Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.10.12, 13:37   #121
dojul
Mitglied

 
Benutzerbild von dojul
 
Registriert seit: 19.05.2009
Ort: Dortmund
Alter: 27
Beiträge: 179
dojul befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Seltsam, die sowohl hier im Dortmund/Bochum-Forum als auch die im Essen/Duisburg geposteten Artikel der WAZ / WR sind nicht mehr aufrufbar. Das ist sehr ungewöhnlich. Stimmen die dort genannten Pläne etwa doch nicht? Es wäre gut für den Dortmunder Hauptbahnhof, wobei der Duisburger Hbf auch eine Sanierung absolut nötig hat.
__________________
Dortmund ist schön
dojul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.12, 13:40   #122
FrankDTM
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von FrankDTM
 
Registriert seit: 27.07.2010
Ort: Dortmund
Alter: 49
Beiträge: 65
FrankDTM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Politik

Ich kann mich hier nur nochmal wiederholen. Solange die Politik (und zwar die aus Düsseldorf und Berlin) nicht einschreitet, wird in Dortmund nichts passieren. Hier geht es um den Nasenfaktor und aus irgendwelchen Gründen hat Dortmund hier das Nachsehen. Die Wähler haben zwar Frau Kraft zur Ministerpräsidentin gewählt, aber aus Dank dafür wird von Ihr u.a. der Flughafen beschnitten und beim Thema Bahnhof kommt gar nichts. Da passt Sie sich 1:1 dem Vorgänger Rüttgers an.
Vielleicht muß es hier auch erstmal zu einem großen Brand mit Todesfällen (wie am alten Düsseldorfer Flughafen ) kommen, bis man die beengten Tunnelverhältnisse am HBf beseitigt. Vor 2018 (wenn überhaupt) sehe ich hier keine Bagger anrücken.
FrankDTM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.12, 14:28   #123
tino27
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: da wos schön ist
Alter: 35
Beiträge: 264
tino27 sitzt schon auf dem ersten Ast
100jähriger Geburtstag

Der jetzige Bahnhof hat noch 40 Jahre bis zum 100-jährigen und irgendwie hab ich das Gefühl, das schafft er auch. Man kann nur hoffen, dass es vlt doch noch ein Entwurf, wie der von viewdoo schafft,wobei ich hier auch noch einiges überarbeiten würde.

http://www.viewdoo.de/html/aktuelles_projekt.html
__________________
Der Ingenieur, beraten durch das Gesetz der Sparsamkeit und geleitet durch Berechnungen, versetzt uns in Einklang mit den Gesetzen des Universums. Er erreicht die Harmonie.
tino27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.12, 14:51   #124
Nefiew
Mitglied

 
Benutzerbild von Nefiew
 
Registriert seit: 30.05.2005
Ort: Dortmund
Alter: 34
Beiträge: 171
Nefiew könnte bald berühmt werden
Den "Viewdoo"-Entwurf finde ich persönlich auch gelungen. Er wirkt sehr elegant und besser als alles was zurzeit dort zu sehen ist. Allerdings denke ich nicht, das Dortmund jemals einen ansprechenden Bahnhof bekommen wird. Die Chance wurde mit UFO & 3do vertan. Die DB hat die Realisierung beider Projekte stets mit verschiedenen Hürden zu verhindern gewusst und damit klar gemacht, das Dortmund einen solchen Bahnhof anscheinend nach Meinung der DB nicht verdient.

Der Umbau des restlichen Bahnhofes wird kommen, da bin ich mir ziemlich sicher. Allerdings wird dann nur das saniert und behoben/verbessert, was wirklich nicht mehr tragbar ist. Eine zweckmäßige Sanierung sozusagen.

Von einem Wellendach wie in Duisburg angedacht oder ähnlichem, brauchen wir hier gar nicht zu träumen. So etwas wird es niemals in Dortmund geben...
Nefiew ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.12, 15:23   #125
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.638
Duis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein Lichtblick
@dojul

Ich habe gerade mal bei Der Westen geschaut. Der im Essen/Duisburg-Forum gepostete Artikel ist unter einem anderen Link abrufbar (siehe hier).

Bei der Suche bin ich auf einen weiteren Artikel vom letzten Freitag gestoßen, der Dortmund ein wenig Hoffnung machen sollte. Demnach will die Bahn ab 2016 100 Millionen Euro in den zweiten Bauabschnitt investieren will. In die Maßnahme sollen die Sanierung des Nordausgangs fallen sowie der barrierefreie Ausbau der Bahnsteige und die Verbreiterung des Personentunnels.

Hoffentlich kommt es bei der Realisierung nicht zu Verzögerungen, denn der Dortmunder Hauptbahnhof hat wie der Duisburger Bahnhof die wichtige Funktion als Eingangstor ins Ruhrgebiet und sollte dieser mit einem angemessenen Erscheinungsbild gerecht werden. Dementsprechend wäre es auch wünschenswert, wenn die Umsetzung nicht so lieblos erfolgt wie in Essen.

Quelle: Bahnhofsumbau und Totalsperrungen - Was die Bahn im Revier plant (Der Westen vom 19. Oktober 2012)
__________________
Liebe kennt keine Liga - einmal Zebra, immer Zebra!
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.12, 15:23   #126
DoHamHro
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von DoHamHro
 
Registriert seit: 29.06.2009
Ort: Bochum
Beiträge: 71
DoHamHro befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich schließe mich den pessimistischen Vorrednern an: Es wird zwar irgendwann (ab 2020) eine irgendwie geartete Sanierung / Renovierung / Verbreiterung geben. Ich denke aber auch mit 90 % Wahrscheinlichkeit, dass die Lösung in keinerlei Verbindung zu unseren Wünschen hier stehen wird. Das würde ja auch gar nicht zu der Bahnhofshalle passen. Da wirds nix mit Wellendach oder sonst wie ansehnlichen Gebäudeformen geben.

Das wird eine reine Instandsetzung der Gleise und Bahnsteige sowie Dächer.

GANZ allerdings geb ich die Hoffnung nicht auf, dass nicht doch etwas Überraschendes passiert. Ich baue da auf das DFB Museum. Mit seiner Strahlkraft könne sich die Bahn vll doch noch genötigt sehen, etwas am Hbf. zu verändern. Denn dann kommen auch vermehrt Auswärtige nach Dortmund, und der Bhf ist das Erste, was sie empfängt.

Aber so schmerzfrei, wie die Bahn sich bisher gezeigt hat, wird sie sich davon vll. auch nicht beeinflussen lassen.

Und schließlich bleibt bei den Besuchern eher in Erinnerung, dass die Stadt Dortmund einen furchtbaren Bahnhof hat, als dass die Schuld bei der Bahn als Verantwortliche gesehen wird.
DoHamHro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.12, 10:57   #127
Bedenkenträger
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Dortmund
Alter: 39
Beiträge: 81
Bedenkenträger sitzt schon auf dem ersten Ast
Qualität statt Zeitpunkt

Genauso wichtig wie die Frage des Zeitpunktes und des großen Entwurfs halte ich die Frage der Qualität der Sanierung. Am Essener Bahnhof kann man erkennen, dass eine Sanierung der Bahn auch als Strafe für die Nutzer enden kann. Statt Granit und Edelstahl wie in Köln oder Hamburg gabs Beton und Gussasphalt.

An der Faserzementfassade mit den Schlitzen für Kippenreste und dem auch hier z.T. verwendeten Gussasphalt kann man erkennen, dass in Dortmund wohl auch materialtechnisch nichts großes geplant ist. Erschüttert bin ich auch, wie wenig die Bahn diesen sanierten Teil pflegt. Wo viel Menschen durchlaufen entsteht halt auch ohne mutwillige Beschmutzung viel Dreck.
Bedenkenträger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.12, 11:15   #128
dojul
Mitglied

 
Benutzerbild von dojul
 
Registriert seit: 19.05.2009
Ort: Dortmund
Alter: 27
Beiträge: 179
dojul befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Dieser Artikel gespickt mit Aussagen der von der DB zuständigen Personen lässt doch hoffen, denn der Umbau des Dortmunder Hauptbahnhofes soll nicht ausgebremst werden:

http://www.derwesten.de/staedte/dort...id7219942.html
__________________
Dortmund ist schön
dojul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.12, 12:09   #129
FrankDTM
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von FrankDTM
 
Registriert seit: 27.07.2010
Ort: Dortmund
Alter: 49
Beiträge: 65
FrankDTM befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^

Alles nur leeres Geschwätz. Keine Konkretisierung oder gar Festlegung. Alles nur Lippenbekenntnisse. Und wie man mit den geplanten 100 Mio bei den genannten Maßnahmen auskommen will, ist mir auch schleierhaft. Da wird dann wohl wieder die billigste Variante kommen (siehe Essen).
FrankDTM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.12, 14:26   #130
tino27
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: da wos schön ist
Alter: 35
Beiträge: 264
tino27 sitzt schon auf dem ersten Ast
Seh ich genauso. Es ist eigentlich eine Schande, wie die größte Metropolregion Deutschlands und eine der größten in Europa abgespeist wird. Gerade wenn man bedenkt, welche Denkmäler sich die Bahn in Berlin und Stuttgart ohne jede Notwendigkeit errichtet. Ich habe aber schon lange aufgehört, mich über die Entscheidungen der Bahn aufzuregen, sondern nehme es nur noch mit Humor. Anders ist das nicht mehr zu ertragen, wenn einem etwas an dem Thema gelegen ist.
__________________
Der Ingenieur, beraten durch das Gesetz der Sparsamkeit und geleitet durch Berechnungen, versetzt uns in Einklang mit den Gesetzen des Universums. Er erreicht die Harmonie.
tino27 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.12, 17:44   #131
DoHamHro
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von DoHamHro
 
Registriert seit: 29.06.2009
Ort: Bochum
Beiträge: 71
DoHamHro befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Da der Kanon hinsichtlich des Hbf. ja einheitlich ist, möchte ich anregen, dass jeder seine Visionen oder Vorstellungen (vll. falscher Thread) hinsichtlich des Bahnhofsausbaus / -neubau / -sanierung hier vorstellt und beschreibt.

Vielleicht kann man diese ja in einem späteren Schritt sogar visualisieren. Und wenn daraus eine hinreichend konkrete Vorstellung wurde, kann man damit vielleicht auch Gehör in der Öffentlichkeit und schlussendlich bei der Bahn finden? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Leutz von der Bahn blind durchs Internet gehen, egal wer da für die Planung verantwortlich ist. Irgendwo müssen die auch ihre Ideen herkriegen.

Schluss mit Reagieren. Wir Dortmunder sollten agieren.
DoHamHro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.12, 18:40   #132
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 539
Kieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein Lichtblick
Die entscheidende Frage ist doch wohl, wann es endlich losgeht und ob die Bahn ihre Terminzusagen endlich auch einmal einhalten wird.

Im Grunde ist doch klar, was einen in Dortmund erwarten wird. Soviel neue Fassade wird es am Nordausgang nicht geben, was soll man da also groß visualisieren. Bei der inneren Gestaltung erwarte ich, dass man sich z.B. beim Bodenbelag der schon umgebauten Bahnhofshalle anschließt. Die Seiten werden vor allem mit lukrativen Ladenzeilen versehen werden.
Und ich denke nicht, dass uns nach den schlechten Erfahrungen mit Essen nochmal Gussasphalt auf den Bahnsteigen erwartet. Aufzugsanlagen sehen in Stahl/Glas fast überall gleich aus.

Wenn man mal den vergleichbaren Umbau der Verkehrsstation in Münster heranzieht. Hat man in etwa ne Vorstellung, was einen in Dortmund erwarten kann. In Münster kommt man mit 38 Mio aus. Für die 100 Mio die in Dortmund vorgesehen sind dürfte es somit wohl für Tunnelaufweitung, neue Bahnhofshalle Nordseite, Aufzugsanlagen/Rolltreppen und neue Bahnsteige reichen. Eine komplett neue Überdachung für die Bahnsteige wird's dafür nicht geben (die neue in Duisburg kostet ja allein schon 120 mio), allenfalls Bahnsteig Gleis 26/31 wird nen neues einfaches Dach erhalten.
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.12, 20:19   #133
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Sturm im Wasserglas

In diesem, von Du.isburg.er bereits verlinkten Artikel, wird eine DB-Pressesprecherin wie folgt zitiert: "Die mehrjährige Baubetriebsplanung muss bei großen Projekten abgestimmt werden, daraus eine Verschiebung des Bahnhofumbaus in Dortmund zu interpretieren ist falsch."

Was uns erwartet, beschreibt Kieselgur trefflich. Eine Neiddebatte à la "Warum Stuttgart und nicht wir?" halte ich hingegen für unangebracht bzw. nicht zielführend. Warum? Stuttgart hat im Ländle selbstredend eine viel höhere politische und wirtschaftliche Gewichtung als Köln, Düsseldorf, Essen oder Dortmund in NRW.
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.12, 22:08   #134
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 539
Kieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein Lichtblick
Wenn man sich mal dieses - etwas ältere (inzwischen ist ja sowohl das Empfangsgebäude vorn umgebaut als auch am Nordausgang der Busbahnhof entstanden) - Schrägluftbild von Bing anschaut, welches den Nordausgang zeigt kann man sich ungefähr vorstellen, wie es nach dem Umbau von außen aussehen wird. Von der Fassade wurde ja schon eine (na ja etwas billige) Visualisierung gezeigt. Siehe hier. Das diese Fassade wesentlich anders aussehen wird, bezweifel ich. Sieht soweit gut aus. Über das Fassadenmaterial kannn man spekulieren - Sandstein wär schön - mein Vorschlag wär Klinker (gibt's in verschiedensten Farben), der wär nun auch nicht so teuer. Die Bahnsteige werden wohl ihre Farbe zur momentanen Bahnlieblingsfarbe grau wechseln (Pflastersteine). Die kürzeren Bahnsteigdächer werden wohl verlängert - das am letzten Gleis erneuert. Sowie dort auch der ganze Bahnsteig, da er ja auch für den RXX verbreitert werden muss.

Das alte Gebäude hinter Gleis 31 (32) wird wohl abgerissen, es steht ja auch überm Haupttunnel. Wie groß und breit die nördliche Bahnhofshalle und der Querschlag zur Stadtbahn wird, bleibt die Frage. Die Bahn mag ja noch so betonen, dass sie den Querschlag nicht für ihre Zwecke braucht und man diesen nur auf Wunsch von Stadt und Land bauen würde. Letzlich ist dies aber nur ein Spiel um Geld! (wer bezahlt wieviel) Für die Bahn ist jeder m² vermietbare Fläche wichtig, insofern würde ihr eine Ladenzeile an dieser Halle / Querschlag nutzen. Daher glaube ich man wird eine Ladenzeile bauen. Wie ich bereits schon erwähnt hab, muss man an der Rückseite eh gut reinbaggern - nen paar Meter mehr oder weniger dürften da baukostenmäßig nicht viel Unterschied machen.

Man erkennt auf dem Bild auch, dass es im Grunde nicht soviel Aufwand sein kann, einen direkten Zugang von der Stadtbahn zum letzten Bahnsteig zu bauen - auch hier sicher das Spiel - wer bezahlt's!

Die Fläche auf dem Bahndamm hinter dem abzureißenden Gebäude, wo auf dem Bild viele Autos parken, könnte ich mir ein hübsches kleines Hochhaus (Hotel/Büros) mit Foyer zur Bahnhofshalle und zur Paul-Winzen-Straße vorstellen. Sozusagen als Pendant zum geplanten Neubau auf der Südseite. Das würde aber mit dem Bahnhofsumbau erstmal nichts zu tun haben.
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.12, 18:23   #135
Nick
Noch nicht bestätigt!
 
Registriert seit: 27.11.2008
Ort: .....
Beiträge: 3.576
Nick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nettNick ist einfach richtig nett
Ausführungsbeschluss U-Bahn-Station Hauptbahnhof

  • Der Stadtrat beschloss die Ausführung in seiner Sitzung am 15. November
  • Investiert werden rund 37 Mio. EUR
  • Zunächst wird die Bahnsteigerweiterung im Rohbau durchgeführt
  • Sie erfolgt in geschlossener, bergmännischer Bauweise unter laufendem DB- und Stadtbahnbetrieb
  • Mitte 2013 sollen die Arbeiten vor Ort beginnen
  • Zunächst sind vorlaufende Arbeiten wie Baugrundverbesserungen und Kampfmitteluntersuchungen notwendig
  • Das Projekt soll 2019 abgeschlossen sein
  • Stadt Dortmund


    Quelle: Stadt Dortmund
Nick ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:48 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum