Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.06.12, 12:38   #376
Joams
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Joams
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Beethovenstadt Bonn
Beiträge: 732
Joams sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoams sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoams sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Am Poststadion geht es nun voran!
Die wasserrechtliche Erlaubnis für den Bodeneinbau liegt nun vor und die Abrissgenehmigung ist ebenfalls erteilt. Derzeit wird die gesamte Fläche mit 85.000 Kubikmeter Erde verfüllt, um das Niveau des Lievelingsweges zu erreichen. Auf dem vorderen Teil will Edeka einen 1500 Quadratmeter großen Vollsortimenter-Markt mit rund 100 Parkplätzen bauen. Auf dem hinteren Areal entstehen ein Pflegeheim und eine Einrichtung für betreutes Wohnen.
Fertiggestellt sind bereits 27 öffentlich geförderten Wohnungen entlang des Lievelingswegs.
Demnächst gibt es weitere Infos von der Stadt.

Quelle
__________________
Bonn in Bildern entdecken > > >
Joams ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.12, 13:17   #377
Joams
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Joams
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Beethovenstadt Bonn
Beiträge: 732
Joams sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoams sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoams sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ende des Monats zieht der letzte Mieter (Italia Import Perrone) aus dem Alten Schlachthof aus...und noch immer gibt es kein Nachnutzungskonzept. Die Verwaltung beabsichtigt allerdings, den Schlachthof unter Beteiligung der benachbarten Großbetriebe weiterzuentwickeln. Es habe bereits Gespräche mit den Firmen Eaton-Möller, Knauber und den Stadtwerken gegeben. Die Stadt strebt wohl in jedem Fall eine gewerbliche Nutzung an. Eine, auch mal ins Gespräch gebrachte, kulturelle Nutzung scheint wohl vom Tisch.

Quelle
__________________
Bonn in Bildern entdecken > > >
Joams ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.12, 12:41   #378
Joams
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Joams
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Beethovenstadt Bonn
Beiträge: 732
Joams sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoams sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoams sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Hier gibt es Informationen zum Projekt auf den Seiten des Stadtplanungsamtes!
__________________
Bonn in Bildern entdecken > > >
Joams ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.12, 15:47   #379
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Projekt Kaiser- / Schedestrasse

Es ist immer wieder überraschend, dass ein relativ einfallsloser Entwurf durch einen noch Langweiligeren übertroffen werden kann. Aber im vorliegenden Fall des Neubauprojektes Kaiser-/Schedestrasse ist es dann doch mal wieder passiert.
Während der zunächst gezeigte Entwurf vielleicht noch durch seine schlichte Kubatur etwas wie auch immer geartetes "Interessantes" war, zeigt der aktuelle Entwurf den Charme einer aufgehübschten Platte. Besonders interessant ist, dass in der Begründung für die Änderung des Bebauungsplans und den Abriss der drei Altbauten zur Kaiserstrasse (darunter einer mit erhaltener Stuckfassade) die Lärmbelästigung herangezogen wird, der Neubau jedoch zur Kaiserstrasse grosszügige Wintergärten-"Aquarien" vorsieht, deren Nutzung dann scheinbar nicht durch den Lärm der Bahn beeinträchtigt wird. Wirklich schade um den Verlust einer weiteren sehenswerten Fassade und die grosszügigen Vorgärten
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.12, 23:57   #380
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.231
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
@ Eklektizist
Der Wortlaut in der Begründung zu diesem Vorhaben ist wirklich auffällig:

"Der bestehende Wohnraum entlang der Kaiserstraße [...] ist zum einen durch den Bahnbetrieb erheblich lärmvorbelastet und entspricht zum anderen auch in der Gebäudetechnik und der Grundrissgestaltung nicht mehr heutigen Wohnanforderungen."

Mit dieser Begründung liesse sich ein Abriss der kompletten Südstadt rechtfertigen. Hier werden einmal mehr rein wirtschaftlich motivierte Entscheidungen durch ökologisch-soziale Scheinargumente zur Notwendigkeit erklärt.


© Stadt Bonn


© Stadt Bonn, Ansicht Schedestraße


© Stadt Bonn, Ansicht Kaiserstraße
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.12, 00:15   #381
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.231
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Ausbau des Hafens abgeschlossen

PRESSEMELDUNG

Zitat:
Hafen Bonn deutlich leistungsfähiger:
Ausbau in Graurheindorf abgeschlossen


Vorstellung des Bonner Hafens am 15. Juni 2012 im Rahmen eines Festaktes.

Bonn, Juni 2012. Zahlen und Fakten zum ausgebauten Bonner Hafen stehen im Fokus: Rund um Technik, Kapazitäten und den Nutzen für die Region informierte der Festakt mit Vertretern aus Wirtschaft und Politik. Vorträge von Jürgen Nimptsch, Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Achim Wehrmann, Vertreter des Bundesverkehrsministeriums, Dr. Klaus Peter Gilles, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Bonn GmbH (SWB), sowie Alfons Am Zehnhoff-Söns, Geschäftsführer der Bonner Hafenbetriebe GmbH (BHB), und Gregor Söns, Geschäftsführer der Spedition Am Zehnhoff-Söns GmbH, gaben einen Einblick in die Expansion in Bonn.

Expansion für die Region – über 16 Millionen für den Ausbau in Bonn

Betreiber des Bonner Hafens sind die Bonner Hafenbetriebe (BHB), ein Joint-Venture der Am Zehnhoff-Söns GmbH und der Stadtwerke Bonn GmbH (SWB). Im ersten Bauabschnitt wurden etwa 100 Meter Uferböschung zu einer Spundwand mit hoher Kante ausgebaut, Flächen befestigt und eine zweite Containerbrücke errichtet. Der Betrieb der Brücke startete bereits Anfang 2011. Der zweite Bauabschnitt stand im Zeichen der Vergrößerung der Containerflächen sowie der Entwicklung des Schrägufers zu einem Steilufer mit hoher Kante. Heute ist der Hafen Bonn in der Lage, drei moderne Rheinschiffe mit einer Länge von je 135 Metern hintereinander festmachen zu lassen, in Teilbereichen ist auch Schiff-zu-Schiff-Umschlag möglich. Investiert wurden insgesamt über 16 Millionen Euro – mehr als 11 Millionen Euro aus Bundesmitteln und 5 Millionen Euro Eigenanteil – um die dringend benötigten Kapazitäten am Bonner Rheinterminal marktgerecht zu erweitern, denn die Frachtvolumina wachsen um fünf bis zehn Prozent jährlich. Konnten bisher in Bonn 120.000 TEU (Containereinheiten) umgeschlagen werden, sind inzwischen 380.000 TEU möglich.
Quelle: Am Zehnhoff-Söns GmbH


Auch der GA berichtet.
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.12, 00:19   #382
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.231
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Wohnbauprojekt in der Deutschherrenstraße

Das frühere Hotel Miramonti an der Deutschherrenstraße in Bad Godesberg ist in den vergangen Tagen abgerissen worden. Dort entstehen zwei Mehrfamilienhäuser mit jeweils zwölf Wohnungen und vier Doppelhäuser.

GA: Wohnungen entstehen an der Deutschherrenstraße
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.12, 11:37   #383
Ausblick
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.04.2012
Ort: Bonn
Beiträge: 55
Ausblick sitzt schon auf dem ersten Ast
Auerberger Mitte

Weiß vielleicht jemand etwas über die weitere geplante Entwicklung in Auerberg zu berichten? Es gibt ja immer noch einige freie Flächen an der Pariser Straße. Die letzte Aktualisierung der Homepage der Stadt Bonn fand am 27.02.2008 statt und etwas neueres finde ich leider nicht.
Ausblick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.12, 23:35   #384
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.231
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
^Gute Informationen findet man i.d.R. im Rats-/ Informationssystem, leider ist hier der Link zur Stellungnahme der Verwaltung fehlerhaft.

Sicher ist, dass an der Pariser Straße ein Gegenstück zu dem Wohn- und Geschäftshaus entstehen soll, das Rewe und Penny beherbergt (hier rechts). Ursprünglich wollte die LEG als Bauherrin auftreten, nach dem Aufkauf durch einen US-Investor hat sich die LEG aber zurückgezogen. Daher erklärt sich die Verzögerung (wie bei den Rheinauer Gärten). Sieht aus, als wolle stattdesen nun die terrana Bauprojekt GmbH dieses Projekt realisieren, die auch am ersten Bauabschnitt beteiligt war (hier kann man Ladenflächen mieten, eine Visualisierung gibt´s auch!).
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.12, 17:43   #385
Ausblick
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.04.2012
Ort: Bonn
Beiträge: 55
Ausblick sitzt schon auf dem ersten Ast
Vielen Dank für die Infos und Hinweise. Ich bin gerade am überlegen eine Wohnung in Auerberg zu kaufen. Deshalb ist es schön zu sehen, dass sich der Stadtteil noch weiter entwickeln kann und soll.
Ausblick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.12, 22:36   #386
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.231
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Streitkräfteamt Deutschherrenstraße

Die Entwürfe aller teilnehmenden Büros für die "Siebengebirgsterrassen" sind ab jetzt drei Wochen lang in der Stadthalle Bad Godesberg zu sehen.

GA: Rege Diskussionen bei der ersten Bürgerversammlung


Pressemeldung der Soka-Bau:

Zitat:
Architekturwettbewerb für die Wohnbebauung Deutschherrenstraße 89-95 in Bonn-Bad Godesberg entschieden
(09.05.2012)

Das Architekturbüro Planquadrat Elfes Geskes Krämer aus Darmstadt ging aus dem mit elf hochrangigen Architekten besetzten städtebaulichen und architektonischen Realisierungswettbewerb als Sieger hervor. Den zweiten Platz belegte das Büro RAU BV aus Amsterdam (Niederlande), Platz drei ging an Johannes Finkelstein Architekten aus Köln.

Die elfköpfige Jury – bestehend aus SOKA-BAU-Vorstand Wolfgang Koberski, namhaften Architekten, Stadtplanern und Vertretern der Stadt Bonn – entschied sich einstimmig für den erstplatzierten Entwurf „Siebengebirgsterrassen“. Der Entwurf sieht ein neues Wohngebiet mit rund 250 Mietwohnungen sowie einer Kindertagesstätte auf dem Grundstück des ehemaligen Streitkräfteamtes an der Deutschherrenstraße vor.

„Das prämierte Konzept ist eine ausgezeichnete Basis für ein familienfreundliches, attraktives Wohnquartier und wird unseren Erwartungen für den hochwertigen Standort in Bad Godesberg absolut gerecht“, sagte Wolfgang Koberski. Bei der Auswahl waren die städtebaulichen Aspekte entscheidend: „Der Siegerentwurf fügt sich angemessen in die umgebende Bebauungs- und Freiraumstruktur ein und lässt für Bad Godesberg ein modernes Wohnangebot erwarten“, erklärte Michael Isselmann, Leiter des Stadtplanungsamtes, der ebenfalls als Preisrichter mitwirkte. Das neue Baugebiet soll nach Vorstellung des Architekten weitgehend verkehrsfrei, energieeffizient und solarorientiert gestaltet werden. In der Planung der Freianlagen spielen Nachbarschaften eine zentrale Rolle. Für den Vorsitzenden des Preisgerichts, den Architekten Ferdinand Heide aus Frankfurt, ist das herausragende Merkmal des Entwurfs „eine sensible Typologie, die gleichermaßen eine hohe städtebauliche Qualität als auch individuelle, hochwertige Wohnungen verspricht. Die zeitgemäßen Wohnungstypologien können aufgrund ihrer Flexibilität auch langfristig den Ansprüchen einer sich wandelnden Gesellschaft gerecht werden.“

Die Wettbewerbsentwürfe sollen möglichst noch vor den Sommerferien in Bad Godesberg ausgestellt werden. Außerdem ist beabsichtigt, das Ergebnis des Wettbewerbs im Rahmen einer Bürgerveranstaltung vorzustellen. Das prämierte Konzept soll zudem Grundlage des Bebauungsplanverfahrens werden, das sich mit seiner Öffentlichkeitsbeteiligung möglichst zeitnah an den Wettbewerb anschließt.

SOKA-BAU hat das Grundstück im September 2011 erworben. Die 27.000 m² große Liegenschaft wurde bis zum Jahr 2006 vom Streitkräfteamt und vom Amt für Zivilschutz genutzt und steht seitdem leer.

SOKA-BAU vermietet im gesamten Bundesgebiet rund 10.500 Wohnungen und 110 Gewerbeeinheiten. Auch die Liegenschaft Deutschherrenstraße 89-95 wird SOKA-BAU nach Fertigstellung im Eigentum behalten und vermieten.



Quelle: http://www.soka-bau.de
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.12, 12:51   #387
Rhinefire
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Bonn
Beiträge: 292
Rhinefire ist im DAF berühmtRhinefire ist im DAF berühmt
Am 04. September gibt es im Bonner Universitätsclub eine Veranstaltung mit dem Thema:

Bonn – Dynamik versus Flächen - Stößt ein gesunder und feiner Markt an seine Grenzen?

Der folgende Link liefert weitere Infos: http://www.heuer-dialog.de/downloads/10444-t.pdf

Ich möchte hier keine Werbung für diese Veranstaltung machen, sondern nur mal darauf hinweisen, dass es so etwas gibt.

Da es sich meiner Meinung nach nicht lohnt, dafür einen eigenen Thread zu eröffnen, hab ich es einfach mal hier hineingestellt.

Geändert von Rhinefire (02.07.12 um 13:38 Uhr)
Rhinefire ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.12, 15:45   #388
Joams
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Joams
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Beethovenstadt Bonn
Beiträge: 732
Joams sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoams sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJoams sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
In der Loestraße (Südstadt) sollen zwei denkmalgeschützte Gründerzeithäuser einer Erweiterung des St. Elisabeth-Krankenhauses weichen. Der Protest der Anwohner formiert sich. Ursprüngliche Pläne, auf dem Petruskrankenhaus-Gelände (Bonner Talweg/PopAllee) eine Erweiterung zu bauen und den Standort Elisabeth-Krankenhaus ganz aufzugeben, sind aus Platzmangel und zu hoher Kosten aufgebeben worden.
Es gab bereits früher Pläne die Häuser zugunsten des Krankenhauses abzureißen. Stadtbaurat Wingenfeld sieht kaum Chancen auf Erfolg des Protests. Die Erweiterung hat einen übergeordenten Zweck und da würde der Denkmalschutz hintenanstehen.

Quelle

Luur ens - das sind die Häuser!
__________________
Bonn in Bildern entdecken > > >
Joams ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.12, 16:58   #389
RebellHAI
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.08.2008
Ort: Much
Alter: 30
Beiträge: 523
RebellHAI befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Joar die Häuschen sehen ganz schick aus. Aber ich glaube auch der Protest ist bereits vorher zum Scheiter verurteilt.

Krankenhäuser gehen hier auch wirklich vor, zumal ein Neubau ja leider wegfällt.
RebellHAI ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.12, 17:54   #390
Eklektizist
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2011
Ort: Köln
Beiträge: 579
Eklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer MenschEklektizist ist ein hoch geschätzer Mensch
Abriss wegen Erweiterung St. Elisabeth

Ein Kompromiss wäre sicherlich die Rettung der Fassaden der beiden Gebäude. Da durch die links neben den Gebäuden gelegene Hofeinfahrt das hinter den Gebäuden gelegene Gelände ohne Probleme auch für schweres Gerät zugänglich ist, dürfte dies nicht einmal ein wesentlicher Kostentreiber sein.
Aber die Optik spielt bei dem Projekt sicher mal wieder keine Rolle und es wird vermutlich ein nichtssagender und in keiner Weise in die umfassende Gründerzeitarchitektur passender Neubau in die entstehende Lücke gequetscht werden. Dabei scheinen die Bestandsgebäude der Klinik zum größten Teil auch verschandelte Gründerzeitler bzw. 20er Jahre Bauten zu sein. Auf der Homepage der Klinik gk-bonn.de ist eine Abbildung der Fassade zur Prinz-Albert-Strasse, die leider durch eine "Verfliesung" aufs Schlimmste entstellt worden ist.
Eklektizist ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:38 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum