Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.02.08, 13:56   #31
LEgende
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von LEgende
 
Registriert seit: 28.01.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 624
LEgende sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von dj tinitus Beitrag anzeigen
kann man zwar blöd finden, aber dann müsste man auch dazu sagen, wo die lieferzone und ähnliches sonst angelegt werden sollten. mir fiele da auch nichts besseres als die richard-wagner-"strasse" ein.
Wie wäre es, wenn man das ganze einfach unter die Erde verlegt? Laut bisherigen Informationen soll ja bekanntlich keine Tiefgarage gebaut werden (auch wenn es mal angedacht war). Für mich völlig unverständlich. Wo sonst bieten sich solch ausgezeichnete Möglichkeiten? Aktuell ist da ja nur Brache. So könnte man die ganze Warenanlieferung unterirdisch bewerkstelligen. Aber scheinbar hat der Investor keine solche Auflage bekommen und nutzt lieber die oberirdische Variante. Aus kostenrechnerischer Sicht sicher nachvollziehbar, aber aus optischer Sicht???
LEgende ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.08, 14:47   #32
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 44
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
die warenanlieferung wird nach den plänen unterirdisch erfolgen. aber auch dafür braucht es ja eine zufahrt.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.08, 00:58   #33
baukasten
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2005
Ort: Leipzig
Beiträge: 70
baukasten wird schon bald berühmt werdenbaukasten wird schon bald berühmt werden
nach den vorliegenden grundrissen, wird es wohl nicht mal (oder zumindest nicht durchgängig) ladeneingänge entlang der richard-wagner-strasse geben. dort sollen personalräume, hauseingänge und eine einfahrt angeordnet werden. der status quo ist eine brache. alles was dort gebaut werden wird, stellt eine verbesserung dar.

Ich meinte mit Status quo nicht das leergeräumte Baufeld sondern den Zustand der Richard-Wagner-Straße sowie des gesamten ehemaligen Promenadenrings an dieser Stelle.
Den verbliebenen Rest möchte die Stadt aufwerten und stärker begrünen. Sollten die Einfahrten wie zurzeit angedacht genau dorthin kommen, wüsste ich nicht wozu man das noch machen sollte. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wünscht sich deshalb auch die Stadt die Zulieferung an einer anderen Stelle. In Frage käme da das Hallische Tor, an dem sich auch die Parkhauszufahrt befinden wird. Fände ich akzeptabel.

Was die Ladeneingänge an der Richard-Wagner-Straße betrifft: die schaden keinem Einzelhändler, die Geschäfte liegen schließlich auch direkt an der Mall. Und eine Verlagerung der Personalräume, Lager usw. ins Innere (gilt auch für die OGs am Brühl), dürfte für ein Projekt, das den Anspruch verfolgt sich integrieren und positiv auf die Umgebung ausstrahlen zu wollen (Auslobungstext), nicht zuviel verlangt sein.
baukasten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.08, 00:37   #34
baukasten
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.03.2005
Ort: Leipzig
Beiträge: 70
baukasten wird schon bald berühmt werdenbaukasten wird schon bald berühmt werden
Die Verhandlungen zwischen Mfi und Stadt scheinen ins Stocken geraten zu sein. Wie die LVZ heute berichtet, gibt es bzgl. der Verkehrsanbindung größere Meinungsverschiedenheiten. Mfi fordert nun neben der Rampe am Hallischen Tor, noch eine zusätzliche Zufahrt am Tröndlingring. Da die Essener nicht bereit sind die Stellplatzzahl (950) zu verringern, befürchtet die Stadt durch den zusätzlich angelockten Verkehr Staus auf der schon heute sehr stark befahrenen südlichen Ringfahrbahn. Ein Teil des verbliebenen Promenadengrüns (der Großteil ging in den 60ern für die Aufweitung des Verkehrsraumes drauf) müsste ebenfalls geopfert werden. Die Umgestaltungspläne an dieser Stelle wären damit hinfällig. Mfi-Geschäftsführer Appelt reagierte auf diese Kritik mit einem Verkehrsgutachten, wonach die zusätzliche Zufahrt keine Verkehrsbeeinträchtigungen zur Folge hätte. Zur Nedden (Stadtbaurat) ließ sich offensichtlich nicht entlocken, wie er das Gutachten bewertet. Er sehe aber kein „unüberwindbares Problem“.

Bemerkenswert finde ich vor allem den ungewöhnlich scharfen Ton im Kommentar des Autors. Darin wird appelliert, die Stadt solle „den Brühl-Investoren auf die Finger zu schauen“ und sich nicht „den Investoren ausliefern“. Mfi hätte schon beim Architekturwettbewerb Entwürfe in „Schlichtbauweise“ vorgestellt, die das Stadtbild nicht bereichern würden. Leipzig bräuchte kein Zentrum am Brühl, das sich nicht in die Stadt einfüge.

Eine positive Planungsänderung ist dem Artikel allerdings auch zu entnehmen: die Parkplätze sollen nun komplett unterirdisch angeordnet werden (was allerdings eine Selbstverständlichkeit sein sollte, da oberirdische Parkdecks laut Bebauungsplan in der City verboten sind). Dadurch wird voraussichtlich eine oberirdische Etage frei. Was dort nun rein soll, war dem Artikel nicht zu entnehmen.
baukasten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.08, 01:54   #35
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 44
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
vielleicht eine markthalle?
ich halte das ganze für normalen verhandlungspoker. mfi realisiert ja bisher wirklich nur billig-buden. grüntuch & ernst waren ja auch nicht von mfi ins rennen geschickt worden. dass überhaupt deren entwurf planungsgrundlage ist, zeigt doch schon ein gewisses umdenken. wenn die stellplätze jetzt tatsächlich nur unterirdisch angelegt werden, die das projekt weiter verteuern, ist dies ein weiteres zeichen dafür (und ein sehr wichtiges für folgende neubauvorhaben in der innenstadt).
am ende wird man sich schon auf etwas sinnvolles einigen.
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.08, 17:11   #36
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 28
Beiträge: 4.113
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
Hallo,

danke für die Info. Naja, ich wäre für eine Kino in der frei werdenden Etage. Denn dann, würden sich die Brühl-Arcaden echt lohnen, besonders denen, die nicht viel vom neuen Einkaufszentrum am Brühl halten.

Eine Einfahrt könnte aber auch auf dem Richard-Wagner-Platz (Ranstädter Tor) entstehen. Wenn man da nicht schon eine Platzgestaltung geplant hat. Immerhin das Einheitsdenkmal könnte dort auch stehen, neben einem Springbrunnen ;-)
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.08, 18:57   #37
Dr.Faust
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Dr.Faust
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: L
Alter: 41
Beiträge: 322
Dr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreDr.Faust sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich wäre auch für eine Markthalle in den "Brühl Arcaden".
Wie groß soll eigentlich das Richard-Wagner Museum werden?
Ob der Platz für eine Zufahrt über Richard-Wagner-Platz (Ranstädter Tor) ausreicht bezweifel ich, denn es muss ja eine eigene Fahrspur eingerichtet werden. Aber lassen wir uns überraschen was die Stadt und mfi ausmachen.
__________________
Vielleicht ist es so, daß in den Momenten, wo wir uns am stärksten fühlen, wir am schwächsten sind.
Dr.Faust ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.08, 08:19   #38
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.400
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Das Parkplatzproblem hat auch die "lizzy" aufgegriffen, und holt gleich zum Rundumschlag aus. Ob das Spielplätze betrifft, das Konzept "autoarme Innenstadt" oder "Wohnen und Arbeiten in der City". Es gibt keine komplexe Entwicklungsstrategie für die Innenstadt.

http://www.lizzy-online.de/modules.p...57110564741361
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.08, 14:13   #39
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 44
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
versteht jemand, was der herr schlegel von der linkspartei nun eigentlich konkret will?
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.08, 15:26   #40
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 28
Beiträge: 4.113
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
Hallo,

dies würde zwar teuer werden, aber die Idee ist auch nicht schlecht. So könnte es gegenüber dem gelben sanierten Gründerzeitbau am Hallischen Tor (Mariotthotel) wo jetzt eine Gaststätte und die Unterführung für Fußgänger ist, eine Einfahrt geben. So würde mich in die Richard-Wagner-Straße Richtung Hbf. nach links um die Kurve runter fahren, unter der Reichsstraße bzw. Hallisches Tor zu den Parkgeschossen, sollten sie unterirdisch werden.
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.02.08, 22:47   #41
Stahlbauer
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Stahlbauer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 2.022
Stahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiell
In den 1990ern war unter dem Ring - im Bereich zwischen der damaligen Fußgängerbrücke bis zum Hotel Astoria - schon eine Tiefgarage geplant. Grundwasserprobleme sprachen wohl dagegen. Man befürchtete den Grundwasserstrom zu unterbrechen. Die Folgen waren unklar.

Heute sieht man das Wasser nicht mehr. Der Hauptbahnhof ist wohl auf Holzpfählen gegründet. Und "Brühl" soll "Feuchtes Land" (o.ä.) bedeuten. Im Thread "Leipzigs neue Ufer" finden sich Fotos der freigelegten Flussläufe in diesem Bereich.

Wir können gespannt sein, welche Diskussionen hier noch kommen und welche Lösung gefunden werden.

Geändert von Stahlbauer (29.02.08 um 23:52 Uhr) Grund: Fehler
Stahlbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.08, 11:46   #42
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 28
Beiträge: 4.113
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
Brühl Arcaden kommt Ende 2008

Mahlzeit,

laut der heutigen LVZ, will mfi die "Brühl Aracden" Ende des Jahres bauen. Eine Tiefgarage wird es nicht geben. Wie man beim Beitrag vom Stahlbauer schon lesen kann, wird es aus diesem wasserlichen Grund auch keine Tiefgarage geben. Mfi will oberirdische Decks und die Stadt Leipzig ist damit auch einverstanden. Lieber gibt sie mehr Geld dafür aus, als lieber später Probleme mit überflutungen zuhaben.

Eine Einfahrt soll es weiterhin am Hallischen Tor geben, auch will mfi eine zweite, möglichst am Tröndelerring.

P.S. Irgendwie war mir so, das der Start bereits im April geplant war. Gut mit eins-zwei Monate Verspätung, aber doch nicht gleich am Ende des Jahres.
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.08, 21:44   #43
Stahlbauer
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Stahlbauer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 2.022
Stahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiell
Der Entwurf für die Brühlbebauung - insbesondere die Außengestaltung- ist nicht wirklich originell. Ähnliches kann man schon in Weimar sehen. Mich kann das nicht überzeugen.







Außenansicht des Weimar Atriums












Hier findet Ihr weitere Fotos:


www.deutsches-architektur-forum.de/forum/showthread.php?p=169976#post169976


Eigenes Foto.
Stahlbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.08, 02:52   #44
dj tinitus
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2007
Ort: leipzig
Alter: 44
Beiträge: 1.049
dj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nettdj tinitus ist einfach richtig nett
dann wären aber fenster auch nicht originell.
der unterschied zwischen dem weimar-atrium und der (bislang) für leipzig angedachten lösung besteht darin, dass in weimar bedruckte planen der fassade vorgehangen wurden, während am brühl die lamellen-porträts selbst teil der fassade sein würden. das ist in hinblick auf entwurf, technsiche umsetzung, optische wirkung und langlebigkeit und schon eine erhebliche unterscheidung
dj tinitus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.08, 09:33   #45
leipziger
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2008
Ort: ....
Beiträge: 220
leipziger könnte bald berühmt werden
Bezüglich der Portaits sehe ich es wie Stahlbauer. Aus meiner Sicht spielt die Art der Ausführung (wie von dj trinitus angesprochen) nur eine untergeordnete, wenn auch nicht ganz unwichtige Rolle. Das Weimarer Beispiel zeigt sehr gut im Vergleich zu der historischen Fassade im Hintergrund, wie sehr masstabsprengend diese riesigen Portaits sind. Für die Autofahrer ist dies an der Front Tröndlinring vielleicht angemessen. Aber eigentlich möchten wir es doch für die Leute in der Stadt, die sich zu Fuss oder mit dem Rad... bewegen, schön machen, und nicht für die Autofahrer, die rein zufällig über den Ring brausen und für 2 1/2 Sekuden im Augenwinkel die Fassade sehen, während sie die andere Zeit damit beschäftigt sind, unter dem 5 Fahrspuren die richtige auszuwählen....
leipziger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:05 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum