Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.02.09, 18:10   #121
formschön
 
Beiträge: n/a
Was für ein Ergebnis!
mischakr und rec, ich schließe mich Eurer Meinung an. Von den verbliebenen vermag der japanische Entwurf von Isozaki nur bedingt zu überzeugen, Meier ist zu unspezifisch (die Kommission kritisiert ja auch die Architektur),
der "Diamant" von Hadid sowie die "Welle" von Hermann&Valentiny sind einfach außerordentlich gut.
Meines Erachtens wird es auf einen von beiden hinauslaufen; wenn es Hermann&Valentiny gelingt, den Innenraum zu verbessern, sind sie auf Augenhöhe mit Hadid. So schön augenfällige Architektur ist, es muss eine Einheit von Form und Akustik sein.
Gelingt dies, wird hier Großes entstehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.09, 19:23   #122
hauke
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.12.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 45
hauke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
ich war heute in der Ausstellung:

Ein Herr, der sich als einer der Bauherren aus dem Wettbewerbsgremium vorgestellt hat, war da und hat Fragen der Bürger beantwortet. Dabei hat er wohl angedeutet, dass sich das Gremium eigentlich schon für den Entwurf von Zaha Hadid entschieden hat. Man merkt an allen Ecken und Enden, in jedem Detail, dass sie sich die größte Mühe gegeben hat. Das werdet ihr auch gemerkt haben oder noch merken wenn ihr euch die Ausstellung anschaut.
Der Punkt ist nur, dass es insgesamt noch zu teuer ist, z B hat sie in ihrem Entwurf 23 verschiedene Fenstergrößen, was hohe Herstellungskosten bedeuten würde. Es muss also noch hier und da überarbeitet werden. Die vier besten werden also gebeten ihren Entwurf zu überarbeiten.
Der Entwurf von Isozaki hat wohl die allerbeste Akustik, von außen erinnert er mich allerdings an eine Art Kernreaktor...
Bei der Welle ist die Decke wohl viel zu hoch, sodass die Akustik hier nicht so gut ist.
hauke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.09, 16:33   #123
Fritz
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: Potsdam
Beiträge: 29
Fritz hat die ersten Äste schon erklommen...
Diamant als Leuchtturm

Der Diamant von Zaha Hadid wird dem Leutturmanspruch gerecht.

Wenn dieser Bauplatz wirklich besser ist als in der Gronau, vor dem Schürmannbau - am Fuße der Zentrale das Hauptsponsors, wie sieht es dann mit einem städtebaulichen Konzept für den ausgewählten Bauplatz aus? Fehlt nicht eine attraktive Randbebauung auf dem Grundstück selbst, wenn die Umgebung versagt? Stadtseitig Qualität oder Identität zu schaffen, wäre dies nicht bereits ein Pflichtkriterium für die Ausschreibung gewesen? Hat der Ort für sich genommen so das Potenzial für die ebenfalls geforderte Festspielatmosphäre? Haben den alle die Situation des Standortes klar vor Augen - insb. die beteiligten Architekten? Die Entwürfe sind z.T. nicht wirklich diskutabel.

Fest steht, dass auch die besseren Entwürfe Solitäre sind, die so an jedem anderen Ort stehen könnten.
Fritz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.09, 19:26   #124
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.082
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Auch der Stadtanzeiger hat eine Fotostrecke zu den Siegerentwürfen.

http://www.rhein-sieg-anzeiger.ksta....rahmen.shtml?1

Ich kann mich der Meinung der meisten hier anschließen. Auch mir gefallen die Entwürfe von Hermann&Valentiny und Zaha Hadid am besten. Wobei ich noch eher zu Zaha Hadid tendieren würde. Gut gefällt mir hier auch die großzügige, abgestufte Treppenanlage zum Rhein hin.

Der Isozaki-Entwurf kann mich auch nicht begeistern. Wirkt auf mich etwas plump.
Am spektakulärsten ist sicherlich der Murphy&Jahn-Entwurf. Auch wenn er nach mehrmaligem Hinschauen etwas an eine Tribünenüberdachung eines modernen, großen Fußballstadions erinnert.
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.02.09, 12:05   #125
Fritz
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: Potsdam
Beiträge: 29
Fritz hat die ersten Äste schon erklommen...
--------------------
Hinweis der Moderation: Die Einbindung der Bilddatei wurde in einen Link geändert. Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Bildern achten! Vielen Dank.



http://www.buerger-zeitung.de/wp-con...n-gespenst.jpg


http://www.general-anzeiger-bonn.de/...375&bid=569881
Fritz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.09, 10:23   #126
mischakr
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2006
Ort: Basel
Alter: 40
Beiträge: 532
mischakr wird schon bald berühmt werdenmischakr wird schon bald berühmt werden
@ Fritz:

Das Umfeld der Halle ist von relativ toten und langweiligen Vierteln der 50er geprägt. Das einzige wirkliche Sorgenkind in der Boner Innenstadt.
Ziel ist es, mit dem Festspielhaus einen Leuchtturm zu schaffen, der zu einer Veränderung des Umfeldes führt.
Die Stadt hat die erkannt und betreibt gegen viele Widerstände eine Ausweitung der Innenstadt in diese Richtung (Shoppingcenter nach Abriss Stadtwerkezentrale)
Diese Veränderung kann allerdings nur langsam geschehen und wird der Errichtung des Festspielhauses nicht vorrauseilen. Bonn als Stadt ist zu klein, um eine solche Veränderung innerhalb weniger Jahre komplett zu erreichen.
Trotzdem sehe ich kein allzugroßes Problem für das neue Festspielhaus: als großvolumige Architektur in radikaler Modernität kann es sich über das Viertel erheben, die Tristesse wird nicht auf das Fetspielhaus übergreifen. zudem öffnet sich das Festspielhaus mit einer Treppe zur Rheinpromenade (was jetzige Beethovenhalle und Oper leider nicht tun). Das Festspielhaus ist daher sicherlich nicht auf das umgebende Viertel angewiesen.
In der Gronau hätte das Festspielhaus zwar primäre eine hochwertigere Umgebung gefunden. Dort wäre es allerdings für immer in einer toten Bürovorstadt geblieben.
Das Viertel um die Beethovenhalle hat meiner Meinung nach viel Potential und gehört schon fast zur Innenstadt. Und die Position über dem Rhein macht das Festspielhaus einmalig. Mir fällt kein modernern Kulturbau am gesamten Rhein ein, der so sehr von der Flusslage profitiert wie das neue Haus!
mischakr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.09, 22:15   #127
Fritz
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: Potsdam
Beiträge: 29
Fritz hat die ersten Äste schon erklommen...
Kommt die Festspielhalle doch noch in die Gronau?

Die von Zaha Hadid geplante Öffnung zur schönen Rheinseite ist unbenommen gelungen. Die angesprochene Tristesse wird aber angesicht der Wirtschaftssituation, die jetzt auch dass Kongresszentrum erreicht hat, wohl noch länger vorherrschen.

Hilfsweise soll die neue Festspielhalle nun im geplanten Kongresszentrum in der Gronau eingebaut werden. Die Idee ist, sie an dieser Stelle rentabel zu betreiben, indem sie auch für Kongresse der umliegenden Bürostadt genutzt wird und die alte Halle zu retten. Die Bürostadt würde belebt und inbs. die Zeit überbrückt, in der bei ausschließlicher Kongressnutzung keine Veranstaltungen stattfinden würden. Andernfalls hätte wohl auch das neue Hotel Probleme, dessen Vorgänger an nahezu gleicher Stelle (Tulpenfeld) bereits an geringer Auslastung gescheitert war.
Fritz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.09, 23:05   #128
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.231
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Jetzt geht es in die heiße Phase, die vier Entwürfe von Zaha Hadid ("Diamant"), Hermann & Valentiny ("Welle"), Arata Isozaki ("Rhein-Kristall") und Richard Meier ("Beethoven-Plateau") wurden überarbeitet. Am 11. Mai läuft die Frist für die Abgabe der optimierten Entwürfe ab, danach folgt eine Überprüfung durch einen Sachverständigenbeirat. Die entscheidenden Gremiensitzungen werden am 8. und 9. Juni stattfinden.

Lustige Anekdote: Isozaki hatte mit seinem ursprünglichen Entwurf einen Kompromiss zwischen Alt und Neu angestrebt, unter "Alt" aber nicht die Beethovenhalle selbst, sondern deren Nebengebäude verstanden. In der Überarbeitung sind die nun auch verschwunden.

Der Kostenrahmen von 75 Mio. Euro wird wohl nicht eingehalten werden können, soll aber nicht wesentlich überschritten werden.

Quelle: Beethoven Festspielhaus: Noch vier Entwürfe im Rennen
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.09, 16:31   #129
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.231
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Der General-Anzeiger stellt in einer Serie die vier Finalisten vor:



rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.09, 18:23   #130
Puntagorda
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Puntagorda
 
Registriert seit: 17.04.2003
Ort: Stuttgart
Beiträge: 449
Puntagorda sorgt für eine nette AtmosphärePuntagorda sorgt für eine nette AtmosphärePuntagorda sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Arata Isozaki ("Rhein-Kristall")
Das Ding würde in 10 Jahren aussehen wie die Oper...

Meier und Hadid erscheinen da etwas nachhaltiger.
Puntagorda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.09, 14:53   #131
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.231
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Eine weitere Vorentscheidung ist gefallen. Nur noch die Entwürfe von Zaha Hadid (London) und Hermann & Valentiny (Luxemburg) sind noch im Rennen um den Bau des Beethoven Festspielhauses. Die endgültige Entscheidung zwischen diesen Entwürfen soll Ende des Jahres fallen.

Quelle: Diamant oder Wellen für das Beethoven-Festspielhaus?
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.09, 15:55   #132
hauke
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.12.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 45
hauke befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hier auch noch die überarbeitete Version von den Luxemburgern mit Größenverhältnis zur umgebenden Bebauung :
Quelle: bonn.de
hauke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.09, 20:24   #133
RebellHAI
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.08.2008
Ort: Much
Alter: 30
Beiträge: 523
RebellHAI befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich Favorisiere Hadids entwurf. Es hat einfach mehr das gewisse etwas und würde sich nachhaltiger erweisen imo!
RebellHAI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.09, 23:09   #134
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.231
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Die Siegerentwürfe

"Welle" (Hermann & Valentiny and Partners)














© Hermann & Valentiny and Partners, Deutsche Post AG





"Diamant" (Zaha Hadid Architects)














© Zaha Hadid Architects, Deutsche Post AG


Unter http://www.beethoven-festspielhaus.de gibt es weitere hochauflösende Bilder auch von den ausgeschiedenen Entwürfen.
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.09, 12:14   #135
metropolitan
Mitglied

 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Bonn
Alter: 35
Beiträge: 112
metropolitan hat die ersten Äste schon erklommen...
Also ich finde, beide Entwürfe sind außerordentlich gelungen. Vor allem Valentiny hat enorm nachgebessert und einen wirklich eindrucksvollen Bau entworfen. Mir gefällt vor allem, dass die Fassade mit Bronze verkleidet werden soll. Dadurch weckt der große Bogen der Welle Assoziationen an den Trichter einer Tuba oder eines anderen Blasinstruments.
Zaha Hadid hatte ja schon in der ersten Runde einen fast perfekten Wurf hingelegt und hat es noch geschafft, sich zu verbessern. Dieses Netz von Parallelogrammen, das sie über die Fassade legt, gibt dem massiven Bau eine filigrane Note.
Ich hatte am Anfang den Hadid Entwurf favorisiert, aber inzwischen kann ich mich kaum zwischen ihr und Valentiny entscheiden. Bin schon sehr gespannt auf das Endergebnis am Jahresende.
metropolitan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:56 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum