Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.17, 09:53   #271
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.593
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Unten die Jury-Beurteilung des erstplatzierten Beitrags von Hadi Teherani. Besonders interessant aus meiner Sicht sind die deutlich gehaltenen Ausführungen zur Fassadenfarbe. Auch im Übrigen lässt sich dem Text entnehmen, was sich bei der noch folgenden Überarbeitung ändern soll.

Zitat:
Der Entwurf zeigt einige außergewöhnliche Alleinstellungsmerkmale. Am augenfälligsten ist der markante Kopf, der sich mit seinen Vor- und Rücksprüngen Bezug auf die benachbarten Wohnhochhäuser nimmt und sich hierauf positiv auswirken wird. Interessant ist auch das herausgeschobene 2. Obergeschoss, das zwar das Baufeld überschreitet, dadurch jedoch geschickt mehrere Funktionen (Überdachung Eingang, Einhausung U-Bahn) bündelt und zugleich dem aufgehenden Schaft bis zum markanten Kopf zu einer kraftvollen Länge verhilft. Der Entwurf zeigt insgesamt durch das Spiel mit Horizontalität und Vertikalität einen geschickten Umgang mit den Proportionen, der auch den Stadtraum elegant in Szene setzt. Der spielerische Charakter der Kopfausbildung findet sich in der Sockelgestaltung noch nicht adäquat wider. Das auskragende Band des zweiten Obergeschosses und die erdgeschossige Fassade , die Entrée und Adresse zum Stadtraum bildet, wird zu gleichförmig artikuliert; der Umgang mit den Lisenen ist daher in Teilbereichen im Sockel zu hinterfragen.

Die Auskragung ist konstruktiv aufwändig, bietet aber ein hohes städtebauliches Potenzial. Die Anschlussbaukörper zur Wohnbebauung sind als klar definierte Zäsur städtebaulich überzeugender auszuarbeiten.

Die Fassade verträgt ein helleres Material in den opaken Bereichen, was hinsichtlich der Nachbarbebauung und auch gemäß der Anforderung in der Auslobung dringend untersucht werden müsste. Die dargestellten Terrassen sind zunächst ein interessantes Angebot, deren Funktionsfähigkeit bzw. Qualität für die Bürogeschosse aber noch nachzuweisen wäre. Auch wenn der Zugang zu den oberen Sockelgeschossen wirksam über die breite Innentreppe von der Eingangshalle aus inszeniert ist, so erscheint es aus Gründen einer wirksamen Belebung des öffentlichen Raums sinnvoll, das Restaurant im Erdgeschoss zu integrieren.

Der Anschluss an die Nachbarbebauung ist städtebaulich noch überarbeitungswürdig, kann aber gelöst werden.
Weil es hier schon kritisiert wurde und (in anderem Kontext) auch im letzten Satz erwähnt wird: Die Randbebauung an der Mainzer Landstraße westlich des Hochhauses wird bekanntlich von der ABG Holding errichtet. Deren Gestaltung war demzufolge nicht Aufgabe im Wettbewerb, wohl aber der Anschluss des Hochhauses daran. Also ist auf der Visualisierung des Teherani-Entwurfs zwangsläufig ein Platzhalter dargestellt.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.17, 10:12   #272
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.593
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Der zweite Preis, der Entwurf von Kleihues + Kleihues:



Die gefaltete Fassade beurteilte das Preisgericht als eine markante architektonische Geste von hohem Wiedererkennungswert. In Bezug auf die dahinter liegenden Nutzungen erschienen der Jury die Faltungen besonders im Bereich der Hotelzimmer aber auch etwas willkürlich. Ihr "Mehrwert" wurde in Frage gestellt. Das Preisgericht ging davon aus, dass die Kosten für die vorgeschlagene Fassade aller Voraussicht nach das vorgegebene Fassadenbudget zu stark überschreiten werden, um realisiert werden zu können.

Eingangsbereich Hotel:


Bilder: Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH

***

Der drittplatzierte Entwurf von Eike Becker Architekten:



Der der Idee des "Schachtelhalms" folgende Entwurf besitzt der Jury zufolge einen hohen Bezug zur Stadt und zum vorgelagerten Güterplatz. Die äußere Ablesbarkeit der Nutzungen und deren durch die Technikgeschosse erkennbare Trennung voneinander wurde positiv beurteilt. Die Proportionen von Kopf, Schaft und Sockel zueinander wurden als nicht gänzlich stimmig angesehen. Konzeptionell nicht wirklich begründet ist laut Preisgericht der "grüne Abschluss" des Turms. Die helle Fassade wurde positiv gesehen, ebenso deren wirtschaftliche Umsetzung infolge der vielen Standardelemente.


Bilder: Eike Becker Architekten
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.17, 10:22   #273
epizentrum
DAF-Team
 
Benutzerbild von epizentrum
 
Registriert seit: 12.04.2010
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 3.967
epizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehenepizentrum genießt höchstes Ansehen
^ Die Fassade von Kleihus hätte in der Tat einen hohen Wiedererkennungseffekt (gehabt). Ein richtiger Knaller, der gut mit der dynamischen Fassade des Main Zero (DB IC, ML11-17) korrespondiert hätte. Und als fast kristallin wirkende Makrostruktur wäre es eine Rarität in der Frankfurter Fassadenwelt gewesen. Hätte, wäre, könnte.

Die große Freitreppe in der Lobby scheint eine Wettbewerbsvorgabe gewesen zu sein. Auch in diesem Entwurf findet sie sich wieder, eventuell auch in dem von Eike Becker.

Was mir an allen Entwürfen gefällt, ist die große Geste.
epizentrum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.17, 10:40   #274
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.269
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Vielen Dank!
Rein Optisch gefällt mir der Entwurf von Kleihues + Kleihues bei weitem am besten.
Bei diesem wird die Vertikalität stark betont. Ebenso erinnert mich die Fassade an den DC Tower 1 der Donaucity in Wien. Toll
Die Fassadenkonstruktion mit Erkern hätte den Nutzern und Hotelgästen einen 180° Rundblick erlaubt.

Die Begründung der Jury bzgl. der Kosten kann ich kaum nachvollziehen. Die Konstruktion von Teheranis Entwurf ist doch weitaus kostenintensiver würde ich annehmen.

Der Grundriss ist mir jetzt aber deutlicher geworden, kein klassisches Trapez, sondern ein Rechtwinkliges Trapez:



Ursprungsbild: Kleihues + Kleihues, Bearbeitung: Adama

Geändert von Adama (08.08.17 um 11:02 Uhr)
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.17, 11:27   #275
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.593
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Sicher, beim Teherani-Entwurf wird sich die Rohbau-Konstruktion durch die Kopfausbildung verteuern. Doch werden sich die Mehrkosten für die Vor- und Rücksprünge in Grenzen halten, nehme ich an. Die Fassade hingegen dürfte, ähnlich wie beim Becker-Entwurf, viele Standardelemente aufweisen und wird wohl daher im Kostenrahmen bleiben. Im Wettbewerbsverfahren beteiligt war jeweils ein Büro für Fassadenplanung (bei Teherani dieses). Von entsprechender Expertise auch bezüglich der Kostenschätzung wird man ausgehen können.

Die Büroetagen aus anderer Perspektive als die Gesamtansicht (wie erwähnt, handelt es sich um den Wettbewerbsbeitrag, der Entwurf wird noch überarbeitet):


Bild: Hadi Teherani Architects / Panoptikon / Groß & Partner
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.17, 14:57   #276
redxiv
Mitglied

 
Benutzerbild von redxiv
 
Registriert seit: 04.02.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 213
redxiv ist jedem bekannt und beliebtredxiv ist jedem bekannt und beliebtredxiv ist jedem bekannt und beliebtredxiv ist jedem bekannt und beliebtredxiv ist jedem bekannt und beliebtredxiv ist jedem bekannt und beliebtredxiv ist jedem bekannt und beliebt
Also mMn ist Kleihues + Kleihues Beitrag der beste Entwurf: Markant, ganz klar vom Rest absetzend und hochwertig. Natürlich gilt die Argumentation vom Preisgericht, dass der "Mehrwert der Vorsprünge" fraglich sei - aber wenn man so argumentiert, dann ist das rechtwinklige Trapez mit einer flachen Fassade und keinen Absetzung die Maxime, die es zu erreichen gilt. Was vornehm ausgedrückt, ein Haufen Pferdemist ist.

Der Teherani-Entwurf gewann wahrscheinlich auch nicht nur weil er günstiger zu realisieren ist, sondern weil der Name Teherani dann am Endprodukt dranstehen wird.
__________________
Alle Bilder von mir, falls nicht anders angegeben.
redxiv ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.17, 16:38   #277
cardiac
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.12.2007
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 371
cardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfach
Schade, ich fühle mich etwas an den Wettbewerb für ONE erinnert. Dort haben mir auch die beiden anderen Entwürfe ("Top 3") besser gefallen. Ich bin aber auch mit dem Siegerentwurf von Teherani zufrieden, von daher kann man wirklich von einer hohen Qualität des Wettbewerbs sprechen, zumindest aus ästhetischer Perspektive!
cardiac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.17, 16:39   #278
archipat
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von archipat
 
Registriert seit: 14.12.2016
Ort: Dortmund/Melbourne
Alter: 21
Beiträge: 98
archipat könnte bald berühmt werden
Der Entwurf von Kleihues + Kleihues ist auch in meinen Augen definitiv der überzeugendste, jedenfalls im Hinblick auf die äußere Erscheinung. Mit der durchgängigen kristallinen Fassadenstruktur und der "goldenen" Lobby wirkt das Hochhaus auf der Visualisierung wirklich sehr gefällig und einzigartig, eine optische Trennung der verschiedenen Nutzungen ist m. M. n. überflüssig.

Der drittplazierte Entwurf von Eike Becker Architekten ist nicht besonders ansehnlich und wirkt vollkommen unruhig, gerade im Zusammenspiel mit Grand Tower. Dagegen ist Teheranis Entwurf ein echter Hingucker, finde ich.

Auf die Entwicklung(en) insgesamt am Güterplatz freue ich mich aber sehr! Ich denke, dass hier ein wunderbares Entree zum Europaviertel entstehen wird.

Geändert von archipat (08.08.17 um 16:58 Uhr)
archipat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.17, 23:21   #279
merlinammain
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: RheinMain
Beiträge: 890
merlinammain hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Auch mir gefällt der Entwurf von Kleihues + Kleihues sehr gut! Insbesondere das scheinbar schwebende Vordach ist aller erste Sahne, wobei ich mich aber frage wie/wo hier die Last getragen wird und aus was für einem Material es besteht. Schade, dass dieser Entwurf dann wohl nicht realisiert wird.
__________________
Alle Bilder sind von mir, es sei denn, es ist etwas anderes angegeben.
merlinammain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.17, 14:40   #280
Björnberg
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 13
Björnberg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Unfassbar, dass der Wettbewerb zumindest äusserlich einen so unverdienten Sieger hervorgebracht hat. Der Entwurf von Teherani ist ganz nett, Kleihues + Kleihues dagegen wirklich der große Wurf: zeitlos, abwechslungsreich, einfach in allen Belangen ansprechend. Da kann man eigentlich nur hoffen, dass die Teherani-Überarbeitung bei Groß & Partner keinen Gefallen findet und man doch noch auf den 2. Preis umschwenkt (ich weiß, unrealistisch).
Björnberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.17, 15:32   #281
aktivhaus
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 28.03.2017
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 16
aktivhaus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Was hier Teherani gerade wieder an den Tag legt ist, die Misere am Eschenheimer Tor fortführend, eine mittlere Katastrophe und ziemlich geschmacklos. Der Berliner Entwurf ist hier deutlich zu bevorzugen und gerade von Groß & Partner, die woanders locker eine Milliarde in die Hand nehmen, könnte man erwarten, das deutlich überlegenere Konzept verwirklichen zu lassen.
aktivhaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.17, 15:39   #282
Betonrüttler
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 26.08.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 314
Betonrüttler braucht man einfachBetonrüttler braucht man einfachBetonrüttler braucht man einfachBetonrüttler braucht man einfachBetonrüttler braucht man einfachBetonrüttler braucht man einfach
Ich finde es auch schade, dass der Entwurf von Kleihues + Kleihues nicht gewonnen hat. Solch eine gefaltete Fassade scheint zeitlos zu sein, sieht man es doch an 555 California Street in San Francisco, immerhin schon 48 Jahre alt.

Foto von Chris Yunker aus Portland
https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7480318

Geändert von Betonrüttler (10.08.17 um 23:56 Uhr) Grund: überflüssiges Wort entfernt
Betonrüttler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.17, 00:35   #283
Censorship
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 12.01.2017
Ort: FrnkfrtmMn
Alter: 32
Beiträge: 17
Censorship befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich tue mich etwas schwer mit der Fassade, sieht nach "schlechter, billiger" Revitalisierung aus. Sehr schade für einen Neubau! Kleihues + Kleihues wäre ein Ausrufezeichen geworden, perfekt auch in Höhe und Breite, den Proportionen. Schade drum.
Censorship ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.17, 11:53   #284
m.Ro80
Mitglied

 
Benutzerbild von m.Ro80
 
Registriert seit: 03.12.2014
Ort: FFM
Beiträge: 176
m.Ro80 wird schon bald berühmt werdenm.Ro80 wird schon bald berühmt werden
Nein !
Der 1. Platz hat verdient gewonnen.
Da bin ich mir ganz sicher.
Das mMn Positive an dem 1. Platz hatte ich bereits erläutert (tendenziell "internationaler Stil"; Schluss mit dem üblichen "weiss / grau", endlich mal wieder "was Dunkleres").

Jetzt kurz zu dem Kleihues + Kleihues - Entwurf:
Es ist sicherlich eine attraktive Architektur.
Aber sie passt ausgerechnet an diesen Standort nicht hin.
Die Architektur der Umgebung hat eher "erdgebundene" Fassaden / Farbgebungen. Da wirkt der Kleihues - Entwurf mit dieser Chrom-/Spiegel-Ästhetik vollkommen deplaziert.
Ein weiterer Nachteil des Kleihues-Entwurf ist die stark unmaßstäbliche Unterteilung der Fassade in grössere Einzelteile. Das wirkt - jedenfalls an diesem Standort - total unharmonisch.
An der Taunusanlage könnte man sich den Kleihues-Entwurf ggf. vorstellen. Aber nicht dort am Güterplatz.
Da ist der Teherani-Entwurf definitiv die beste Wahl.
Auch den "dritten Platz" (Eike Becker Architekten) finde ich nicht schlecht. Denen hätte ich den 2. Platz gegeben. Aber der Kleihues-Vorschlag geht dort in dieser Form auf keinen Fall. Für mich ist Kleihues hier bestenfalls der "dritte Platz".

Geändert von m.Ro80 (13.08.17 um 12:18 Uhr)
m.Ro80 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.17, 14:38   #285
Betonrüttler
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 26.08.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 314
Betonrüttler braucht man einfachBetonrüttler braucht man einfachBetonrüttler braucht man einfachBetonrüttler braucht man einfachBetonrüttler braucht man einfachBetonrüttler braucht man einfach
Zum Glück wird der 1. Platz an dieser Stelle nicht so dominant wirken wie folgendes Beispiel aus New Orleans :https://upload.wikimedia.org/wikiped...ity_Towers.JPG
Betonrüttler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:51 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum