Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Überregionale und internationale Themen > Deutschland, Österreich und Schweiz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.17, 08:56   #1081
Edith
Debütant

 
Registriert seit: 29.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1
Edith befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
undefinierbare Schwingungen in Wohnung

Hallo,

ich bin neu in diesem Forum und hoffe, dass ich hier eine Antwort auf meine Frage/Problem bekomme.

Hintergrund ist Folgender: ich werde seit Dezember in der Nacht von Vibrationen geweckt. Es ist nicht der akustische „Lärm“ sondern mein Bett wackelt. Mit Ausnahme meiner Nachbarin nimmt sonst niemand diese Störung im 8 Parteien Mietshaus wahr. Bislang kann ich das Problem nicht lokalisieren und auch nicht die Quelle benennen, meine Assoziation ist eine Waschmaschine im Schleudergang, sicher ist das allerdings nicht. Ansprache aller Mieter und ein Aushang des Vermieters blieben ergebnislos.

Meine Frage nun: Wir wohnen im Dachgeschoss. Die Untersuchung des Dachbodens durch einen Schädlingsbekämpfer steht zwar noch aus, ich verspreche mir davon aber nichts. D.h. Die Quelle kann nur eine Mietpartei unter uns sein. Welche Gründe gibt es nun, dass sich die Schwingungen offenbar ausschließlich nach oben ausbreiten und die Mieter darunter es nicht wahrnehmen. Könnte mir das eventuell jemand erklären?

Vielen Dank
Edith
Edith ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.17, 12:10   #1082
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.857
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Sie könnten mal der Spur "tieffrequenter Schall" nachgehen. Man spricht auch von unhörbarem Lärm, dessen Ursache Schallwellen in einem Frequenzbereich sind, die das menschliche Ohr nicht mehr hören kann; sie werden oft als Vibration oder Erschütterung wahrgenommen.

Über die Ursachen kann man nur spekulieren, aber die Schallquellen sind sehr vielfältig und müssen gar nicht unbedingt im Haus liegen.

Klick: Umweltbundesamt
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.17, 23:46   #1083
framo
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 02.10.2013
Ort: Düsseldorf
Alter: 51
Beiträge: 10
framo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Baudetails

Hallo Forum,

ich hoffe das ist die richtige Stelle um meine Frage zu veröffendlichen.
Ich suche eine Seite o.ä. die mir erklärt, mit welchem Durchmesser Gas und Wasserleitungen bemessen werden.
Aktuell wird hier in Düsseldorf vor meiner Tür alles aufgerissen, für ein Neubaugebiet....3 MFH 62 Wohnungen inkl. Tiefgaragen.
Ich frage mich wie dieser Mehrbedarf abgepuffert werden kann, bzw, wie, wo angeschlossen wird.
Muß man nicht irgendwann die "Hauptleitungen" vergößern ?
Welche Reserven werden bei den Durchmessern eingeplant ?
Viele Fragen..., ich weiß, aber wo soll ich fragen wenn nicht hier ? :-)
Würde mich über Antworten freuen ! Danke..

Grüße framo
framo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.17, 08:30   #1084
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.857
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Bei Wasser- und wohl auch Gasleitungen wird natürlich der Innendurchmesser mit einer Nennweite DN angegeben, weil der Außendurchmesser vom Rohrmaterial abhängt. Ein Rohr von DN 100 ist in PVC natürlich im Außendurchmesser dünner als in Steingut oder Beton. Das Material hängt vom Verwendungszweck ab, etwa von der Druckbelastung.

Die Dimension von Abwasseranlagen hängt primär von der Einwohnerzahl und den einleitenden Industriebetrieben ab. Und klar, wenn man in den Außenbezirken baut, müssen die Hauptsammler auf dem Weg zur Kläranlage irgendwann mitwachsen; wenn sie nicht ausreichen, merken wir dass, wenn bei Starkregenereignissen durch den Rückstau die Kanaldeckel wegfliegen. Die zentralen Hauptsammler, die durchaus fast das Maß von U-Bahntunneln haben können, lassen sich allerdings nicht ohne weiters erweitern.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.17, 10:09   #1085
archibald
Debütant

 
Registriert seit: 25.10.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 2
archibald befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
HOAI-Leistungsphase 9

Die HOAI gibt ja neun Leistungsphasen vor. Ist es richtig, dass die Leistungsphase 9 (Objektbetreuung) bei privaten Bauvorhaben nicht üblich ist?
Wenn ja, warum ist das so?

Man ist doch als Bauherr gerade daran interesiert, dass einem ein Profi bei eventueller Mängelbeseitigung zur Seite steht. Und wer könnte das besser, als derjenige, der auch für die Bauleitung zuständig war?
archibald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.17, 12:37   #1086
hinterfrager
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 15.08.2017
Ort: Wartenberg
Beiträge: 19
hinterfrager befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Passivhaus Mehrkosten?

Hallo Gemeinde,

ich beschäftige mich mit den Themen Neubau Einfamilienhaus und versuche mich gerade in den Komplex Energieeffizienz einzufuchsen. Grundsätzlich sollte beim Neubau die Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle spielen, d.h. wir würden gern so gut es geht auf nachwachsende Rohstoffe zurückgreifen und das Haus in Passivhausbauweise errichten lassen (vielleicht so in der Richtung drittes Bild).

Ich weiß natürlich, dass grundsätzliche Preisüberschläge nicht die bevorzugte Auskunft des Forums sind. Deshalb meine Frage: Gibt es jemanden, der sich mit Passivhäusern auskennt und vielleicht selbst eins hat bauen lassen (oder solche plant)? Welche Mehrkosten kamen da beim Bau auf euch zu und wie viel Einsparung bringt das fertige Haus dann? Ich möchte ungern bei einem Architekten anfragen der diese Projekt realisiert weil ich da "frisierte" Zahlen bei Angeboten vermute.

Viele Dank für eure Antworten!

VG
hinterfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.17, 15:18   #1087
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.857
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Probier's mal hier. Das ist ein kreativer Ableger des Frankfurter Wohnungsbaukonzerns ABG Frankfurt Holding AG und des Energieversorgers Mainova AG
Nur wer fragt, kriegt auch ne Antwort. Und gib mal Laut, ob was bei rauskam.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.17, 17:19   #1088
websurfer83
Debütant

 
Registriert seit: 24.09.2017
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1
websurfer83 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hilfe: Wo wurde dieses Bild aufgenommen?

Hallo zusammen,

bisher war ich immer nur lesend als Gast hier im Forum, aber nun habe ich mich doch registriert.

Gleich zu Beginn habe ich einen "Hilferuf":
Kann mir jemand sagen, wo dieses Bild aufgenommen wurde?


http://www.peakpx.com/452352/women-s...e-flats-outfit
(Hinweis: Bild unterliegt Creative Commons-Lizenz CC0 und darf direkt eingebunden werden, siehe auch obigen Link.)

Die Hochhäuser im Hintergrund sind äußerst interessant, aber leider nur sehr unscharf zu erkennen. Gerne würde ich erfahren, aus welcher Ecke diese Aufnahme stammt. Die Randsteine abwechselnd "hell-dunkel" könnten vielleicht schon einen Anhaltspunkt für die grobe Region geben. Kann es irgendwo in Osteuropa sein?

Es wäre nett, wenn hier vielleicht Ansätze kommen würden, wo das vielleicht sein kann.

Vielen Dank und viele Grüße
websurfer83.

-----------------
Mod: Direkteinbindung entfernt, bitte fremde Rechte beachten und bei zulässigen Einbindungen immer den Inhaber der Bildrechte angeben, siehe Richtlinien. Hier ein Direktlink zum Bild.
websurfer83: Danke für den Hinweis. Bild unterliegt Creative Commons-Lizenz CC0 und wurde direkt über die Ursprungs-Seite eingebunden.

Geändert von websurfer83 (24.09.17 um 18:20 Uhr)
websurfer83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.17, 12:38   #1089
LAHWF
Debütant

 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Gütersloh
Beiträge: 1
LAHWF befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Öffentlicher Bereich: Fluchttür mit Panikschloss und Tagesfalle

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

wir stehen im Büro gerade vor einer baurechtlich/planungstechnischen Hürde.
Und zwar haben wir im Raum NRW eine U3 Kita für die öffentliche Hand gebaut.
Hier ist es so, dass die Hauseingangstür (1. baulicher Rettungsweg) mit einer Mehrfachverriegelung und Panikschloss ausgestattet ist. Innen verfügt diese Tür über einen Drücker, außen über eine Griffstange.
Damit im Kindergartenbetrieb die Tür auch von außen zugänglich ist haben wir den Fachunternehmer beauftragt eine Tagesfalle zu montieren.
Hier die Rückmeldung: Panikfunktion + Tagesfalle = nicht zulässig! Der Grund: Bleibt die Tagesfalle nach dem verschließen des Panikschlosses aktiviert, kann nicht gewährleistet werden dass sich die (Flucht-)Tür mit dem genormten Druck öffnen lässt.

Wie ist hierzu bei euch der Wissensstand?
Die Kombination aus Panikfunktion mit Tagesfalle begegnet einem im Alltag überall: Gastronomie, Schulen, Kitas, Bahnhöfe etc..

Danke im Voraus
Roman
LAHWF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.17, 23:35   #1090
sirbaros
Debütant

 
Registriert seit: 05.10.2017
Ort: Karlsruhe
Alter: 31
Beiträge: 1
sirbaros befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Architekt für Containerhaus gesucht!

Hallo,

ich habe mich seit ca. 2 Jahren intensiv mit dem Thema Containerhäuser und deren Ausbau beschäftigt. Nun möchte ich gerne einen kleinen Bungalow mit 4 Containern (ca. 90-100m2) bauen. Dazu suche ich einen Architekten welcher mich bei dieser Vorhabung unterstützt. Kann mir jemand einen geeigneten Architekten vorschlagen? Das Haus soll selber ausgebaut werden.
Das Bauamt der Gemeinde gegen diese Idee nichts einzuwenden.

Vielen Dank
sirbaros ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.17, 23:32   #1091
Calypsoo
Debütant

 
Registriert seit: 24.10.2017
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 1
Calypsoo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Finanzierungskonzept Öffentlicher Bauvorhaben

Guten Abend !

Kann mir jemand Antwort darauf geben, zu welchem Zeitpunkt ein Finanzierungskonzept für öffentliche Bauvorhaben stehen muss? Und in welchem Umfang?
Reicht es, den Etat für den ersten Bauabschnitt zusichern zu können und in einem nächsten Schritt beispielsweise für Investoren auf internationaler Ebene zu werben?

Ich habe leider das BGB nicht zur Hand, wo ich vermute, die Antwort finden zu können

Freue mich über Antwort, perfekt wäre mit einem Literaturverweis

Dankeschön !
Calypsoo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.17, 04:55   #1092
gerald
Debütant

 
Registriert seit: 27.10.2017
Ort: Freiburg
Alter: 43
Beiträge: 1
gerald befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Gothik Frankreich, who knows this place

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einen bestimmten Ort (aus einem Foto), welcher einen (bzw. zwei ) gothischen Torbogen zeigt.
Aber jetzt von vorne: Ich habe Anfang dieser Woche in Nizza auf einem Flomarkt das besagte Foto gekauft, und mich interressiert brennend wo dieses Foto aufgenommen wurde. Ich würde den Ort gerne bereisen und das kleine Foto in ein neues Foto integrieren.
Ich denke die Aufnahme müsste aus den 1905-1925 Jahren stammen, sie zeigt im Vordergrund 2 Fahrzeuge. Aber seht selbst:

https://www.facebook.com/photo.php?f...9437998&type=3

Ich habe in Nizza selbst gesucht, Einheimische und die Ladys von der Touristeninformation befragt. Alles ohne Treffer, ebenso meine Suche im Netz.

Ich hoffe sehr auf euer Netzwerk und natürlich auf euer Interesse.

Vielen Dank, Gerald

Geändert von gerald (27.10.17 um 05:32 Uhr)
gerald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.17, 10:46   #1093
Fembria
Debütant

 
Registriert seit: 27.10.2017
Ort: Burg/Fehmarn
Alter: 63
Beiträge: 1
Fembria befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Unbekanntes Gebäude

Hallo, in unserem Familienalbum habe ich das Foto von einem Gebäude gefunden, welches ich nicht zuordnen kann. Es ist das einzige und hat auf der Rückseite keine Beschreibung.
Mein Urgroßvater war Gutsverwalter in Posen, vielleicht stammt es aus der Gegend.
Es könnte aber auch von meinem Großvater stammen.
Vielleicht gibt es hier im Forum jemanden, der dieses Gebäude zuordnen kann.

Gruß Jochen

https://imgur.com/a/GySJ8
Fembria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.17, 15:37   #1094
wolfgang-12
Debütant

 
Registriert seit: 01.12.2017
Ort: München
Beiträge: 1
wolfgang-12 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Suche einen kleinen Bewertungsleitfaden

Einen wunderschönen guten Tag

Zunächst einmal vielen Dank für die Möglichkeit hier posten zu können. Ich bin von Hause aus Physiker und daher ist das Problemfeld hier für mich etwas Neuland. Mir geht es darum, bei einer eigenen Immobilie abschätzen zu können, was mit Verbesserungen erreichbar ist und was nicht.

Wenn ich bei Immoscout nachsehe, dann gibt es den Gebäudezustand und aktuell - möglicherweise nicht völlständig - finde ich die Begriffe "neuwertig", "gepflegt", "saniert" und "sanierungsbedürftig".

Mich interessiert sowas wie eine Auflistung nebst Definition der Begriffe. Also: Wann darf ich welchen Begriff verwenden. Dann interessiert mich für jeden dieser Begriffe ein einfacher Bewertungsfaktor, also sowas wie 250%, 100%, 75% und 30% für die Begriffe oben (oder ähnlich).

Mir ist klar, dass für eine reale Gebäudebewertung ein echtes Gutachten nötig ist und ich habe ganz bestimmt nicht vor eines zu erstellen. Ich will eigentlich nur mal ein Gefühl dafür bekommen, was ggf. am Gebäude zu tun ist, um welchen Wert der Immobilie erreichen zu können.

Ich brauche so eine "über den Daumen gepeilt"-Regelung. Gibt es sowas?

Herzliche Grüße
Wolfgang
wolfgang-12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.17, 20:26   #1095
Holzwurm
Debütant

 
Registriert seit: 07.12.2017
Ort: Rheinland
Beiträge: 1
Holzwurm befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Wohnraumerweiterung Aussenbereich §35 4.5

Hallo.

Wir planen unser Familienhaus im Aussenbereich zu erweitern. Nun sind wir auf den Paragrafen §35 4.5 gestoßen, der dies möglich macht. Unser derzeitiges Haus hat 188m2 Wohnfläche (wenn man die Dachschrägen abrechnet) obwohl darin 23m2 Treppenhaus enthalten sind.

Bewohnt wird das Haus von meiner an parkinson erkrankten Mutter EG, meinem Bruder 1.OG , Meiner Frau, 2 Kindern und mir 2.OG. Hinzu kommt ein weiterer Kinderwunsch bei uns und die Freundin, die mit 2fachen Kinderwunsch zu meinem Bruder ziehen will.

nun habe Ich folgenden Text in diesem Paragrafen gefunden:
"in Anlehnung an den steuerbegünstigten Wohnungsbau im Sinne des II. WoBauG sollen Familienheime mit einer Wohnung 160 m² und Familienheime mit zwei Wohnungen 250 m² Wohnfläche nicht überschreiten

wieviel dürfen wir denn nun hinzubauen?

Vielen Dank für Eure Hilfe
Holzwurm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:51 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum