Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.15, 02:32   #1
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.432
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Krystallpalast-Areal am Leipziger Hauptbahnhof

In Leipzig gibt es gleich neben der Innenstadt noch Gebiete, die durch großflächige Brachen gekennzeichnet sind. Der Wilhelm-Leuschner-Platz ist vielleicht der berühmteste Brachflächen-Platz der Stadt, aber östlich des Zentrums, zwischen Innenstadt und dem quirligen Leipziger Osten gibt es auch noch eine riesige Brache zwischen Hahnekamm, Brandenburger, Hofmeister- und Wintergartenstraße, die ab nächstem Jahr von Investoren bebaut werden soll. Projektentwickler ist Conpartis.

Die LVZ von heute berichtet, dass das Leipziger Architekturbüro Grunwald & Grunwald einen Masterplan für das 2 Hektar große Gebiet vorgelegt hat. Es soll ein Quartier mit Vorbildfunktion für das stark wachsende Leipzig geschaffen werden, das mit den LWB-Neubauten in der Wintergartenstraße sowie dem geplanten ZOB an der Brandenburger Straße bereits sehr konkrete Züge angenommen hat.

Gemäß des Siegerentwurfs soll ein Stadtquartier mit etwa 185 Wohnungen, zwei Hotels, Gastronomie, kleinem Einkaufsmarkt sowie Büro- und Gewerbeflächen entstehen. Getreu dem Leitbild der Europäischen Stadt ist eine Blockrandbebauung mit gründerzeittypischen Traufhöhen und klar definierten öffentlichen Räumen vorgesehen. Der Anteil kleiner Wohnungen soll etwa 50 Prozent betragen. Die Stellplätze der Tiefgarage ist auf 250 begrenzt, dafür sind 600 Fahrradplätze geplant. Der Bebauungsplan sieht vor, dass für nicht verlangte PKW-Stellplätze keine Ablösesumme verlangt wird. Der Vorteil: Da die Tiefgarage nur einen Teil des Grundstücks unterkellert, kann im größten der insgesamt vier geplanten Höfe ein Arboretum (eine Art botanischer Garten mit oftmals exotischen Bäumen und Sträuchern) beliebig tiefe Wurzeln schlagen. Baubürgermeisterin Dubrau wörtlich. "Das Arboretum ist nicht nur eine Reminiszenz an die Entstehungsgeschichte des Krystallpalastes, eigentlich entspricht es der reinen Lehre der Stadtplanung, für das Wohnen in der City Ruhezonen zu schaffen, damit man auch bei geöffnetem Fenster schlafen kann."
An der Hofmeisterstraße, die die Investoren verbreitern und zur Allee umgestalten wollen, werden Ladesäulen für Elektrofahrzeuge installiert. Conpartis-Chef Jaschke. "Wir haben Straßenbahnen, Busse und den Bahnhof in der Nähe. Da brauchen viele Bewohner kein Auto."

Für das Vorhaben sind über 80 Mio Euro kalkuliert. Dafür gründete Conpartis eine Projektgesellschaft mit der SAX-Gruppe aus Tübingen, die in Leipzig bislang schon 40 Häuser saniert hat.


Das zu bebauende Gebiet als Karte

Bild: Grunwald&Grundwald-Architekten




Zwei aktuelle Bilder:

Blick von der Brandenburger Straße zur Hofmeisterstraße, die zentral im Projektgebiet liegt und zur Alle ausgebaut werden soll. Für das Eisler-Haus im Vordergrund gibt es konkrete Sanierungsabsichten. Hier und da wurde berichtet.





Der Blick über besagte Brache in entgegengesetzte Richtung mit dem ehemaligen Bahnpostamt, das heute ein Hostel ist.

Bild: Dave_LE



Zum Schluss noch ein Foto aus (baulich) besseren Tagen mit dem ehemaligen Krystallpalast in der Wintergartenstraße. Heute residiert der Krystallpalast bekanntlich in der Innenstadt.

Urheberrecht abgelaufen
Quelle: Wikipedia
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.15, 10:26   #2
Altbaufan_
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.457
Altbaufan_ ist ein hoch geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein hoch geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein hoch geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein hoch geschätzer Mensch
Danke.

Das Areal daneben (Hofmeisterstraße und östlich) soll ja auch wiederkomplett als Blockrand bebaut werden. Wurde hier schon im Juli vorgestellt. Vielleicht könnte man das alles zusammenfassen, da es zwei sehr große Projekte eines kompletten Quartiers direkt nebeneinander sind?
Nur als Idee/Frage.
Altbaufan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 09:32   #3
miumiuwonwon
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von miumiuwonwon
 
Registriert seit: 29.02.2012
Ort: Leipzig
Beiträge: 986
miumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbarmiumiuwonwon ist im DAF unverzichtbar
Hier noch eine größere Abbildung, in der man sieht, wie sich die Umgebung in den nächsten Jahren entwickeln soll.




Bildquelle: Atelier Loidl Landschaftsarchitekten Berlin GmbH
miumiuwonwon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 10:19   #4
Whywolf_Larry
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Whywolf_Larry
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Leipzig
Alter: 30
Beiträge: 469
Whywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfach
Es ist mir echt unverständlich das die jetzt wirklich die Schauseite des Hbf mit einem weiteren Hotel Zumüllen wollen. Ich finde schon die LWB-Zentral zwischen "In Ordnung" und "Warum nicht besser". Gerade das Wintergartenhochaus sollte lieber entweder wieder ein Sockelgebäude bekommen oder eine bessere Gestaltung des jetzigen Solitär-Sockels. Das Areal daneben muss doch noch lange nicht Reaktiviert werden.
__________________
"Wenn die Essenz des lebens die Information in der DNS ist, dann sind Gesellschaft und Zivilisation [Städte] nur riesige Speichersysteme."
Whywolf_Larry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 10:58   #5
DrZott
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.347
DrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nett
Inwiefern ist der Neubau eines Hotels "Zumüllen"?
Im Übrigen wird nicht die "Schauseite" des Hauptbahnhofs zugebaut, sondern dessen Ostseite. An dieser Stelle ist aktuell eine 100 Meter breite Schneise mit einer autobahnartigen Straße und einem städtebaulich fraglichen Parkplatz.
__________________
So Sie bei mir Photos sehen, sind diese von mir. Wenn Sie keine sehen, brauchen Sie eine Brille. ;)
DrZott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 11:49   #6
Whywolf_Larry
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Whywolf_Larry
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Leipzig
Alter: 30
Beiträge: 469
Whywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfach
Weil es zu viele unterbelegte Hotels in Leipzig gibt und man gerade am Hbf noch das Astoria austeht vor einer Reaktivierung bevor man irgend eine neue Billigbettenbude hochzieht. Und ja es ist ein Parkplatz davor aber man sieht die schöne Fassade und nichts ist in die Höhe verbaut.
__________________
"Wenn die Essenz des lebens die Information in der DNS ist, dann sind Gesellschaft und Zivilisation [Städte] nur riesige Speichersysteme."
Whywolf_Larry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 12:26   #7
Blumfeld
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.11.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 67
Blumfeld könnte bald berühmt werden
Die "Unterbelegung" vieler Hotels halte ich für ein Gerücht. Im Gegenteil: zu Spitzenzeiten (und dafür reicht hier schon die Kombination von Fußballspiel und Rockkonzert, ganz zu schweigen von WGT, Großmessen und -kongressen) ist es fast unmöglich noch ein Zimmer in der Stadt zu bekommen. Selbst Dehoga-Propagandist Holm Retsch hatte letztens doch von seiner üblichen Litanei zu diesem Thema Abstand genommen und neue Hotelbauten begrüßt.
__________________
Bilder - soweit vorhanden - sind Eigenproduktionen.
Blumfeld ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 12:33   #8
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.697
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
#whataboutism greift um sich: sind wir hier im Kommentarbereich der LVZ? Die Bettenauslastung Leipziger Hotels steigt stetig im Schritt mit der Tourismusentwicklung, alles im entsprechenden Thread nachzulesen. Der Zustand des Astorias hat zuvorderst mit immensen Kosten und Spekulation der jetzigen und Vorbesitzer zu tun, nicht mit einem mangelnden Bedarf. Mal ganz davon abgesehen, dass für den Besitzer der hier besprochenen Fläche die Existenz des Astorias völlig irrelevant sein dürfte, da er keinen Zugriff auf Selbiges hat.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 13:19   #9
Martin Pohle
 
Beiträge: n/a
Die Ostseite des Hauptbahnhofs ist nicht die Schauseite, das mag eine geschmackliche Einstellung des Verfassers weiter oben sein. Sie ist historisch gesehen immer bebaut gewesen. Vorher mit dem aus heutiger Sicht wenig ansehnlichen Güterschuppen des Sächsischen Freiladebahnhofs. Der Parkplatz ist heute städtbaulich sehr wohl fragwürdig, da er mit dazu beiträgt, die noch immer wenig beachteten Strassen der Ostvorstadt vom Zentrum zu trennen. Wenn diese Fläche geschlossen bebaut wird und die Hofmeister-Brache verschwindet, wird es bis in die Eisenbahnstrasse hinein zu einer Sanierungs- und Aufwertungswelle kommen.

Darüber hinaus: Wieso sollte denn in Hauptbahnhofnähe kein Hotel entstehen? Über die Tragfähigkeit des Nutzungskonzepts entscheidet der Markt und das Investorenrisiko ist es, das das Projekt möglich macht. Neidische Meckerei vom heimischen Fliesentisch ist wohlfeil.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 13:45   #10
C. S.
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 26.07.2015
Ort: Leipzig
Beiträge: 466
C. S. könnte bald berühmt werden
Vielleicht wird ja sogar der dortige "Bayrische Hof" wachgeküsst. Auf einer uralten Aufnahme glaube ich mich zu erinnern, dass er fassadenseitig "landes- pardon, trachtentypisch" bemalt war. Es wäre sonst ein unschöner Bruch für die Fußgänger vom Hbf.

Was mir auch wichtig wäre ist, ab F.-List-Platz den Zufluss vom MIV in die R.-Luxemburg-Straße zu dämpfen. Diese könnte auch mehr "Maßstab Mensch" vertragen.

Gruß
C.S.
C. S. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 14:09   #11
LEonline
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 23.04.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 709
LEonline ist ein geschätzer MenschLEonline ist ein geschätzer MenschLEonline ist ein geschätzer MenschLEonline ist ein geschätzer Mensch
@C.S.
Der Bayrische Hof wird saniert:
http://www.immovaria.net/index.php?site=projekte

@Martin Pohle
100% Zustimmung! Die anstehende Bebauung der Brachen und des Parkplatzes wird der Gegend einen immensen Schub verleihen. Erste "Boten" mit dem Bayrischen- und dem Grafischen Hof, dem Eisler-Haus sowie Brandenburger Str. 20, Königl. Buchdruckerei und Rosa-Luxemburg-Straße 36 geben schon die Richtung vor. Ein Schmuckstück könnte bei qualitativ hochwertiger Bebauung und Sanierung mittelfristig vor allem der Platz zwischen Hahnekamm, Schützen- und Wintergartenstraße werden.

Nachtrag zum von @miumiuwonwon grün umrandeten Dreiecksgrundstück an der Hofmeisterstraße mit dem ?. Beim workshop zum Krystallpalast-Projekt war in den (Baumasse-)Visus ein kleines Hochhaus an dieser Stelle geplant (schätze mal so 30-40 m). Man kann es am Schattenwurf erahnen. Inwieweit diese Planung nun in Zukunft mal konkret werden wird bleibt abzuwarten.

Geändert von LEonline (28.08.15 um 14:50 Uhr)
LEonline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 14:59   #12
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.325
hedges ist im DAF berühmthedges ist im DAF berühmt
^ es wurde vor einiger Zeit davon berichtet, dass der 'Bayrische Hof' wiederbelebt werden soll. Eine Quelle habe ich davon aber nicht.

Zur neuen Bebauung des Areals: ich bin über die Qualität des städtebaulichen Konzepts recht überrascht. Das zeugt von der eigentlichen Attraktivität des Standorts - am Zentrum und an der Schnittstelle des Nah- und Fernverkehrs.
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 15:14   #13
Whywolf_Larry
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Whywolf_Larry
 
Registriert seit: 05.03.2015
Ort: Leipzig
Alter: 30
Beiträge: 469
Whywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfachWhywolf_Larry braucht man einfach
Zitat:
Die "Unterbelegung" vieler Hotels halte ich für ein Gerücht. Im Gegenteil: zu Spitzenzeiten (und dafür reicht hier schon die Kombination von Fußballspiel und Rockkonzert, ganz zu schweigen von WGT, Großmessen und -kongressen) ist es fast unmöglich noch ein Zimmer in der Stadt zu bekommen. Selbst Dehoga-Propagandist Holm Retsch hatte letztens doch von seiner üblichen Litanei zu diesem Thema Abstand genommen und neue Hotelbauten begrüßt.
Sorry aber es gibt eine Unterbelegung, diese ist zwar auch dahingehend geschuldet das Markenhotels vorallem feste Flatrate oder Rabattkunden anziehen trotzdem ist es weit entfernt von Notwendigkeit. Die Architektonische Qualitäten bis auf ein bis zwei Innenstadtausnahmen ist auch hinlänglich bekannt. Und Städtebaulich begrüße ich zwar auch die Bebbauung des Dreieckarels, welche aber zum schließen des Straßenraumes ausreicht. Die "Technische" Schauseite muss trotzdem nicht mit billig verputzen Klötzen zugemüllt werden. und schon gar nicht noch ein Parkhaus, schließlich ist das auf der anderen Seite auch nicht gerade an der Kapazitätsgrenze.
__________________
"Wenn die Essenz des lebens die Information in der DNS ist, dann sind Gesellschaft und Zivilisation [Städte] nur riesige Speichersysteme."
Whywolf_Larry ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 15:33   #14
Altbaufan_
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.457
Altbaufan_ ist ein hoch geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein hoch geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein hoch geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein hoch geschätzer Mensch
^
hedges, die Quelle findest du direkt obendrüber.

Bevor es bei Immovaria - wie der W.-Liebknecht-Pl. 6 und Eutritzscher Str. 41 wieder in der Versenkung verschwindet, hier gesichert:


Quelle http://www.immovaria.net/pics/projek...chau_klein.jpg

PS: Lieber Whywolf, bitte schreibe wenn irgendwie möglich langsamer und prüfe deine Postings vor dem Absenden oder sag uns, wenn du eine Rechtschreibschwäche hast, damit man nicht versehentlich denkt "oh gott, was schreibt der denn da". Es ist teilweise anstrengend, wenn Groß- und Kleinschreibung missachtet werden, Kommas fehlen oder ich erst mal den konkreten Zusammenhang der Aussage suchen muss (z.B. "Bebbauung des Dreieckarels"). Bitte nicht böse nehmen.
Altbaufan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.15, 15:37   #15
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.325
hedges ist im DAF berühmthedges ist im DAF berühmt
^ Tatsache - Danke!
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:19 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum