Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.18, 12:10   #481
PhilippLE
Mitglied

 
Registriert seit: 06.09.2016
Ort: Leipzig
Alter: 33
Beiträge: 177
PhilippLE sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von DaseBLN Beitrag anzeigen
Das mag man als Behinderung empfinden, wenn man nichts Anderes gewöhnt ist, im Endeffekt ist es jedoch nur eine Anpassung an die reellen Gegebenheiten, die hoffentlich dazu führt, dass sich die Ergebnisse der Milchmädchenrechnungen, mit dem Auto sei man immer günstiger und schneller unterwegs, ein wenig verschieben.
Mhm. Wenn man das Autofahren erst durch künstliche Eingriffe wie hohe Parkpreise im öffentlichen Raum unattraktiver machen muss, ist das doch irgendwo ein Armutszeugnis. Es wäre allemal zielführender (nicht zuletzt auch psychologisch) auf Anreize statt Gängelung zu setzen. Und nein, ein besserer ÖPNV/ein besseres Radwegenetz muss nicht gleich immer auf Kosten des MIV angestrebt werden. In der wachsenden Stadt kann man schon froh sein, wenn der MIV-Anteil etwas sinken sollte - in absoluten Zahlen wird es sicher (das zeigen ja auch die letzten städtischen Erhebungen) nicht weniger Fahrzeuge und MIV-Fahrten geben.
Direkter zum Thema: Durchgangsschleichverkehr im inneren Osten? Als Autofahrer (und selbst als Radfahrer) meide ich die engen und oft schlecht einsehbaren Straßen dort eigentlich tunlichst. Und einen Parkplatz braucht man da eigentlich gar nicht erst zu suchen.
PhilippLE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.18, 12:35   #482
Birte
Mitglied

 
Registriert seit: 24.03.2014
Ort: Leipzig
Alter: 50
Beiträge: 179
Birte wird schon bald berühmt werdenBirte wird schon bald berühmt werden
^ Auch wenn es jetzt richtig OT wird - Erfahrungen in meinem Umfeld (bin in einer Kleinstadt aufgewachsen, in der man ALLE Wege mit dem Auto zurücklegt) zeigen, dass man es für einen eingefleischten Autofahrer schon RICHTIG unangenehm machen muss, bevor er/sie überhaupt nur darüber nachdenkt, eine Strecke anders zurückzulegen - oder auch nur einen anderen Weg zu nehmen. Auf freiwilliger Besis und auf Einsicht hoffen bringt leider nur bei einem sehr kleinen Teil der Autofahrer etwas.

Ich stimme dir zu, dass wir froh sein können, wenn es gelingt, bei der wachsenden Stadt die absoluten Autofahrerzahlen konstant zu halten - aber man muss sie nicht auch noch einladen. Für den ruhenden Verkehr sind Parkhäuser gedacht, da muss man halt ggf. mal ein paar Schritte laufen. Und der fließende MIV hat nicht mehr Rechte als der NMIV und ÖNV - eher weniger, wenn man an Abgas- und Lärmbelästigung denkt.
Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.18, 12:52   #483
DrZott
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.287
DrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nett
Der Abschnitt Schützenstraße - Querstraße bis zur Littstraße, der wohl den hier diskutierten Schleichweg ausmacht, ist mit der Neubebauung gefühlt und tatsächlich noch enger geworden. Hier keine Beschränkungen für den MIV durchzusetzen, würde schon an Körperverletzung grenzen, zumal, wie weiter oben aufgeführt, damit die, die in den inneren Osten wollen, gar nicht betroffen wären.

Mal eine ernstgemeinte Fachfrage: beim LBW-Projekt scheint der Putz direkt auf die Ziegel aufgerbacht zu werden. Wie machen die das denn mit der Wärmedämmung???
__________________
So Sie bei mir Photos sehen, sind diese von mir. Wenn Sie keine sehen, brauchen Sie eine Brille. ;)
DrZott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.18, 12:55   #484
DrZott
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.287
DrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nett
Beim Bayerischen Hof gelangt aktuell nach wie vor Tageslicht bis in die unteren Etagen



Gleich dahinter kommt das Projekt eines Hotels gegenüber ZOB an der Brandenburger Straße recht flott voran

__________________
So Sie bei mir Photos sehen, sind diese von mir. Wenn Sie keine sehen, brauchen Sie eine Brille. ;)
DrZott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.18, 12:59   #485
Birte
Mitglied

 
Registriert seit: 24.03.2014
Ort: Leipzig
Alter: 50
Beiträge: 179
Birte wird schon bald berühmt werdenBirte wird schon bald berühmt werden
^^ User QM-Magd hatte hier darauf hingewiesen, dass die Dämmung bereits in die Ziegel integriert ist.
Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.18, 13:07   #486
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.638
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Zitat:
Zitat von PhilippLE Beitrag anzeigen
Und nein, ein besserer ÖPNV/ein besseres Radwegenetz muss nicht gleich immer auf Kosten des MIV angestrebt werden.
Wie soll das gehen, wenn schlicht kein Platz zur Verfügung steht, um Verbesserungen für den ÖPNV und/oder Radverkehr ohne Verschlechterungen für den MIV zu erreichen?
Die von entsprechenden Interessenvertretern kolportierten Vorschläge, ÖPNV unter die Erde (und damit schlechter erreichbar und teurer) und Radverkehr in die Seitenstraßen (während Autofahrer stets kostenlose Kurzzeitparkkplätze direkt vorm Ziel erwarten) werden ganz im Geiste des Autofahrens als Speerspitze des Menschheitsfortschritts (dem sich alles Andere unterzuordnen hat) formuliert und sind nicht praktikabel. Weniger Platz für den MIV bedeutet zunächst einmal eine Angleichung des Platzbedarfs an die tatsächliche Verkehrsbedeutung, bzw. eine Rückgabe von Flächen, die der Autoverkehr ursprünglich mal dem Fußgänger-, Fahrrad-, und öffentlichen Verkehr entzogen hat.

Zitat:
Zitat von PhilippLE Beitrag anzeigen
Direkter zum Thema: Durchgangsschleichverkehr im inneren Osten? Als Autofahrer (und selbst als Radfahrer) meide ich die engen und oft schlecht einsehbaren Straßen dort eigentlich tunlichst. Und einen Parkplatz braucht man da eigentlich gar nicht erst zu suchen.
Es gibt zwei klassische Routen, die mehrheitlich vom Durchgangsverkehr genutzt werden - Rosa-Luxemburg -> Querstraße (-> Bayrischer Platz) und Brandenburger -> Abzeig Hahnekamm -> Querstraße (-> Bayrischer Platz). Wird genutzt, um den Bogen auf dem Ring bis zur Gerberstraße zu Vermeiden, spart Zeit, hab ich auch schon gemacht. Ist halt nur ungünstig für das Viertel an sich. Was Parkplätze betrifft, war diese ganze perforierte Gegend mit den Parkplätzen an der Wintergartenstraße, auf dem Schützenplatz, an der Littstraße, am großen Brockhaus etc. doch seit Anfang der 90er die günstige innenstadtnahe Parkgegend überhaupt, eine Tatsache, die sich erst in den letzten Jahren aufgrund der wegfallenden Baulücken langsam ändert. Ist dies auch eine Gängelung von Autofahrern? Nope, man ist einfach verwöhnt (was natürlich vor 10 Jahren noch weitaus mehr der Fall war, man erinnere sich an die Top-Parkplätze hinter den Flachbauten auf dem Gelände der Hainspitze, auf dem Richard-Wagner-Platz, weiter vorne am Brühl, etc.), da schmerzt dann ein Zurückholen auf den Boden der Tatsachen einfach ein wenig mehr.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.18, 09:42   #487
PhilippLE
Mitglied

 
Registriert seit: 06.09.2016
Ort: Leipzig
Alter: 33
Beiträge: 177
PhilippLE sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von DaseBLN Beitrag anzeigen
Wie soll das gehen, wenn schlicht kein Platz zur Verfügung steht, um Verbesserungen für den ÖPNV und/oder Radverkehr ohne Verschlechterungen für den MIV zu erreichen?
Unbestritten ist es eine Herausforderung. Aber noch gibt es dafür gewisse Spielräume.
Beispiele für den Radverkehr: Parkbogen Ost, ehemalige Bahnanlagen werden für einen 5 km langen Rad- und Fußweg genutzt, in einem Abwasch werden Reudnitz, Anger-Crottendorf, Stötteritz, Sellerhausen, Schönefeld und Zentrum Ost miteinander und mit dem Zentrum verbunden.
Ehemalige Bahnflächen könnten auch in anderen Bereichen für Radwege genutzt werden - z.B. für die Erschließung des Areals hinter dem Bayerische Bahnhof, auch weitergeführt Richtung Connewitz/Marienbrunn bzw. laut Überlegungen im Bürgerforum auch gleich bis ins Neuseenland.
Klar definierte Radschnellwege durch Parkanlagen. Speziell im Clara-Zetkin-Park seit Jahren überfällig.
Hier der ADCF zur herrschenden Konfusion:
https://www.adfc-leipzig.de/blog/der...nellwegesystem
PhilippLE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.18, 09:48   #488
C. S.
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 26.07.2015
Ort: Leipzig
Beiträge: 416
C. S. könnte bald berühmt werden
^

im Großen und Ganzen stimmt das schon. Die freien Radrouten sind in Leipzig ideal, der Auenwald, Karl-Heine-Kanal lassen sogar eine gewisse Mobilitätskultur fürs Radfahren zu.

Was @DaseBLN meinte ist eher der Aspekt, dass innert einer Stadtstraße zwischen den Hauswänden der Platz endlich ist. Die Könneritzstr. hätte auch gern einen Bahnkörper gehabt, dafür dann nur schmale Restgehwege, keine Bäume, keine Parkplätze, keinen Radstreifen und eine MIV-Spur. Passt hin, nur wäre das wünschenswert? Nein. Förderungen der jeweiligen Verkehrsträge gehen auch unter beengten Verhältnissen. Und Ausgangspunkt der kleinen Debatte war die "Heiligsprechung" der Wildparkerei zentrumsnah durch @Martin Pohle. Diese ist weder wirtschaftlich, verkehrlich noch stadtgestalterisch in irgendeiner Form sinnvoll/zwingend oder nötig.
C. S. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:03 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum