Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.14, 22:10   #31
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 590
tieko wird schon bald berühmt werdentieko wird schon bald berühmt werden
^
Man dachte wohl ursprünglich daran, den Saal nicht nur für Filme, sondern auch für andere Veranstaltungen
nutzbar zu machen (Theater, Konzerte usw.).
Ich glaube aber, es wurde dann doch immer nur als Kino genutzt.
Stattdessen hat man im Laufe der Zeit immer mehr kleine Kinosäle eingebaut, vermutlich auch im Bühnenhaus.
Allerdings sind solche sogenannten Schachtelkinos wieder rückbaubar und der alte Zustand kann wieder hergestellt werden.
Bei einen Umbau zu Wohnungen und Geschäften ist diese Möglichkeit ausgeschlossen - das ist wohl das eigentliche Problem.

Natürlich wäre es schön, wenn dort auch andere Veranstaltungen als Kino möglich wären; ich glaube sogar, es gäbe
einen gewissen Bedarf dafür.
Das benachbarte Belgische Viertel hat sich in den letzten Jahren zu einem Szeneviertel mit vielen Festivals und Veranstaltungen gemausert; dafür könnte der UFA-Palast als große Bühne dienen.
Konzerte, Modeschauen, Lesungen usw. - aber ob das in die Kalkulation des Investors passt, wage ich zu bezweifeln.
Wohnungen und Geschäfte sind nun mal sehr sichere Einnahmen - obwohl, die Flora brummt ja auch.

Aber bevor sich der Investor verärgert zurückzieht, sollte man lieber nach einen Kompromiss suchen.
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.15, 10:20   #32
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 590
tieko wird schon bald berühmt werdentieko wird schon bald berühmt werden
Mittlerweile haben die Arbeiten am ehemaligen UFA-Palast begonnen.
Bis Ende des Jahres sollen jetzt sogar 8 Kinosäle entstehen.
Auch ein neues Gastronomie-Konzept zieht in das Gebäude.

Ausführlicher Bericht in der Rundschau:

http://www.rundschau-online.de/koeln...,30450660.html
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.15, 13:31   #33
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Aus dem Artikel geht auch hervor, dass die Rückseite des Bühnenhauses am Friesenwall leider nicht abgerissen wird sondern erhalten bleibt. Es soll jetzt nur verschönert werden. Auf das Ergebnis dieser Verschönerung kann man gespannt sein. Weil es ein so wichtiges Element des Riphahnschen Gesamtensembles ist, nochmal ein Bild davon.



Eigenes Bild
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.15, 08:41   #34
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.355
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
^ Mir persönlich ist die Rückseite sympathischer als die Vorderseite, was an der Fassadenkunst liegt. Pop-Art, basiert auf den Comics - zumindest ist es was neues, einmaliges. Vielleicht kann man die Rückseite so renovieren, dass die großen Malereien (nicht zwingend alle Graffittis am EG) erhalten bleiben. Die Alternative wäre noch eine langweilige Weißputz-Wand, wie weniger exponierte Fassaden gerne gestaltet werden.

Kann man das EG irgendwie belebend nutzen, als Bistro etwa? Auf der anderen Seite des Friesenwalls gibt es zahlreiche Läden im EG.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.15, 09:16   #35
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.073
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Die Umbauarbeiten im ehemaligen Ufa-Filmpalast sind in vollem Gange. Die blauen Kunststoff-Fassadenverkleidungen sind abmontiert - die Fassade wird im Stile der 30er-Jahre in Sandsteinoptik und Fenstern mit dunklen Aluminiumrahmen gestaltet.
Die Pläne für einen Abriss und Neubau des Hinterhauses zum Friesenwall hin (der Wohnungen und Geschäfte aufnehmen sollte) sind engültig vom Tisch - der Denkmalschutz hatte sich gegen einen Umbau gestellt. Statt dessen wird die Fassade des Hinterhauses lediglich ausgebessert und erhält einen neuen Anstrich. Hierdurch erhöht sich die Anzahl an Kinosälen von vier auch acht. Wobei von 'Sälen' zumindest in den Hinterhaus-Kinos wohl eher nicht gesprochen werden kann - befanden sich hier doch früher die sog. kleinen 'Schachtelkinos'. Aber vielleicht erhalten diese durch einen anderen Zuschnitt und Raumaufteilung ja doch eine höhere Attraktivität.
Eröffnung soll in jedem Fall noch in diesem Jahr sein. Geplant ist Herbst - jedoch spätestens zum Jahresende.

http://www.ksta.de/koeln/frueherer-u...,30674474.html
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.15, 13:43   #36
Shoppy
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.09.2013
Ort: Köln
Beiträge: 49
Shoppy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich kann nicht nachvollziehen, wieso man diesen Schandfleck an Hinterhaus nicht zumindest aufgestocken oder erweitern darf.
Klar ist es nur deswegen ein Schandfleck, weil jahrzehntelang nichts dran gemacht wurde. Aber wieso wurde denn nichts dran gemacht? Weil niemand ein Interesse daran hat, an der Rückseite eines Kinos eine ansprechende Fassade zu gestalten. Wieso denn auch - schließlich findet man hinter den größtenteils nicht mehr vorhandenen Fenstern ja nunmal Kinosäle.
Und das wird nun so bleiben! Es wird einmal einen Neuanstrich geben und in 10 - 15 Jahren sieht das ganze wieder so grauenvoll aus wie heute! Sorry, bei allem Respekt vor dem Denkmalschutz: Das ist einfach hirnrissig!.
Nicht mal aufgestockt wird das Gebäude, obwohl es deutlich niedriger ist als quasi alles drum herum. Hier wird (zum gefühlt tausendsten Mal) möglicher, wertvoller Wohnraum verschenkt.
__________________
Meine Fotos stammen alle von mir, sofern keine anderweitige Angabe gemacht wurde.
Shoppy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.15, 22:28   #37
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 590
tieko wird schon bald berühmt werdentieko wird schon bald berühmt werden
Jetzt steht der Betreiber fest: Das Kino wird ein Cineplex.
Alle Säle sollen mindestens 150 Besucher und mehr fassen - Also keine Schachtelkinos!
Im Hauptsaal (400 Plätze) sollen Filmpremieren stattfinden.
Ein kleines Kino (30 Plätze) soll für Gesellschaften reserviert werden.

http://www.rundschau-online.de/koeln...,30684656.html

Hört sich alles sehr gut an
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.15, 15:39   #38
Taddel
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 27.02.2012
Ort: Köln
Alter: 36
Beiträge: 297
Taddel sitzt schon auf dem ersten Ast
http://www.bild.de/regional/koeln/ko...8826.bild.html

Und ein Bericht mit Visualisierung
Taddel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.15, 19:44   #39
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 590
tieko wird schon bald berühmt werdentieko wird schon bald berühmt werden
Die Cineplex hat jetzt einen langjährigen Mietvertrag für den ehemaligen UFA-Palast unterschrieben.
Neu: Es sollen auch andere Veranstaltungen dort stattfinden.
Dafür werde es eine "großartige Kulisse" geben.

http://www.ksta.de/koeln/-sote-ufa-p...,31033960.html
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.16, 17:52   #40
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 590
tieko wird schon bald berühmt werdentieko wird schon bald berühmt werden
Neuer Bericht über den ehemaligen UFA-Palast, der wohl zum Sommer hin als Cineplex wiedereröffnet wird.
Die Orginalfassade von 1931 ist nun wieder hergestellt.
Frappierend der Unterschied zur späteren 50er Jahre Fassade.

http://www.ksta.de/koeln/kino-in-koe...,33784280.html

http://www.bilderbuch-koeln.de/Fotos...torisch_108646
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.16, 14:15   #41
abekoeln
Mitglied

 
Registriert seit: 11.01.2013
Ort: a
Beiträge: 202
abekoeln sitzt schon auf dem ersten Ast
runde neonröhren

hier kann man sehen, welchen zustand des eingangsbereichs der stadtkonservator erkämpft hat -

http://www.ksta.de/image/view/277024...3A997%2529.jpg

die runden neonröhen unter dem flugdach werden DER hingucker - und garantiert ein beliebtes hispster-instagram-motiv...
abekoeln ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.16, 15:27   #42
Rob01
Mitglied

 
Registriert seit: 17.12.2010
Ort: Siegburg
Beiträge: 192
Rob01 sitzt schon auf dem ersten Ast
Toll, die Neonröhren - selbstverständlich Heutzutage als LED's - werden mit eine Erfolgsgarantie des Betreibers Hellmut Brunotte, der bereits erfolgreich CINEPLEX Kinos in Leverkusen, Siegburg und Bad Godesberg betreibt.
Rob01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.16, 18:18   #43
betterboy
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 16.11.2004
Ort: köln
Beiträge: 176
betterboy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich hoffe die Neonlichtkringel sind dann auch Mundgeblasen!

Ich freue mich jetzt schon auf das dezente Ambiente im Neonlicht!
betterboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.16, 21:53   #44
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 590
tieko wird schon bald berühmt werdentieko wird schon bald berühmt werden
Zwei Fotos vom baldigen Cineplex








Links neben dem Eingang soll ein GinYuu (Danke für den Hinweis) Restaurant einziehen . Auf der rechten Seite rechne ich auch noch mit einer neuen Nutzung.

Bild: tieko

Geändert von tieko (04.04.16 um 16:25 Uhr) Grund: Korrekturen
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.16, 12:58   #45
Jörn
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Jörn
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: Köln
Beiträge: 92
Jörn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
.....mega schade, dass hier keine Chance wahrgenommen wurde, ein Fassade aus den 20er/30er denkmalgerecht zu renovieren. Diese Fassade täuscht einfach nur einen Neubau vor und ist absolut xbeliibig. Sehr schade.
__________________
wenn du ein haus baust, denke an die stadt _ luigi snozzi
Jörn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:35 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum