Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.09, 15:21   #136
Dingens
Aufbau Afghanistan
 
Registriert seit: 30.10.2007
Ort: Bonn Tannenbusch
Alter: 33
Beiträge: 12
Dingens befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Finde beide Entwürfe spektakulär aber kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das einer dieser beiden Entwürfe auch wirklich so realisiert wird wie es auf den Bildern zu sehen ist...das Studentenheim nebenan müsste bei tatsächlicher Realisierung abgerissen werden so wie fast die gesamte Umgebung...was wird eigentlich dann aus dem Da Capo?
Dingens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.09, 16:03   #137
metropolitan
Mitglied

 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Bonn
Alter: 35
Beiträge: 112
metropolitan hat die ersten Äste schon erklommen...
Das Studentenwohnheim wird von dem Neubau eigentlich nicht tangiert, bleibt also zunächst stehen. Es soll aber in den nächsten Jahren sowieso abgerissen werden. Die Stadt Bonn will das Grundstück für hochwertige Eigentumswohnungen ausschreiben.
Das DaCapo wird natürlich mit der alten Beethovenhalle verschwinden. In dem neuen Festspielhaus wird es aber, egal nach welchem Entwurf gebaut wird, wieder Gastronomie geben.
metropolitan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.09, 19:17   #138
Joams
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Joams
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Beethovenstadt Bonn
Beiträge: 732
Joams sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoams sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoams sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich hatte die Möglichkeit an einer Führung in der Festspielhaus-Ausstellung im PostTower teilzunehmen. Der Verantwortliche - selbst Jury-Mitglied -, ließ auf meine Nachfrage durchblicken, dass Zaha Hadid weiterhin Favoritin sei.

Das Gremium habe sich aber entschlossen, zwei Entwürfe im Rennen zu behalten, um größere Einflussmöglichkeiten auf die Gestaltung und mögliche gewünschte Anpassungen und Veränderungen zu behalten. Sinngemäß drückte er sich so aus, dass man Valentiny im Rennen lasse, um ein Druckmittel gegen Hadid zu haben. Zaha Hadids Entwurf nannte er im Kontext zu ihren anderen Bauten und Entwürfen "brav" - wörtlich: "Wir haben es hier mit einer sehr braven Zaha Hadid zu tun".

Das Alleinstellungsmerkmal sei bei Meiers Entwurf nicht zu finden. Isozaki habe nach der ersten Runde beim Kriterium Akustik am besten abgeschnitten und sei vor allem deswegen weiter gekommen - nach der Überarbeitung fiel er hier auf den letzten Platz zurück.

Eine interessante Anmerkung am Wellen-Entwurf von Valentiny kam übrigens wohl vom Generalmusikdirektor Stefan Blunier. Er sagte - nach Aussage des Führungsleiters - in der Jurysitzung, dass Beethovens Musik NIE wellenartig sei - und somit diese Assoziation nicht stimme. Ganz interessant wie ich finde.
Joams ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.09, 10:48   #139
metropolitan
Mitglied

 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Bonn
Alter: 35
Beiträge: 112
metropolitan hat die ersten Äste schon erklommen...
@ Joams:
Willkommen im Forum und vielen Dank für den interessanten Einblick!
Ich bin eigentlich ganz froh über die "Bravheit" von Zaha Hadid; wenn man sich ihr bisheriges Werk betrachtet, bekommt man durchaus Zweifel, ob ein "unbraver" Entwurf sich gut in Bonn eingefügt hätte.
Brav hin oder her, ihr Entwurf ist von einer ungeheuren Komplexität und daher in der Tat dem von Valentiny überlegen. Ich vermute deshalb auch, dass sie am Ende gewinnen wird.
Wenn Stephan Blunier sagt, Beethovens Musik sei nicht wellenförmig, dann wird das stimmen. Jedoch war Beethovens Musik triumphal und visionär. Und beides, insbesondere das Triumphale, wird meiner Ansicht sehr gut von dem Valentiny Entwurf transportiert, weshalb mir dieser nach wie vor sehr gut gefällt. Sicher kann man sagen, dass er zu Recht in das "Finale" dieses Wettbewerbs gelangt ist.
metropolitan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.09, 14:10   #140
Joams
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Joams
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Beethovenstadt Bonn
Beiträge: 732
Joams sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoams sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoams sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ich habe mal ein wenig bei YouTube gestöbert und bin auf zwei sehr interessante Videos gestoßen, die den Festpielhaus-Entwurf von Zaha Hadid in Bewegtbildern zeigt.

Video 1 (1. Phase)
Video 2 (2. Phase)

Das Projekt ist aufgrund der unschönen Nachrichtenlage in Bonn etwas in Vergessenheit geraten. Deswegen passend zum momentanen Beethovenfest diese schönen Bilder!

----
Nachtrag: Hier der Hermann & Valentiny Entwurf in Bewegtbildern. Leider sehr viel weniger aufwendig und auch nur Bilder der 1. Phase.

Geändert von Joams (19.09.09 um 19:55 Uhr)
Joams ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.09, 21:06   #141
BNonner
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Weststadt
Beiträge: 53
BNonner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
hab in nem wahlkampfflyer vom eisel oder kelber gelesen, dass der bund bei mbau von beethovens neuer bude 39 mil. € bereitstellen würde.
Warum macht der bund das? Ist doch ein kommunaler bau...
Und kämen die 39 nochmal auf die 75 von post, -bank und telekom drauf?
Für 114 mil. € könnt ich mir eine realisierung vorstellen.
BNonner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.09, 21:19   #142
hauke
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.12.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 45
hauke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Diese millionen sind für die Betriebskosten gedacht, der Bund fördert wohl gerne die deutsche Kultur.
hauke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.09, 21:22   #143
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.230
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
@BNonner
Der Bund wird sich mit 39 Mio. Euro an der Stiftung beteiligen, die als Träger fungieren und das Festspielhaus betreiben soll.

Siehe hier: In Sachen Festspielhaus gibt es "keinen Grund zum Pessimismus"
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.09, 08:00   #144
Rhinefire
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 292
Rhinefire ist im DAF berühmtRhinefire ist im DAF berühmt
Ich hoffe das der Bericht immer noch aktuell ist,
denn
1. haben wir eine neue Bundesregierung. Evtl. wird zukünftig eine andere Kulturpolitik betrieben als bisher.
2. stammt der GA-Bericht aus dem Jahr 2008.
Rhinefire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.09, 09:36   #145
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.230
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Vor dem Hintergrund des Desasters rund ums WCCB sowie der aktuell schwierigen gesamtwirtschaftlichen Lage, ist eine zeitnahe Realisierung des Festspielhauses ohnehin mehr als fraglich.
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.09, 11:38   #146
metropolitan
Mitglied

 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Bonn
Alter: 35
Beiträge: 112
metropolitan hat die ersten Äste schon erklommen...
Nur um das noch mal klarzustellen: Die 39 Mio vom Bund sind nicht für den Bau des Festspielhauses bestimmt. Das Geld fließt in eine Stiftung, die durch Spenden auf ca. 100 Mio anwachsen soll. Von deren jährlichen Zinsen soll dann der Betrieb des Hauses bezahlt werden. Kommt diese Summe nicht zustande, muss die Stadt für den jährlich fehlenden Betrag aufkommen. Dabei geht es wohl um 3-4 Mio Euro.
Für die eigentlichen Baukosten von geschätzt noch einmal 100 Mio sollen allein die drei Sponsoren (Post, Postbank, Telekom) aufkommen.
metropolitan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.09, 15:43   #147
BNonner
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Weststadt
Beiträge: 53
BNonner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
ah alles klar, für die betriebskosten

und @rhinefire, unser guido ist ja mit einem kulturmanager zusammen...wenn er also manchmal nach haus vorbeikommt und nicht zu oft op jück ist, seh ich insgesamt die lage von relevanten bonner projekten wie festspielhaus recht rosarot. Bzw. besser als in städten vergleichbarer ew-zahl.

Für die nächsten 10-15 jahre muß man sich mal keine sorgen machen, oder so lang halt noch so viele alte rheinländer in berlin sitzen.
Hat der user echnaton mal in nem anderen thread passend beschrieben.
BNonner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.09, 23:54   #148
BNonner
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Weststadt
Beiträge: 53
BNonner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ist zwar nur ein kommentar...aber evtl. auch ein kleiner ausblick auf die künftigen vernetzungsgedanken zur rheinische kulturschiene der beiden jürgens.

http://www.ksta.de/html/artikel/1246884003366.shtml
BNonner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.09, 20:50   #149
metropolitan
Mitglied

 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Bonn
Alter: 35
Beiträge: 112
metropolitan hat die ersten Äste schon erklommen...
Ich gehe auch davon aus, dass das Festspielhaus wie geplant gebaut wird. Die Stadt wird sich diese Chance kaum entgehen lassen, bloß weil sie vorübergehend mit Mehrbelastungen durch das WCCB- Desaster rechnen muss. Die Fertigstellung des Festspielhauses ist für 2012 geplant, d.h. vorher ist die Stadt finanziell gar nicht in der Pflicht. Bis 2012 aber werden die Probleme um das WCCB sicher geklärt sein, so dass der städtische Haushalt eine potentielle Zusatzbelastung durch einen defizitären Festspielbetrieb eher verkraften können wird als derzeit.
Zu hoffen bleibt allerdings, dass der Denkmalschutz nicht doch noch dazwischen grätscht. Der Landeskonservator scheint absolut gegen einen Abriss der alten Halle zu sein. Soviel ich weiß, ist er aber gegenüber dem Innenminister NRW weisungsgebunden. Da das Land sich bisher schon massiv für das Projekt engagiert hat, gehe ich davon aus, dass man den Landeskonservator anweisen wird, den Abriss durchzuwinken.
metropolitan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.09, 21:10   #150
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.421
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
Zitat:
Zitat von metropolitan Beitrag anzeigen
Bis 2012 aber werden die Probleme um das WCCB sicher geklärt sein, so dass der städtische Haushalt eine potentielle Zusatzbelastung durch einen defizitären Festspielbetrieb eher verkraften können wird als derzeit.
Gewissheit über den finanziellen Schaden durch das WCCB wird man dann womöglich haben. Dass Bonn in absehbarer Zukunft einen soliden Haushalt aufstellt, sehe ich allerdings nicht – es sah schon ohne WCCB ziemlich düster aus. Bis 2012 wird die Stadt ganz einfach weiter Schulden auftürmen und immer mehr Zinskosten. Ich hätte gerne bessere Nachrichten, aber bönnsches Wunschdenken hat bisher schon nicht gefruchtet, dabei wird es bleiben. Bonn droht vorläufige Haushaltsführung, also permanenter Genehmigungsvorbehalt der Landesverwaltung – d.h. Bezirksregierung Köln und mittelbar das übergeordnete Innenministerium in Düsseldorf nicken oder schütteln mit dem Kopf (eher letzteres).

Zitat:
Zitat von BNonner Beitrag anzeigen
besser als in städten vergleichbarer ew-zahl.
...also etwa Wuppertal (das sogar etwas mehr Einwohner hat)? Das wird man wohl noch schaffen, aber bislang hat Bonn stets versucht wesentlich größeres Tennis zu spielen und hat sich jetzt doch ziemlich kläglich auf die Nase gelegt.

Entscheidend ist zunächst aber, was das einstige Bundespostministerium sagt.
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:42 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum