Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Überregionale und internationale Themen > Deutschland, Österreich und Schweiz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.09, 19:47   #226
kunst_09
Debütant

 
Registriert seit: 09.02.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 2
kunst_09 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
typische Merkmale von Bauhaus und Gehry

Hallo,

ich bin Abiturient und muss demnächst eine Klausur schreiben, in der ich zwei Gebäude vergleichen muss. Vermutlich werden diese aus dem Bauhausstil und dem Dekonstuktivismus ( Gehry ) sein.

Meine Fragen:

1. An was erkennt man denn den Bauhausstil und was war die Absicht der Architekten so zu bauen ?

2. An was erkennt man den Gehry-Stil und wie kann man seine Formen usw.. deuten bzw. was war seine Absicht ?

Es wäre sehr nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Gruß

kunst_09
kunst_09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.09, 20:54   #227
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.391
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
@Kunst 09
So einfach darfst du´s dir nicht machen. Das hier ist doch keine Hausaufgabenhilfe.
Kleiner Typ: "Form follows function" vs. reine Formen werden destruiert und als geometrische Komposition rekonstruiert.
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.09, 23:08   #228
kunst_09
Debütant

 
Registriert seit: 09.02.2009
Ort: Stuttgart
Beiträge: 2
kunst_09 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo nikolas,

also so war es natürlich auch nicht gedacht. Ich habe ja schon viele Texte gelesen, ich dachte nur das ihr mir das in paar Stichworten nochmal sagen könnten. "Form follows function" ist doch Funktionalismus von Sullivan. Also dann schreib ich mal hier auf, was ich verstanden hab und ihr kontrollierts ? Wäre das ok so ?

Also Dekonstuktivismus:
- Beweglichkeit: Verflüssigen, Emporsteigen
- Aufbrechen des Raums: Spiel Innen-Außen, Dialog zur Außenwelt, weiß="Weiße Moderne"
-turbulente gesellschaftliche Entwicklung gespiegelt in einer Ästhetik: kubische Formen, Kurven usw..
- neu zusammenfügen: Dinge aus Konsumgesellschaft Bsp: Abfall, Recycling "cheapscape", billiges Material
- Trennen: Volumen aufteilen: neue platische Wirkung um das Publikum zu begleiten, einzuladen und einzubeziehen..
- Architektur dominiert über der Kunst
- function ist gegeben, Gehry macht die Form ??
- "skin in"
- relationale Methode: Könnt ihr mir das vielleicht mal erklären ?
Ich hab da nur gefunden, dass es eine Beziehung von Teilen untereinander ist. Also die Schichten unter den Kurven: Außenflächen, Drahtmodell, Ver-und Entsorgung...
- Materialwiderstand, Spannungseigenschaften, Reaktion im Licht
- Affinität zur Kunst/aber eher zu Plastik
- Was sind positive/negative Volumen ?
- verwenden von Handswerkstechniken
- kein Zufall
- möchte damit menschliches Erleben erleuchten/bereichern , im schönen und erhabenen Rahmen des Lebens bilden.

--------------

Bauhaus:
- gesellschaftliche Unterschiede zu beseitigen, Verständnis zwischen den Völkern
- asymetrische Gliederung
-funktionale/formale Differenzierung der Gebäude
- "Curtain Wall"=> Verfahren zur Fassadenverkleidung
- die Aufgabe ohne Vorbehalt angehen, Einsatz zeitgenössischer Baustoffe..
- Einheit aller Künste wiederherstellen !!
- Architekten, Maler, Bildhauer sind alles Handwerker
- gleichwertige Einheit von Architektur: Plastik, Malerei, Kunstgewerbe => keine Trennung



-------------

Ok, mehr hab ich nicht gefunden, aber mich ist eben noch nicht klar woran ich denn jetzt Bauhaus erkennund was charakteristisch dafür ist ? Form, etc.. ?

Gruß

kunst_09
kunst_09 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.09, 18:45   #229
Ulrich Mattner
Debütant

 
Registriert seit: 11.02.2009
Ort: Hanau
Alter: 61
Beiträge: 1
Ulrich Mattner befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Weserstraße

Wer kann mir sagen, wer der Besitzer des zur Zeit renovierten Gebäudes in der Weser Straße gegenüber dem Dresdner Bank ist und welchers die herausragenden Altbauten im Banhofsviertel sind. Ich bin Fotograf und Buchautor (www.frankfurt-inside.com) und arbeite gerade an einem Buch über das Bahnhofsviertel.
Ulrich Mattner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.09, 18:52   #230
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.129
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Wenn du die Kaiserstraße 48 meinst: Vor Beginn der - leider inzwischen eingestellten Arbeiten - ist diese Firma öffentlich als Besitzer und Investor aufgetreten. In diesem Thread findest du weitere Informationen, unter anderem auch ein Foto des Gebäudes aus den 1950ern.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.09, 16:53   #231
Beschty
Nachtwächter
 
Benutzerbild von Beschty
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 472
Beschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein Lichtblick
Warum werden(wurden) Giebel krumm?

Howdy,

Ich hab mal ne Architektur-Noob-Frage:

Da ich als gebürtiger Berliner keine historischen Gebäude kenne wundere ich mich seit meinem Umzug nach Ingolstadt immer über die schiefen Stufengiebel der historischen (Bauern? :p)Häuser. Damit meine ich, dass diese irgendwie nach hinten kippen, regelrecht abknicken. Wodurch kommt das? Ist das etwa schlechtes Baumaterial, oder hatten es die Architekten hier einfach nicht drauf?

Nein mal im Ernst, vorhin beim Einkaufen habe ich mir diese Frage mal wieder gestellt, darum wäre ich froh ein fachkundige und (für mich) verständliche Antwort zu bekommen.

Danke
__________________
Bilder o. Quelle ©Beschty
@DAF Berlin Běijīng Tiānjīn Shànghǎi HongKong Guǎngzhōu Paris London Gardasee MUC
Beschty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.09, 11:32   #232
busty82
Debütant

 
Registriert seit: 17.02.2009
Ort: München
Alter: 36
Beiträge: 1
busty82 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Diplomarbeitsbefragung "Corporate Architecture"

Sehr geehrte Architekten und Architektur-Studenten,

ich schreibe derzeit am Institut für Marketing der Ludwig-Maximilians-Universität in München meine Diplomarbeit im Bereich „Corporate Architecture“. Hierzu führe ich eine kurze Befragung (ca. 10 Minuten) unter Architekten durch, für die ich auch Sie gerne gewinnen möchte. Es geht darum, Unternehmensgebäude anhand ihrer Außenarchitektur zu bewerten.
Da ich in kürzester Zeit ca. 300 Architekten befragen muss, bin ich auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Unter allen Teilnehmern werden 5 Freikarten (im Wert von je € 240) für das 35. Münchener Marketing-Symposium am 10. Juli 2009 verlost.

Über den folgenden Link gelangen Sie zum Fragebogen: http://onlineforschung.org/ca2

Gerne können Sie auch mehrfach an der Befragung teilnehmen, der Zufallsgenerator wird Ihnen immer ein neues Gebäude zulosen. Ferner würde ich Sie bitten, den Link an so viele Kollegen wie möglich weiterzuleiten.

Ich bedanke mich hiermit schon im Voraus für Ihre Teilnahme, durch die Sie einen wertvollen Beitrag zum Gelingen meiner Diplomarbeit leisten.

Mit besten Grüßen,
Sebastian-Mathias Hueber
busty82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.09, 20:13   #233
Omega01
Debütant

 
Registriert seit: 26.02.2009
Ort: Essen
Alter: 43
Beiträge: 1
Omega01 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Projektarbeit: Der deutsche Lampen- und Leuchtenmarkt

Hallo zusammen,

im Rahmen einer Projektarbeit, die den Abschluss meiner Ausbildung zum Medienfachwirt bildet, muss ich die Marktchancen für einen neuen Leuchtenhersteller, der sich mit seinem Angebot primär an Architekten als Geschäftsvermittler wendet, beurteilen. Ich weiß, ich bin bestimmt nicht der Einzige, der versucht über diesen Weg an Informationen über Architekten heranzukommen, aber Architekten sind nun mal eine äußerst begehrte Zielgruppe...

Deshalb meine Frage: Was ist Euch bei der Auswahl eines hochwertigen Beleuchtungssystems besonders wichtig? Das Material, das Leuchtmittel selbst, das Design, die Robustheit? Vielleicht auch interessant in diesem Zusammenhang: Was ist Euch bei Beleuchtungssystemen unwichtig? Gibt es etwas, was Ihr bei den derzeitigen Angeboten der etablierten Hersteller wie ERCO und Co. vermisst? Haltet Ihr Finanzierungsangebote für teuere Beleuchtungssysteme für sinnvoll? Bezieht Ihr Eure Beleuchtungssysteme eigentlich vom Hersteller direkt, oder über den Fachhandel - lasst Ihr Euch in Beleuchtungsfragen beraten, oder wisst Ihr genau, was Ihr wollt?

Würde mich über Antworten sehr freuen.

Vielen Dank und Grüße,
Daniel


Daniel Ewers
Omega01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.09, 20:01   #234
vi.borg
Debütant

 
Registriert seit: 27.02.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 1
vi.borg hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Arch. Spitzlay, Rolf-Dieter

Hallo zusammen,

brauche Auskunft für einen Architekten - Rolf-Dieter Spitzlay. Hatte ein Angebot für Zusammenarbeit mit dem Herrn im Ausland. Die Referenzsuche im Internet oder Fachliteratur (Zeitschriften und Archive) ergibt aber nichts, obwohl er angeblich mehrere Bauwerke in Deutschland hinterlassen hat.
Ich bedanke mich im Voraus für die Antworten.

Servus, Vi
vi.borg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.09, 15:35   #235
yyyves
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von yyyves
 
Registriert seit: 06.05.2003
Beiträge: 432
yyyves ist ein geschätzer Menschyyyves ist ein geschätzer Menschyyyves ist ein geschätzer Menschyyyves ist ein geschätzer Mensch
Verschoben. Bezieht sich auf das Frankfurter Tramnetz vor 1986.
-----------------


wo ist denn die Strabastrecke von der Oper Richtung Innenstadt verlaufen ?
Wo war die Endstation ?

sorry für OT
__________________
Grüße yyyves

....die ganze Welt ist ein Verein...
yyyves ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.09, 18:16   #236
MalZeit
Debütant

 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Mülheim
Beiträge: 2
MalZeit befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Waldorf Architektur

Hallo!

Wer ist beruflich mit Waldorfarchitekur (Anthroposophie) beschäftigt oder kann mir Namen von Architekten nennen, die Waldorfschulen, Kindergärten, etc gebaut haben?

Mfg,
MalZeit
MalZeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.09, 17:44   #237
EDDK1
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.03.2009
Ort: Köln
Alter: 36
Beiträge: 77
EDDK1 sitzt schon auf dem ersten Ast
Guten Tag zusammen,

nachdem ich in diesem Forum schon lange interessiert und aufmerksam mitlese
habe ich mich nun entschlossen mich zu registrieren.

Eine Frage zum Ausbau des Frankfurter Flughafens. Ist es geplant die Besucherterasse des Terminal 1 wieder zu eröffnen? Eine Suche über die Suchfunktion ergab hierzu kein Ergebnisse.

Herzlichen Dank für evtl. Auskünfte

Philippe
EDDK1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.09, 17:59   #238
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.129
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Das ist noch nicht entschieden, soweit ich weiß. Der Umbau des Flugsteigs B (Terminal 1) wird auch noch eine ganze Weile brauchen.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.09, 11:54   #239
mr-mainhattan
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.03.2006
Ort: Bayern
Beiträge: 31
mr-mainhattan befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
"The Green Hill" in Frankfurt / Sachsenhausen

Hallo,

ich habe mal wieder eine Frage an das Forum, und hoffe, dass mir ein Frankfurter vielleicht weiterhelfen kann.
Es geht um das Neubauprojekt "The Green Hill 49" in Frankfurt / Sachsenhausen.

Hier der immoscoutlink:
http://www.immobilienscout24.de/4960...=/requester.go

Das Gebäude befindet sich im Bischofsweg 49(?). Was mich stutzig macht, in der Anzeige vom Anbieter steht, dass es sofort bezugsfertig ist und Baujahr 2009.

Weiss jemand, ob das Gebäude wirklich schon steht und bezogen werden kann? ggf. gibt es Fotos?

Danke schonmal für die Hilfe!
mr-mainhattan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.09, 16:06   #240
nicholas
Debütant

 
Registriert seit: 03.04.2009
Ort: IRLAND
Beiträge: 1
nicholas befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Architekt CARLO CEPPI

Zuerst einmal Hallo in die Runde...

Ich arbeite zur Zeit an einer Statue von Carlo Ceppi TURIN 1829-1921.
Nach erfolgter Restauration moechte ich ein kleines Werk in Buchform darueber herausgeben.
Nun habe ich eine Biography ueber CC vorliegen.Kann aber kein Portrait/Foto etc. vom Architekten finden.
Frage: wer koennte mir da weiterhelfen.
Danke fuer die Muehen und Gruss aus IRLAND
nicholas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:54 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum