Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.11, 16:18   #16
DAvE LE
WÄCHTER von LEiPZiG
 
Benutzerbild von DAvE LE
 
Registriert seit: 14.02.2008
Ort: LEiPZiG
Alter: 29
Beiträge: 4.133
DAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz seinDAvE LE kann im DAF auf vieles stolz sein
@LeipzigSO - Gibt es denn eigentlich auch Überlegungen, die Trogstrecke der S-Bahn zwischen Shakesperastraße und Semmelweissstraße zu überdeckeln ? > Eher gab. Denn seitlich müssten Wände gegossen werden und erst dann kann die Decke kommen. Da die Fahrleitungsmaste(n) neben den Trog hinaus stehen. Schaut man von weit weg in Richtung Trog, kann man neben den Geländern die Fahrleitungen und somit auch den Stromabnehmer sehen (zurzeit noch nicht). Aber ein Hügel würde dann wirklich entstehen.


Wie man im hinteren Teil des Bildes erkennen kann (graue Betonmaste).
__________________
*~ bye DAvE ~*
www.baustelle-leipzig.de
DAvE LE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.11, 17:01   #17
LeipzigSO
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 12.04.2009
Ort: Leipzig
Alter: 39
Beiträge: 223
LeipzigSO sitzt schon auf dem ersten Ast
Hoffentlich wirkt sich das nicht negativ auf die Vermarktungschancen aus. Ursprünglich war ja - meines Wissens nach - geplant, den Tunneleingang gleich an die Semmelweissstraße zu legen. Bei den Dimensionen des Projektes finde ich das ein wenig unverständlich, dass man an solchen Stellen spart...

Ansonsten sind die gezeigten Entwürfe ja wirklich sowas wie Leipzig21 ! Da sieht man mal, was man in der Gegend noch für enorme Potentiale freisetzen kann... Sicher auch dank des Tunnels.
LeipzigSO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.11, 18:04   #18
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.707
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Die Umplanung erfolgte, falls ich mich recht entsinne, bereits vor Baubeginn, hat einen zwei-, wenn nicht sogar dreistelligen Millionenbetrag gespart und keine Nachteile für den verkehrlichen und damit originären Tunnelzweck mit sich gebracht. Städtebaulich wäre ein Tunnelmund an der Semmelweisstrasse wünschenswert gewesen, der Platzgewinn im Norden des Areals aber wahrscheinlich durch zusätzliche Gebäude ebendort egalisiert worden. Wichtig ist, dass die geplanten zusätzlichen Übergänge kommen, hier darf wirklich nicht gespart werden.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.11, 10:56   #19
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.707
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Auch das Baunetz berichtet heute über den Wettbewerb und hat die Begründung der Jury für den Sieger parat:

Zitat:
Das städtebauliche Konzept basiert auf der Grundidee, den Stadtraum in einzelne Parkfelder zu gliedern und analog einer Perlenkette an der Bahnlinie aufzufädeln. Durch die alternierende Anordnung nach Osten und Westen wird ein Dialog zwischen beiden Seiten aufgerufen und eine Inwertsetzung der unterschiedlichen Teilräume erreicht. Der besondere Gewinn dieser Flächen- und Baufeldsordnung besteht darin, dass die Bahntrasse zu einem nahezu selbstverständlichen Abschluss der östlich gelegenen Bebauung und Freiflächen wird.

Die ergänzenden Baustrukturen im Umfeld des Bayerischen Bahnhofs formulieren einen angemessenen urbanen Auftakt und gewährleisten eine Offenheit zum sich anschließenden Park. Die gewählte Bautypologie reagiert auf den umgebenden Kontext und trifft das richtige Maß an offenen Baustrukturen und Blockstrukturen. Die Anordnung von Freiflächen und Wegen trägt zu einer angemessenen Verknüpfung beider Seiten bei und schafft eine hohe Aufenthaltsqualität in den unterschiedlichen Freiräumen.

Insgesamt stellt der Entwurf mit seinen städtebaulichen und landschaftsplanerischen Aussagen einen ü̈berzeugenden Beitrag zur Aufgabenstellung dar.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.11, 13:38   #20
frodhno
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 10.11.2011
Ort: Leipzig
Alter: 39
Beiträge: 19
frodhno befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo erstmal in die Runde!
Gehört vielleicht nicht direkt in den Thread, aber weiß jemand, ob es schon konkrete Umgestaltungspläne für den Bayerischen Platz selbst gibt?
Schließlich müsste dieser ja spätestens bei Fertigstellung des City-Tunnels grundlegend saniert und sicher auch verkehrstechnisch den neuen Gegebenheiten angepasst werden (Umlegung der Haltestellen etc). Das gilt auch für die Windmühlenstraße als direkte Verbindung mit dem Innenstadtring.
Wäre für Antworten sehr dankbar.
frodhno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.11, 18:05   #21
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.707
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Da es momentan augenscheinlich keine konkreten Planungen, sondern nur Absichten seitens Stadt und LVB gibt, befürchte ich fast, entsprechende Arbeiten werden sich unnötigerweise bis nach Eröffnung des CT ziehen. Die einzige Visualisierung, die ich bisher gesehen habe, stammt aus frühen CT-Planungen.

An Informationen bzw. Gerüchten ist aber folgendes bekannt:
  • Die LVB-Haltestelle soll geteilt werden, um den Umstieg zum Citytunnel zu erleichtern. Die 9 würde in der Arthur-Hoffmann-Straße, die 16 und 2 in der Straße des 18. Oktober halten und entsprechend jeweils nur eine Fahrbahn zum CT-Zugang überqueren müssen.
  • An der Ecke Grünewald- / Windmühlenstraße soll eine neue Haltestelle entstehen
  • Die Straße soll komplette saniert, das Gleis der lVB in Rasengleis ausgeführt werden
  • Bis auf die neue Zahnklinik sind erst einmal keine neuen städtebaulichen Kanten geplant
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.11, 09:59   #22
ungestalt
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von ungestalt
 
Registriert seit: 25.04.2008
Ort: Leipzig
Alter: 38
Beiträge: 436
ungestalt hat die ersten Äste schon erklommen...
aus privater quelle weiß ich, dass die planungen für den straßenraum, welche sich seit vier jahren hinziehen, kurz vor dem abschluß stehen. die planungen für den vorplatz ebenfalls. sollten entsprechende gelder im haushalt eingestellt werden, dürfte die gegend um 2013 umgebaut werden.
__________________
Was fließt, gelingt.
ungestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.11, 18:33   #23
frodhno
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 10.11.2011
Ort: Leipzig
Alter: 39
Beiträge: 19
frodhno befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von ungestalt Beitrag anzeigen
aus privater quelle weiß ich, dass die planungen für den straßenraum, welche sich seit vier jahren hinziehen, kurz vor dem abschluß stehen. die planungen für den vorplatz ebenfalls. sollten entsprechende gelder im haushalt eingestellt werden, dürfte die gegend um 2013 umgebaut werden.
Wäre schön, aber ich kann mir aber schwerlich vorstellen, dass Karl-Liebknecht-Straße und das Areal um den Bayerischen Platz gleichzeitig umgestaltet werden. Somit muss man wohl eher von 2014 ausgehen.
frodhno ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.12, 07:50   #24
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.218
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Bebauungsplan Nr. 397 "Stadtraum Bayrischer Bahnhof"

Auf der Stadtratssitzung am 18.04.2012 soll der Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 397 "Stadtraum Bayrischer Bahnhof" verabschiedet und damit das Verfahren zur Aufstellung des B-Plans förmlich eingeleitet werden:

Vorlage-Nr.: DSV/ 2060/
http://notes.leipzig.de/appl/laura/w...2579BF002CEE2D


Vorlage-Nr.: DSV/ 2059/
Rahmenvorlage zur Entwicklung des Stadtraumes Bayrischer Bahnhof
http://notes.leipzig.de/appl/laura/w...2579BF002CD878
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.12, 19:32   #25
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.218
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Arbeiten für das neue Stadtquartier beginnen im Herbst

LVZ-Online, 10.04.2012
Bayerischer Bahnhof: Arbeiten für das neue Stadtquartier in Leipzig beginnen im Herbst
http://www.lvz-online.de/leipzig/cit...-a-132441.html

Nun ja, eine sehr mutige Überschrift hat die LVZ da gewählt. Im Artikel steht dann allerdings, das erst mal noch diverse Beschlüsse verabschiedet und Verträge unterzeichnet werden müssen, bevor dann "frühestens im Herbst ... erstmals Boden bewegt" wird. "Dabei handelt es sich um Bodenaufbereitung und Pflanzungen als Ausgleichsmaßnahmen für den Bau des City-Tunnels", erklärte Jochem Lunebach, Leiter des Stadtplanungsamtes auf Anfrage von LVZ-Online. Für einen Baustart im eigentlichen Sinne kann die Stadt noch keinen Termin nennen.

Bis zum Herbst 2012 soll der Masterplan erarbeitet sein. Erst danach sei klar, welche Wohnbebauung wo gewünscht ist. Als Bauzeit für das Areal zwischen Bayerischem Bahnhof im Norden und Richard-Lehmann-Straße im Süden wird von etwa zehn Jahren ausgegangen. Die Bürger_innen sollen in den Planungsprozess umfassend einbezogen werden, laut Lunebach erarbeitet die Stadt dazu ein Konzept. Die Gesamtinvestitionskosten können erst geschätzt werden, wenn klar sei, welche Straßen, Wege und Plätze entstehen. Lunebach schränkt schon jetzt ein: "Sehr viel an öffentlichen Mitteln können wir nicht aufbringen." Gemeinsam mit der Deutschen Bahn wölle die Stadt die beste Lösung finden. Die Grundstücke gewännen durch die Entwicklung des Gebiets an Wert, sagte Lunebach. Davon profitiere die Bahn, wenn Investoren einsteigen. Gleichzeitig könne die Stadt auf einem attraktiven Areal weiter wachsen. "Wir müssen Aufwand und Erträge durchrechnen", so Lunebach.

Mit dem Bau wird wahrscheinlich auf der Seite der Südvorstadt begonnen, dort, wo künftige Investoren zuerst ansetzen. Wichtiges Kriterium sei die einfache Erschließung. "Ob der Anfang am Bayerischen Bahnhof oder woanders gemacht wird, ist dann aber eigentlich nicht mehr entscheidend", meinte der Planungsamtsleiter Lunebach.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.12, 22:46   #26
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.707
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Die LVZ hat mal wieder über die Pläne berichtet, berichtet allerdings trotz der Überschrift "Neue Pläne für Areal am Bayrischen Bahnhof" wenig Neues. Konkreter Anlass war wohl das Bürgerforum, dass heute um 18 Uhr im Festsaal des Neuen Rathauses stattfand.

In jedem Fall soll die Umgestaltung eines Teils des Areals zu einer Grünfläche bereits im Herbst diesen Jahres beginnen, da diese als Ausgleichsfläche für den CT fungiert. Gegen die vorgesehenen Sportflächen vor den Blöcken an der Strasse des 18. Oktober haben aber bereits dort ansässige Wutbürger protestiert

Relativ schnell soll auch die Standortfrage für zwei Kitas geklärt werden, vermutlich werden diese an beiden Enden des neuen bereits existierenden Radweges zwischen Shakespearestrasse und Dösener Weg entstehen. Die Stadt ziert sich momentan wohl noch etwas mit der Genehmigung, da man erst den Rahmenplan fürs Gesamtareal verabschieden möchte. Ziel ist hier aber ein Baubeginn noch 2013.

Für die (Dis)Tille wird derweil eine Lösung gesucht, die Stadt hat das Heizkraftwerk an der Arno-Nitzsche-Strasse vorgeschlagen, dass aber zu groß ist und entsprechend noch andere Nutzer bräuchte. Vielleicht lässt sich ja etwas ähnliches wie im Werk2 realisieren, der Betreiber möchte aber gern am angestammten Ort verbleiben und sähe eine Umplanung der dortigen Strassen lieber. Akut wird das Thema aber eh erst in frühestens fünf Jahren.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.12, 02:04   #27
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.218
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Hier noch mal das leerstehende Heizkraftwerk im Gleisdreieck nahe der Arno-Nitzsche-Straße in Connewitz, das als möglicher Ersatzstandort für die Tille genannt wurde:
http://binged.it/TbM1VW

Und das komplette Zitat von Distillery-Chef Steffen Kache: „Die Idee ist nicht ganz abwegig, zumal es hier um einen Zeitraum frühestens in fünf Jahren geht. ... Doch unser Club könnte in dem Kraftwerk nur ein Element sein, auch die Sanierung nicht finanzieren.“ BM Zur Nedden versicherte, er werde „keine Lösung gegen die Distillery“ akzeptieren.

Von der Bahn ebenfalls als Ausweichobjekt angeboten wurde ein alter Lokschuppen neben dem Kohlrabizirkus: http://binged.it/TbNNGB Dieser entfiel gleich wieder, da die Instandsetzung viel zu teuer sei. Den Standort und die verkehrliche Anbindung würde ich allerdings für deutlich geeigneter halten, zumal auch kein Wohnhaus unmittelbar dahinter steht, dessen Bewohner_innen über einen oder gar mehrere Clubs in unmittelbarer Nachbarschaft wohl kaum begeistert sein werden.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.12, 16:46   #28
Martin Pohle
 
Beiträge: n/a
Die Dorstener Cluse-Bau plant im Umfeld des Bayerischen Bahnhofs ein Mehrzweck-Geschäftshaus. Der Entwurf ist meiner Meinung nach recht wertig und gelungen - gemessen am jetzigen Umfeld. Kann jemand genau lokalisieren, wo das genau errichtet wird?

  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.12, 16:56   #29
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.707
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Hatten wir hier schon mal vor einem Jahr, das Bild zeigt m.W. einen Neubau in FFM, insofern ist es schwierig, zu sagen, ob, wie und wo da was gepant ist.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.12, 22:44   #30
raubbau
Mitglied

 
Benutzerbild von raubbau
 
Registriert seit: 17.03.2010
Ort: Leipzig
Beiträge: 109
raubbau könnte bald berühmt werden
Weiss eigentlich irgendjemand, von wievielen Einwohnern man in diesem neuen Stadtteil ausgeht?
Wer würde eigentlich den eventuellen Umzug der Distillery bezahlen? Und unter was läuft das dann, Gentrifizierungsentschädigung?
raubbau ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:01 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum