Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.11, 10:10   #1
IchMAGdeburg
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 06.02.2011
Ort: Magdeburg
Alter: 47
Beiträge: 5
IchMAGdeburg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Projekte an der Elbe II - Wissenschaftshafen

Der Wissenschaftshafen ist neben dem Elbbahnhof das zweite Entwicklungsgebiet an der Elbe in MD.
Erst einmal ein Foto zur Orientierung: Der alte Handelshafen (1888 – 93 erbaut) befindet sich nördlich des Stadtzentrums. Am südlichen Ende des Hafenbeckens und rechts und links soll das Gelände entwickelt werden, rechts hinter den Speichern fließt die Elbe, ganz im Norden ist die Verbindung Elbe – Hafenbecken. Der jetzige Hafen befindet sich weiter nördlich im Industriegebiet. Die Nutzung soll eine Mischung aus Forschung / Wissenschaft, Wohnen und Arbeiten sein.


Vor der IBA 2010 gab es einen städtebaulichen Wettbewerb zu dem Areal und seine Anbindung an den Unicampus, das Projekt von SMAQ hat gewonnen. http://www.baunetz.de/meldungen/Meld...3D0%26epp%3D10

Am südlichen Ende, nahe der Innenstadt das Max-Planck-Institut und die Experimentelle Fabrik (Sauerbruch und Hutton, 2001), lange vor der Idee eines Wissenschaftshafens gebaut.


Noch einmal die Experimentelle Fabrik. Links dahinter beginnt der Unicampus.


Die Denkfabrik als erstes Kernstück des Wissenschaftshafens. Der alte Speicher und das Silo wurden 2006 / 07 fast vollständig abgerissen und neugebaut.



Die virtuelle Fabrik (Virtual Development and Training Centre des Fraunhoferinstituts), der zweite schon existierende Kern des Wissenschaftshafens. 2004 – 2006 erbaut, konzipiert vom Architekturbüro ACM.



In der Mitte des Areals die beiden Reichseinheitsspeicher von 1939, 40 m Höhe. Beide werden in Kürze saniert, das Architekturbüro Uwe Thal ist beauftragt, die haben auch schon Erfahrungen mit der Sanierung von Speichern.


200 Wohnungen (13000qm Fläche, beide Speicher) sollen entstehen und ab Ende 2012 bezugsfertig sein (http://www.boettge-born.de/5450).


Die Stadt hat ausnahmsweise mal schnell reagiert und eine geplante Investition vorgezogen – eine neue Straße zu den Speichern wird angelegt, sie bindet dann auch das Galileo-Testfeld mit an.


Das Elbeoffice (ARC architekturkonzept), 2010 eingeweiht, direkt an der Elbe.


Alte Speicherhallen im Süden des Hafens, momentan teilweise mit Zwischennutzung, Konzept für Weiterentwicklung fehlt meines Wissens.
IchMAGdeburg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:30 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum