Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.07, 20:32   #91
CPK_Bonn
ConstructionPlantKid
 
Registriert seit: 29.04.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 200
CPK_Bonn wird schon bald berühmt werdenCPK_Bonn wird schon bald berühmt werden
Die Enwürfe der Architekturstudenten der RWTH Aachen wurden heute in einem Artikel im Generalanzeiger besprochen. Der erste Preis "Rheinkiesel" von Sebastian Möller gefällt mir gut. Es scheint, dass die bestehende Beethovenhalle bei diesem Entwurf nicht stehen bleibt.
CPK_Bonn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.07, 21:26   #92
CPK_Bonn
ConstructionPlantKid
 
Registriert seit: 29.04.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 200
CPK_Bonn wird schon bald berühmt werdenCPK_Bonn wird schon bald berühmt werden
Der Bonner Kulturausschuss hat heute den Grundsatzbesschluss gefasst, dass das Festspielhaus Beethoven gebaut werden soll. Laut WDR Meldung soll es jetzt 70 Mio € kosten.
CPK_Bonn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.07, 21:30   #93
formschön
 
Beiträge: n/a
Fest im Rat: Rat für Festspielhaus

Es ist vorerst vollbracht:
Der Rat der Stadt Bonn hat sich gegen die Stimmen der Grünen für den Grundsatzbeschluss zum Festspielhaus "Ludwig van Beethoven" durchgerungen. Abweichend von der ursprünglichen Verwaltungsvorlage ist jedoch eine Erweiterung der Standortoptionen durchgesetzt worden - neben dem Grubdstück am Rhein sollen Flächen westlich der Beethovenhalle, in der Gronau, an der Museumsmeile sowie auf dem Gelände der Kinderklinik an der Adenauerallee geprüft werden.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/...etailid=322429

Kommentar:

Glückwunsch zum Mut des Rates, der sich auch angesichts der hohen Steuerrückzahlung nicht mutlos verhält, sondern exakt diejenigen Stärken Bonns zu schärfen sucht, die den unverwechselbaren Charakter der Stadt ausmachen. Wenn auch von manchen Protagonisten ein wenig zu technokratisch auf die "Marke" verwiesen wird, die es zu "schärfen" gelte, so wird doch der universelle Reiz des beethoven`schen Opus`, über reine Marketingerwägungen erhaben, den Ruf der rheinischen Bundesstadt als würdigen Ort seines Angedenkens strahlen lassen.

Wo schließlich gebaut wird, kann noch Gegenstand interessanter Diskussionen werden.
Dass gebaut wird, dürfte mit dem gestrigen Abend feststehen; die Musikwelt (und nicht nur diese) wird es danken.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.07, 13:07   #94
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.225
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Gute, richtige Entscheidung des Rates. Aber wo steht da in dem Artikel was von Standortoptionen?
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.07, 21:10   #95
Fasso
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 05.02.2005
Ort: NRW
Beiträge: 16
Fasso befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Dieser Passus wurde auf einstimmige Empfehlung der Bezirksvertretung Bonn mit in den Grundsatzbeschluß aufgenommen:

"Verwaltung und Projektbeirat werden gebeten in das weitere Verfahren neben dem favorisierten Areal Alternativstandorte mit einzubeziehen (z.B. westlich oder südlich der Beethovenhalle,
Kinderklinik, Museumsmeile und Gronau)."
Fasso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.07, 06:14   #96
CPK_Bonn
ConstructionPlantKid
 
Registriert seit: 29.04.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 200
CPK_Bonn wird schon bald berühmt werdenCPK_Bonn wird schon bald berühmt werden
Daumen hoch Beethovenhalle soll Festspielhaus Platz machen

Endlich! der BDA Bonn fordert, dass die heutige Beethovenhalle für das Festspielhaus Beethoven den Platz räumen soll. Guter Vorschlag! Alles ander wäre IMO nur Flickwerk und eine verpasste Chance für Bonn. Das Festspielhaus an der Museumsmeile oder in der Gronau anzusiedeln halte ich für keine gute Idee, weil auch die Innenstadt mit der Oper, Beethovenhaus usw. weitere Anziehungspunkte gut gebrauchen kann.

Generalanzeiger, Bonn
CPK_Bonn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.07, 09:13   #97
Rhinefire
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 292
Rhinefire ist im DAF berühmtRhinefire ist im DAF berühmt
Hallo,
hoffentlich wird das Thema nicht so lang hin und diskutiert, bis die Investoren total genervt sind und aufgeben.
Wenn ich nur an das Gezerre um das "Haus der Bildung" denke, wird mir noch ganz schwindelig.
Gruss
Rhinefire
Rhinefire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.07, 23:42   #98
formschön
 
Beiträge: n/a
Ein schönes Foto der Beethovenhalle aus der Luft (von der Rheinseite aus), welches gut die städtebauliche Umgebung zeigt. Auf dem aus dieser Perspektive hinter der Halle gelegenen Parkplatz wäre einiges an Platz, insgesamt fehlt dem Ganzen der innere Halt. Wenn das im Vordergrund befindliche Restaurant "Dacapo" fallen sollte (der gezackte Bau) und die Straße überbaut wird, könnte ein guter Architekt was draus machen. Ich bin sehr gespannt.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.07, 00:55   #99
formschön
 
Beiträge: n/a
Eröffnung am 26. März 2011

Es wird konkret: Nach der Finanzierungszusage der drei Post-Nachfolgeunternehmen ist nach einem Bericht des GA nun auch der Bund mit im Boot. Intensive Verhandlungen haben demnach zu der Einsicht geführt, auch die Bundesrepublik Deutschland müsse sich an einem der wichtigsten kulturellen Vorhaben dieses Landes beteiligen. Dazu soll ein signifikanter Betrag in die zu gründende Stiftung einbezahlt werden; die Baukosten werden durch die Konzerne getragen.
Einen Termin nennt die rührige Bonner Kulturratsvorsitzende auch schon:
Am 26. März 2011 soll der neue Kulturtempel eingeweiht werden.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/...etailid=366862
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.07, 16:21   #100
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.225
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Dass die Finanzierung Formen annimmt ist sehr schön, aber nun sollte man mal aus dem Quark kommen und klären, wie und wo gebaut werden soll.

Der Zeitplan der Kulturratsvorsitzenden ist zu ambitioniert. Für das gewünschte qualitativ hochwertige Ergebnis ist das nicht hilfreich.
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.07, 16:23   #101
Echnaton
DAF-Team
 
Benutzerbild von Echnaton
 
Registriert seit: 14.10.2005
Ort: Düssel vs. Rhein
Beiträge: 3.417
Echnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfachEchnaton braucht man einfach
...und was genau soll gebaut werden?

Die Finanzierung ist aber schon die größere Hürde. Der Bund hat wohl noch immer nostalgische Gefühle für Bonn...
__________________
"Die technischen Gründe, mit denen einst das System des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerechtfertigt wurde, sind heutzutage weitgehend verblasst." Wiss. Beirat beim BmF
Echnaton ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.07, 19:12   #102
Dingens
Aufbau Afghanistan
 
Registriert seit: 30.10.2007
Ort: Bonn Tannenbusch
Alter: 32
Beiträge: 12
Dingens befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
http://www.tagesspiegel.de/kultur/Bo...art772,2421402

Der Bund beteiligt sich mit 39 Millionen!

Das bisher einzige Bild von dem zukünftigen Festspielhaus macht mir aber Angst.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/...853&bid=233543
Dingens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.07, 00:16   #103
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.225
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
^
Das ist nur ein studentischer Entwurf, es wird definitiv noch einen Architektur-Wettbewerb geben.
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.07, 22:31   #104
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.225
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Neues im KSTA. Es geht allgemein um die Gründung einer Objektgesellschaft zum Bau des Festspielhauses, die Festspielhaus-Stiftung, Programm, Personalien usw. In Bezug auf die konkrete bauliche Umsetzung kommen derzeit noch drei Alternativen in Frage:
  • die Beethovenhalle bleibt erhalten, wird aber komplett entkernt; so bleibt das äußere Erscheinungsbild weitgehend erhalten. In die Halle wird ein „Schuhkarton“ integriert - ein Quasi-Neubau mit exzellenter Akustik. Nebenan ist Platz für einen Kammermusiksaal für bis zu 400 Besucher.
  • Der Kammermusiksaal entsteht in der jetzigen Halle, samt Nebenräumen. Das neue Festspielhaus kommt auf das Nachbargrundstück.
  • Die Beethovenhalle wird komplett abgerissen und auf dem Grundstück der Nachfolgebau für das Festspielhaus errichtet.
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.07, 01:06   #105
formschön
 
Beiträge: n/a
Dazu hat sich der Rhein-Sieg-Kreis im Rahmen der Haushaltsberatungen dazu bereit erklärt, 3 Millionen Euro für die Stiftung zur Verfügung zu stellen; die Förderung eines herausragenden Kulturprojektes habe auch posittive Auswirkungen auf die gesamte Region.

http://www.general-anzeiger-bonn.de/...etailid=391182

Damit sind jetzt schon drei konkrete Zusagen für die Stiftung zu verzeichnen:
- 39 Mio € kommen vom Bund, genauer gesagt aus dem Zusatztopf für herausragende Kulturprojekte, wozu auch die Sanierung der Staatsoper in Berlin gehört;
- 5 Mio € hat angeblich die örtliche Sparkasse zugesagt;
- 3 Mio €vom Rhein-Sieg-Kreis.

Damit wäre man bei bald 50 Mio €, hinzu kommen 1 Mio €/Jahr vom Land NRW.
Rechnet man mit einem Zinssatz von 5 % für die Anlagen, bekäme die Stiftung für diesen Grundstock ca. 2,5 Mio Zinsen im Jahr, zuzüglich der Unterstützung des Landes sind das 3,5 Mio €.
10 Mio soll der Unterhalt jährlich kosten, zählt man sämtliche Kosten inclusive Programm und Unterhalt zusammen. Es fehlen also noch 6,5 Mio, wobei laut Kölner-Stadt-Anzeiger (link siehe^) mit 160.000 Besuchern im Jahr gerechnet wird. Bei einem Eintrittspreis von durchschnittlich 30 Euro (zum Vergleich: meines Wissens ist es in Salzburg ein Betrag von 110 Euro pro Karte) ergäbe das weitere 4,8 Mio €, womit der Fehlbetrag auf 1,7 Mio Euro im Jahr schrumpft. Da auch Vermietungen und Catering Einnahmen bringen dürften und darüberhinaus sicher weitere Zustiftungen zu erwarten sind, ist das Festspielhaus schon fast finanziell über den Berg. Ein Riesenerfolg, wer hätte das gedacht.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Unternehmen, die das Haus auf eigene Kosten bauen und dann der Stiftung schenken wollen, die Stadt unter eine Art wohlwollende Betreuung stellen, damit nicht zu viele destruktive Trittbrettfahrer, die es in dieser Stadt leider in nicht unerheblicher Zahl gibt, ihr Unwesen treiben.
Ich bin aber sicher, dass sich letztlich die konstruktive Mehrheit durchsetzt - mit der Folge, dass die ganze Stadt in außergewöhnlicher Weise profitiert.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:15 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum