Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Überregionale und internationale Themen > Deutschland, Österreich und Schweiz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.10.07, 20:25   #16
Jens.K
Debütant

 
Registriert seit: 24.10.2007
Ort: Bielefeld
Alter: 35
Beiträge: 1
Jens.K befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Frag das Forum

hallo zusammen,
ich suche vergebens nach bildern von stahlträgern dieser art. ich meine so etwas schon mal vor einer glasfassade gesehen zu haben, nur ist mir der name nicht bekannt.
skizze ist zwar nicht die schönste, aber evtl. weiß ja jemand was ich meine.


ich bin kein architekt etc. deshlab entschuldigung für mein unwissen.

vielen lieben dank.
lg
jens

btw: falls ich in der falschen sparte gefragt habe, bitte verschieben.
Jens.K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.07, 16:18   #17
Tshibu
Debütant

 
Registriert seit: 05.11.2007
Ort: Östringen
Alter: 41
Beiträge: 1
Tshibu befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bitte um Hilfe: welcher Baustil ist das?

Kann mir jemand helfen?
Was ist das für ein Baustil?

Tshibu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.07, 21:12   #18
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.482
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
^ Am ehesten würde ich das Gebäude dem ausklingenden Heimatstil der 1940er-/1950er-Jahre zuordnen. Diese Art Gebäude wurde vorwiegend in Westdeutschland in den sog. Vertriebenensiedlungen en masse gebaut (da, wo die Straßen noch heute Teplitzer, Danziger oder Breslauer Straße heißen). Mitunter dienten solche Gebäude aber auch für stationierte Streitkräfte, dann aber meist in Riegelform und Flachdach...
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.07, 17:50   #19
Fyrb17
Debütant

 
Registriert seit: 20.11.2007
Ort: Wittenberg
Alter: 29
Beiträge: 2
Fyrb17 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hilfe bei Hausarbeit

Huhuchen,

Ich musste mich jetzt hier anmelden, weil ich nirgends Hilfe gefunden habe:
Ich soll zu morgen ne Hausarbeit in Kunst schreiben, das hab ich heute erfahren, und nu drückt der Schuh...

Wir sollen ein gebäude aus unserer Stadt aussuchen und dazu Bauzeit, - typ, - stil, Materialien und Auftraggeber nennen und dazu noch es kunsthistorisch und in der Qualität der Ausführung zu bewerten...

Ich nehme das Leucorea-Gebäude in lutherstadt Wittenberg:

http://unterkunft.wittenberg.de/seit...ges/leuco1.jpg

So, Bauzeit hab ich rausgefunden 1502, udn Auftraggeber Kurfürst Friedrich der Weise.

1502 wäre vom Baustil die Hochrenaissance, ne?

Was ist das nun für ein Baustiel? Sakral oder Profanbau??

Und was soll ich bei Materialien schrieben? Aus Stein, oder woraus macht man so'ne Universität aus der Renaissance sonst?

Und wie soll ich das kunsthistorisch bewerten???

Ich hoffe, dass man mir hier helfen kann, bitte...

Vielen vielen Dank im Vorraus!

LG
Fyrb
Fyrb17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.07, 18:51   #20
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.482
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Man sollte dir den Kopf waschen, dass du dich erst heute mit dem Thema auseinandersetzt. Ich gebe dir ein paar Wikipedia-Links, die zwar alles andere als tiefgreifende Infos bieten, aber für 'ne 4 sollte es bei dir reichen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Univers...A4t_Wittenberg

http://de.wikipedia.org/wiki/Renaissance

http://de.wikipedia.org/wiki/Hochrenaissance

http://de.wikipedia.org/wiki/Profanbau
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.07, 18:57   #21
Fyrb17
Debütant

 
Registriert seit: 20.11.2007
Ort: Wittenberg
Alter: 29
Beiträge: 2
Fyrb17 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich habs ja heut erst erfahren...

Danke für die Links, die hatte ich auch schon gefunden und mein Wissen draus gezogen, nur steht da ja nichts aufschlussreiches... *seufz*

Hab jetzt alle infos außer des material...


na ja und eben die kunsthistorische auseinandersetzung, wo ich eh nicht weiß, was ich machen soll
Fyrb17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.07, 15:28   #22
bachelor
Debütant

 
Registriert seit: 09.12.2007
Ort: Ahnsen
Beiträge: 1
bachelor befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Grundflächenzahl und überschreitung unter bestimmten Vorauss

Hallo,

kann mir bitte jemand diese Regelung erklären:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
2. Überschreiten der Grundflächenzahl

Eine Überschreitung der Grundflächenzahl um bis zu 30% ist bei Grundstücken mit Doppelwohnhausbebauung zulässig. Auf allen Grundstücken darf die Grundflächenzahl für Garagen, Stellplätze und Nebenanlagen (§§ 12 und 14 BauNVO) um bis zu 30% überschritten werden, wenn gewährleistet wird, dass die Stellplätze und Zufahrten zu den Garagen und Nebenanlagen aus wasserdurchlässigen Deckschichten oder Pflasterbelägen mit mindestens 15% offenem Fugenanteil hergestellt werden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser Fall:
Das Grundstück ist 690m² und GRZ ist 0.3 und GFZ auch 0.3
Heißt es jetzt, das 207m² regulär bebaut werden dürfen, wenn ich aber die Zufahrt zu der Garage aus wasserdurchlässigem Belag mache, dann darf die Garage zusammen mit der Zufahrt nochmal 30% von 207m² groß sein? Also 62,1m²?
bachelor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.07, 19:29   #23
Ferozban
Debütant

 
Registriert seit: 10.12.2007
Ort: Frankfurt
Alter: 41
Beiträge: 1
Ferozban befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Romanik und Gotik - Unterschiede in der Architektur

Hallo und grüße an alle.

Ich muss morgen ein Referat über die wichtigsten Unterscheide von Romanik und Gothik schreiben.

Ich hab nu garkeine Ahnung von Baustilen.

Wikipedia hilft mir dahingehend nicht weiter. Das einzige was ich herausgefunden habe ist dass die Romanik Rundbögen benutzt und die Gotik Spitzbögen.

Ich mein natürlich sind die Unterschiede offensichtlich. Gotik soll viel imposanter wirken und Romanik soll eher nützlich sein. Aber ich brächte ein paar Fachbegriffe für die einzlenen Aspekte (wie rundbögen - spitzbögen).

Ich weiß das ist vieleicht etwas viel verlangt jemanden etwas über Baustile zu fragen die schon seit Jahrhunderten nicht mehr aktuell sind und wissen aus dieser zeit ist ja meist verloren gegangen, aber vieleicht kann mir trotzdem jemand der sich mit der Geschichte auskennt ein paar Tips geben.

Danke.
Ferozban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.07, 20:54   #24
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
Junger Yedi, nächstes mal ein bißchen früher anfangen, oder?:

http://www.google.de/url?sa=t&ct=res...39D8qtrklbaxtA

und hier Punkt 4. Unten. (allerdings zu Skulpturen)

http://www.bihler-online.de/mixed/pd...Mitschrieb.pdf
Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.07, 21:00   #25
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
oder hier:


http://www.studentshelp.de/d/referate/pdf/2792.pdf
Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.07, 22:55   #26
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 32
Beiträge: 1.064
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Es hilft, wenn man sich die ganzen Ornamente mal wegdenkt, um auf die wesentlichen Unterschiede zu kommen, vor allem die konstruktiven Möglichkeiten der jeweiligen Zeit waren für das Aussehen prägend.
Da man den Spitzbogen in der Romanik nicht verwendete traten große Querkräfte in den stützenden Wänden auf. Damit diese nicht einfach umkippten, mussten sie besonders dick sein, und folglich waren die Fenster "hinengeschnitten". Im Grundriss erkennt man bei romanischen Kirche immer richtige Wände, mal mehr mal weniger. Die Gotik hatte den Spitzbogen, der weniger Querkräfte erzeugt, und somit konnte man die Wände auf Stützen reduzieren. Strebepfeiler taten ihr übriges, um die Wände weiter zu verschmälern und schufen so Platz für große Fenster.
Die Romanik könnte man sagen ist eine Scheibenbauweise, die Gotik eine Skelettbauweise.

Neben der Konstruktion führte noch ein wichtiger Umschwung im Denken zu der Erfindung der Gotik. Während die Romanik eine Art beschützende Kirche darstellt, die vor den Gefahren der Welt (Mongolen, Sarazenen, Pest.. was weiß ich) schütz ist die Gotik ein Gott verherrlichender Baustil. Sie soll das Paradies auf Erden zeigen, deshalb reckt sich alles gen Himmel, alles ist leicht voller schillernder Farben etc.
Der christliche Reliquienkult tat ein übriges zum Erschenungsbild der Gotik
In romanischen Kirchen ist der wichtigste Raum fast immer die Vierung, die auch als solche nach außen zu erkennen ist, da der höchste Turm immer direkt dort drüber stand, und über Oberlichter den Raum erleuchtete. Gotische Kirchen haben meist eine Doppelturmfront, und betonen die Vierung als zentralen Platz weniger.
Dazu kommt der unterschiedliche Aufbau des Chores. Hat man in der Romanik noch Staffelchöre (mehrere Apsidien die alle in Richtung des Chores zeigen) wird der Chor in der Gotik wesentlich wichtiger, dort wird oft der Altar aufgebaut, und man hat Umgangschöre (Deambulatorium, 2 Seitenschiffe werden so um den Chor geführt, dass sie einen Bogen ergeben, gab es aber auch schon in der Romanik, Sankt Michael, Hildesheim). Das Deambulatorim hat man erfunden, damit der Pöbel um dei Reliquien herum gehen kann ohne in gleich zu begrabbeln.

So spontan war das mal ein Bischen. Auf keinen Fall darfst du schreiben, dass man Gotik am Spitzbogen erkennt, den kannten schon die Römer und den gibt es auch in der Romanik. Wenn du Bilder brauchst, dann nimm die von Hier. Das sind die Folien von meinem alten Prof. Thiess, der ist eine absolute Über-Ikone auf seinem Gebiet, wenn etwas nicht bei den Bildern dabei ist, dann ists nicht wichtig.

PS:
Falls da oben nur Grütze steht, ich hab die Grippe, bin um 2 in der Nacht aufgewacht und hab seitdem die große Scheißerei ...
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.07, 14:40   #27
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett
ist das der richitge Thread?

Wieso hängt sich bei mir permanent google earth auf?
Wenn ich schnell irgendwo hin scrolle, kommt eine Fehlermeldung und das Programm beendet sich automatisch.

Wenn ich ganz langsam rein und raus scrolle, so das er immer genug Zeit zum nachladen hat, hängt er sich aber auch nach einiger, sehr kurzer zeit auf.

Verstehe das irgendwie nicht....auf jedenfall kann ichs nicht nutzen.
Wenn ich das Programm neu starte, und beispielsweise "New York" eingebe, strürtz es ab, noch bevor es voll reingezoomt ist.

Neu installiert hab ichs schon
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.07, 15:26   #28
Dvorak
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 15.07.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 32
Beiträge: 1.064
Dvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfachDvorak braucht man einfach
Vielleicht sind es die 3d-modelle die dir den Speicher verbraten. Hast du die schon ausgemacht, oder die Distanz ab der sie sichtbar werden vergrößert? Wenn du dir gleichzeitig ein paar Modelle ansiehst, kann dir das Programm schnell mal 500mb ram saugen.
__________________
Falls nicht anders angegeben, bin ich Urheber von Grafiken, Fotos und Plänen.
Dvorak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.07, 15:38   #29
pflo777
[Mitglied]
 
Registriert seit: 10.06.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
pflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nettpflo777 ist einfach richtig nett
ich habe alles aus gemacht. keine 3d modelle, keine landschaft, keine grenzen nichts......

und dann verreckt er, wenn ich so nah an den usa dran bin, das ich im süden mexiko und im norden noch kanada sehen
pflo777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.07, 15:43   #30
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.592
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Versuch mal die 3D-Engine zu wechseln. Also anstatt DirectX, OpenGL oder andersrum. Kannst du in GE irgendwo einstellen
__________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:19 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum