Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.04.11, 13:32   #91
RebellHAI
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.08.2008
Ort: Much
Alter: 30
Beiträge: 523
RebellHAI befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Das überaus Positive an dem Bau ist:

Es ist Zeitlos Stilsicher.
Während ich von anderen Bauten schon wieder die Nase voll habe (und diese stehen noch nicht einmal), habe ich hier ein gutes Gefühl. Seit den Visualisierungen bis Heute durch fasziniert mich die Architektur des Gebäudes.

Bleibt zu hoffen das dass Konzept auch ankommt.
Gerne mehr sowas in Köln!
RebellHAI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.11, 21:52   #92
betterboy
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 16.11.2004
Ort: köln
Beiträge: 176
betterboy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast










Alle Bilder (c) betterboy.

Geändert von betterboy (24.06.11 um 13:51 Uhr)
betterboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.11, 17:21   #93
mischakr
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2006
Ort: Basel
Alter: 40
Beiträge: 532
mischakr wird schon bald berühmt werdenmischakr wird schon bald berühmt werden
aus welchem Material sind die Fernsterrahmen gefertigt?
mischakr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.11, 19:46   #94
betterboy
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 16.11.2004
Ort: köln
Beiträge: 176
betterboy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Aus Holz.
betterboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.11, 23:50   #95
RebellHAI
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.08.2008
Ort: Much
Alter: 30
Beiträge: 523
RebellHAI befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Aus Holz? Echt jetzt?

Ohman. Ich mag Holzfenster, wirklich, weil sie halt Charme haben und jedem Haus/Wohnung ihren eigenen Charakter gibt.

Aber Holz lebt. Heute haben wir an unseren Haus nix als Probleme.
Balkontüren sind verzehrt und lassen Zugluft rein, das Holz wird teilweise weggefressen bzw. ist leicht von der Natur zu beschädigen und Holzdachfenster haben nach ein paar Jahren immer Schimmel an den Ecken. (Tauwasser)

Aber heute ist es zum Glück möglich Holzoptik Fenster einzubauen.

Sollten das also Holzfenster sein müssen diese in 20-30 Jahren sicherlich wieder ausgetauscht werden.

Naja.
RebellHAI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.11, 00:29   #96
betterboy
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 16.11.2004
Ort: köln
Beiträge: 176
betterboy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich hab sie leider nicht berühren können...
ich hoffe auch auf Holzoptik!
betterboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.11, 12:34   #97
Dooo?
Mitglied

 
Registriert seit: 14.11.2007
Ort: Köln
Alter: 30
Beiträge: 182
Dooo? befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@ RebellHai
Kann man das nicht einfach Sorge der DITIB sein lassen? Ich denke, der Architekt und die anderen Verantwortlichen werden das schon wohl überlegt haben...
Dooo? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.11, 12:46   #98
betterboy
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 16.11.2004
Ort: köln
Beiträge: 176
betterboy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Sobald es ans Geld geht wird nicht mehr wohl überlegt...

Was haltet ihr eigentlich von der Optik des Gussbetons?

Ich finde an manchen Stellen sieht man arge unregelmäßigkeiten, immer noch die zugeschmierten Bohrlöcher und Unebenheiten (Bild 4 & 5 z.B).
betterboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.11, 13:45   #99
calcaneus-cgn
Mitglied

 
Registriert seit: 23.12.2008
Ort: Köln
Alter: 42
Beiträge: 133
calcaneus-cgn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
auf jeden Fall haben die Ehrenfelder Tauben ein neues Zuhause.
An der Spitze des Turmes scheinen kleine Abstufungen zu sein, die die Vögel zum ruhen nutzen. Bin mal gespannt, wie das in ein paar Jahren ausschaut, wenn die Vögel da oben ihr Geschäft verrichten.
calcaneus-cgn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.11, 12:14   #100
betterboy
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 16.11.2004
Ort: köln
Beiträge: 176
betterboy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ksta 24.10.2011

"Aufgrund unüberbrückbarer Differenzen sahen wir (Ditib) uns jetzt veranlasst, das Vertragsverhältnis mit dem Architekturbüro Paul Böhm für das Bauvorhaben in Köln-Ehrenfeld mit sofortiger Wirkung aus wichtigem Grund zu kündigen."

http://ksta.de/html/artikel/1319205510633.shtml
betterboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.11, 15:25   #101
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.076
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Nun, wie's geschrieben steht, ist die Ditib wohl nur Böhm zuvorgekommen.

Jetzt darf lustig spekuliert werden, warum, wieso, weshalb. Bekannt ist z.B., dass es schon lange unterschiedliche Vorstellungen gab, was die Innenausgestaltung anbelangte. So wollte Böhm die Ausgestaltung eher sehr puristisch halten - die Ditib eher eine traditionelle Farbausgestaltung der Räumlichkeiten. Oder waren es doch aus dem Ruder laufende Kosten?

Die ganze Wahrheit wird man wohl nie erfahren. Ich hoffe jedoch auf eine zügige Fertigstellung - und dass die klare Böhm'sche Formensprache nicht im Nachhinein noch verwässert wird.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.11, 23:31   #102
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.076
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Die Lokalzeit des WDR berichtet auch. Die Ditib wirft Böhm gravierende Mängel bei der Bauausführung, und nicht eingehaltene Termine vor. Man habe diesbzgl. ein Gutachten erstellen lassen.

Böhm ist davon lt. seiner Aussage nichts bekannt. Ihm sind keine konkreten Mängel benannt worden und er habe auch keinen Einblick in das Gutachten.
Er glaube hingegen, man wolle in aus der Baustelle drängen, da man offenbar glaube, andere gestalterische Vorstellungen ohne ihn leichter um/durchsetzen zu können!

http://www.wdr.de/mediathek/html/reg...zeit_koeln.xml
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.11, 09:20   #103
Benevolo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Benevolo
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Köln
Alter: 48
Beiträge: 386
Benevolo könnte bald berühmt werden
Da war doch schon Lange etwas Faul im Staate Dänemark. Es geht doch seit Monaten nicht richtig weiter am Bau. Einzig der Nebenbau, in dem sich jetzt der Gebetsraum befindet ist erst (provisorisch) fertiggestellt. Nach all den Monaten steht immer noch der Rohbau. Die Verglasung des Kuppelbaus hätte "normalerweise" doch gerade über den Sommer schon erfolgen müssen.

Es wunderte mich auch immer, dass der Fertigstellungstermin in der Öffentlichkeit unkommentiert immer weiter nach hinten geschoben wurde. Es wurde beiläufig immer nur über Finanzierungslücken gesprochen.

Wahrscheinlich steckt noch viel mehr dahinter, was nun alles aufgearbeitet werden muss und den Fertigsstellung noch lange hinauszögern wird.
Benevolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.11, 16:51   #104
betterboy
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 16.11.2004
Ort: köln
Beiträge: 176
betterboy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hoffentlich muss die Stadt nicht mit Kohle zubuttern, damit es keine Bauruine bleibt!
betterboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.11, 16:59   #105
RebellHAI
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.08.2008
Ort: Much
Alter: 30
Beiträge: 523
RebellHAI befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also lt. dem Express gab es vor ner weile einen Wechsel der Ditib Führungsriege.
Diese wollen jetzt Änderungen vornehmen, sprich die Moschee in weiß und div. Kleinkram. Dabei soll auch schon seit Monaten ein eigener Architekt unterwegs sein was für Ärger auf der Baustelle gesorgt hat. Weiter sagt Böhm er habe viele Entscheidungen vertagen müssen weil die Ditib sich nicht einig wurde oder nicht zu Terminen erschienen ist was letztlich zu erheblichen Verzögerungen geführt hat.

Er werde, notfalls auch Gerichtlich, jede Änderung am Bau wegen Verletzung des Urheberrechts anfechten.

Bezeichnend dafür ein Kommentar:
Der Bau sollte Türen zwischen den Religionen und Kulturen öffnen.
Diese schließen sich scheinbar schon bevor sie überhaupt geöffnet wurden.

Das kann ich ein bisschen Nachvollziehen, keinen ist mit der nun entbrannten Schlammschlacht der Gewinner. Allenfalls der Architekt ganz am Ende.

Edit:
Noch der Artikel
http://www.express.de/koeln/moschee-...,11055614.html
RebellHAI ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:08 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum