Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Braunschweig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.04.18, 11:22   #931
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 567
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Die Bahnstadt - ein Tropfen auf den heißen Stein?

Braunschweig muss auf die starke Nachfrage nach Wohnraum reagieren und plant die 'Bahnstadt'.
Womöglich wieder mit Bunkerwohnblocks und ohne ausreichenden Parkraum.




http://www.unser38.de/braunschweig-i...an-d24859.html
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.18, 20:36   #932
Tarsis
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 44
Beiträge: 584
Tarsis ist im DAF berühmtTarsis ist im DAF berühmt
Ein Leuchtturmprojekt und ein vorausschauender, mutiger Blick in die Zukunft !

Anders sollte man das Projekt nicht bezeichnen - wird doch der massive Wohnungsbau und die Konversion der Stadt hin zu mehr Raum für den Mensch - Stadtraum mit Aufenthaltsqualität mit einer Vision weit in die Zukunft fortgeführt !

Wer das Gelände kennt weiß was das für eine Aufgabe ist und das es eine überaus große Chance ist das Stadtgebiet zentrumsnah zu erweitern und massiv aufzuwerten und gleichzeitig in ein zukunftsweisendes Mobilitätskonzept einzubinden :

Ringgleis und Stadtbahnausbau kommen genau passend zu diesem Projekt ! Fußgänger und Radweganbindung an die übrige Stadt und den Bahnhof werden jetzt schon berücksichtigt als Bedingung für die Umsetzung später. Das Quartier rückt durch Abbau der trennenden Bahndämme etc näher an die Stadt ! Die Stadt wächst nicht uferlos in der Peripherie sondern in sich auf vorhanden Flächen !

Hier kann großes entstehen und in Verbindung mit modernen Mobilitäts- und Bau- sowie Planungskonzepten das Bild einer ökologischen Stadt der Zukunft in Braunschweig Realität werden lassen !

Da bin ich wirklich mehr als gespannt !

@ Braunschweiger :

Es gibt doch noch keinerlei Planungen oder gar Entwürfe für dieses Gebiet - doch du beschwerst dich schon über zu wenig Parkplätze und Betonbunker !

Das zeigt zum einen, dass du dich in keinster Weise über das anstehende Konzept belesen hast, noch etwas über Mobilitätskonzepte der Zukunft - für die BS Modellregion ist - zu wissen scheinst ! Auch bleibst du - mal wieder - Quellen oder Belege für deine Betonbunker und angeblich durch die öffentliche Hand bewusst herbeigeführte Parkplatznot schuldig !

Da du von "wieder" in bezug auf Bunkerwohnblocks sprichst - wo in BS wurden denn solche Bunker reihenweise hingeklotzt in denen keiner wohnen mag - so wie du suggerierst ?

Da wäre ich mal gespannt welche Planungen und Projekte oder gar Bilder du uns zur Verfügung stellen kannst um das zu veranschaulichen !

;-))
Tarsis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.18, 09:38   #933
HCKBS
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Braunschweig
Beiträge: 221
HCKBS könnte bald berühmt werdenHCKBS könnte bald berühmt werden
Beim ehemaligen City-Point und künftigen Konrad-Koch-Quartier wird derzeit die Fassade erneuert. Neben dem Sportunternehmen DECATHLON soll auch ein REWE-Markt dort zu finden sein.
http://regionalbraunschweig.de/arbei...int-gestartet/
HCKBS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.18, 22:48   #934
HCKBS
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Braunschweig
Beiträge: 221
HCKBS könnte bald berühmt werdenHCKBS könnte bald berühmt werden
Anbei drei Fotos von drei Bauvorhaben in der Stadt. Zunächst wird nun anscheinend das Gelände der abgerissenen "Gearbox" an der Wilhelmstraße bebaut:



Das Wohnhaus Gliesmaroder Straße/Humboldtstraße wird saniert. Die alte Fassaden-Verkleidung wird abgenommen und die alte Gründerzeit-Fassade wird zum Vorschein gebracht.



Um die Ecke im Bültenweg ist eine Baulücke entstanden. Was hier entsteht konnte ich nicht erkennen.



Fotos von mir.
HCKBS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.18, 10:06   #935
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 567
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Neubaugebiet Stöckheim-Trakehnenstraße

Hier gehen die zahlreichen Interessenten nicht leer aus, sondern es verzögert sich durch Kommunikationsdefizite.


https://www.braunschweiger-zeitung.d...enstrasse.html



Hoffentlich klappt's bald in Stöckheim!
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.18, 17:38   #936
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 32
Beiträge: 1.056
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Es hat nichts mit Kommunikationsdefizit zu tun, dass der Stadtbezirksrat die Pläne ablehnt, sondern mit inhaltlichen Defiziten der Planung. Ließ doch bitte den Text bevor Du ihn verlinkst.

Und es werden zahlreiche Interessenten leer ausgehen. Es gibt 1.200 Interessenten und 250 Bauplätze. Muss ich das noch vorrechnen?
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.18, 14:08   #937
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 567
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zurückzuführen ist es nun mal auf ein Kommunikationsdefizit!


Hier noch aktuell zum ehemaligen Praktiker-Gelände an der Berliner Straße.

https://regionalbraunschweig.de/300-...sse-entstehen/


Wirklich schade, dass dort die Chance vertan wird, Aufenthaltsqualität zu schaffen. Gerade in einem Stadtgebiet, dass sich nicht gerade durch etliche Möglichkeiten auszeichnet. Allerdings ist es nur eine Visualisierung, so dass sich die Planer noch steigern können. Da geht noch mehr (auch an den Fassaden und dem Gebäudestil)!
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.18, 16:21   #938
magic-bs
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 12.02.2015
Ort: Braunschweig
Beiträge: 9
magic-bs befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Adapt am Juteportal

Seit gut zwei Wochen werden die ersten Bodenbewegungen durchgeführt.
Aktuell werden Löcher gebohrt und mit Beton gefüllt.
magic-bs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.18, 17:49   #939
muse1985
Mitglied

 
Registriert seit: 03.11.2011
Ort: Braunschweig
Beiträge: 201
muse1985 ist im DAF berühmtmuse1985 ist im DAF berühmt
Ehemaliges Praktiker-Gelände Berliner Straße

Ich habe mal noch ein wenig weiter im Internet geforscht und bin auf weitere weitere Visualisierunge unter folgendem Link gestoßen:

https://kappe-projekt.de/aktuelle-pr...-braunschweig/

Hier zu sehen, dass zu den Bahngleisen sowie zur Berliner Straße hin die Bebauung zwecks Lärmschutz 5 bis 7 Geschosse sowie dunkle Klinker zu haben scheint. Ähnlich war es aber zuerst auch noch auf den Visualisierungen der Noltemeyer-Höfe, bis dann letztendlich (Gewinnmaximierung) doch auf Klinker verzichtet wurde. Hoffen wir, dass es so (oder so ähnlich) wie auch der Visualisierung umgesetzt wird.
muse1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.18, 12:16   #940
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 567
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Gut, also Kappe gibt sich scheinbar zur Straßenseite (Berliner Straße) mehr Mühe und plant Klinker. Die in weiß geplanten 'Baracken' dahinter gelten dann alleine fürs Wohngebiet. Dort ist auf Umplanung zu hoffen!



Weiß jemand mehr zur Okerpiazza und zur ehemaligen Jugendherberge an der Salzdahlumer Straße (besonders mit Anbau des Krankenhauses, des Kreisels und der veränderten Verkehrsführung interessant)?

Beides steht still...
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.18, 20:31   #941
Torwin
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 18.06.2016
Ort: Braunschweig
Alter: 40
Beiträge: 22
Torwin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von muse1985 Beitrag anzeigen
Hier zu sehen, dass zu den Bahngleisen sowie zur Berliner Straße hin die Bebauung zwecks Lärmschutz 5 bis 7 Geschosse sowie dunkle Klinker zu haben scheint.
Der Bebauungsplan sorgt tatsächlich für Klinker zur Straßenseite:

Materialien/ Farbigkeit
1.1. Im Urbanen Gebiet sind die den öffentlichen
Flächen und der Stellplatzfläche ST-1 zugewandten Fassaden der Gebäude innerhalb der Baufenster B, C1 bis C3 als Klinkerfassaden oder in Klinkeroptik auszuführen. Dabei sind mindestens 10 %, höchstens jedoch 30 % anderweitige Materialien zu verwenden (Fenster und andere Öffnungen wer den dabei nicht eingerechnet).
1.2. Im Urbanen Gebiet sind die den öffentlichen Flächen abgewandten Fassaden sowie die Fassaden der Gebäude innerhalb der Baufenster A1 bis A4 als Putz-, Klinkerfassade oder in Klinkeroptik auszuführen. Dabei sind mindestens 10 %, höchstens jedoch 30 % andersartige Materialien zu verwenden.


https://ratsinfo.braunschweig.de/bi/...tsetzungen.pdf
Torwin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.18, 20:57   #942
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 567
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Na gott sei Dank...(von Klinker war ich ja schon immer Liebhaber und wünsche mir mehr davon in unserer Stadt).




Ein anderes Thema, worüber wir schon diskutierten, wird interessanterweise von Braunschweiger Händlern erneut aufgegriffen.
Fehlende Parkplätze im Innenstadtbereich aufgrund von politischen Mehrheitsentscheidungen.
Die BZ berichtet darüber:

https://www.braunschweiger-zeitung.d...n-Ruecken.html
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.18, 21:23   #943
Architektenkind
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 524
Architektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfach
^ Ich bin auch ein Freund von Klinker, aber hier bin ich skeptisch: Die Formulierung "in Klinkeroptik" lässt auch billigste Riemchen zu. Und so billig die sind, so sehen sie dann auch aus...
__________________
"Bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin." Thomas Brasch
Architektenkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.18, 13:16   #944
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 32
Beiträge: 1.056
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Braunschweiger Beitrag anzeigen
Zurückzuführen ist es nun mal auf ein Kommunikationsdefizit!
Mir sind mehrere Termine zwischen Stadtbaurat, Bürgerinitiative und Stadtbezirksrat bekannt und mir liegen auch die Protokolle vor. Der Stadtbezirksrat besteht auf einer auch baurechtlichen Zusicherung einer Realisierung des Kreisverkehrs vor Erschließung des Gebietes und einer hauotsächlichen Erschließung über die Senefelder Straße. Das wollte die Verwaltung so nicht in die Vorlage übernehmen. Das sind die beiden inhaltlichen Punkte, warum der Stadtbezirksrat zwei Vorlagen der Verwaltung abgelehnt hat.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.18, 13:28   #945
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 32
Beiträge: 1.056
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Ob Klinker oder nicht ist vollkommen nebensächlich, wenn das städtebauliche Konzept derart miserabel ist. Zur Berliner Straße schottet sich das Quartier ab, dafür wird eine zweite Erschließung in zweiter Reihe geplant. Zur prominenten Seite werden Rückseiten geplant, die bewusst abweisend sind, wenig bis keine Zugänglichkeit bieten und durch die Freiraumgestaltung noch von der Straße, der sie nicht folgen abgerückt werden. Ein derart introvertiertes Projekt dann noch in Klinker zu bauen... in dunklem Klinker, lässt mich ratlos zurück. Das Beste ist aber die Parkpalette. Steht am weitesten von der Straße entfernt, damit der ganze Verkehr durchs Quartier fahren kann. Die begründung dafür ist der Lärmschutz. Statt eine Straße zu stärken und für die Erschließung und für ein prominentes Gesicht zu nutzen schafft man es ganze drei unterschiedliche Achsen zur Erschließung zu schaffen und auf allen drei PKW-Verkehr zu haben. Chapeu! So sieht in Braunschweig ein "urbanes Quartier" aus.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:13 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum