Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.18, 11:59   #196
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.510
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
Konrad-Haenisch-Schule (Fechenheim)

Noch in Fechenheim liegt die Konrad-Haenisch-Schule (siehe auf der Karte und eigene Website), die wegen ihrer Nähe zum Riederwald und der angrenzende Waldfläche (hinter der die A66 und das Hessen-Center liegt) gerne als "Schule im Grünen" bezeichnet wird. Ihr denkmalgeschütztes Gebäude von 1958 stammt von Otto Apel, der wenige Jahre später mit Partnern das legendäre Büro ABB eröffnete und stadtbildprägende Bauten wie die Doppelanlage der Städtischen Bühnen, das Hotel Intercontinental und das Nordwestzentrum schuf.

Der zweigeschossige Hauptbau der Schule wird nun um einen Neubau mit einer Bruttogrundfäche von 1.000 qm erweitert. Den 2015 lancierten und Anfang 2016 entschiedenen Wettbewerb gewann das Büro Architektei Mey aus Frankfurt mit einem Entwurf, der sich deutlich am Bestand orientiert, auch wenn er abweichend eine Klinkerfassade erhalten wird:




Bilder: architektei mey GmbH, Frankfurt

Wie das Büro auf seiner Website mitteilt, soll in diesem Monat der Bauantrag zum Projekt erarbeitet werden.
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.18, 00:26   #197
main1a
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 300
main1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbar
Sossenheim | Grundschule | Henri-Dunant-Schule

Wie die FNP vom 12.01.2018 berichtet ist die Baustelle für die Henri-Dunant-Schule im Dezember eingerichtet worden. Bis Februar 2018 soll der Abriss der beiden Schulgebäude mit anschließender Oberflächenentsiegelung durch die Fa. BST Becker Sanierungstechnik GmbH abgeschlossen sein (Projektseite mit Bild von den Bestandsgebäuden).

Die Stadtverordnetenversammlung hatte am 28.09.2017 gemäß der Vorlage M 159 2017 für den Abriss der Bestandsgebäude und einen Neubau gestimmt. Der vorherige Beschluss vom 09.12.2016 ist damit hinfällig.

Der aktuelle Kostenvoranschlag für das Vorhaben ist mit 22.324.400 EUR brutto kalkuliert. Nach der Fertigstellung in 2020 deckt der L-förmige Neubau den zusätzlichen Raumbedarf ab, da die Schülerkapazität von 2 auf 4 Züge erhöht wird. Die vorhandene Mensa und Sporthalle wird weiter benutzt und bildet mit dem Neubau einen zentralen Hof über den die Grundschule erschlossen wird.
Für den Neubau wurde ein Grundstück dazu gekauft. Das Baugrundstück befindet sich auf den unteren zwei Geländeplateaus und hat einen Höhenversprung von ca. 4 Meter. Der Entwurf vom Architekturbüro Ackermann+Raff aus Tübingen platziert den Neubau an der Kante, um die beiden unterschiedlich hohen Niveaus baulich zu verbinden. Auf dem unteren Plateau hat der Neubau 3 Geschosse und öffnet sich zu einem naturnahen Garten mit großen Bäumen und einer Wiesenfläche. Auf dem oberen Plateau hat der Neubau deshalb nur 2 Geschosse.

Der Neubau ersetzt die beiden Bestandsgebäude da diese aufgrund der temporären Bauweise zu bauphysikalischen Problemen beim Dach- und Fassadenaufbau und damit zur Schimmelbildung führten. Die Beseitigung wurde als unwirtschaftlich bewertet. Die Lage der Gebäude wurde für das Gesamtkonzept ebenfalls als ungünstig bewertet da eine bauliche Erweiterung zu insgesamt drei Einzelgebäuden geführt hätte. Diese wären deutlich unwirtschaftlicher zu betreiben als ein kompakter Neubau.

Diese baulichen Gegebenheiten und die Tatsache das eine Dach-Sanierung das bauphysikalische Problem des Kondensat-Anfalles mit zwangsläufiger Schimmelbildung nicht löst waren die Gründe, dass ein weiterer Verbleib der Kinder und Lehrer in den Bestandsgebäuden nicht mehr möglich war. Zur gesundheitlichen Prävention und Abwendung von gesundheitlichen Folgeschäden erfolgte im Schuljahr 2015/16 die Auslagerung des Schulbetriebes in eine Pavillonanlage in der Palleskestraße 6; siehe Beitrag am 30.01.2016 von MathiasM.
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.18, 17:26   #198
main1a
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 300
main1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbar
Heddernheim | Grundschule | Römerstadtschule

Der Magistrat hat am 26.01.2018 die Bau- und Finanzierungsvorlage für die Römerstadtschule beschlossen. Der finale Beschluss, durch die Stadtverordnetenversammlung muss noch fassen damit das ca. 25 Mio. EUR teure Projekt starten kann (Quelle).

Das neue Schulgebäude soll auf einem benachbarten Grundstück gebaut werden; vgl. Torbens Markierung “Neuer Standort Römerstadt?“. Auf dem zukünftigen Baugrund führt das Denkmalamt derzeit noch Bodenuntersuchungen durch. Statt der erwarteten Siedlung wurde eine römische Tempelanlage von hoher Bedeutung gefunden welches die Grabungen zeitlich verlängert. Die Grabungen verteilen sich auf drei Felder und gehen zeitlich bis weit in 2018. Beim derzeitigen Schulgrundstück wurde ein Teil des Pausenhofes gesperrt, um auf dieser Fläche ebenfalls Grabungen durchzuführen.

Das neue Schulgebäude ermöglicht dann den vierzügigen Schulunterricht und ist für den Ganztagsbetrieb ausgelegt. Geplant sind auch eine Mensa, Fachräumen für Musik und Kunst, eine Bibliothek, und je ein Experimentier-, Therapie- und EDV-Raum. Der Verwaltungstrakt beherbergt u.a. auch Lehrerzimmer. Nach der Fertigstellung des Gebäudes zieht die Schule um und räumt die vorhandenen Altgebäude aus den 1970-igern.
Die vorhandene Turnhalle wurde soweit saniert bis für sie ein Ersatz-Neubau erstellt werden kann. Für den Ersatz-Neubau wird, so meine Vermutung, eines der geräumten Altgebäude abgerissen.

So soll der Neubau aussehen (Ansicht Süd (oben), Ansicht Ost (unten)):
URL
Visualisierung: Stadt Frankfurt a.M.

Atypisch für die Römerstadt und zu anderen geplanten Neubauten (siehe vorherige Beiträge) erhalten die einzelne Gebäudeabschnitte Satteldächer. Meiner Meinung nach wären (evtl. begrünte) Flachdächer zum baulichen Kontext der Römerstadt passender.
Weiterhin stelle ich mir die Fragen ob die gefundene Tempelanlage in den Neubau integriert oder komplett geborgen oder nach der archäologischen Untersuchung wieder unter dem Neubau verschwinden werden? Finden sich noch weitere Rest nach dem Abriss der Altgebäude? Wie sieht die zukünftige Nutzung des Grundstückes nach Abriss der Altgebäude (Römerpark, Wohnbebauung, Reservefläche für Kitas und Grundschule) aus?
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.18, 21:22   #199
main1a
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 300
main1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbar
Am Römerhof | Gymnasium West (Provisorium)

Mit dem Magistratsvortrag M 29 2018 (nebst Plänen für den Hochbau, Aussenanlage Schule und Aussenanlage Stellplätze) hat der Magistrat am 09.02.2018 die provisorischen Errichtung des Gymnasium West beschlossen. Die Kosten belaufen sich auf etwa 11 Mio. EUR und vorhandene Container der Stadt, zurzeit noch von der Gymnasiale Oberstufe der Außenstelle der Max-Beckmann-Schule auf dem Riedberg verwendet, werden an den Römerhof umgestellt. Der Auszug findet in den kommenden Osterferien statt.
Damit entstehen Schulräume für 486 Schüler und ca. 30 Lehrer verteilt auf 3 Ebenen für die Jahrgangsstufen 5 bis 7. Jedoch stehen die Räume für die Jahrgangsstufen 6 und 7 vorrübergehend leer da die Schule ihren Regelbetrieb mit der Jahrgangsstufe 5 zum kommenden Schuljahr 2018/19 beginnt. Die räumliche Größe der Küche, Mensa und Mediothek werden ebenfalls schon für den zukünftigen Bedarf der Jahrgangsstufen 5 bis 10 ausgelegt. Gleiches gilt für die Anzahl der Fachräume Musik (2 St.), Kunst (2 St.) und Naturwissenschaften (4 St.). Das Provisorium erfüllt nicht die Bestimmungen der Barrierefreiheit und den Anforderungen der Passivhausbauweise. Zur Verbesserung der Energiebilanz und des Schallschutzes findet deshalb ein bedarfsgerechter Austausch der Fenster und eine Nachrüstung einer dezentralen Lüftungsanlage statt. Zumindest für das Schuljahr 2018/19 muss eine Alternativen für eine standortnahe Sportnutzung gesucht werden, da auf dem Gelände des PSV Grün-Weiß keine Sporthalle zur Verfügung steht. Auf einer ca. 100 Meter entfernten Fläche entstehen noch 22 Parkplätze.

Nachfolgender Kartenausschnitt zeigt die rot umrandeten Flächen für die 3 provisorischen Gebäude [Schule] und die Parkplätze [P] inkl. deren Zufahrten. Die violett umrandete Fläche zeigt die für den Gemeinbedarf ausgewiesene Fläche, wie sie gemäß Rahmenplan - Am Römerhof geplant ist.

Karte: OpenStreetMap und Mitwirkende veröffentlicht unter CC-BY-SA 2.0 | Markierung: main1a

In den folgenden Jahren soll auf dem Gelände noch der endgültige Gebäudebestand für die Schule errichtet werden. Hoffentlich müssen die Schüler und Lehrer sich nicht zu lange mit dem Provisorium begnügen.
Das Gymnasium West soll den aktuellen Bedarf in den westlichen Stadtteilen aber auch den zukünftigen Bedarf an Schulplätzen aus dem geplanten Wohnquartier "Am Römerhof" abdecken.
Auch wäre zu Wünschen das zeitnah der ÖPNV - möglicherweise mit einer Verlängerung der verlängerten U5 - ausgebaut wird.

Geändert von main1a (14.02.18 um 23:37 Uhr)
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.18, 20:35   #200
main1a
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.06.2008
Ort: bei Ffm
Beiträge: 300
main1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbarmain1a ist im DAF unverzichtbar
Westend | Adorno-Gymnasium und Holzhausenschule (Grundschule) | Umzug in 2019

Der Magistrat hat heute die Bau- und Finanzierungsvorlage i.H.v. von 55 Mio. EUR zum Schulcampus Westend beschlossen. Auf dem Sportplatz der Philipp-Holzmann-Schule wird eine Holzmodulanlage errichtet, die sowohl dem Adorno-Gymnasium (ehemals Gymnasium Nied – hatte penultimo schon hier angemahnt) als auch der Holzhausenschule ab dem Schuljahr 2019/2020 für die kommenden Jahre als Standort dient.
Beim vorherigen Entwurf sollten für den provisorischen Bau, der schon einmal auf dieser Fläche für diese beiden Schulen vorgesehen war, 100 Mio. EUR investiert werden!

Die Containeranlage in der Palleskestraße bietet ab Schuljahr 2019/2020 dem Adorno-Gymnasium nicht mehr genug Platz. Weiterhin ist die bauliche Situation der Holzhausenschule in der Bremer Straße schwierig, so dass eine Auslagerung notwendig wird.
Damit gewinnt die Stadt (wieder einmal) Zeit um den Neubau des Adorno-Gymnasiums in unmittelbarer Nähe an der Miquelallee/Ecke Eschersheimer Landstraße zu errichten. Für die Holzhausenschule bedeutet dies, dass deren bauliche Sanierung unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes nochmals geprüft und entschieden werden kann.

Quelle: Pressemitteilung vom kus am 16.03.2018

Vielleicht findet sich demnächst in PARLIS noch Pläne und Skizzen.
main1a ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.18, 09:30   #201
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.140
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Katholisches Gymnasium in Bockenheim geplant

An der Ludwig-Landmann-Straße plant der Malteserorden mit Unterstützung des Bistums Limburg den Neubau eines Gymnasiums mit etwa 800 Plätzen. Später soll ergänzend ein Grund- und Realschulzweig entstehen.

Das bis 2021 fertig zu stellende Gymnasium soll "Sankt-Raphael-Schule" heißen, schreibt die FAZ heute in der gedruckten Ausgabe. Vorgesehener Standort ist ein Areal gegenüber vom Stadion am Brentanobad. Bisher befinden sich einige ein- bis zweigeschossige Bauten auf dem Gelände, unter anderem eine kleine, von einer ungarischen katholischen Gemeinde genutzte Kirche und eine Kindertagesstätte der katholischen Sankt Raphael-Gemeinde. Größere Teile des von Lötzener, Hohensteiner und Rossittener Straße sowie der Ludwig-Landmann-Straße begrenzten Areals sind unbebaut.


Geobasisdaten: © Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main, Stand 05.2018, © Hessische Verwaltung für Bodenmanagement und Geoinformation


Geobasisdaten: © Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main, Stand 05.2018, © Hessische Verwaltung für
Bodenmanagement und Geoinformation; Markierung: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.18, 13:51   #202
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.140
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Klingerschule | Sanierung und Neubau Dachgeschoss

Bald drei Jahre (!) nach sweet_meats Beitrag zur begonnenen "Gesamtsanierung und Neubau Dachgeschoss" bei der Klingerschule sind die Bauarbeiten immer noch im Gange. Das neu aufgebaute Dachgeschoss des denkmalgeschützten Schulgebäudes von 1875 scheint immerhin fertig zu sein, und so schlimm wie befürchtet ist es nicht geworden. Von der Straße nimmt man es kaum wahr. Von der Fichtestraße gesehen ...



... und vom Hermesweg:


Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.18, 14:26   #203
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.140
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Bonjour tristesse: Gymnasium West (Am Römerhof)

Wer möchte da nicht noch einmal Schüler sein? Das von main1a in #199 vorgestellte Provisorium des Gymnasiums West:


Bild: Schmittchen

Wurde die isolierte Lage in einem hässlichen Gewerbegebiet, hinter einem Bowlingzentrum, und die schlechte ÖPNV-Anbindung schon erwähnt?
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.18, 16:43   #204
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.821
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Neubau Turnhalle Schillerschule; update

Anknüpfend an die Vorstellung des Projekts hier, ein kurzes Update:

Schon vor den Sommerferien war mit dem Bau der neuen Turnhalle im Schulhof der Schillerschule begonnen worden. Angekündigt hatte sich der Baubeginn durch umfangreiche Verkehrsumleitungen westlich des Schweizer Platzes. Der Schulhof wurde in den öffentlichen Straßenraum der Morgensternstraße verlegt, die zu diesem Zweck bis auf weiteres eingezogen und für den Fahrzeugverkehr gesperrt wurde, weil der Schulhof - wie man leicht erkennt - während der Bauarbeiten vollständig entfällt. Mit Ferienbeginn wurden die Tiefbauarbeiten intensiviert, erforderlich ist ein aufwändiger Baugrubenverbau zum Schutz der umliegenden Bebauung, der im Untergrund der Nachbargrundstücke verankert werden muss (die Maschine für die Ankerbohrungen ist schon da). Bewehrt wird der Verbau zu den Gebäuden hin mit Spritzbeton, ansonsten klassisch mit Holzbohlen.





Der Bau wird wohl aus dem Untergrund aufragen, diese Metallplatten könnten Musterstücke der Fassade sein.



Bilder von mir
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.18, 12:47   #205
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.821
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Schulcampus Westend

Nachdem im März 2018 (siehe #200) über die Bau- und Finanzierungsvorlage berichtet wurde, ist jetzt der Auftrag für das kombinierte Gymnasiums- und Grundschulgebäude vergeben worden.

Lageplan; über die Architektur ist nichts bekannt, lediglich das Flächenprogramm ist veröffentlicht worden.

Bauen wird den Schulkomplex die Schweizer Firma ERNE AG Holzbau aus Laufenburg, die bereits mit dem Bau des Gymnasiums Nord auf dem Riedberg betraut worden war.

Zitat:
Neubau schlüsselfertig inklusive anteiligen Planungsleistungen. 6-zügige Grundschule und 6-zügiges Gymnasium mit Klassen- und Betreuungsräumen, Küche, Speiseräumen, Naturwissenschaftliche Fachräumen, Sanitär- und Toilettenräumen, Verwaltungs- und Büroräumen, Nebenräumen. ca. 10.750 m² NF ca. 3.530 m² VF ca. 350 m² TF vorgefertigte Modulbauweise: ca. 16.250 m² BGF ca. 60.000 m³ BRI 3-geschossig, Gebäudeklasse 3, Sonderbau Gründung: ca. 5.400 m² Grundfläche Gründung, Außenwände, Innenwände, Decken, Dächer, Sonstige Maßnahmen für Baukonstruktionen, Abwasser-, Wasser-, Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen, Lufttechnische Anlagen, Starkstromanlagen, Fernmelde- und informationstechnische Anlagen, Förderanlagen, Küchentechnische Anlagen, Gebäudeautomation, Sonstige Maßnahmen für technische Anlagen
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.18, 13:47   #206
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.510
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
^ Danke. Auf dem Lageplan ist das ausführende Büro eingetragen: GMP aus Berlin. Wer hätte das gedacht...? Auf ihrer Website findet sich dazu allerdings noch kein Eintrag.

Ebenfalls im Lageplan ersichtlich ist der kammartige Aufbau mit drei Zacken und zwei teilüberdachten Zwischenflächen. 2 kleine Schulhöfe werden zwischen den Zacken übrigbleiben. An der Miquelallee östlich gibt es eine Reservefläche für eine Turnhalle. Südlich davon schließen sich die Sportanlagen und Außenflächen an. Beidseitig wird es reichlich Fahrradstellplätze geben, direkt an der Miquelallee werden 39 PKW-Stellplätze zur Verfügung stehen. Neben dem Gymnasium gibt es die oben erwähnte Grundschule sowie eine Cafeteria mit 180 Sitzplätzen.
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.18, 13:47   #207
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.821
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Sanierungsfall Dahlmannschule (Schwimmbad)

An dieser Stelle war zuletzt über den Neubau der Dahlmannschule im Ostende berichtet worden. Im Sommer 2017 wurde sie bezogen und machte nicht nur durch die üblichen Kinderkrankheiten von sich Reden (s. z.B. FR vom 15.12.2017).

Inzwischen ist klar, das komplette Untergeschoss muss saniert werden. Darüber berichtet das zuständige Amt für Bau und Immobilien.

Zitat:
Nach intensiver und aufwendiger Ursachenforschung hat das Amt für Bau und Immobilien (ABI) der Schulleitung und dem Schulelternbeirat der Dahlmannschule vor Ort das Ausmaß der Schäden und die aktuellen Kenntnisse zur Entstehung im Schwimmbad und Umkleidebereich der Turnhalle vorgestellt. Die Bestandsaufnahme hat ergeben, dass das Untergeschoss im Gebäude vollständig vom Wasserschaden betroffen ist.
Nach Feststellung des Wasserschadens im November 2017 sind bis heute bereits umfangreiche Arbeiten, wie die Gutachtenerstellung, Probebohrungen, Trocknungsarbeiten, Planungsarbeiten, sowie Ausschreibungen und Beauftragungen durch das ABI erfolgt. Für die weiteren Sanierungsmaßnahmen geht das ABI aktuell von einer Fertigstellung im Herbst 2019 aus.

Die Sanierung verläuft dabei in den Phasen Rückbau, Technische Untersuchung, gefolgt von der konkreten Sanierung hin zum Wiederaufbau und der abschließender Inbetriebnahme. Zu den konkreten Maßnahmen gehören beispielsweise der Rückbau aller Fliesen sowie der Dämmung, die Untersuchung des Wassernetzes, die Erneuerung des gesamten Estrichs und der Austausch aller Fußböden im Untergeschoss des Schwimmbads und der Turnhallenumkleiden.
Q
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.18, 23:44   #208
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 60
Beiträge: 2.763
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
Neubau + Erweiterung Jüdische Schule an der Westendstr. 45-47+43

Der Neubau der Schule an der Westendstraße 45-47 (ich habe nur diesen Beitrag dazu gefunden) ist soweit ich das erkennen konnte im Rohbau abgeschlossen



nebenan bekommt die Westendstraße 43 eine neue Fassade

__________________
Soweit nicht anders angegeben, sind die Bilder von thomasfra
thomasfra ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:41 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum