange Abschnitt Abschnitt zwischen Zeppelinheim und Darmstadt. Vier Fahrstreifen pro Hauptfahrrichtung gibt es in der BRD ja (noch?) kaum.

Weiterer Überblick:

http://abload.de/img/zeitplanyssac.jpg

P.S Weiß jemand genaueres wann nach über zwanzig Jahren Planung (!) endlich angefangen wird zu bauen ? Die Bauarbeiten auf schleswig-holsteinischer Seite werden ja angeblich 2014 beginnen.

Der erste Protest meldet sich natürlich schon.

Weiter: Macht ein Ausbau auf weiß Gott wie viele Streifen überhaupt Sinn (ganz zu schweigen von den wohl kaum ausbaufähigen Elbtunnel, wenn südlich des Elbtunnels eh nur drei Streifen befahrbar sind ? Wie viele Streifen hat die A 7 denn südlich des Elbtunnels ?

-----------------
Editiert, bitte keine Bilder direkt von fremden Servern einfügen ("Hotlinking"). Ansonsten immer eine Quelle angeben und max. 1.000 Pixel Bildbreite, siehe Richtlinien.
Lusaka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.14, 18:48   #60
darwin
Mitglied

 
Benutzerbild von darwin
 
Registriert seit: 31.01.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 114
darwin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Lusaka, zwar gibt es einen Zusammenhang der aufgeführten Projekte aber irgendwie fehlt mir jetzt der grüne Faden in deinem Kommentar.

1. Autobahnen rund um Hamburg. Ja, da gibt es einige Projekte die sich in verschiedenen Planungs- und Baustadien befinden. Was die A7 nördlich des Elbtunnels angeht sprichst du vermutlich die Erweiterung auf 8 Fahrstreifen an. Das betrifft aber nur Hamburger Boden auf dem 4 Fahrstreifen je Richtung geplant sind, genauer genommen nur zwischen Elbtunnel und Dreieck HH-Nordwest. In SH sollen es dann nur noch drei je Richtung sein. Zählt man die Kilometer in deinem verlinkten Planungsdokument zusammen, dann erhalte ich ganze 7 km. Das ist nichts außergewöhnliches. Und in Anbetracht der gegenwärtigen Situation ist das auch angemessen und sinnvoll.

2. Der Deckel betrifft nur Teile des besagten Hamburger Abschnitts. SH ist hier gar nicht berührt. Rückstau und Behinderungen wird es während der Bauphase aber sicherlich geben. Und nur weil der Deckel den Anwohnern seit 20 Jahren versprochen wurde, heißt das nicht dass sich die Planung so lange hinzog. Ich wohne in einem der betroffenen Gebiete und kann den Ärger der Anwohner sehr gut nachvollziehen.

Gigantisch würde ich keines der beiden Projekte nennen, eher normal für eine Stadt dieser Größe.
Was die Proteste angeht muss man schon genauer hinsehen. Die Bauern verlieren billige gepachtetes Land auf Hamburger Boden. Das ist in der Tat nicht schön und da muss man sich fragen, ob Ausgleichsmaßnahmen außerhalb Hamburgs nicht sinnvoller wären oder ob man den Bauern anders helfen kann.
darwin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:14 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum