Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.07.10, 13:27   #76
RainerCGN
 
Beiträge: n/a
Niehler Gürtel - Endlose Debatten

Unter dem Titel "Beim Gürtel schnallt man nichts mehr", berichtet der Kölner Stadtanzeiger über die 40 Jährige Diskussion und Planungswahnsinn zum Niehler Gürtel. Die neue Koalition aus SPD und Grünen haben aktuell ein neues Planungsgutachten in Auftrag gegeben. Es solle geprüft werden, anstelle einer notwendigen Sanierung die Hochbahn abzureißen und ebenerdig zu führen. Der Niehler Gürtel solle dann als Stadtstraße, ähnlich wie der Gürtel in Ehrenfeld und Sülz, neben der Bahntrasse verlaufen!

http://www.ksta.de/html/artikel/1280133199095.shtml

Bildergallerie des Ksta:
http://www.ksta.de/html/fotolines/12...rahmen.shtml?1

Mir wäre ein Abriss der Hochbahn recht. Auch, wenn dies mit hohen Kosten verbunden wäre. Meines Erachtens durchschneidet die Hochbahn die Stadtteile Neuehrenfeld, Nippes, Bilderstöckchen und Mauenheim, trennt diese brutalst voneinander ab. Ohne die Hochbahn könnten die Stadtteile ein Stück weit zusammenwachsen. Darüber hinaus ließe sich Bauland für den Wohnungsbau gewinnen und die häßlichen Hochbahnhaltestellen würden endlich aus dieser Stadt verschwinden.

Geändert von RainerCGN (30.07.10 um 23:20 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 30.07.10, 15:08   #77
Tilou
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Köln/Bonn
Alter: 43
Beiträge: 427
Tilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Das Thema wurde hier (ab Beitrag #35) schon mal kurz aufgegriffen.

Dadurch fällt mir grad auf, dass es zwei thematisch fast gleiche Stränge zur Kölner Infrastruktur gibt. Sollte man die nicht lieber zusammenfassen?

Danke für den Hinweis.
Tilou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.10, 17:15   #78
RainerCGN
 
Beiträge: n/a
Wie der Express in seiner Ausgabe am 04.08.10 berichtet sehen Verkehrsexperten der IHK Köln und Bonn einen Engpass im Kölner Autobahnetz.
Nach neuesten Studien wird der LKW Verkehr in den nächsten 15 Jahren um 93 Prozent zunehmen und würde ohne entsprechende Ausbaumaßnahmen den Verkehr rund um Köln zum Stillstand bringen.

Man schlägt vor eine Brücke im Bereich Wesseling Bornheim vor.

http://www.express.de/regional/koeln...0/-/index.html

Ob ein weiterer Ausbau von Straßen das Problem lösen kann? Vielmehr ist die Stadt, sowie das Land und auch die Bundesregierung aufgefordert ein tragfähiges Konzept zu entwickeln wie man den Verkehr lanfristig drosseln kann. Es kann doch nicht sein, dass wir unsere Natur mit immer mehr Verkehrsflächen zubetonieren. Es müsste meines Erachtens ein Konzept zur Entwicklung der Schiene geben und nicht noch mehr Autobahnen.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.10, 20:37   #79
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Vielen Dank, genau das denke ich auch!

Wer Straßen sät wird Verkehr ernten.

Die Argumentation, dass eine Brücke genau dahin soll, weil sie eine Lücke schließen muss, erschließt sich mir nicht. Eine Lücke entsteht, wenn zwei Teile keine Verbindung miteinander haben. Beide Autobahnen zwischen Köln und Bonn sind aber miteinander verbunden, wenn auch wenige Kilometer voneinander entfernt.

Eine solche Brücke hätte meiner Meinung nach keine Entlastungswirkung für den Transit- und Güterverkehr, der sich ständige Autobahnwechsel und dadurch Geschwindigkeitseinbussen nicht leisten kann und will.

Des weiteren würde man im Bereich Godorf durch ein Naturschutzgebiet bauen müssen. Für die Anwohner dort ist es schon jetzt nicht leicht wegen der Industrie dort zu leben. Eine neue Autobahn würde die zum Teil schlimme Situation der Menschen und der Umwelt erheblich verschlechtern.

Die wirtschaftliche Entwicklung dieser Region hängt ohnehin nicht an einer solchen möglichen neuen Brücke, da es gute Alternativen gibt.
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.10, 09:32   #80
RainerCGN
 
Beiträge: n/a
Der Express berichtet in seiner Ausgabe vom 08.08.10 erneut über die Pläne und die Diskussion auch in der Politik über eine neue Rheinbrücke. Dabei wurde und wird aber schon seit Jahren über verschiedene Standorte gesprochen. Passiert ist bisher wenig. Außer das man entsprechende Flächen Seitens der Stadt freigehalten habe.

Es geht in der Diskussion aber wohl auch um eine innerstädtische Rheinbrücke und nicht nur um eine reine Autobahnbrücke.

http://www.express.de/regional/koeln...8/-/index.html

Eine innerstädtische Rheinbrücke wäre durchaus zu begrüßen. Vorausgesetzt, sie frisst sich nicht in das Stadtgefüge wie die Zoobrücke oder die Severinsbrücke.

Eine einfache Brücke wie z. B. die Deutzer Brücke wäre meines Erachtens als Entlastungsbauwerk durchaus denkbar und sogar wünschenswert. So ließen sich die Wegebeziehungen in der Stadt weiter optimieren. Gerade im Süden fehlt eine innerstädtische Brücke. Hier könnte ich mir die Verlängerung der Inneren Kanalstraße nach Poll z.B. sehr gut vorstellen. Das würde beide Seiten (Südstadt sowie Poll/Deutz) durch die optimierte Wegebeziehung weiter aufwerten und das Gustav-Heinemann-Ufer sowie die Siegburger Straße sicher zu einem großen Teil vom Verkehr entlasten.

Aber nur wenn es sich dabei um eine bescheidene und optisch ansprechende Brücke handelt und die Brücke der reinen Wegebeziehung dient und stadtverträglich in die vorhandenen Strukturen integriert werden könnte.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.10, 14:37   #81
RainerCGN
 
Beiträge: n/a
Laut Artikel im Kölner Stadtanzeiger von heute, ist die Zahl der Radfahrer innerhalb eines Jahres in der Kölner Innenstadt um 20 Prozent gestiegen.
Diese Zahlen hat das Amt für Straßen- und Verkehrstechnik an vier Zählstellen, der Hohenzollernbrücke, der Deutzer Brücke, am Neumarkt und auf der Zülpicher Straße ermittelt.

http://www.ksta.de/html/artikel/1281952983437.shtml

Wäre schön, wenn diese Erkenntnis dazu führt, die autogerechte Stadt sukzessive zurückzubauen und dem Fußgänger- und Radverkehr mehr Platz einzuräumen.

Zu erwähnen sei hier z. B. die Nord-Süd-Fahrt (ist derzeit für Radfahrer überhaubt nicht zu nutzen) als auch der Blaubach und Rothgerberbach Richtung Barbarossaplatz.

Hier als auch an anderen Stellen in der Stadt besteht weiterhin großer Handlungsbedarf!
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.10, 19:12   #82
Richard Neutra
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Richard Neutra
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: Köln
Alter: 28
Beiträge: 736
Richard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer Mensch
Bei nur 4 Kontrollpunkten ist die Zahl leicht manipulierbar, aber ein Zuwachs dürfte es insgesamt trotzdem sein, was natürlich gut ist. Anscheinend stören die fehlenden Radwege viele Radfahrer überhaupt nicht, der Kölner Radfahrer an sich macht sich eigentlich auch nichts aus roten Ampeln oder Vorfahrtsregeln.
__________________
Gute Architektur hat einen gelungenen Bezug zur Umgebung, erfüllt ihren Zweck und versucht vor allem nicht Architektur zu sein.
Richard Neutra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.10, 21:37   #83
emvau
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: Köln
Alter: 47
Beiträge: 47
emvau befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo beisammen,
ich denke schon dass man merkt, dass die Stadt Köln vermehrt etwas für Radfahrer tut. Dies zeigt sich zumeist eben nicht in neuen Radwegen abseits der Straße, sondern durch Fahrbahnmarkierungen und demnach fahren die Radfahrer logischerweise auf der Straße, wo es eben sicherer ist.
Und ich glaube Fahrradfahrer in Köln fahren nicht besser oder schlechter als Fahrradfahrer irgendwo anders. Oftmals, wenn man das Problem mit den roten Ampeln ansieht, sind in anderen Städten kürzere Umlaufzeiten üblich, so dass Radfahrer und Fußgänger einfach warten und wissen, dass es sich lohnt. Bei Umlaufzeiten von bis zu 120 Sekunden verlässt jeden, ob Radfahrer oder Fußgänger irgendwann die Geduld.
Ich bin guter Hoffnung, dass Köln den Weg weg von der autogerechten Stadt weiter geht. ... Schade dass es nicht schneller geht ...
emvau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.10, 16:50   #84
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Hier ein paar Fotos der Verlängerung der Linie 5 zum Butzweilerhof:

Neue Endhaltestelle Butzweilerhof/Sparkasse: Die Abböschung sieht nach einem dritten Bahnsteig aus?!

By bielefelder at 2010-10-22

Blick von der Haltestelle Sparkasse in Richtung IKEA:

By bielefelder at 2010-10-22

Blick von der Hugo-Eckener-Straße Richtung IKEA:

By bielefelder at 2010-10-22

Blick von der Rampe in die Hugo-Eckener-Straße:

By bielefelder at 2010-10-22

Rampe in der Hugo-Eckener-Straße:

By bielefelder at 2010-10-22

Nochmal die Rampe:

By bielefelder at 2010-10-22

Brücke über die HGK-Bahn:

By bielefelder at 2010-10-22

Brücke über die Rochusstraße:

By bielefelder at 2010-10-22

Die neue Rochusstraße; Blick in Richtung Norden:

By bielefelder at 2010-10-22

Rochusstraße; Blick in Richtung Norden:

By bielefelder at 2010-10-22

Geändert von Salzufler (22.10.10 um 17:07 Uhr)
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.10, 17:24   #85
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Neue Haltestelle Zoo/Flora

Hier mal drei Bilder zur wiedereröffneten Stadtbahnstation am Zoo:


By bielefelder at 2010-10-22


By bielefelder at 2010-10-22


By bielefelder at 2010-10-22
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.10, 17:43   #86
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Neugestaltung der Severinstraße


By bielefelder at 2010-10-22


By bielefelder at 2010-10-22


By Bielefelder at 2010-10-22


By bielefelder at 2010-10-22
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.10, 17:49   #87
Dooo?
Mitglied

 
Registriert seit: 14.11.2007
Ort: Köln
Alter: 30
Beiträge: 182
Dooo? befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die neugemachte Severinstraße gefällt mir ganz gut. Ist zwar nichts besonderes, aber passt dadurch ganz gut in dieses ursprüngliche Viertel.

Die Haltestelle Zoo/Flora finde ich grausig. Die Überführung von einem zum anderen Bahnsteig ist wirklich riesig und auch wenn die Bedingungen einen solchen Bau notwendig gemacht haben, versteh ich nicht, warum die vorherige Konstruktion bei weitem kleiner und zurückhaltender war...
Dooo? ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.10, 18:00   #88
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Sanierung Rheinuferbahn

Blick vom KAP am Südkai Richtung Südbrücke:

By bielefelder at 2010-10-22

Gleis- und Schwellenlager am Hwpw Schönhauser Straße:

By bielefelder at 2010-10-22


By bielefelder at 2010-10-22


By bielefelder at 2010-10-22
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.10, 13:23   #89
Jörn
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Jörn
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: Köln
Beiträge: 95
Jörn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
...ich war die Tage auch auf der Severinsstrasse und war wirklich begeistert.
Gefällt mir ausgesprochen gut! Ich bin normalerweise kein Fan davon den Gehweg und die Strasse auf einem Niveau zu führen, da ich oft finde dass ein klassisches absetzen voneinander dem Strassenraum mehr gibt.
Muss aber wirklich revidieren, durch das Benutzen versch. Materialien für beide Zonen, wirkt es sehr ansprechend und harmonisch!
Was ich ganz witzig fand sind die LED Leuchten die im Boden eingelassen sind. Bin mal gespannt wie es abends ausschaut!
__________________
wenn du ein haus baust, denke an die stadt _ luigi snozzi
Jörn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.10, 13:45   #90
RainerCGN
 
Beiträge: n/a
Der Verkehrsausschuss wird in seiner Sitzung am 09. November 2010 die ersten Planungen für die Umgestaltung der Cäcilienstraße vorstellen. Die Planungen betreffen auch die umliegenden Straßen (Leonhard-Tiez-Straße sowie die Straße Cäcilienkloster) des neuen Kulturquartiers am Neumarkt.

In mehreren Bauabschnitten soll bis ca. 2013 die Umgestaltung vollzogen werden. Dies betrifft zum einen die Umgestaltung der Straßenbahntrasse in ein Rasengleis, zum anderen zwei neue breite Fussgängerüberwege über die Cäcilienstraße und die Neugestaltung der Platzflächen in einer einheitlichen Plasterung sowie eine neue einheitliche Straßenbeleuchtung.

Ergänzt werden sollen auch die Straßenbäume entlang der Cäcilienstraße sowie auf der Rückseite des Kulturquartiers. Entlang der Cäcilienstraße soll so der Boulevardcharakter, ähnlich wie auf den Ringen gestärkt werden. Zu Gunsten des Fussgängerboulevards auf der Cäcilienstraße sollen die heute noch bestehenden Parkbuchten entfallen und mehr Platz für den Fuss- und Radverkehr sowie weitere Farradabstellflächen geschaffen werden.

Das sieht sehr vielversprechend aus, hoffen wir, dass die Pläne dann auch zügig umgesetzt werden!

Mehr zu den Plänen findet Ihr unter:
http://ratsinformation.stadt-koeln.d...&voselect=4748
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:11 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum