Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.18, 21:48   #76
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.565
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Hoffentlich fängt man jetzt nicht an, wie vor 18 Jahren über das gesamte Stadtgebiet 100 Meter Türme zu planen.

Gerade am jetzt völlig verkorksten Hirschgarten wären das vergeudete Aufwendungen. Der Bürgerprotest bzgl. Schloss Nymphenburg oder wohl auch besorgter Paketpost-Schützer wäre garantiert, da stimme ich LugPaj zu.

Nein, es wäre geradezu eine Farce, jetzt nachdem vor Jahren das HH-Cluster an besagter Stelle in ein Meer aus Stumpen umgeplant wurde, auf die Idee zu kommen, hier doch 100 m oder sogar mehr zu planen.

Also ich hoffe sehr, dass der Hochhausrahmenplan eben nicht den selben Fehler wie damals macht und nur maximal 2-3 (Cluster-)Standorte für 100 Meter + Hochhäuser zulässt.


Davon abgesehen ist eine sehr schöne Nachricht, dass H&dM das Areal beplanen wollen

Sieben bis neun Jahre bis zur Vollendung halte ich übrigens bei einem Projekt dieser Komplexität und unter den heutigen Rahmenbedingungen für recht ambitioniert.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.18, 12:47   #77
Martyn
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 27.08.2008
Ort: München
Beiträge: 693
Martyn ist im DAF berühmtMartyn ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von MartyMUC Beitrag anzeigen
Aber das ganze wird sich wieder ziiiiieeeehn und am Ende in 08/15 umgeplant. Sorry, aber in München kann man nur noch Pessimist sein.
Kann man tatsächlich nur noch...

Sieht auch Herr Matzig von der SZ so:
"...Aber das, was zuletzt um die Halle herum errichtet wurde an Wohnraumtristesse, lässt kaum vermuten, dass München hier etwas anderes sein will als die große Schwester von Poing."

https://www.sueddeutsche.de/kultur/w...ig-1.4134660-2

Zitat:
Zitat von MiaSanMia Beitrag anzeigen
Hoffentlich fängt man jetzt nicht an, wie vor 18 Jahren über das gesamte Stadtgebiet 100 Meter Türme zu planen.

Gerade am jetzt völlig verkorksten Hirschgarten wären das vergeudete Aufwendungen. Der Bürgerprotest bzgl. Schloss Nymphenburg oder wohl auch besorgter Paketpost-Schützer wäre garantiert, da stimme ich LugPaj zu.

Nein, es wäre geradezu eine Farce, jetzt nachdem vor Jahren das HH-Cluster an besagter Stelle in ein Meer aus Stumpen umgeplant wurde, auf die Idee zu kommen, hier doch 100 m oder sogar mehr zu planen.
Es wäre trotzdem wünschenswert, ein paar vertikale Punkte dort noch zu bekommen. Auch wenn es grotesk wirkt, direkt an den Gleisen die 50-Meter-Türmchen zu haben und dahinter dann richtige Hochhäuser. Aber ich meinte ja von Anfang an, dass hier ein historischer städtebaulicher Fehler begangen wurde.

Wegen dem angesprochenen Bürgerprotest bzgl. Schloss Nymphenburg:
Es ist schon seltsam. Wenn man aus dem Ruder gelaufene Politik in diesem Land kritisch betrachtet muss man schon existenzbedrohende Sanktionen befürchten, aber bei Themen wie Hochhäusern oder Rauchen in Boazn gewinnen immer die die am lautesten schreien aber nicht wirklich die besseren Argumente haben.

In diesen Bereichen wäre ich klar für weniger Bürgerbeteiligung, da der breiten Masse einfach Fachwissen, Geschmack und Urteilsvermögen fehlt.

Zitat:
Zitat von MiaSanMia Beitrag anzeigen
Sieben bis neun Jahre bis zur Vollendung halte ich übrigens bei einem Projekt dieser Komplexität und unter den heutigen Rahmenbedingungen für recht ambitioniert.
Vielleicht möchte man die gewaltigen Investitionssummen nicht so lange auf Eis liegen haben und kann auch etwas Druck ausüben. Über drei Jahrzehnte Planungs- und Bauzeit für den letztlich lieblosen uninspirierten Arnulfpark sollten eine Mahnung sein.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.18, 16:17   #78
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.565
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Sieht auch Herr Matzig von der SZ so:
Der Artikel ist vom September, also von vor den nun bekannt gewordenen Plänen des neuen Eigentümers...

Zitat:
Es wäre trotzdem wünschenswert, ein paar vertikale Punkte dort noch zu bekommen.
Meiner Meinung nach eben nicht. 100 Meter und mehr sollten lieber südlich der Gleise auf dem heute noch von Baumärkten besetzten Dreieck zwischen S7 / Stammstrecke entstehen.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.18, 17:35   #79
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.653
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Zitat von MiaSanMia Beitrag anzeigen
Nein, es wäre geradezu eine Farce, jetzt nachdem vor Jahren das HH-Cluster an besagter Stelle in ein Meer aus Stumpen umgeplant wurde, auf die Idee zu kommen, hier doch 100 m oder sogar mehr zu planen.
Das kann ich mir auch nur sehr schwer vorstellen. Die Sichtbarkeit, der ursprünglich bis 120m hoch geplanten Gebäude am Hirschgarten, vom Nymphenburger Schlossrondell war damals eines der Hauptargumente des Bürgerbegehrens. Ich glaube nicht dass man jetzt davon komplett abrückt und an nahezu gleicher Stelle plötzlich wieder so hohe Gebäude zulässt. Meines Erachtens können die Gebäude darum nicht viel höher als die bestehenden werden, alles andere wird mit ziemlicher Sicherheit auf Widerstand stoßen. Meine Einschätzung: Vielleicht sind Gebäudehöhen bis 80m durchsetzbar, mehr wohl eher nicht.

Das Gelände südlich der Landsbergerstraße würde sich tatsächlich gut für höhere Gebäude eignen. Allerdings ist der Bestand größtenteils recht neu. Darum halte ich es für unwahrscheinlich dass sich dort in absehbarer Zeit etwas tut. Allenfalls das (kleine) Grundstück mit dem baufälligen Gebäude in dem sich die Nachtgalerie befindet könnte eine Neubebauung vertragen.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.18, 19:30   #80
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 669
Schachbrett könnte bald berühmt werden
Die Sichtbarkeit von Hochhäusern macht in München generell Probleme.

Das wär doch ein interessantes Betätigungsfeld für die Gartenbauer, die doch hier sehr kompetent sind (?).
Hinter den Bauten des Schlossrondells hochwachsende Bäume so zu plazieren,
dass sie die neuen Gebäude möglichst verdecken.
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.18, 19:47   #81
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.625
Munich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nett
Ja, am besten von allen unseren "heiligen" Stätten die Sichtachsen so zupflanzen, daß man kein einziges, häßliches Hochhaus mehr sehen muß.

Dieses Problem ist ja nicht nur hier. Das eledinge Sichtachsenproblem wird sich durch die gesamte HH Studie ziehen.

Außer man kommt mal vom hohen münchner Roß herunter und läßt den Unnsinn mit den schwachsinnigen Sichtachsen (wie in jeder normalen Stadt, der Welt!)
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.18, 20:17   #82
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.800
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Na ja, jetzt hat man hier auf der Nordseite der Gleise Hochhaus-mäßig eben verkackt. Aber ohne mich jetzt an der für mich noch nie nachvollziehbaren Sichachsendiskussionen zu beteiligen, muss ich zugeben, dass die Nordseite der Gleise für Hochhäuser ohnehin nicht so geeignet ist/war. Der Schatten fiele auf (Wohn-)bestandsbauten, den schönen Hirschgarten, und evtl. die gerade neugebauten Wohnviertel. Deshalb gebe ich MiaSanMia Recht, dass es nun nicht die Lösung sein kann, um die Paketposthalle nachträglich >100m-Tower zu stellen. Diese müssen - wie schon in den entsprechenden Threads erwähnt - entlang der Landsberger Str. entstehen. Hier fällt der Schatten auf die Gleise und alles ist gut
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.18, 21:12   #83
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.565
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat Munich_2030: schwachsinnigen Sichtachsen
Naja, das würde ich so nicht ausdrücken, sondern differenzieren.

Es gibt Sichtachsen, die vertragen Hochhäuser und welche, die vertragen eben keine - gelebte Praxis in Europa.

Die Ludwigsstraße eignet sich aufgrund ihrer Monumentalität, das Siegestor groß genug um nicht unterzugehen. Ganz anders der Friedensengel in der Mitte der Prinzregentenstraße. Würde direkt hinter ihm ein Hochhaus stehen, ginge er bis zur Unkenntlichkeit verloren, mit ihm eines der beliebtesten Motive Münchens - nicht nur von Touristen. Hier verstehe ich sehr wohl die Einwände gegen Türme. In DL kommt die Sichtachsenfixierung ja nicht von ungefähr, wenn wir uns ansehen, wie wenig historische Bausubstanz dank WK-2 noch vorhanden ist.

Bzgl. Schloss Nymphenburg würde ich Einwände verstehen, wenn in Blickrichtung Westen Hochhäuser gebaut werden würden. Aber in Richtung Osten - so wie man heute auch den UpTown wahrnimmt - gibt es doch überhaupt keine Sichtachse mehr.

Trotzdem plädiere ich aus in einem anderen Posting genannten Gründen dafür, neben die Paketpost jetzt keine "richtigen" Hochhäuser mehr zu stellen. Da haben wir wirklich bessere Standorte dafür.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.18, 22:04   #84
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.625
Munich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nett
^^
Ok, Verschattung kann ich nachvollziehen. Die läßt sich auch relativ gut und leicht vermeiden.

Aber das mit den Sichtachsen werde ich niemals verstehen, da ja dann Alles was praktisch innerhalb des mittleren Ringes ist, in einer "Sichtachse" liegt. Also generell nur HH, außerhalb des mittleren Ringes, über 100m zuläßt...auch mit HH Studie!

Und das: So leid es mir tud: Wird in KEINER anderen Stadt der Welt, mit einem derartigen Sichtachsen Kult betrieben, wie in München
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.18, 22:28   #85
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.653
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Zitat von Munich_2030 Beitrag anzeigen
Und das: So leid es mir tud: Wird in KEINER anderen Stadt der Welt, mit einem derartigen Sichtachsen Kult betrieben, wie in München
Das mag sein... und jetzt? Ich denke es bringt nichts sich endlos drüber aufzuregen. Projekte die solche wichtigen Sichtbeziehungen beeinträchtigen haben in München einfach Schwierigkeiten, daran wird sich wahrscheinlich auch nicht so schnell etwas ändern.

Positiv finde ich dass man endlich wieder über höhere Gebäude spricht und auch Projekte vor der Tür stehen bei denen das Höhenlimit ein Thema ist. Klingt banal, aber vor ein paar Jahren gab es angeblich nichtmal ein Interesse in München 100m+ zu bauen. Daneben arbeitet man endlich an einer neuen Studie bzw. einem Rahmenplan um Areale für höhere Bebauung zu identifizieren. Auch wenn das alles viel zu spät kommt und zu lange dauert - die Entwicklung ist gut und es passiert was.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.18, 23:56   #86
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.565
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Offtopic:

Zitat:
Zitat Munich_2030:
Alles was praktisch innerhalb des mittleren Ringes ist, in einer "Sichtachse" liegt.
Das eine sind Sichtachsen, das andere Panoramen. Letztere bewahren zu wollen, ist meistens Unfug - auch weil eh schon längst zu spät.

Die Sichtachsen sind aber nicht das Problem, sondern vielmehr Proteste diverser Kleingruppen, bestehend aus den jeweiligen Anwohnern und Lokalmatadoren, die ein Verkehrschaos und unpassende Gebäudevolumina in der Nachbarschaft befürchten. Sichtachsen interessieren den Bürger den zahlreichen Zeitungsberichten / Bürgerversammlungen zufolge nur zweitrangig, dann wenn alles andere nicht mehr hilft und die große Politikbühne benötigt wird (vgl. Kronawitter). Gerade hier aber scheint die Stadt ja offener ggü. >= 100 Meter zu werden.

In Dresden gibt es aktuell auch eine interessante Hochhausdebatte (bzgl. kleineren):

http://www.deutsches-architektur-for...=11481&page=37
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.18, 10:41   #87
Martyn
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 27.08.2008
Ort: München
Beiträge: 693
Martyn ist im DAF berühmtMartyn ist im DAF berühmt
Weitere Artikel der SZ:

Dem Eigentümer schwebe ein kleiner neuer Stadtkern vor, mit allen Nutzungsformen, die in einer Innenstadt relevant sind.

In der Stadtspitze sind mehr als 100 Meter bislang kein Tabu.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen...stor-1.4209348

Und dazu noch ein Kommentar, dass das Festhalten an einem 14 Jahre alten Bürgerentscheid absurd ist, noch dazu bei Projekten, die kilometerweit von den Frauentürmen entfernt sind.
Das sehen die meisten im Forum ja wohl ähnlich.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen...eter-1.4209350
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.18, 16:23   #88
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.625
Munich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nett
Zum städtebaulichen Masterplan von H&dM. Könnte mir vorstellen, daß sie etwas in der Art, wie in Basel planen werden:

https://static.az-cdn.ch/__ip/hMOk2t...de2x-16x9-fill

Die Ergebnisse der HH Studie im Sommer 2019? Häh? Im allerersten Bericht, daß es eine neue HH Studie gebe hieß es, daß bis Herbst 2018 die Ergebnisse vorliegen.

Und jetzt im Somer 2019? Soll das ganze ein Scherz sein? Muß mal den Artikel mit Herbst 2018 raussuchen.

Geändert von Munich_2030 (14.11.18 um 16:46 Uhr)
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.18, 19:09   #89
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.653
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Das würde bedeuten dass der Vorschlag von Herzog & de Meuron wahrscheinlich vor der Hochhausstudie vorliegt. Also entweder stützen sich Entwurf und Hochhausstudie dann gegenseitig oder die Studie kommt zu einem Ergebnis, das Hochhäuser an dieser Stelle nicht vorsieht. Letzteres könnte für den Investor ein ziemliches Problem werden. Von daher verstehe ich nicht, weshalb man nicht erst die Studie abwartet... bis das Areal frei wird vergehen sowieso noch ein paar Jahre.

In meinen Augen fährt die Stadt hier einen gefährlichen Zickzackkurs - erst passiert jahrelang gar nichts, dann wird endlich eine neue Studie angekündigt und jetzt überholt man sich selbst, indem Projekte >100m einfach losgetreten werden.

Was wenn die Hochhausstudie in der Öffentlichkeit und der Presse zerrissen wird? Was wenn sich als direkte Reaktion eine neue Bürgerinitiative formiert? Solche Initiativen gab es vor kurzem in zwei Umlandsgemeinden (Haar und Unterschleißheim), unwahrscheinlich ist das also nicht.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.11.18, 19:39   #90
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.625
Munich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nett
Finde es ganz seltsam, was da aktuell stattfindet. Wie auch die BVK Geschichte. Zuerst war man sich ganz sicher. Dann hat man bei der Infoveranstaltung doch wieder "eingelenkt" und einen Bürgerentscheid angesprochen, der schon längst keine Gültigkeit mehr hat?

Jetzt heißt es hier auch, daß die Büschl Gruppe sich dann eventuell ebenfalls an die 100m Marke halten wird (die gibt es aber schon seit 13 Jahren nicht mehr!) und das H&dM dann wohl nur bis 100m planen dürfen.

Dann das ständige Verschieben der HH Studie. Im Frühjahr 2018 hieß es noch, bis Herbst 2018 lägen erste Ergebnisse vor. Im Sommer sprach man dann vom Frühjahr 2019?

Jetzt heißt es, daß man bis Sommer 2019 damit rechne und ein Architekturbüro damit beauftragt worden sei?

Mit diesem Zick-Zack Kurs tut man sich bestimmt nichts Gutes.

Geändert von Munich_2030 (14.11.18 um 23:28 Uhr)
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:22 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum