Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.07, 16:46   #31
manitu
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von manitu
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 230
manitu ist im DAF berühmtmanitu ist im DAF berühmt
Verzeiht meine pauschale Meinung, aber ich finde, Minarette gehören genau so wenig in deutsche Städte wie ein grüner Golfplatz in die Wüste.
__________________
Jeden Tag eine gute Tat.
manitu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.07, 17:18   #32
goschio1
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von goschio1
 
Registriert seit: 30.04.2003
Ort: Townsville
Beiträge: 1.220
goschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Menschgoschio1 ist ein hoch geschätzer Mensch
Sehr schoener Bau. Ausserdem ist es gut, dass sich so die Muslime fester in der deutschen Kultur verankern koennen.
__________________
Freiheit, Freihandel, Freibier
goschio1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.07, 19:17   #33
ottcgn1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 466
ottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Aus rein architektonischer Sicht hat sich der Entwurf m. E. auch verbessert.

Durch die massive Blockrandbebauung kehrt sich der Bauherr etwas von Ehrenfeld ab und will optisch nur in Richtung der stark befahrenen Innere Kanalstraße Effekte setzen. Der Bau wirkt auf mich irgendwie isoliert, gar abgeschottet.

Nach meiner Meinung könnte die türkische DITIB architektonisch auch durchaus auf Minarette verzichten. Wozu einen Turm, wenn man doch keinen Muezzin-Ruf will? Immerhin gibt es auch christliche Kirchen ohne Turm. Auch DITIB hat schon Moscheen ohne Minarette gebaut, z. B. in Bielefeld.

Ich wundere mich auch, dass DITIB das Gebäude "Zentralmoschee" nennt, in Verlautbarungen jedoch stets betont, dass nur die Moschee nur für die nahe (türkische) Gemeinde gebaut werden soll.

Das Thema ist in Köln politisch sehr umstritten, weshalb eine rein architektonische Betrachtung für einen Kölner kaum möglich ist, ohne sich auch politisch zu positionieren. Das macht das Thema hier etwas schwierig. Ich habe meine Probleme damit, dass DITIB dieses Gebäude bauen will und bin nicht davon überzeugt, dass die Integration durch den Bau verbessert wird, insbesondere, wenn dort nicht Deutsch geredet wird. Als DITIB-Member muss man übrigens nicht nur an den Islam glauben, sondern sich auch als staatstreuer Türke gerieren. Hier einen Widerspruch zur gewünschten Integration zu sehen liegt nicht fern.


P. S. Am Samstag, 16. Juni 2007 werden übrigens gleich vier Demonstrationen in Köln-Ehrenfeld stattfinden. Eine davon gegen die Moschee der Partei "Pro Köln", drei für die Moschee durch den DGB, das "Bündnis antifastischer Gruppen" sowie durch "Schüler gegen Rechts". Die Polizei wird mit einem Großaufgebot vertreten sein, da Auseinandersetzungen befürchtet werden.

Geändert von ottcgn1 (13.06.07 um 19:50 Uhr)
ottcgn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.07, 22:35   #34
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.075
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@ottcgn1 Der Begriff "Zentralmoschee" wurde nicht durch DITIB geprägt. Es war ursprünglich politischer Wille des Rates der Stadt der Stadt Köln in der Stadt zwei repräsentative, zentrale Moscheen bauen zu lassen - eine im rechtsrheinischen und eine linksrheinisch.
Diese sollten dann jeweils durch Trägervereine unterschiedlicher moslemischer Gruppen getragen und betrieben werden und allen Moslems offenstehen. Für die jeweiligen Trägervereine der zu bauenden Moscheen sollten dann entsprechende zu bebauende Gründstücke gefunden werden.

Dies ist aus mehreren Gründen so nicht zustandegekommen. Zum einen gab es Schwierigkeiten bei der Suche passender Grundstücke. Vor allem aber gab es Differenzen zwischen den höchst unterschiedlichen moslemischen Gruppierungen (als Beispiel sei hier 'Milli Görüs' genannt, eine sich nach außen offen gebende, aber vom Verfassungsschutz wegen ihrer islamistischer Tendenzen beobachteten Gruppierung), mit der sich eher laizistische definierende Gruppen (u.a. DITIB) keine Zusammenarbeit wollten.

Als im politischen Raum immer klarer wurde, dass kein gemeinsamer Trägerverein unterschiedlicher Gruppen zustande kommen würde, erwärmte man sich für die "kleine Lösung". Diese sah folgendermaßen aus:
- DITIB besitzt bereits ein Grundstück auf dem schon seit vielen Jahren eine Moschee in alten Gewerbehallen betrieben wird.
- DITIB als größter und potentester Verband baut alleine als Bauherr ist ist später auch Träger der Moschee.
- Die provisorische Moschee wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.
- Für den Neubau gibt es einen Architektenwettberb (mit bekanntem Ergebnis). DITIB, Stadt Köln und andere in der Jury vetretende gesellschaftliche Gruppen entscheiden sich für den Entwurf von Böhm.
- DITIB entscheidet sich, den Siegerentwurf zu realisieren.
- DITIB erklärt sich bereit, die Moschee für Moslems aller Nationalitäten offen zu betreiben.

Soweit die Historie in Kürze (ich hoffe, man verzeiht mir den "nicht-architektur-bezogenen" Ausflug).

Nun aber doch noch etwas zur Architektur: Mir gefiel der ursprüngliche Böhm-Entwurf von allen Wettbewerbsbeiträgen am besten.
Die jetzt geänderte Fassung gefällt mir aus mehreren Gründen nicht mehr so gut wie der Ursprungsentwurf. Ich fand den Erstentwurf klarer von der Formensprache. Die von DITIB wohl gewünschte Vergrößerung des Gebetsraumes löste Böhm durch eine Anstückelung von "Blättern" an die Kuppel. Es ist zwar die Rede von mehr Transparenz, da sich die einzelnen Kuppelelemente (mit den dazwischenliegenden Verglasungen) noch weiter nach unten öffnen. Auf mich wirkt dies aber leider nicht wie eine Weiterentwicklung, sondern - wie schon geschrieben - als Anstückelung.
Desweitern stimmen für mein Empfinden - bei Vergrößeriung der Kuppel und gleichzeitiger Verkleinerung der Minarette (ich glaube von 60m auf 55m) die Proportionen nicht mehr. Für meinen Geschmack verliert der geänderte Entwurf hierdurch an Eleganz und Leichtigkeit und wirkt etwas gedrungen und massiv.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.07, 11:38   #35
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 7.901
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Offenbar der aktuelle Entwurf:


Bild: Stadt Köln

Außerdem ein lesenswerter Artikel heute im FAZ-Feuilleton: Wofür steht die Kölner Moschee?
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.07, 12:14   #36
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.496
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Sehr gut, daran sollten sich die Muenchner Moscheebauer mal ein Beispiel nehmen.
__________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.07, 00:32   #37
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.225
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Der Kölner Stadtanzeiger hat die Kölner nach ihrer Meinung zur Moschee befragt: http://www.ksta.de/ks/images/mdsLink...ge_moschee.pdf
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.07, 13:09   #38
Rheingeo
Mitglied

 
Registriert seit: 28.08.2006
Ort: Köln / Ruhrgebiet
Beiträge: 155
Rheingeo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Umfrage ist mir mehr als geläufig Sie wurde übrigens am Telefon erstellt (wen es interessiert). Ist aber nicht so 100pro aussagekräftig da sehr viele alte Menschen mitgemacht haben (ist zumindest meine Meinung).

Ich stand dem ersten Entwurf etwas skeptisch gegenüber. Der neue Entwurf jedoch ist wirklich gelungen. Sehr hochwertig. Hoffentlich bleiben die Minarette bei ca. 50m Höhe und werden nicht gekürzt! Eine Kürzung der M. würde die Proportionen des Gebäudes unvorteilhaft verändern und käme der Bedeutung der Zentralm. nicht nach.
Rheingeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.07, 13:36   #39
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.075
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Bei 'Koelnarchitektur' ist ein neuer, ausführlicher Artikel mit einigen Visualisierungen des überarbeiteten Entwurfes (sowie ein Foto des Modells des Ursprungsentwurfes) zu finden.

Für meinen Geschmack hat der Urentwurf von Böhm eine leichtere, modernere Annmutung. Aber dies ist sicherlich Geschmackssache.

http://www.koelnarchitektur.de/pages...tuell/1750.htm
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.07, 16:39   #40
LeFay
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.11.2005
Ort: Frankenthal
Beiträge: 566
LeFay wird schon bald berühmt werdenLeFay wird schon bald berühmt werden
Mutig und wesentlich besser als die meisten Kirchenneubauten!
__________________
Man kann mit einer Wohnung genau so töten wie mit einem Gewehr.

Heinrich Zille
LeFay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.07, 16:39   #41
cologne777
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von cologne777
 
Registriert seit: 09.03.2005
Ort: Köln
Beiträge: 99
cologne777 könnte bald berühmt werden
Also ohne die Minaretten wäre der Bau besser. Diese sind groß dimensioniert und sind nur eine Provokation.
cologne777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.07, 17:07   #42
mischakr
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2006
Ort: Basel
Alter: 40
Beiträge: 532
mischakr wird schon bald berühmt werdenmischakr wird schon bald berühmt werden
Naja, 55m hoher Minarette, die werden noch nicht einmal die umliegenden Betonkästen und Hochhausscheiben überragen! nebenan steht noch der Fernsehturm mit 250m Höhe

Die Minarette sind schon sehr schlank, wenn man sie noch niedriger will kann man sie gleich weglassen.

mir gefällt der neue Entwurf sehr, sehr gut. insbeondere bei Beleuchtung wird die Kuppel sehr gut aussehen. Ich hoffe auf vollständige Umsetzung. Auch wenn vermehrt Personen des öffentlichen Lebens, die zuerst für die Umsetzung des Projektes waren, für eine Redimensionierung sprechen. Wohl unter dem Druck einer schlecht informierten und verängstigten Öffentlichkeit. Architektonisch kann eine Verkleinerung nur negativ sein, der aktuelle Entwurf ist nämlich alles andere als klotzig.

Als ich letztens an dem peripher-industriell anmutenden Arreal an der vielspurigen Kanalstrasse stand, konnte ich mir kaum vorstellen, dass es klagen gibt über die Dimension (lächerlich im Vergleich zu den umliegenden Bauten), an der Architektur (was höherwertiges gibt es in der ganzen Ecke nicht und wird es so schnell auch nicht geben) sowie am erhöhten Verkehrsaufkommen einmal in der Woche an dieser großen Strasse.
mischakr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.07, 16:55   #43
cologne777
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von cologne777
 
Registriert seit: 09.03.2005
Ort: Köln
Beiträge: 99
cologne777 könnte bald berühmt werden
Mein Freund, da bist du aber sehr, sehr schlecht informiert über die Verhältnisse, was so ein Moscheeneubau mit sich bringt. Natürlich geht es nicht nur um den Neubau bzw. Architektur allein. Es müssen viele andere Gesichtspunkte berücksichtigt werden. Viele trauen sich nicht mal die Meinung zu sagen und das im eigenen Land und bei noch verhältnismäßig kleinem Anteil an Muslimen. Probleme und zwar sehr große werden in den kommenden Jahren noch kommen. Da kannst du dir aber sicher sein. Es gibt kein einziges Land auf der Erde, wo andere Religionen neben dem Islam friedlich existieren können. Mehr zum Thema Islam z.B. bei Wikipedia. Da ist die ganze Wahrheit zu lesen.
cologne777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.07, 17:41   #44
ottcgn1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 466
ottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@ mischakr

Vom rein architektonischen Standpunkt kann ich Deine Anmerkungen nachvollziehen. Die Frage, ob und wie diese Moschee gebaut werden soll, muss jedoch m. E. mehrdimensial betrachtet werden, nicht nur rein architektonisch. Schließlich handelt es sich bei dem Gebäude auch um ein politisches und kulturelles Statement, mit wahrscheinlicher hoher Anziehungskraft für türkische Muslime.
ottcgn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.07, 15:09   #45
ottcgn1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 22.04.2006
Ort: Köln
Beiträge: 466
ottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreottcgn1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Auf Empfehlung des Architekten Paul Böhm und nach dem Votum eines für den Moscheebau eingesetzten unabhängigen Beirats ist die Gestaltung der Minarette überarbeitet worden.

Sie sollen filigraner wirken, und bekommen eine modernere Form, die Betrachter an Schilfhalme oder selbst gedrehte Zigaretten erinnert (siehe Rundschau-Artikel unten).

Die Höhe von 55 m soll beibehalten werden, was laut Kölner CDU und OB Schramma jedoch noch zu diskutieren sei.

http://www.koeln.de/artikel/Koeln/Ko...r-37181-1.html

http://www.rundschau-online.de/html/...48188169.shtml
ottcgn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:27 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum