Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.08.09, 17:11   #31
Flo-Joe-Do
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 45
Flo-Joe-Do hat die ersten Äste schon erklommen...
In der Wikipedia steht dazu:
Zitat:
Zitat von http://de.wikipedia.org/wiki/RRX
Auswirkungen:

Der unabhängige Fahrgast-Verband Pro Bahn hält zum Thema Rhein-Ruhr-Express folgendes Szenario für realistisch (nicht vollständig; Stand September 2007):[mögliche Fahrplandetails laut Pro Bahn (PDF)]

* Ersatz der heutigen NRW-Express (RE 1) durch RRX-1-Züge mit höherer Ein- und Ausstiegsgeschwindigkeit (keine Doppelstockwagen), Beibehaltung des 1-Stunden-Taktes, flächendeckende Sanierung und Aufwertung der RRX-1-Regionalbahnhöfe.
* Neue RRX-3-Züge auf der Linie Dortmund–Bochum–Essen–Duisburg–Kref eld–Mönchengladbach.
* Ersatz und Verlängerung des heutigen Westfalen-Express (RE 6) durch RRX-6-Züge auf der neuen Linienführung Minden–Bielefeld–Hamm–Dortmund–Boch um–Essen–Duisburg–Düsseldorf–Neuss– Dormagen–Köln–Köln/Bonn Flughafen.
* Ersatz des heutigen Rhein-Emscher-Express (RE 3) durch RE18-Züge auf der neuen Linienführung Münster–Hamm–Dortmund–Herne–Gelsenk irchen–Oberhausen–Duisburg–Düsseldo rf–Mönchengladbach–Aachen

Erreicht werden soll die so geschaffene Verdichtung und Aufwertung des Regionalzug-Angebotes auf einen 15-Minuten-Regionalzug-Takt an allen Regionalbahnhöfen auf der Strecke Dortmund–Bochum–Essen–Duisburg durch Einsparungen beim durchgehenden Fernverkehr im Ruhrgebiet.
Es wird also meistens von Ersatz gesprochen, d.h. dem Kind mehr oder weniger ein anderer Name gegeben. Vielleicht sogar mit Wegfall von einigen Vorort-Bahnhöfen.
Flo-Joe-Do ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 22:37   #32
BuddhaBrot
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 15.06.2009
Ort: Dortmund
Alter: 28
Beiträge: 49
BuddhaBrot befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@ Flo-Joe-Do: So viel ich weiß, fallen keine Vorort-Bahnhöfe weg. Wir könnten hier nun natürlich über den Nutzen dieses Vorgehens diskutieren, aber dafür gibts einen anderen Thread im "Westen"-Forum.

Interessant ist auf jedenfall, das die Brückenkonstruktion wohl 3 Gebäude schneiden wird.
Ob da der Plan nachgebessert wird oder möchte man wirklich das Gelände aufkaufen?
BuddhaBrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.09, 23:25   #33
Flo-Joe-Do
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.06.2009
Ort: Dortmund
Beiträge: 45
Flo-Joe-Do hat die ersten Äste schon erklommen...
Habe die Zugtypen verwechselt, die Vorort-Bahnhöfe sind ja sowieso meistens per Regionalbahn (RB) angebunden und nicht mit Regionalexpress (RE bzw. RRX).

Thema Enteignung:
In anderen Medien habe ich Kommentare gelesen gehabt, dass die Route zu ziemlich steilen Rampen führen könnte.
Dieses war wohl auch einer der Gründe gegen die Metrorapid-Strecke.

Alles klingt schon nach:
Aus RE wird RRX, sonst ändert sich nix. ;-)

Oder die Bahn hofft auf eine hohe Subventionsspritze von Stadt und/oder Land.
Flo-Joe-Do ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.09, 18:26   #34
LuXor
[Mitglied]
 
Registriert seit: 20.08.2008
Ort: Metro.Ruhr Dortmund
Beiträge: 165
LuXor könnte bald berühmt werden
Umbauarbeiten nicht vor 2017 beendet

-Hoffnung auf einen baldigen 2.Bauabschnitt können begraben werden

-DB rechnet nicht auf einen Baustart vor 2013/2014

-Einen komplett umgebauten, behindertengerechten Hauptbahnhof wird es damit nicht vor dem Jahr 2017 geben.

-Als Grund wird der Rhein-Ruhr Express genannt

-Weil durch ihn viele Bahnhöfe umgestaltet werden müssen/Gleisbett

-Der Bau wird somit nicht vor 2015 starten

-Ohne RRX wäre eine großzügige Tunnel-Lösung nicht zu realisieren, stellt Deutschlands oberster Bahnhofs-Chef klar und somit rückt ein baldiger Umbau in weite ferne.

-Desweiteren verteidigt der DB Chef,die Bahnhofsfassade. Msan sei schließlich auf viele Wünsche eingegangen.

Quelle:

http://www.ruhrnachrichten.de/lokale...;art930,694339


Ich bin ehrlich gesagt sprachlos,wie mit dem Dortmunder HBF umgegangen wird und bevor ich i-was falsches sage und hier gesperrt werde sage ich lieber gar nichts!!! Bin einfach nur maßlos wütend

Wenn der 2.BAA startet,ist die Bahnhofshalle doch schon wieder fällig und kann abgerissen worden. So haben wir nie einen richtigen schicken,Neuen Modernen HBF

Ohhh du glückliches Essen!!!!!!
Hätte mal gerne zu der Verfahrensweise der DB,auch Stimmen aus dem Essener Forum oder auch gerne von Berlinern oder Frankfurtern
LuXor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.09, 18:55   #35
dokom21
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 12.06.2009
Ort: Dortmund City
Alter: 42
Beiträge: 73
dokom21 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Weitere ACHT Jahre Dreckstall!!!

Für mich ist das alles nur noch COMEDY! Nachvollziehbar sind die Aussagen der Bahn schon lange nicht mehr.
Jetzt bleiben wir also noch min. 8Jahre auf unserem DRECKSTALL sitzen! Danke Herr Dr. Zeug! Außerdem kann ich dieses DB Geschwafel langsam nicht mehr hören. Seid Jahren nichts als Ausreden und Vertröstungen.
Wenn die Bahn von einer Fertigstellung in 2017 spricht kann man von 2019-20 ausgehen. Irgendetwas kommt bestimmt noch dazwischen, was den Zeitplan dann zum x-ten Male verhageln wird! Hundertprozentig
dokom21 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.09, 13:13   #36
marhanse
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von marhanse
 
Registriert seit: 09.10.2009
Ort: Lippstadt
Alter: 48
Beiträge: 12
marhanse befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Dortmunder Sohn

Hallo
Tolles Forum..da bekommt man wenigstens mal mit was alles so in Dortmund gebaut wird.
Vor allem die guten Fotos,so kann ich auch an dem ganzen Projekt teilhaben.Danke an den/die Fotografen..!
Webcams werden es in Dortmund ja auch nicht MEHR, Karstadt hatte ja anscheinend kein Geld mehr für die Webcam am Hansaplatz und das wenn der Baum demnächst wieder steht...könnte ja Werbung für Dortmund sein..!

So, erstmal zu mir, ich bin 39 Jahre alt, habe eine 18 Jahre alte Tochter und eine Frau die ich über alles Liebe und mit der ich dieses Jahr 20 Jahre glücklich verheiratet bin. Geboren bin ich in Dortmund (Eving)und habe dort auch meine Jugend verbracht.Wir bewohnen in Lippstadt ein Eigenheim.Ich habe in der größten forensischen Klinik Deutschlands in Lippstadt gearbeitet. Leider bin ich vor einigen Jahren an MS erkrankt,was mit einem leichten Humpeln anfing,hat sich so verschlechtert, das ich mittlerweile massive Probleme beim Gehen bekommen habe und auf Technische Unterstützung (E-Rollstuhl) angewiesen bin.
Jetzt wurde ich berentet und dank meiner Jahrelangen Vorsorge geht es uns aber gut.

Ich hatte mich aufgrund meiner Behinderung schon so gefreut den HBF nutzen zu könnenund mal öfter entspannt in meine Geburtsstadt zu kommen, vor allem da unser Abfahrtbahnhof in Soest dieses Jahr endlich mit Aufzügen ausgerüstet wurde.(Lippstadt->Soest->Dortmund).
Ich finde es eine Unverschämt, das man sich nachdem es so gut angefangen hat, jetzt so ein Ding mit der Bauzeit leistet.Gerne würden wir öfter mit der Bahn kommen, da meine Frau nicht so gerne mit dem Wagen fährt.
Also bleibt dem Rollifahrer wieder nur die Erniedrigung mit der Bitte um fremde Hilfe (Bahnhofsmission) mit dem Lastenaufzug von oder zu den Gleisen gebracht zu werden.
Und das für eine Stadt wie Dortmund.

Geändert von marhanse (09.10.09 um 22:38 Uhr)
marhanse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.09, 14:11   #37
butschel
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 31.05.2009
Ort: Bo/B
Beiträge: 87
butschel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Willkommen Marhanse!

Es stimmt, es ist eben nicht nur Comedy, wenn die Bahn sich so verhält wie jetzt in Dortmund. Es ist dafür viel zu traurig.
Was möglich ist, wenn der Wille vorhanden ist, sieht man an fast jedem Provinzbahnhof der mittelgroßen Städte in den neuen Bundesländern oder in Berlin. (Südkreuz, HBF, Gesundbrunnen). Schlimm, dass die 2.größte Stadt in NRW so stiefmütterlich behandelt wird! Nicht außer Acht zu lassen ist dabei, dass Dortmund dadruch für Gäste und potenziellen Shopping-Besuchern aus dem Umland nicht gerade attraktiver wird. Das schadet dem Ansehen, dem Kulturleben (auch 2010) und dem Einzelhandel der Stadt.
butschel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.09, 15:36   #38
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
@marhanse

Auch von mir ein herzliches Willkommen! Zuerst einmal halte ich deine Kritik in allen Punkten für gerechtfertigt. Gerade für Menschen mit Behinderungen dürfte das Verhalten der Bahn ja fast schon ein Schlag ins Gesicht sein. Und das ausgerechnet von einem Staatsbetrieb.

Vielleicht, ich weiß ich hab leicht reden, kann man das Ganze aber auch als Chance sehen. Grund sind die veranschlagten Gesamtumbaukosten von 500 - 600 Mio. €. Daher bin ich mir nicht so sicher, ob Dortmund unter dem Strich wirklich stiefmütterlich behandelt wird. Ich denke über die bundesweite Bedeutung des Dortmunder Hbfs gibt es keine zwei Meinungen, siehe die gestrige Sperrung aufgrund einer vermeintlichen Kofferbombe. - Dortmund ist nach Köln der wichtigste Knotenpunkt/Fernbahnhof in NRW. - Soll heißen: Kommt der politisch gewollte RRX, steht einem "großen Wurf" nicht mehr viel im Wege (siehe die Umgestaltung/Umstrukturieung der gesamten Gleisanlagen, die neuen Zugänge für die Stadtbahn und selbstverständlich die Erweiterung des Passanten-Tunnels). Ein anderer durchaus erwähnungswürdiger Aspekt: Der Dortmunder Hbf ist der einzige Bahnhof bei dem RRX und Umbau als eine Einheit gesehen wird. d.h. Die bereits begonnen Planungen verlaufen parallel. Diese Tatsache wird enorme/tief greifende Konsequenzen haben. Fazit: Ich werde einen Teufel tun und diesen amateurhaft geführten Staatskonzern zu verteidigen, aber ich warte lieber ein, zwei Jahre länger bevor der zweite Bauabschnitt für die gleiche Ernüchterung sorgt, wie der erste.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.09, 22:17   #39
butschel
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 31.05.2009
Ort: Bo/B
Beiträge: 87
butschel ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
naja, Städte wie Erfurt, Leipzig, Dresden, Vororte von Berlin, Mainz, Stuttgart, sogar Bochum (wenn auch nicht wirklich beeindruckend) haben eine Renovierung ihres Bahnhofes bekommen. Erst jetzt wird in Dortmund damit begonnen und dann muss man zweifelsfrei konstatieren, dass die Bahn offenbar nur mit halbem Herzen dabei ist. Wenn das nicht stiefmütterlich ist, dann weiß ich auch nicht...
Leider. Überhaupt ist es schade, dass diese Region weder wirtschaftlich, noch politisch und wenn überhaupt dann vielleicht so langsam kulturell ein weng ernst genommen wird. Das könnte aufgrund der Historie und der größe durchaus besser sein.
butschel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.09, 00:17   #40
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
@butschel

Der einzige Grund warum Dortmund "erst jetzt dran ist", ist das gescheiterte 3do-Projekt. Die Stadt hat rückblickend zulange auf die Umsetzung der Pläne gesetzt, ansonsten wäre im Fahrwasser der WM2006 schon einiges möglich gewesen. Unter dem Strich muss man leider sagen, dass acht Jahre Planung für die Katz waren.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.10, 19:21   #41
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
RRX-Trouble

Die, ich nenne es mal Umgereimtheiten in Sachen RRX, sorgen auch oder gerade in Dortmund für Verunsicherung. - Bekanntlich werden die Planungen zum RRX sowie zum zweitem Bauabschnitt des Hauptbahnhofes (100 Mio. € für die Umgestaltung des Hbfs + ca. 30 Mio. € für die der Stadtbahnhaltestelle; geplanter Baubeginn 2013/14, geplante Fertigstellung 2017) aufeinander abgestimmt. - Dazu ein Bahnsprecher: "Wir streben die Einleitung der Planfeststellung nach wie vor im Jahr 2011 an. So ergäben sich auch für den Dortmunder Hauptbahnhof keine neuen Entwicklungen." Die Kosten für den RRX belaufen sich nach letzten Schätzungen auf zwei Mrd. €, 600 Mio. € müssen alleine in Dortmund investiert werden.

derWesten.de
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.10, 00:46   #42
tino27
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: da wos schön ist
Alter: 35
Beiträge: 264
tino27 sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich hab mal ne Frage zum Nordausgang und dem Platz davor.

Gabs dazu mal Überlegungen, was man da alle machen kann? Gerade in Verbindung mit der Umlegung des Fernbusbahnhofes.

Ich persönlich hätte unter dem gesamten Platz eine mehrstöckige Tiefgarage gebaut mit 30min kostenlos Parken auf dem obersten Deck. Darüber den Busbahnhof komplett überdacht mit Verbinding zum Bahnhof. Die jetzige Straße auch viel kleiner und Einbahnstraße und nur für Taxis und zum kurzzeitigen Entladen/Einladen (wobei das immer schwierig ist).
tino27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.10, 10:34   #43
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
@tino27

Bezüglich der Nordseite kann ich Folgendes beisteuern: Der Busbahnhof soll weiterhin nach den Plänen des Düsseldorfer Büros Fritschi-Stahl-Baum errichtet werden. Genau jene Pläne also, die im Fahrwasser der "3do-Maßnahme" erarbeitet wurden. - Anmerkung: Ich habe schon des Öfteren versucht exakte + verlässliche Infos herauszubekommen, bisher aber leider vergebens.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.10, 10:37   #44
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Ausbau der U-Bahnhaltestelle Hbf

Das Stadtbahnbauamt und die Dortmunder Stadtwerke sind sich uneins bezüglich dem Um-/Ausbau der U-Bahnhaltestelle Hbf. Ginge es nach dem Stadtbahnbauamt sollen insgesamt 87 Mio. € (!) investiert werden (Bahnsteige sollen verbreitert werden, eine Tunnelanlage zum RRX soll errichtet werden, Bau eines Zusatzgleises auf der westlichen und Bau eines Zusatzgleises auf der östlichen Seite). Die Stadtwerke treten auf die Kostenbremse. So "mache es wenig Sinn, in zwei Baustufen zwei neue Gleise für 65 Mio Euro zu bauen, wenn der Vorteil einer schnelleren Abfertigung am Hbf bei den nachfolgenden Haltestellen ausgebremst werde, weil dort keine Zusatzkapazitäten geschaffen werden".

WAZ
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.10, 19:57   #45
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Ausbau der U-Bahnhaltestelle Hbf

Zwischen den Stadtwerken und dem Stadtbahnbauamt rumort es weiterhin, siehe auch den vorherigen Beitrag. - Ich bin der Meinung, dass das Stadtbahnbauamt übers Ziel hinaus schießt. Natürlich sind Verbesserungen dringend nötig, allerdings sind die ins Spiel gebrachten 87 Mio. € klar eine Nummer zu groß: Die zusätzlichen Gleise bringen offensichtlich keine konkreten Vorteile, vielmehr sollte das Hauptaugenmerk auf verbreiterte Bahnsteige und auf den Tunnel zu den RRX-Gleisen gerichtet werden. -

WR
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:23 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum