Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München > Stadtlounge München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.18, 20:51   #196
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.442
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
^

Ich bin den Olympischen Spielen mittlerweile völlig abgeneigt. Das hat weniger mit einer Entscheidung des IOC für Südkorea zu tun, als mit den permanenten Skandalen um Sportler und Funktionäre, den einseitig aussaugenden Verträgen und allgemein der Zerstörung der Gebirgsräume durch Massentourismus, Verkehr, Sportanlagen und Hotels (siehe Südkorea wo alles neu gebaut werden musste). Der Autor des Artikels beschreibt die Situation recht gut, nicht umsonst gibt es kaum noch europäische Bewerber.

Wer glaubt, dass die 2.Stammstrecke bei einer erfolgreichen Bewerbung oder gar die Express S-Bahn, heute schon fertig geworden wäre, muss doch hinterm Mond leben. 6,5 Jahre für das komplett fertiggestellte Gesamtpaket ? Mit der DB? Alles reine Spekulation, aber ich glaube, das hätte einen ordentlichen Murks gegeben. Eine Tunnellösung im Osten wäre in dieser kurzen Zeit ebenfalls unmöglich, eine Express S-Bahn auch rein rechnerisch auf der vorhandenen Trasse nicht ohne viergleisigen Ausbau möglich. 2011 gab es dazu aber noch nicht einmal konkretere Vorüberlegungen.

Für kleinere Infrastrukturprojekte (Bus, Tram, Radstrecken) hätte Olympia vielleicht einen gewissen Schub bedeuten können, für große Brocken hätte sich aber meiner Meinung nach nicht viel geändert.
Die negativen Folgen einer Olympiaausrichtung (Mittelbindung, -Abfluss) sollten auch immer im Hinterkopf behalten werden.

Völlig unabhängig davon ist natürlich die auf den Wohnungsmarkt positive Wirkung des olympischen Dorfes. Aber die Flächen hätte der Freistaat auch ohne Olympia längst entwickeln können.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.18, 09:04   #197
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.565
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Es hätte auf jeden Fall bedeutet, dass der Baustart für die 2. Stammstrecke noch nicht stattgefunden hätte .
__________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
LugPaj ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:24 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum