Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.10.10, 14:53   #91
Jörn
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Jörn
 
Registriert seit: 15.03.2004
Ort: Köln
Beiträge: 95
Jörn befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
.... na das sind ja mal wirklich gute Neuigkeiten. Die Caecilienstrasse ist auch wirklich sehr ungeordnet schon alleine von ihrer Gebäudestruktur her, da muss man konsequent mit einer einheitlichen Stadtmöblierung gegen halten.

Ich bin gespannt, wie die Planungen an der Geronstrasse, Blaubach, Perlengraben und Neu Cöllner und Tel Aviv Strasse aussehen werden.
__________________
wenn du ein haus baust, denke an die stadt _ luigi snozzi
Jörn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.11, 09:27   #92
Osiris
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2010
Ort: CCAA
Beiträge: 31
Osiris befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Linie 5 nach Ossendorf verlängert

KStA schreibt über die Verlängerung der Linie 5 um drei Haltestellen (1,8 Kilometer), die in nur zehn Monaten Bauzeit entstanden ist. 5 von 18 Millionen Euro Baukosten steuerte die Privatwirtschaft bei: die Sparkasse Köln-Bonn zwei Millionen, IKEA eine Million und 40 im Gewerbepark Am Butzweilerhof ansässige Firmen weitere zwei Millionen.

Drei alte Haltestellen wurden für 10,5 Millionen Euro barrierefrei umgebaut, was zu 85% der Zweckverband Nahverkehr Rheinland finanzierte.
Osiris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.11, 12:59   #93
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.076
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Die Stadt hat nun Pläne für eine Lösung der Verkehrsprobleme an der Kreuzung Militärring/Luxemburger Str. So soll die Trasse der Linie 18 tiefergelegt werden und die Stadtbahn durch einen 70 Meter langen Tunnel unter der Kreuzung hindurchfahren. Baubeginn könne frühestens 2015 sein.
Pläne für einen Straßentunnel für die Militärringstr. sind vom Tisch.

http://www.express.de/regional/koeln...2/-/index.html
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.11, 04:40   #94
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Die Aufzugnachrüstungen der KVB-Haltestellen gehen etwas schneller weiter als geplant:

http://www.ksta.de/html/artikel/1288741510203.shtml

Die Haltestellen Kalk-Post und Vingst sollen demnächst Aufzüge bekommen. Derweil dauert der Einbau der Aufzüge an der Haltestelle Bf. Deutz
/LanxessArena noch an.

Weitere Haltestellen, an denen bald Aufzüge nachgerüstet werden sind:
Neusser Straße/Gürtel
Friesenplatz
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.11, 14:56   #95
RainerCGN
 
Beiträge: n/a
Wie der Express in seiner heutigen Onlineausgabe berichtet, will die Stadt in den kommenden Jahren 204 der heutigen 900 Ampelkreuzungen durch Kreisverkehre ersetzten. Als Beispiele werden u. a. die Kreuzungen auf der Venloer Straße zwischen Friesenplatz und Hans-Böckler-Platz genannt, aber auch auf der Subbelrather Straße und der Berliner Straße sollen Ampelkreuzungen durch Kreisverkehre ersetzt werden.

Back to the Roots kann ich da nur sagen. Das diese Maßnahmen auch verkehrstechnisch überaus Sinnvoll sind, kann man bei unseren Nachbarn in Frankreich, Belgien den Niederlanden oder England gut beobachten. Eine gute und kostengünstige Entscheidung wie ich finde.

http://www.express.de/regional/koeln...2/-/index.html
  Mit Zitat antworten
Alt 11.03.11, 14:10   #96
Cologne68
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Cologne68
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.065
Cologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer Mensch
Wenn man dann den lieben Mitmenschen noch klarmachen könnte Lichtzeichen beim Verlassen zu geben oder das man beim Einfahren in einen leeren Kreisverkehr nicht stehen bleiben muss, würde das alles noch viel mehr bringen.

Grundsätzlich begrüsse ich aber den Abbau von Ampeln.
__________________
www.city-skylines.de
Cologne68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.11, 15:03   #97
Kölner84
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.10.2008
Ort: Köln
Alter: 34
Beiträge: 68
Kölner84 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@Cologne68:

In anderen Städten funktioniert das prima

http://www.youtube.com/watch?v=TzZHyTwjPug
Kölner84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.11, 16:11   #98
Cologne68
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Cologne68
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.065
Cologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer Mensch
Danke für das Video.
Kreisverkehre stellen eine klare Überforderung für viele Autofahrer dar.
__________________
www.city-skylines.de
Cologne68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.11, 16:36   #99
Tilou
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Köln/Bonn
Alter: 43
Beiträge: 427
Tilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Absolut unglaublich Wieviele Unfälle gab's da wohl seitdem? Vielleicht sollte man sich das mit den Kreisverkehren in Köln doch nochmal überlegen. Mal ehrlich, der Kölner Autofahrer kriegt doch auch nen Schock, wenn plötzlich seine Lieblingsampeln weg sind und er Verkehrsregeln beachten muss...
Tilou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.11, 17:26   #100
Citysurfer
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.12.2005
Ort: Köln
Beiträge: 1.076
Citysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreCitysurfer sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Naja, die Ausführung dieses Kreisverkehrs da in Erfurt ist ja auch selten dämlich. Das einfach nur aufzumalen und dann zu glauben, alle Autofahrer fahren auch schön brav im Kreis ist schon sehr naiv. Aber billig war's bestimmt...
Citysurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.11, 08:23   #101
RainerCGN
 
Beiträge: n/a
Witziger Beitrag Kölner84, nur spiegelt das Video nicht die ganze Realität wieder. Kreisverkehre regeln den Verkehr besser als Ampeln und die Unfallhäufigkeit an diesen Kreuzungen nimmt nach erfolgten Umbau, laut Polizeistatistiken rapide ab.

Hier mal eine Übersicht, wo Ampeln durch Alternativen ersetzt werden sollen. Neben den Kreisverkehren zählen dazu u. a. auch Zebrastreifen, Einengungen der Fahrbahn und Querungshilfen.

http://ratsinformation.stadt-koeln.d...&voselect=6517

Ich finde den Vorschlag unnötige Ampeln durch Alternativen zu ersetzten gut. Dies wird, neben dem besseren Verekehrsfluss, auch das Stadtbild weiter beruhigen und trägt somit zur Verschönerung des Stadtbildes bei.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.03.11, 09:55   #102
Tilou
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 28.05.2007
Ort: Köln/Bonn
Alter: 43
Beiträge: 427
Tilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreTilou sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Grundsätzlich finde ich Kreisverkehre auch gut. In Köln erscheint mir das als eine Art Revolution, da man hier bislang aber auch wirklich jeden Knotenpunkt eher mit Ampeln geregelt hat. Allein auf der Siegburger Straße zwischen Poll und Deutz hat sich die Anzahl der Ampellanlagen in den letzten 20 Jahren etwa verdoppelt.

Der Vorteil der Kreisverkehre geht allerdings ein bisschen verloren, je kleiner sie werden. Viele der innerstädtischen Knotenpunkte werden sich aus Platzgründen nur als Minikreisverkehre mit überfahrbarer Kreisinsel ausbauen lassen (so wie auf dem Video zu sehen). Da passiert es schon, dass jemand die Schilder oder Markierungen übersieht (oder ignoriert) und einfach mal geradeaus fährt. Je nach Größe sind Geradeausfahrten, Abbiegevorgänge und ein Fahren "im Kreisverkehr" kaum mehr auseinanderzuhalten. Die Unfallgefahr, vor allem auch in Verbindung mit den außen liegenden Rad- und Fußgängerüberwegen, dürfte da eher wieder zunehmen.

Aber wie gesagt, da müssen die Autofahrer eben wieder eigenverantwortlicher fahren. Rechts vor links gilt im Zweifel schließlich immer.
Tilou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.11, 23:56   #103
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Auch ich begrüße dieses Programm sehr!

Ein Hauptübel für die vielen Rotlichtverstöße in Köln sind eben diese LSA`s (Ampeln), die oftmals an sehr unsinnigen Stellen aufgebaut wurden.
Mein Wunsch wäre es jetzt, dass neben weiteren Kreisverkehren auch viele neue abmarkierte Radwege und Zebrastreifen angelegt werden. Das soll dem Fuß- und Radverkehr vor allem in der Innenstadt sowie den Stadtteilzentren eindeutig mehr Vorrang gewähren. Vor allem an großen Verkehrsachsen in Köln wird der Fuß- und Radverkehr sträflich vernachlässigt (siehe z.B. Ottoplatz; auch nach dem Umbau!).

Nur etwas hat mich gewundert:
War in der Ratsvorlage noch die Rede vom Auslassen vom Kreuzungsumbau, wenn eine Stadtbahn kreuzt, so wird in den Vorschlagslisten die Bonner Straße als Vorschlag genannt, wo ja in den nächsten Jahren eine Stadtbahn gebaut wird.
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.11, 00:05   #104
Salzufler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Salzufler
 
Registriert seit: 03.09.2008
Ort: München
Beiträge: 447
Salzufler wird schon bald berühmt werdenSalzufler wird schon bald berühmt werden
Zu meinem vorhergehenden Beitrag ist auch dieser Antrag der Grünen passend:

Ratsinfo der Stadt Köln

Darin wird gefordert die Rotphasen für Fußgänger in der Innenstadt zu verringern und zwar auf einen Maximalwert von 45 Sekunden.
Salzufler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.11, 08:40   #105
RainerCGN
 
Beiträge: n/a
Das verkürzen der Rotphasen halte ich für eine gute Idee. Die Innenstadt sollte meines Erachtens in erster Linie den Menschen und nicht dem Autoverkehr gehören. Ich selber besitze kein Auto und lebe gut damit. Mich persönlich nervt es immer wieder das der Autoverkehr fast überall Vorrang vor allen anderen Verkehrsteilnehmern hat. Darunter leidet meiner Meinung nach die Aufenthalsqualität. Der öffentliche Raum wird leider viel zu oft als reine Parkfläche mißbraucht.


Quelle: Bilderbuch-Koeln.de

Leider hat die Stadt da in der Vergangenheit viele Fehler begangen, in dem sie viel zu viel innerstädtische Park- und Tiefgaragen genehmigt hat und somit den Verkehr bewußt in die Innenstadt lockt. Ich meine mich erinnern zu können, das dass Büro Albert Speer bei der Erstellung des Masterplans festgestellt hat, dass ein nicht unerheblicher Teil des Verkehrs innerhalb des Rings (ich meine es waren mehr als 50%) Parksuchverkehr ist.

Man hätte besser daran getan, diese Großparkhäuser etwas außerhalb mit guter Anbindung an die KVB zu bauen, um so die Innenstadt zu entlasten. Trotzdem bin ich der Meinung das man den unnötigen Durchfahrts- und Parksuchverkehr aus der Innenstadt verbannen muss.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:00 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum