Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Überregionale und internationale Themen > Deutschland, Österreich und Schweiz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.04.08, 21:33   #76
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett
Also eins vorweg: Ich bin Architekt, und ich hab schon Praktikanten betreut, die eine Woche bei uns im Büro waren....

Ob sowas wirklich so sinnvoll ist weis ich nicht.
In einer Woche sieht und versteht man so gut wie garnichts, wenn Du wirklcih einen Überblick willst, versuch doch etwas mehr bzw. länger zu arbeiten.
Da Du 10 klasse bist, wirst du nicht allzuviel Fachkenntnisse im Bereich Architektur mitbringen, was ja ok ist.

Versuche daher ein paar Dinge zu lernen, die man in einem Büro, aber auch sonst brauchen kann. Dann kannst du immerhin schonmal was vorweisen, bei einer Bewerbung.
Spiele in deiner Freizeit einfach mal möglichst viel mit "Photoshop" und mit "Illustrator" rum. Und wenn du den Nerv dazu hast, lade dir irgendwo *ggg* Autocad runter und Versuch einfach mal auf blöd ein paar Striche damit zu ziehen und dein Zimmer im Grundriss damit zu zeichnen.

Architekturbüros in Bonn müsstest Du im Telefonbuch finden....verfasse ein gut ausformuliertes DinA4 schreiben mit deinem Anliegen, und schicke es ALLEN die Du finden kannst. Besser wäre es, wenn Du persönlich hingehst und es bei der Sekretärin abgibst. Noch besser, wenn du bzw. ein Verwandter von Dir einen Büromitarbeiter kennt.

Mach ihnen auch klar, das Du bereit bist, JEDE Tätigkeit zu machen, hauptsache Du gewinnst Einblicke in die Arbeit in einem Architekturbüro...dann hast Du ne Chance, das sie dich nehmen...

Ich drück Dir die Daumen....

Grüssle
pflo
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.08, 16:42   #77
Heinz D.
Debütant

 
Registriert seit: 10.04.2008
Ort: Nürnberg
Alter: 65
Beiträge: 1
Heinz D. befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hilfe

Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin. Ich suche einen modernen, kreativen und innovativen Architekten für ein Wohnhaus.

Ich bin leider enttäuscht von Vorschlägen (nur Gespräche) mit Architekten, die mir ein "normales" Haus bauen möchten, zu "normalen" Preisen, mit "normalen" Grundrissen und Ideen. "Man" wollte zwar auf meine Wünsche eingehen, meinte aber, die liegen in der Positionsbestimmung von Zimmern. Und alles andere als "normal" wir nur teurer.

Ich suche aber jemanden, der mir ein kreatives Haus baut im Sinn von weniger teuer aber dafür interessanter.

Damit meine ich jedoch nicht, dass das Honorar für den Architekten auch weniger sein soll.

Heinz D.
Heinz D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.08, 08:01   #78
swoop100
Debütant

 
Registriert seit: 31.03.2008
Ort: Marpingen
Beiträge: 4
swoop100 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
CAD Lehrgang im Saarland, Fernstudium

Hallo weis zufällig jemand ob im Saarland CAD Lehrgänge angeboten werden?
Oder hat jemand Erfahrung mit Fernstudien in CAD Bauzeichnen?

Danke
swoop100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.08, 14:31   #79
jet2sp@ce
Mitglied

 
Benutzerbild von jet2sp@ce
 
Registriert seit: 31.03.2006
Ort: Wien
Alter: 37
Beiträge: 156
jet2sp@ce könnte bald berühmt werden
Hallo!

Für meine Diplomarbeit habe ich von allen Hochhäusern die Hauptnutzfläche recherchieren können, lediglich wenige waren einfach nicht herauszufinden. Weiß jemand wie hoch die Nutzflächen im

- Hotel Intercontinental
- IBCF-Tower
- Turmcenter
- Commerzbank Tower, aber der niedrige mit 109m Höhe!
- ehem. Posthochhaus (Hafenstraße 51)
- Union Investment Turm

sind? Wäre echt super!

Greets, Andi
jet2sp@ce ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.08, 23:51   #80
Nickay
Debütant

 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: München
Alter: 33
Beiträge: 1
Nickay befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Unbekanntes Gebäude

Ich wollte fragen ob einer von euch dieses Gebäude kennt:

http://img89.imageshack.us/img89/5051/unbekannthu9.png

-----------------
Verschoben und editiert. Bitte immer die Bildquelle angeben, vgl. Richtlinien.
Nickay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.08, 09:32   #81
Welfe
Stimmt ->
 
Benutzerbild von Welfe
 
Registriert seit: 14.12.2003
Ort: Köln/Hamburg
Beiträge: 774
Welfe ist im DAF berühmtWelfe ist im DAF berühmt
Das ist das sogenannte 'blaue Haus' der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg (HAW Hamburg).


Bild von mir

In diesem thread sieht man das Gebäude noch ein wenig mehr in seiner Umgebung, da rundherum momentan rege Bauaktivität herrscht.
Welfe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.08, 14:03   #82
LibertyOne
Mr. Philadelphia
 
Benutzerbild von LibertyOne
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: irschend wo
Alter: 48
Beiträge: 301
LibertyOne wird schon bald berühmt werdenLibertyOne wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Stadtmensch Beitrag anzeigen
Hallo im anderen Teil des Forums wurde mir geraten, hier mal zu fragen.

Ich suche einen Webanwendung folgender Machart:
- Ich lade einen Grundriss auf einen Server hoch.
- Der Server errechnet aus dem Grundriss und Deckenhöhe schon mal ein rohes 3D-Modell
- In einem zusätzlichen Schritt definiere ich Fenster und Türen

---> Das Ergebnis ist ein 3D-Grundriss, den ich im Browser interaktiv durchwandern kann. Und alle anderen Besucher des Servers auch.


Gibt es sowas schon?
Nicht das ich wusste, aber ich konnte in AutoLisp was programmieren nach diesen Ablaufschema. Haben die Wände eine Dicke? Sollen die Türen eine Standardhöhe haben? Fenster auch? Wie gross ist der Grundriss in m²? (Wird nicht die Eingabe begrenzen, aber designen wir Labyrinthen oder Häuser?)

Definiertes Ausgabeformat wäre wichtig. VRML oder ähnliches. Wäre schön ein Eingabebespiel (Grundriss) zu haben um experimentieren zu können.
__________________
PHERLIEBT IN PHILADELPHIA
LibertyOne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.08, 21:44   #83
I.Schumacher
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von I.Schumacher
 
Registriert seit: 25.04.2008
Ort: Mettlach
Alter: 30
Beiträge: 6
I.Schumacher befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Aufgabe Bauphysik

Hallo,

ich habe in der letzten Bauphysikvorlesung eine Aufgabe bekommen, bei welcher ich einfach nicht weiterkomme.
Also ich habe folgende Werte:
-Raumvolumen = 60m^3
-Lufttemperatur = 20°C
-Luftwechselzeit = 1 Stunde
-relative Luftfeuchte = 30%
-Rohdichte Luft =1,202 kg/m^3

Die Aufgabe lautet:
Welche Wasserdampfmenge muss stündlich verdunstet werden, wenn die vorhandene relative Luftfeuchte von 30% auf 60% angehoben werden soll?

Kann mir jemand von euch sagen, welche Formel/Formeln ich benutzen muss?

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!

LG
Isabelle
I.Schumacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.08, 23:11   #84
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 32
Beiträge: 1.064
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Lufwechselrate ist n=1^-1, kannst du also außer Acht lassen
Im Schneider oder in deinen Unterlagen muss es eine tabelle geben, in der sowohl relative Luftfeuchte, temperatur und absolute Wassermenge vermerkt sind. Aus der suchst du die absoluten Wassermengen für 30% und 60% heraus. Damit du weißt, wieviel Wasser du in der Stunde in den Raum geben musst, nimmst du den Wert von 60% minus den 30%, und nimmst ih mal 60.

Ich zeichne in meiner TGA-Gruppe aber nur die PLäne, weil mir Rechnen zu öd ist, kann also nichts garantieren.

Welche Uni ist das denn? TU-Mettlach sicher doch nicht.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.08, 14:07   #85
I.Schumacher
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von I.Schumacher
 
Registriert seit: 25.04.2008
Ort: Mettlach
Alter: 30
Beiträge: 6
I.Schumacher befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo!

Danke für die Antwort. Werde gleich mal nachschauen.
Nein, natürlich nicht Mettlach (ist nur der Wohnort) . Ich studiere an der HTW Saarbrücken.

LG
Isabelle
I.Schumacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.08, 12:18   #86
Gohst84
Debütant

 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: Basel
Beiträge: 1
Gohst84 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich suche ein Gebaude...

Hallo zusammen
Ich brauche eure Hilfe... Weis jemand wo dieses gebäude steht und von wem es ist?

http://byfiles.storage.live.com/y1pA...JJIAy3oDVItRII

http://byfiles.storage.live.com/y1pA...HgNgVh_igsjjUQ

vielen Dank

-----------------
Willkommen im Forum. Die ohne Quellenangabe eingebundenen Bilder wurden in Links umgewandelt, bitte künftig unsere Richtlinien beachten. Danke
Gohst84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.08, 15:39   #87
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 32
Beiträge: 1.064
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Ich habe auch mal ein paar Fragen für unsere Profis hier.

#1:
Warum müssen mehrgeschossige Gebäude in Skelettbauweise ausgesteift werden?

#2:
Würden Sie Risse in einem Stahlbetonbauteil in jedem Fall als ein Mangel ansehen? Begründen Sie Ihre Antwort!

#3:
Welche Vorteile hat eine Plattenbalkenkonstruktion gegenüber einer Konstruktion bei der Platte und Balken nicht monolithisch miteinander verbunden sind?

#4:
Warum ist bei Bewährungsstäben eine Verankerungslänge vorgesehen?

Das sind die vier Fragen aus meiner Stahlbetonhausübung. Zu #1 kann ich mir noch erklären. Bei #2 hätte ich gesagt ja, weil der Bewährungsstahl von einer betimmten Schicht Beton vor Korrosion geschützt werden muss. Bei #3 würde mir zumindest die statische Höhe einfallen und dass man auf der Baustelle ein Teil weniger einbauen muss. Bei #4 frage ich mich überhaut was Vernakerungslängen sind. Ich habe zwar berrechnet, wie lang diese Verankerungen sind, weiß aber nicht, wie ich die in einen Plan einzeichnen soll. Vertikal/Horizontal? Nur am Rand der Platte in Spannrichtung etc.

Wär klasse, wenn das noch jemand wüsste.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.08, 21:55   #88
porteño
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von porteño
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Rund um den Main...
Beiträge: 729
porteño hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
#1: mehrgeschossig, Skellett => Aussteifung wegen Windlasten?
#2: Würde unterscheiden zwischen technisch und rechtlich: technisch nicht unbedingt Mangel, wenn Riss nur oberflächlich (Schwindriss) und Bewehrung tief genug drin, rechtlich könnte das anders aussehen, da ja auch der oberflächliche Riss bei Sichtbeton ein Mangel wäre...

#3 und #4 keine Ahnung

hoffe das hilft weiter
__________________
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Signatur gültig!
porteño ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.08, 22:34   #89
I.Schumacher
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von I.Schumacher
 
Registriert seit: 25.04.2008
Ort: Mettlach
Alter: 30
Beiträge: 6
I.Schumacher befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
CAD Englisch Maße umstellen

Hallo,

wir haben gerade erst im Studium angefangen mit CAD zu arbeiten. Dazu sollten wir uns die Studentenversion von autodesk herunterladen, welche es aber nur in Englisch gibt. Nun habe ich eine Frage dazu:

Wie bekomme ich die Maße umgestellt (wenn ich eine Linie ziehe kommen dort nur 1000er Zahlen vor). Bei der Version auf meiner Fachhochschule kann ich die Meterzahlen eingeben, jedoch scheint bei meiner Version eine andere Maße eingestellt zu sein.

Vielen Dank schon jetzt für die Hilfe

Liebe Grüße
Isabelle
I.Schumacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.08, 22:05   #90
sebastian c
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2003
Ort: Siegen/Colonia
Alter: 33
Beiträge: 1.740
sebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nettsebastian c ist einfach richtig nett
Eine kleine Frage, die mir noch niemand beantworten konnte:

In unserer Region (speziell Siegerland, aber auch Bergisches Land, Sauerland usw) gibt es zu 90% schwarzes Fachwerk, im Fachwerkstädtchen Freudenberg hier um die Ecke zb ist mir kein einziges Fachwerk-Gebäude bekannt das nicht mit schwarzen Fassaden ausgestattet ist, da ist alles uniform schwarz/weiß/grau. (siehe unten)

Bewegt man sich dann 10km weiter in den Osten oder Süden, sprich über die hessische Grenze, sind diese Gebäude mit schwarzem Fachwerk plötzlich total ausgestorben, es regiert braunes und teils rotes Fachwerk als ob "schwarz" plötzlich verboten wäre.
Sieht man zb auch schön wenn man manchen Tälern folgt; dem Lahntal zum Beispiel, Bad Laasphe (NRW) = schwarz, Biedenkopf 5 Kilometer weiter auf hessischer Seite = bunt.

Wie kommts?
Ich bin gespannt ob für diese Phänomen jemand eine plausible Erklärung hat.



-----------------
Mod: Bitte unsere Richtlinien entsprechend die Bildquelle angeben.


edit @mods: Mein Foto, ein Klick hätte genügt

Geändert von sebastian c (06.05.08 um 22:32 Uhr)
sebastian c ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:54 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum