Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.05.12, 17:15   #76
OffenbacherBub
Mitglied

 
Benutzerbild von OffenbacherBub
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 137
OffenbacherBub sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOffenbacherBub sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOffenbacherBub sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Danke für die Infos Schmittchen. Es ist wirklich positiv, dass die Stadt sich frühzeitig über die zukünftige Nutzung des Klinikareals Gedanken macht. In Anbetracht der Umgebung und dieses gründerzeitlich stark geprägten Stadtteils, fände ich wie RMA auch Walm- und Mansarddächern deutlich passender. Von daher hoffe ich sehr, dass die Bestandsbauten auf Schmittchens 3. Foto erhalten bleiben. Sie bilden ein sehr schönes Ensemble.

Negativ überrascht bin ich aber, dass die Studie von Jourdan stammt. Bisher hatte ich eine hohe Meinung von ihm. Sein jüngstes Projek in Bornheim und diese Studie finde ich - in der jeweiligen Umgebung - nicht sonderlich überzeugend. Da man sich aber noch in einer frühen Phase der Planung befindet, hoffe ich auf entsprechende Nachbesserungen.
__________________
Frankfurt - Your Place To Be
OffenbacherBub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.12, 17:33   #77
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.053
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Nochmals: Es geht bisher nur um den Städtebau! Also um die Frage, wo Baufelder vorzusehen sind, wie groß diese werden sollen, wie Bauten auszurichten und zu gruppieren sind, auch um die Raumbildung durch Wege und Plätze, und so weiter und so fort. Es wird weder über die Dachform noch über die Architektur überhaupt entschieden, auch nicht darüber, wer später irgendwann Architekturentwürfe anfertigen soll. Keineswegs zwingend ist das das Büro welches den städtebaulichen Entwurf liefert. Auf dem Bildchen wurde halt irgendetwas eingezeichnet, so dass nicht überall gänzlich ausdruckslose Platzhalter stehen so wie im Hintergrund (daher mein Hinweis auf eine Studie). Und ein Büro wegen eines einzigen Vorentwurfs zu verurteilen, auf Grundlage einer nun wirklich nicht gut gemachten Visualisierung, besonders da es dort - in bekanntermaßen schwieriger Situation - tatsächlich um Architektur und nicht um Städtebau geht wie hier, halte ich für mehr als fragwürdig. Außerdem dürfte in diesem Büro gerade ein Generationswechsel vor sich gehen, auch daran sollte man vielleicht denken.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.12, 18:19   #78
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.449
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
^ Zustimmung. Prominente Beispiele für nie gebaute Platzhalterentwürfe im Rahmen eines städtebaulichen Konzeptes waren Gateway Gardens und das Europaviertel. Dort haben wir mehr oder weniger schöne, futuristische Baukörper gesehen, von deren tatsächlich gebauten Projekten oft nicht einmal die Kubaturen übrig blieben. Wie gesagt, geht es erst einmal um Städtebauliches, und das ist ja schon verzwickt, spannend und herausfordernd genug, wie man gerade in Hoechst sieht.

Davon abgesehen sollten wir uns bei konkreten Entwürfen aus dem Büro Jourdan & Müller wohl an eine stilistische Zweigleisigkeit gewöhnen. Neben dem ehrwürdigen Zottel Jochen arbeitet sein Filius Benjamin im Büro. Letzterer hat eine eigene Entwurfssprache gefunden und ordnet sich eher nicht dem bisherigen Bürostil unter. Siehe etwa beim Skyline Plaza (Spatenstich mit Fotos).

Beim Konzept oben gefällt mir die Fortsetzung der Straßenlinie Gotenstraße, die Kleinteiligkeit und der klar abgegrenzte Platz vor dem Schmuckstück, der "kleinen Hauptwache". Das alles passt auch gut zur gegenüberliegenden Bebauung an der Gotenstraße und heilt die jetzige Wunde (Parkplatz).
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.12, 19:00   #79
OffenbacherBub
Mitglied

 
Benutzerbild von OffenbacherBub
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 137
OffenbacherBub sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOffenbacherBub sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOffenbacherBub sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Achso OK, dann habe ich das falsch verstanden. Außerdem verurteile ich Jourdan nicht, ich bin nur von den jüngsten Entwürfen nicht so überzeugt wie von den früheren bzw. war über des neuen Stils überrascht. Mir war aber nicht bekannt, dass sein Sohn im Büro tätig ist. Von daher muss ich wohl wirklich an die neue Formsprache gewöhnen, wie epizentrum sagt.

Die Umgestaltung des Parkplatzes in einen Aufenthaltsplatz für Anwohner ist eine gute Idee. Schade wäre es aber um das Gebäude C. Schöner fände ich es, wenn das "Jourdan-Haus" um ein Drittel verkürzt wird, damit Gebäude C erhalten bleiben und somit der Platz hinter dem Gebäude für Neubauten genutzt werden kann. Es kann aber auch sein, dass die Perspektive auf diesem Bild täuscht und das neue Gebäude zwischen dem Platz und Gebäude C entstehen soll. Denn wenn ich es richtig sehen, wird der Platz etwas kleiner ausfallen als der Parkplatz. Na ja, warten wir mal ab. Ab Montag wird es sicher mehr Entwürfe bzw. Perspektiven geben, dann kann man dieses Konzept besser beurteilen.
__________________
Frankfurt - Your Place To Be
OffenbacherBub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.12, 15:32   #80
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 35
Beiträge: 1.563
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Es hat eine Weile gedauert, aber jetzt wird doch wieder am Brunnen in der Bruno-Asch-Anlage, unmittelbar neben dem Höchster Bahnhof, gearbeitet. Laut PM der Stadt begannen die Arbeiten am 14.05.2012, ein Probelauf des Brunnens ist noch für dieses Jahr geplant. Mehr dazu in diesem Beitrag und der FNP. Das Fundament für den Brunnen scheint soweit fertig zu sein.



Aktuelle Bilder des ehemaligen Süwag-Verwaltungsgebäudes in der Brüningstraße 1, dessen Abbruch im März begonnen hatte (Karte, #65).







Einer der Sanierungsfälle in der Höchster Altstadt ist das Gebäude Höchster Schlossplatz 14. Das Fachwerkhaus aus der Spätrenaissance (1585, siehe wikipedia) scheint langsam aber sicher in Schönheit zu sterben…



Oder doch nicht? Das Höchster Kreisblatt berichtete Anfang Mai über die verschiedenen Höchster Sanierungsfälle. Und wie man erfahren hat, soll nach jahrzehntelangem Verfall endlich der Eigentümer, der wohl einen Dauerstreit mit den Ämtern hat, ein Architekturbüro als Vermittler akzeptiert haben, so dass nun vielleicht im Sinne von Eigentümer und Denkmalschutz saniert werden kann. Immerhin steht an der Rückseite schon ein Gerüst (Foto). Mehr im Presseartikel, wo es auch um andere Sanierungsfälle (Goldener Adler) geht.



Nach wie vor eingerüstet ist der ebenfalls am Schlossplatz gelegene Zollturm (Karte, mehr hier), jetzt aber schon mit neuem Schieferdach.





Westlicher Anbau.



Ein gutes Beispiel, wie ein vernachlässigtes Gebäudeensemble schön wiederhergestellt wurde, ist das Sanierungsprojekt Badstubengasse 6, 8 und 8H. Zuständig dafür war die KEG, die auf ihrer homepage ein paar Infos und Fotos zu dem Vorhaben hat. Im Industriebau 8H wurde früher das Höchster Kreisblatt gedruckt und gebündelt. Das Ergebnis ist sehr gelungen, ein sehr schöner, ruhiger Innenhof entstanden.



-Bilder von mir-
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.12, 11:52   #81
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.053
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Altes Kreishaus / "Residenz am Bolongaropalast"

Die Arbeiten an der Bolongarostraße 101 wurden wieder aufgenommen, berichtete die FNP am vergangenen Wochenende. Seit der Insolvenz der Heritus AG vor einigen Jahren ruhte die Baustelle. Zum Projekt bereits oben #10 und #31 ff. Weiteres zum Umbau des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes:
  • neuer Entwickler ist die Dolphin Capital GmbH, Hannover
  • Übernahme der Liegenschaft erfolgte im Januar 2012
  • Aufteilung in 26 Wohnungen mit 42 bis 107 Quadratmetern
  • 23 Wohnungen sind verkauft
  • Quadratmeterpreis 3.200 Euro
  • neuer Projektname ist "Residenz am Bolongaropalast"
  • Fertigstellung im Mai 2013 geplant
  • Foto von 2006:

Bild: Eva K. (mit GNU-Lizenz 1.2 für freie Dokumentation @Wikipedia)
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.12, 08:42   #82
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.053
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Kurmainzer Straße 2 und Zuckschwerdtstraße 28

Am vergangenen Wochenende zufällig entdeckt, heute steht etwas dazu in der FNP: An der Ecke Kurmainzer Straße und Zuckschwerdtstraße befindet sich das frühere Areal der Hessisch-Nassauischen Gas AG. Begrenzt wird es von der Zuckschwerdtstraße, der Kurmainzer Straße, dem Gelände eines Discountmarkts und einer Bahnlinie. Bebaut ist es mit einem schätzungsweise aus den 1970er stammenden Verwaltungsgebäude der Gas-Union und einem älteren ehemaligen Verwaltungsgebäude der Hessisch-Nassauischen Gas AG. Letzteres stand schon lange leer und befindet sich in einem sehr schlechten baulichen Zustand. Ersteres stand ebenfalls leer seit die Gas-Union an das Allianz-Ufer in das Gebäude Theodor-Stern-Kai 1 gezogen ist.

Seit einigen Tagen werden die Gebäude abgerissen. Die Bauschilder sind hier nach Eingabe der Adressen einsehbar. Auf dem Areal plant die ABG Frankfurt Holding den Bau von Wohnhäusern. Man befinde sich diesbezüglich noch in der Abstimmung mit der Stadtplanung, schreibt die Zeitung unter Bezugnahme auf den Leiter der ABG. Neben Wohnungen könnte auch ein Supermarkt für die Nahversorgung entstehen.

Zuvor muss der Boden saniert werden, denn an dieser Stelle stand früher eine Kokerei. Dabei muss der Boden abgetragen werden. Verantwortlich ist die Mainova als Rechtsnachfolgerin der Hessisch-Nassauischen Gas AG, welche 1913 in der Höchster Gasbeleuchtungs-AG und später in der Main-Gaswerke AG aufging. Durch eine Fusion der Stadtwerke und der Main-Gaswerke entstand dann 1998 die Mainova.



Der zuletzt in der Zuckschwerdtstraße 28 ansässige spanische Verein Casa Democratica musste das Gebäude wegen Brandschutzmängeln räumen.



Zufahrt zur Kurmainzer Straße 2:



Viel ist nicht mehr übrig vom Waschbetonbau der Gas-Union:


Bilder: Schmittchen

Areal auf einem Satellitenfoto:


Bild: Google
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.12, 10:28   #83
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 4.449
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
IGS West (Palleskestraße)

Für die Finanzierung des Neubaus der Integrierten Gesamtschule (IGS) West hat sich die Stadt jetzt mit der Stefano GmbH aus Pullach im Rahmen einer Öffentlich-Privaten Partnerschaft (ÖPP) geeinigt. Frankfurt zahlt 30 Jahre lang 2,25 Mio. Euro, insgesamt also 67,5 Mio. Euro.

Im Frühjahr 2013 sollen die Bauarbeiten beginnen. Standort ist die kürzlich von der Stadt erworbene, ehemalige Fläche der Breuer-Werke an der Palleskestraße (Karte). Schmittchen hatte vom Vorhaben im Höchst-Strang berichtet und im anschließenden Beitrag Bestandsfotos gezeigt.

Die IGS West ist relativ neu. 2008 gegründet, bezog sie ihre Räume erst einmal in der Käthe-Kollwitz-Schule in Zeilsheim. Seit Beginn des neuen Schuljahres residiert die Schule in einem Containerdorf nahe an ihren zukünftigen Neubauten.

Quelle zur ÖPP: Heutige Druckausgabe der FAZ

P.S.: Laut einer Ausschreibung von 2011 geht es um eine Bruttogeschossfläche von ca. 10.000 - 12.000 qm inklusive 3-Feld-Sporthalle.

Geändert von epizentrum (21.09.12 um 10:56 Uhr) Grund: P.S.
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.12, 00:16   #84
Frankfurt_27
Debütant

 
Registriert seit: 03.10.2012
Ort: FRANKFURT
Beiträge: 2
Frankfurt_27 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bolongarostrasse 101 - Frankfurt Höchst

In der Bolongarostrasse 101 wird fleißig gearbeitet...
Es wurde auch mal Zeit, nach der Insolvenz des damaligen Bauträgers.
Ich hoffe, dass dieses Objekt das ufernahe Stadtbild positiv bereichert.



Quelle: Bild von mir

Quelle: Bild von mir

Quelle: Bild von mir

Quelle: Bild von mir

Geändert von Frankfurt_27 (04.10.12 um 00:18 Uhr) Grund: Fehler
Frankfurt_27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.12, 12:20   #85
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.053
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Neubau der IGS West an der Palleskestraße (Baustart 2013)

Zum Projekt bereits die Beiträge #70 f. mit Fotos des Bestands und #85.

Der Entwurf für den Neubau der Integrierten Gesamtschule kommt vom Stuttgarter Büro Glück + Partner (bisher ohne Projektinfo im Web). Das als Atrium-Baukörper mit annähernd quadratischem Grundriss konzipierte dreigeschossige Schulgebäude für rund 650 Schüler und südlich davon die dreiteilige Sporthalle werden von BAM Deutschland schlüsselfertig errichtet und für 30 Jahre betrieben. Gebaut wird im Passivhausstandard. Als Bauzeit wird September 2012 bis August 2014 angegeben, laut FAZ vom 21. September 2012 wird aber erst im Frühjahr 2013 begonnen.

Eine detaillierte Projektbeschreibung findet sich auf der Website des Bauunternehmens. Visualisierung von der Palleskestraße gesehen:



Visualisierung Innenhof:


Bilder: BAM Deutschland / Glück + Partner / Stadt Frankfurt
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.12, 22:12   #86
paul_y
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 21.11.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 13
paul_y hat die ersten Äste schon erklommen...
Stadtpark Höchst - Grunderneuerung?

Ich hab einen Link zur Grunderneuerung des Höchster Stadtparks gefunden.
http://www.strauma.com/pages/de/proj...-stadtpark.php

Kann leider nicht sagen, wie akut das wirklich ist. Es geht u. a. die NEugestaltung der Spielflächen und ein Café ist da vorgesehen.
paul_y ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.12, 00:14   #87
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.767
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
^ Die freiraumplanerischen Leistungen für die Grunderneuerung des Höchter Stadtparks waren schon Anfang 2011 ausgeschrieben worden:

"...
ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND
II.1)BESCHREIBUNG
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
Grunderneuerung des Höchster Stadtparks, Freiraumplanerische Leistung nach § 38 HOAI (2009).
...
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Grunderneuerung Höchster Stadtpark.
Der Höchster Stadtpark ist mit 19,2 ha die größte Parkanlage in Frankfurt-Höchst. Die ersten Bereiche des Parks wurden um 1908 als Volkspark angelegt. Im Jahr 1930 erfolgte eine Erweiterung.
Der Park ist denkmalgeschützt, als Landschaftsschutzgebiet der Zone II ausgewiesen und in ein weitreichendes Grünsystem mit angrenzender landwirtschaftlicher Kulturlandschaft eingebettet.
Im Nordosten grenzt eine Sportanlage an den Park; im Nordwesten befindet sich der alte Höchster Friedhof. Im (Süd-) Osten des Parks befinden sich ausgedehnte Kleingartenanlagen, die sich in Richtung Nidda erstrecken. Entlang der Kurmainzer Straße und der Breuerwiesenstraße im Westen schließen Wohnbebauung und eine Schule an den Park an.
Im Stadtpark gibt es einen Spielplatz, der für Kinder unterschiedlicher Altersgruppen geeignet ist. In der Mitte des Parks befindet sich ein 1 900 qm großer Weiher mit Bogenbrücke und Seerosenfläche. Die Höchster Bürger sind mit "ihrem" Stadtpark tief verwurzelt und nutzen ihn multifunktional. Bedingt durch die Lage und Größe wird der Park auch von den Bewohnern benachbarter Stadtteile (Nied, Sossenheim, Unterliederbach) und neu entstehender Wohngebiete aufgesucht. Er ist zu allen Jahreszeiten zunehmend stark frequentiert und bietet Raum für eine Vielzahl von unterschiedlichen Freizeitaktivitäten und Erholungsmöglichkeiten. Durch diese erhebliche Überbeanspruchung ist der Park in vielen Bereichen stark in Mitleidenschaft gezogen worden und deshalb erneuerungsbedürftig. Zum Teil sind die historischen Strukturen nicht mehr ablesbar, diese gilt es wieder herauszuarbeiten. Eine gartendenkmalpflegerische Untersuchung ist derzeit in Arbeit. Die Ergebnisse werden dem Planer zur Verfügung gestellt und sollen in der Planung berücksichtigt werden.
In Teilbereichen werden jedoch Neukonzeptionen durch geändertes Freizeitverhalten und Nutzungsansprüche erforderlich. Die verschiedenen Erneuerungsmaßnahmen an Wegen, Plätzen, Pflanzflächen und Ausstattungen sollen die über die Jahre teilweise verloren gegangenen, historischen Elemente wieder hervorheben und den Stadtpark für die Zukunft rüsten sowie für die unterschiedlichen Nutzungsansprüche attraktiv halten. Die Baumaßnahmen im Park sollen nach der vorlaufenden Planungsphase ab dem letzten Quartal 2013 erfolgen. Frühester Zeitpunkt der Fertigstellung nach 2 Jahren Fertigstellungs- und Entwicklungspflege ist voraussichtlich 2016. Da der Park während der Bauarbeiten weiterhin in Benutzung bleiben soll, sind mit der Planung sinnvolle Bauabschnitte zu definieren. Die Planungen berühren die Interessen der verschiedenen Nutzer und müssen mit diesen abgestimmt werden. Ein aktuelles Baumkataster liegt vor. Die Erarbeitung des Planungs- und Ausführungskonzeptes erfolgt für sämtliche Leistungsphasen in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Grünflächenamt als Bauherrn.
..."
Quelle: TED

Es könnte ja sein, dass der Auftrag inzwischen vergeben wurde, obschon die Vergabe (noch?) nicht bekannt gemacht wurde.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.12, 20:00   #88
Robbi
DAF-Team
 
Benutzerbild von Robbi
 
Registriert seit: 20.11.2009
Ort: Mainz
Alter: 35
Beiträge: 1.563
Robbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes AnsehenRobbi genießt höchstes Ansehen
Standesamt (Bolongaropalast), Zollturm, Bruno-Asch-Anlage

Die vorgezogene Sanierung des Standesamtes am Bolongaropalast hat bereits begonnen, der wunderschöne Seitenflügel ist komplett von Gerüsten und Planen verhüllt. Den Infobeitrag inklusive Visualisierungen gibt's hier. Nachdem es wegen gekürzter Sanierungsgelder diverse Diskussionen gegeben hatte, wurde im Oktober festgelegt, dass das Budget für die Gesamtrenovierung des Palastes von 38 auf etwa 29mio€ gekürzt wurde (FNP). Die Kosten für das Standesamt sind darin schon enthalten.



Am Zollturm war es fototechnisch für meine Kamera leider schon zu dunkel, daher nur soviel: Die Gerüste sind abgebaut und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ähnliches gilt für den Brunnen in der Bruno-Asch-Anlage, der nach langer Bauzeit endlich wiedererrichtet wurde, wenn auch nach wie vor hinter Bauzäunen. Letzte Fotos von Turm und Brunnen gibt's dort.

-Bild von mir-
Robbi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.13, 19:08   #89
HöchsteZeit
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.01.2013
Ort: Frankfurt-Höchst
Beiträge: 51
HöchsteZeit ist im DAF berühmtHöchsteZeit ist im DAF berühmt
Rundgang Höchst

Ich lese hier schon seit einer Weile interessiert mit und würde gerne ein paar Bilder aus dem schönen aber unterrepräsentierten Höchst beisteuern.

Zuerst das aktuelle "Leuchturmprojekt": Die Renovierung der Bolongaro_Residenz:

Rückseite


Vorderseite


An der "Baracke" Zuckschwerdtstr. 1 (?) tut sich etwas. Das Dach ist schon weg. Die Gebäude im Hinterhof sind abgerissen. Weiss hier jemand näheres? Ein Bauschild konnte ich leider nicht finden.



Ich hoffe man nimmt sich des Dramas an der Ecke Bolongarostr. auch gleich an.



Das Projekt der KEG an der Melchiorstr. (vgl. http://www.deutsches-architektur-for...1&postcount=74
) sieht inzwischen so aus. (von der Südseite)


Aktueller Stand Standesamt. Nicht wirklich etwas neues zu erkennen.


Noch ein paar Bilder vom Zollturm:






Am Schloßplatz 14 besteht weiter Handlungsbedarf.


Gehobene Küche hat in Höchst wohl leider nicht funktioniert. Das Grossmanns steht wieder leer.


Bilder: von mir
HöchsteZeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.13, 09:40   #90
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.053
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Das von Dir fotografierte Haus Bolongarostraße 102 wird ebenfalls abgerissen. Das stand im Juli 2012 in der FNP. Was folgt, war damals noch nicht entschieden, möglich laut FNP ein Wohnhaus oder ein Wohn- und Geschäftshaus mit angrenzendem Parkhaus mit rund 160 Stellplätzen. Letzteres soll wohl hauptsächlich für Besucher von Veranstaltungen im noch zu sanierenden Bolongaropalast gebaut werden.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:23 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum